1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Adobe: Photoshop läuft auf…
  6. T…

Um dann maximal 1280x1024 kleine Bilder zu bearbeiten mit dem nicht vorhandenen RAM? (kT.)

Am 17. Juli erscheint Ghost of Tsushima; Assassin's Creed Valhalla und Watch Dogs Legions konnten wir auch gerade länger anspielen - Anlass genug, um über Actionspiele, neue Games und die Next-Gen-Konsolen zu sprechen! Unser Chef-Abenteurer Peter Steinlechner stellt sich einer neuen Challenge: euren Fragen.
Er wird sie am 16. Juli von 14 Uhr bis 16 Uhr beantworten.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Selbst PhotoShop Touch...

    Autor: nykiel.marek 30.09.14 - 14:56

    Die Ebenen sind toll, aber man kann wohl alles übertreiben :)
    LG, MN

  2. Re: Selbst PhotoShop Touch...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 30.09.14 - 15:02

    Es kommt halt immer darauf an, welche Techniken jemand anwendet. Das ist ja auch jedem selbst überlassen. Wenn jemand lieber mit vielen Ebenen arbeitet, die dann auch noch groß werden (die passen sich ja Speichertechnisch an die "bemalte" Fläche an), muss jemand eben tiefer in die Tasche greifen für eine Hardware, die dieses Spielchen auch mit macht.

    Und da gehört DEFINITIV kein Chromebook dazu - aber sicherlich ein Cloud-Server.

    Grüße vom Planeten Deviluke!



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 30.09.14 15:03 durch Lala Satalin Deviluke.

  3. Re: virtueller Speicher...

    Autor: Anonymer Nutzer 30.09.14 - 15:35

    > In dem Konsumer- und Profibereichen mag aber jemand, der Linux nutzt oder
    > ein MacBook hat nicht unbedingt mehr als 8 GByte RAM brauchen. Daher ist es
    > doch nicht verwerflich sich nicht vorstellen zu können, wozu man dort mehr
    > brauchen könnte...

    Es ist auch nicht verwerflich unreflektierte Glaubensbekenntnisse über die Anwendungsszenarien fremder Leute zu machen! Das ist total normal und ein Zeichen für fundierte Diskussionen!


    > Beiträge über Microsoft Windows zu lesen oder selber Erfahrung mit der
    > Materie zu sammeln sind zwei völlig unterschiedliche Paar Schuhe.

    Reicht dir jahrzehntelange Erfahrung in Anwendungsentwicklung? Zahlreiche umgesetzte Großprojekte? Wäre besser gewesen wenn ich darüber nur gelesen hätte... dann würde ich den Dummfug vermutlich auch noch glauben der vom Microsoft-Marketing verbreitet wird.

    > Klar kann man Malware auf Windows-Rechnern bekommen. Das kannst du auf
    > Linux und OSX aber genauso. Man muss dabei sogar die gleichen Fehler
    > machen!

    Du möchtest das verhältnismäßig größere Malware-Problem von Windows also bestreiten. Mach das. Ist echt deine Sache!

  4. Re: virtueller Speicher...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 30.09.14 - 16:15

    Versuchsperson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > In dem Konsumer- und Profibereichen mag aber jemand, der Linux nutzt
    > oder
    > > ein MacBook hat nicht unbedingt mehr als 8 GByte RAM brauchen. Daher ist
    > es
    > > doch nicht verwerflich sich nicht vorstellen zu können, wozu man dort
    > mehr
    > > brauchen könnte...
    >
    > Es ist auch nicht verwerflich unreflektierte Glaubensbekenntnisse über die
    > Anwendungsszenarien fremder Leute zu machen! Das ist total normal und ein
    > Zeichen für fundierte Diskussionen!

    Wenn Du nicht damit herausrückst, was Du genau verwendest? So bleibt einem doch nichts anderes übrig...

    > > Beiträge über Microsoft Windows zu lesen oder selber Erfahrung mit der
    > > Materie zu sammeln sind zwei völlig unterschiedliche Paar Schuhe.
    >
    > Reicht dir jahrzehntelange Erfahrung in Anwendungsentwicklung? Zahlreiche
    > umgesetzte Großprojekte? Wäre besser gewesen wenn ich darüber nur gelesen
    > hätte... dann würde ich den Dummfug vermutlich auch noch glauben der vom
    > Microsoft-Marketing verbreitet wird.

    Dann hattest Du in deiner Software wohl gravierende Lücken. Oder die Tools, die dafür verwendet wurden (z.B. Java) haben gravierende Lücken. Ich selber bin auch Anwendungsentwickler, aber in einem ganz anderen Bereich, bei dem das unterliegende OS völlig egal ist und wo es viel extremere Absicherungen gibt.

    Außerdem hast Du selber bis eben noch ausschließlich behauptet, gelesen zu haben und auch nichts von irgendwelcher Praxiserfahrung mit Windows erwähnt. Daher kann ich Dir die "jahrzehntelange Erfahrung" nur noch sehr schwer abkaufen...

