Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Adobe Photoshop nach…

Verstehe ich nicht ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Verstehe ich nicht ...

    Autor: Lutze5111 27.08.09 - 08:50

    Kann man gebrauchte Module nicht dynamisch nachladen? Sollte doch zu machen sein oder?

  2. Re: Verstehe ich nicht ...

    Autor: Amused 27.08.09 - 08:59

    Nicht für Adobe... warum auch? Warum Zeit und Geld in solche Entwicklungen stecken wenn Marketing reicht um das dumme "Profivolk" weiter an sich binden zu können?

    Was ist denn elementares seit PS7 passiert? Das hält sich echt in Grenzen als das man für die Upgrades tausende Euros hätte hinlegen müssen.

  3. Re: Verstehe ich nicht ...

    Autor: trude 27.08.09 - 09:04

    > Was ist denn elementares seit PS7 passiert?

    Muss es auch nicht.
    Es sind häufig die Kleinigkeiten die den Alltag erweitern. "Elementare" Änderungen werden in solch großgewachsenen Anwendungen nicht hervorgerufen werden. Das würde die Anwender auch zu stark von ihrer gewohnten Arbeitsweise abbringen.

  4. Re: Verstehe ich nicht ...

    Autor: PhotoshopperSeit90 27.08.09 - 09:14

    trude schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das würde die Anwender auch zu stark von ihrer gewohnten
    > Arbeitsweise abbringen.


    Schwachsinn hoch 3. Photoshop, Indesign und Illustrator fühlen sich mittlerweile an wie Software aus der Steinzeit: bis zum erbrechen dialogfeldorientiert wie in den 80ern, keine moderne live-Rendering-Pipeline ...

    Adobe scheffelt seit Jahrzehnten unanständig viel Kohle mit Software die lächerlich alt ist und an der lächerlich wenig gemacht wird. Nur zu deiner Info: an Programmen wie Photoshop sitzen bei Adobe genau so viele Programmierer Vollzeit, wie an irgendwelchen Shareware-Lösungen. Bei Flash ist es z.B. nur ein einziger. Und jetzt beantworte doch bitte noch folgende Frage: sind Adobes Preise bei so grottenschlecht gewarteter und steinzeitlicher Software gerechtfertigt? Ich jedenfalls fühle mich seit der Macromedia-Übernahme zunehmend von denen hinters Licht geführt.

  5. Re: Verstehe ich nicht ...

    Autor: trude 27.08.09 - 09:20

    Und jetzt beantworte doch bitte noch folgende
    > Frage: sind Adobes Preise bei so grottenschlecht gewarteter und
    > steinzeitlicher Software gerechtfertigt? Ich jedenfalls fühle mich seit der
    > Macromedia-Übernahme zunehmend von denen hinters Licht geführt.

    Deiner Bitte möchte ich entsprechen. Ich finde nicht, dass sie "grottenschlecht gewartet" wird und eine "steinzeitliche Software" ist, von daher finde ich den Preis gerechtfertigt. Wenn Photoshop deinen Ansprüchen nicht genüg benutze es nicht. Dieses Programm scheint Dich emotional zu stark zu bewegen.

  6. Re: Verstehe ich nicht ...

    Autor: Amused 27.08.09 - 09:26

    Man kann auch unter der Haube viel Arbeiten. Aber die Adobe Produkte werden mit jeder Version fetter. Man kann Software auch verbessern ohne Arbeitsabläufe auf den Kopf zu stellen, da wäre eh wieder ein anders Thema.

  7. Re: Verstehe ich nicht ...

    Autor: Fragender 27.08.09 - 09:28

    PhotoshopperSeit90 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Schwachsinn hoch 3. Photoshop, Indesign und Illustrator fühlen sich
    > mittlerweile an wie Software aus der Steinzeit: bis zum erbrechen
    > dialogfeldorientiert wie in den 80ern, keine moderne
    > live-Rendering-Pipeline ...
    >
    > Adobe scheffelt seit Jahrzehnten unanständig viel Kohle mit Software die
    > lächerlich alt ist und an der lächerlich wenig gemacht wird.


    Dann sag mir mal ne Alternative zu InDesign, die auch von den Druckereien angenommen wird. Corel Draw? Klar... Quark? Mit dem Prog hab ich damals das Layouten erlernt und als ich mal Indesign (CS1) genutzt habe war ich überrascht wie viel besser und einfacher das ganze läuft. Danach hab ich nie mehr Quark angefasst.

  8. Re: Verstehe ich nicht ...

    Autor: Amused 27.08.09 - 09:28

    Du findest es also normal für ein paar Bugfixes und optische Korrekturen ein paar tausend Euro zu bezahlen? Wow... Adobe mag dich. ;-)


    Nein ernsthaft, wenn Adobe nicht aufpasst wenden sie wie viele Dinosaurier.

  9. Re: Verstehe ich nicht ...

    Autor: trude 27.08.09 - 09:33

    Amused schrieb:
    > Du findest es also normal für ein paar Bugfixes und optische Korrekturen
    > ein paar tausend Euro zu bezahlen? Wow... Adobe mag dich. ;-)

    Es sind nicht nur "ein paar Bugfixes" und ...
    Es entsteht fast der Eindruck als müsste man eine neue Version kaufen.

  10. Re: Verstehe ich nicht ...

    Autor: Amused 27.08.09 - 09:40

    Selbst wenn man eine oder zwei Versionen auslässt, es tut sich einfach nichts. Es wird nur immer träger und schwerfälliger. die Steuerung und Handhabung wird von mal zu mal schlechter. Und in dieses kaputte Konzept und aufbauen auf der total desolaten Basis versucht man nur verzweifelt neue Workflows zu stricken die von der Idee gar nicht mal so schlecht sind aber wegen der Basis einfach nicht umgesetzt werden können.

    CS4 ist maximal das SP4 von CS. Geld hätte es nicht kosten dürfen. Oder man muss eben ein neues Preismodell einführen und deutlich nach unten korrigieren. Lange machen die Nutzer es nicht mit. Adobe wächst schon deutlich langsamer als der Markt und wenn Adobe sich nicht ändert könnte es in ein paar Jahren zu spät sein.

  11. Na dann ... nenne eine Alternative!

    Autor: nudenn 27.08.09 - 09:46

    Na dann ... nenne eine Alternative!

  12. Re: Verstehe ich nicht ...

    Autor: gimp_me 27.08.09 - 09:52

    Amused schrieb:
    > Es wird nur immer träger und schwerfälliger. die Steuerung und
    > Handhabung wird von mal zu mal schlechter.

    Der Meinung bin ich nicht. Auf meinem System läuft es sehr zügig. Die Zoomfunktion ist in CS4 über OpenGL sehr flüssig geworden, oder das stufenlose Einstellen der Pinselgröße im Bild oder aber das inhaltsbewusste Skalieren usw.

    Aber wenn es träger und zugleich von der Handhabung schlechter wird, besteht für dich doch keinen Grund eine neue Version zu verwenden und somit kannst du sooo viel Geld sparen.

  13. Re: Verstehe ich nicht ...

    Autor: OnlineGamer 27.08.09 - 10:08

    Amused schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ist denn elementares seit PS7 passiert?

    Du hast NULL Ahnung ...

  14. Re: Verstehe ich nicht ...

    Autor: OnlineGamer 27.08.09 - 10:13

    gimp_me schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber wenn es träger und zugleich von der Handhabung schlechter wird,
    > besteht für dich doch keinen Grund eine neue Version zu verwenden und somit
    > kannst du sooo viel Geld sparen.

    Das sehe ich genauso!

  15. Re: Na dann ... nenne eine Alternative!

    Autor: OnlineGamer 27.08.09 - 10:14

    nudenn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na dann ... nenne eine Alternative!

    Wie soll das gehen wenns keine gibt! :-)

  16. Re: Verstehe ich nicht ...

    Autor: Last Ninja 27.08.09 - 10:21

    Amused schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Selbst wenn man eine oder zwei Versionen auslässt, es tut sich einfach
    > nichts. Es wird nur immer träger und schwerfälliger. die Steuerung und
    > Handhabung wird von mal zu mal schlechter.


    Als die bei CS3 die ganzen Fenster, die den Arbeitsbereich überlagert haben durch ne seitliche Leiste ersetzt haben, die auch zusätzliche Funktionen hat, fand ich das nicht grad schlechter. Eher hats das Arbeiten extrem erleichtert. PS CS4 hat jetzt Tabs, da muss man nicht dauernd im Menü rumfummeln oder mehrere kleine Arbeitsflächen nebeneinander haben, wenn man oft zwischen mehreren Dateien wechselt. Und CS4 läuft hier besser als CS2.
    Aber wenn man nur meckern kann...

  17. Re: Verstehe ich nicht ...

    Autor: OnlineGamer 27.08.09 - 10:24

    Amused schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du findest es also normal für ein paar Bugfixes und optische Korrekturen
    > ein paar tausend Euro zu bezahlen? Wow... Adobe mag dich. ;-)

    Also ernsthaft wenn du keine Ahnung hast was sich zwischen zB. CS3 und CS4 geändert hat solltest du auf Dieter Nuhr hören. Wer sagt sagt eigentlich das du von zB CS3 auf CS4 umsteigen musst?

    Mich als Privatperson hat CS4 ca 250€ gekostet ... wo ist das Problem? Meine Fotoausrüstung kostet mehrere Tausend Euro da sind 250€ lächerlich im Vergleich zum Nutzen!