    > > Klar kann man Malware auf Windows-Rechnern bekommen. Das kannst du auf
    > > Linux und OSX aber genauso. Man muss dabei sogar die gleichen Fehler
    > > machen!
    >
    > Du möchtest das verhältnismäßig größere Malware-Problem von Windows also
    > bestreiten. Mach das. Ist echt deine Sache!

    Nein das tue ich nicht. Ich hatte jedoch keine Probleme. Dann mache ich wohl etwas falsch richtig.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  5. Re: Um dann maximal 1280x1024 kleine Bilder zu bearbeiten mit dem nicht vorhandenen RAM? (kT.)

    Autor: keböb 30.09.14 - 17:07

    Dann nutzt du definitiv die falsche Remotelösung für sowas.

  6. Re: Um dann maximal 1280x1024 kleine Bilder zu bearbeiten mit dem nicht vorhandenen RAM? (kT.)

    Autor: Lala Satalin Deviluke 30.09.14 - 17:21

    Überzeuge mal den Kunden die "richtige" Remotelösung zu installieren. Da geht Verschlüsselung und Sicherheit vor.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  7. Re: virtueller Speicher...

    Autor: Anonymer Nutzer 30.09.14 - 17:33

    Keine Ahnung auf welche Beiträge du immer unter meinen Beiträgen antwortest... ich lese ständig von Dir über irgendwelche Dinge die ich behauptet haben soll.

  8. Re: virtueller Speicher...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 30.09.14 - 18:16

    Ich schrieb:
    > Da Du keine lieferst, gehe ich mal davon aus, dass du einfach ein
    > schlechter Verliere bist und meine Argumentation

    > Versuchsperson 30.09.14 - 14:36:
    > Argu... äh was? Mist - da muss ich irgendwie die falschen Beiträge gelesen haben.

    Hier basiert dein Wissen über Windows noch aus gelesenen Beiträgen. Jetzt behauptest Du Du hättest jahrzehntelange Berufserfahrung mit Windows. Das ist ein Widerspruch in sich. So jemanden kann man nicht mehr ernst nehmen.

    Außerdem: Alle Ansichten außer der Threadansicht gehören verboten!

    https://forum.golem.de/read.php?86668,3898613,3898613,sv=3#msg-3898613

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  9. Re: Selbst PhotoShop Touch...

    Autor: Anonymer Nutzer 30.09.14 - 19:30

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch mit bis zu 200 Ebenen?
    >
    > Manche Bekannte von mir sind wahre "Ebenen-Messies". :D


    Nein,die haben nur die Funktionsweise von Photoshop nicht
    verstanden.

  10. Re: Selbst PhotoShop Touch...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 01.10.14 - 09:00

    Das ist vollkommener Bullshit. Es gibt verschiedene Wege, die zum Ziel führen. Und jeder hat seine eigene Art und Weise etwas zu bewerkstelligen.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landkreis Potsdam-Mittelmark, Teltow
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Düsseldorf
  3. Hays AG, Illertissen
  4. Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser, Isernhagen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.656,19€ (Bestpreis!)
  2. (aktuell u. a. WD Blue SN550 NVMe 1 TB für 112,10€, Crucial MX500 1TB SSD für 98,45€, Seagate...
  3. (u. a. Deal des Tages: Honor MagicBook 15 15,6 Zoll Full-HD-IPS Ryzen 5 für 548,53€, Asus ROG...
  4. (u. a. be quiet! Dark Rock Pro TR4 CPU-Kühler für 62,90€, be quiet! Dark Base Pro 900 rev.2 Big...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kumpan im Test: Aussehen von gestern, Technik von morgen
Kumpan im Test
Aussehen von gestern, Technik von morgen

Mit der Marke Kumpan Electric wollen drei Brüder aus Remagen den Markt für elektrische Roller erobern. Sie setzen auf den Look der deutschen Wirtschaftswunderjahre, wir haben ein Modell getestet.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Venturi Wattman Rekordversuch mit elektrischem Motorrad mit Trockeneis
  2. Mobility Swapfiets testet Elektroroller im Abo
  3. Elektromobilität Volabo baut Niedrigspannungsmotor in Serie

Ultima 6 - The False Prophet: Als Britannia Farbe bekannte
Ultima 6 - The False Prophet
Als Britannia Farbe bekannte

Zum 30. Geburtstag von Ultima 6 habe ich den Rollenspielklassiker wieder gespielt - und war überrascht, wie anders ich das Spiel heutzutage wahrnehme.
Ein Erfahrungsbericht von Andreas Altenheimer

  1. Pathfinder 2 angespielt Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon
  2. 30 Jahre Champions of Krynn Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
  3. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

Threefold: Die Idee vom dezentralen Peer-to-Peer-Internet
Threefold
Die Idee vom dezentralen Peer-to-Peer-Internet

Wie mit Blockchain, autonomem Ressourcenmanagement und verteilter Infrastruktur ein gerechteres Internet entstehen soll.
Von Boris Mayer

  1. Circulor Volvo kämpft per Blockchain gegen Warlords und Kinderarbeit
  2. Hamsterkäufe App soll per Blockchain Klopapiermangel vorbeugen