  18. Re: Verstehe ich nicht ...

    Autor: crazygecko 27.08.09 - 10:35

    Software aus der Steinzeit? QUARK 4 ist Steinzeit (ok, Quark 6 auch noch). Wenn man da mal den Vergleich hat - man will nur noch InDesign mit seinen "kleinen" Verbesserungen. Und CS3 rennt auf nem G5 mit 1,8 Ghz und 1,25GB RAM (also ein altes System) immer noch hervorragend (Bearbeitung von Buchkapiteln mit 100+ Seiten mit Text und Bild dürfen wohl als Benchmark reichen). CS4 wird sich zeigen - aber ich denke mit den neuen Macs wird auch das PRIMA laufen. Von den Windows-Versionen haben wir eh immer die Finger gelassen - vielleicht (VIELLEICHT!!) liegt es ja auch daran? Gut, Photoshop BRAUCHT ganz einfach nen guten Unterbau - aber das schon immer. Und das gilt für alle PROFIanwendungen (s. 3D Studio MAX, Cinema 4D, Maya, Autocad, Logic oder Cubase etc. blah blah). Aber selbst die Corel Suite braucht inzwischen Power ohne Ende ... Wer nur Bilder nachschärft, a bisserl am Kontrast dreht oder beschneiden muss, der braucht PS auch nicht ... da reicht PS Elements oder von mir aus ne Shareware. Alle anderen haben wenig Alternativen und klagen aber auch nicht wirklich. Die Creative Suite biete irre viel und kostet nur unwesentlich mehr als z.B. Quark XPress allein. Und die Updates sind wirklich fair kalkuliert (zumindest im $-Bereich, EUR-Umrechnung steht auf nem anderen Blatt!). Ach und wenn es um den reinen Software-UMFANG geht ... Ich habe bisher NIEMANDEN im Grafik-/Satzbereich kennengelernt, der wirklich 100% der Programmfunktionen nutzt (also unbedingt braucht) - jeder hat so seine Standards. Und was bei ELEMENTAREN Veränderungen rauskommt sieht man ja Beispielsweise an Tabellenformaten im InDesign ... eine ziemliche Katastrophe. Da reichen mir echt FEINTUNING-Updates ...

  19. Re: Verstehe ich nicht ...

    Autor: crazygecko 27.08.09 - 10:37

    Ganz vergessen ... Photoshop, InDesign und Illustrator morgens starten (ok, dann schnell 5 Minuten Kaffee holen - macht man ja aber eh!) und abends wieder ausmachen ... Warum muss es schneller starten??? Versteh ich nicht?!

  20. Re: Na dann ... nenne eine Alternative!

    Autor: fadfgag 27.08.09 - 10:40

    Für den Semi-Professionellen Bereich ist noch Paint Shop Pro verwendbar. Leider war es zu Jasc-Zeiten besser, aber Corel hat es wenigstens nicht völlig vermurkst wie manch andere eingekaufte Programme. Wichtig ist, dass es ein sehr solides Feature-Set hat und das zu einem fairen Preis.

    Als CS dann rauskam, bin ich aber auch auf Photoshop umgestiegen, alleine schon wegen den Ebeneneffekten (bei denen sich seitdem allerdings nichts (oder kaum?) getan hat.

    PS: Gimp ist für mich keine Alternative. Und Gimpshop wurde ja eingestellt.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DIS AG, München
  2. Dataport, Bremen, Berlin, Magdeburg, Hamburg, Rostock, Altenholz bei Kiel, Halle (Saale)
  3. Zech Management GmbH, Bremen
  4. ITC ENGINEERING GMBH & CO. KG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 245,90€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hyper Casual Games: 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
Hyper Casual Games
30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

Ob im Bus oder im Wartezimmer: Mobile Games sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Die Hyper Casual Games sind ihr neuestes Untergenre. Dahinter steckt eine effiziente Designphilosophie - und viel Werbung.
Von Daniel Ziegener

  1. Mobile-Games-Auslese Die Evolution als Smartphone-Strategiespiel
  2. Mobile-Games-Auslese Mit der Enterprise durch unendliche Onlineweiten
  3. Mobile-Games-Auslese Große Abenteuer im kleinen Feiertagsformat

IT-Forensikerin: Beweise sichern im Faradayschen Käfig
IT-Forensikerin
Beweise sichern im Faradayschen Käfig

IT-Forensiker bei der Bundeswehr sichern Beweise, wenn Soldaten Dienstvergehen oder gar Straftaten begehen, und sie jagen Viren auf Militärcomputern. Golem.de war zu Gast im Zentrum für Cybersicherheit, das ebenso wie die IT-Wirtschaft um guten Nachwuchs buhlt.
Eine Reportage von Maja Hoock

  1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
Nuki Smart Lock 2.0 im Test
Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    1. Videostreaming: Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden
      Videostreaming
      Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden

      Der Videostreamingmarkt in Deutschland wächst weiter. Vor allem Netflix und Amazon Prime Video profitieren vom Zuwachs in diesem Bereich.

    2. Huawei: Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen
      Huawei
      Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen

      Besitzer von Huawei-Smartphones sollten keine Werbung mehr auf dem Sperrbildschirm sehen. Der chinesische Hersteller hatte kürzlich Werbebotschaften auf seinen Smartphones ausgeliefert - ungeplant.

    3. TV-Serie: Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite
      TV-Serie
      Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite

      Der Pay-TV-Sender Sky hat die Serie Chernobyl in der Schweiz mit Untertiteln ausgestrahlt, die von einer Fan-Community erstellt wurden. Wie die inoffiziellen Untertitelspur in die Serie gelangt ist, ist unklar.


    1. 12:24

    2. 12:09

    3. 11:54

    4. 11:33

    5. 14:32

    6. 12:00

    7. 11:30

    8. 11:00