Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Adobe: Photoshop und Illustrator…

Man kauft...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Man kauft...

    Autor: Genie 11.12.12 - 11:35

    ...auch die passende Hardware für die gewünschte Software in diesem Fall und setzt nicht voraus, dass gefälligst der Software-Anbieter auf die Ideen der Hardware-Hersteller reagiert.

    Ich finde den Tenor des Artikels leicht anmaßend.

  2. Re: Man kauft...

    Autor: Phreeze 11.12.12 - 11:45

    oder man kauft gleich professionelle Schirme wie von Iiyama, und arbeitet nicht professionell mit einem Mikroscreen wie in den Laptops. Und unterwegs braucht man bestimmt nicht die Ultraschärfe..

  3. Re: Man kauft...

    Autor: klarnamenzwang 11.12.12 - 11:48

    Der Aufwand für die Software-Anbietern hält sich aber einigermaßen in Grenzen. Sogar Microsoft Office 2011 für Mac hat Microsoft schon angepasst.

    Eigentlich muss ein Entwickler nur folgendes machen:
    Pixelgrafiken (z.B. Icons in den Symbolleisten) müssen in doppelter Auflösung vorliegen.
    Fonts und Vektoren, sowie alle Systemelemente werden natürlich automatisch schärfer gezeichnet.
    Nur wenn die Applikation selber etwas rendert (was Photoshop wahrscheinlich macht) muss man den Code anpassen. Das war z.B. bei Firefox und Chrome auch so.

  4. Re: +1

    Autor: Realist_X 11.12.12 - 11:50

    +1

  5. Re: Man kauft...

    Autor: dr. phibes 11.12.12 - 11:52

    Phreeze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > oder man kauft gleich professionelle Schirme wie von Iiyama, und arbeitet
    > nicht professionell mit einem Mikroscreen wie in den Laptops. Und unterwegs
    > braucht man bestimmt nicht die Ultraschärfe..

    Dieses Argument hat noch nie etwas gebracht :)

    Die Displays von Apple sind so toll, das jedes professionelle Display ob Eizo, NEC usw. keine Chance dagegen hat, sei es noch so kalibrierbar...

    Ach so, wenn man sich an Arbeitsschutzverordnungen hält, sind spiegelnde Display eh verboten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.12.12 11:56 durch dr. phibes.

  6. Re: Man kauft...

    Autor: klarnamenzwang 11.12.12 - 11:52

    Phreeze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > oder man kauft gleich professionelle Schirme wie von Iiyama, und arbeitet
    > nicht professionell mit einem Mikroscreen wie in den Laptops. Und unterwegs
    > braucht man bestimmt nicht die Ultraschärfe..

    Braucht man nicht ist immer noch das beste Argument. "Mehr als 640k Speicher wird man nie brauchen."
    In den letzten 10!!! Jahren hat sich bzgl. Auflösung und Pixeldichte absolut NICHTS getan. Wir haben immer noch 1280x800 als Schnitt.
    Es wird Zeit dass sich die Dinge ändern. Natürlich auch bei den Desktop-Displays.

  7. Re: Man kauft...

    Autor: darkschasu 11.12.12 - 11:58

    So ist das nunmal wenn man immernoch auf Pixelgrafiken setzt. Die DPI-Zahlen werden auch in Zukunft weiter steigen, damit verkleinert sich entweder das UI in der bediengröße oder die Pixelgrafiken müssen skaliert werden.

    Adobe sollte genau hier den ersten schritt tun und ihr UI endlich Vektorbasiert rendern. Sie dürften durch Illustrator zumindest das nötige knowhow/die nötigen Rendermethoden haben.

  8. Re: -1

    Autor: Netspy 11.12.12 - 12:34

    -1

    Muss schon mal erlaubt sein.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.12.12 12:34 durch Netspy.

  9. Re: Man kauft...

    Autor: BruceMangee 11.12.12 - 12:36

    Euch ist schon klar, dass man hier mit einer Auflösung wirbt, die das Auge nicht auflösen kann? Pixel _sehen_ kann man erst, wenn man näher an den Bildschirm geht, als vorgesehen.

    Apple hat's verstanden. Vernunft ist nur ein Teil einer Kaufentscheidung ... XD

    Und wer nun diesen Apple-Markt abgreifen will, muss sich als Softwareschmiede den Bedingungen anpassen.


    "Die Displays von Apple sind so toll, das jedes professionelle Display ob Eizo, NEC usw. keine Chance dagegen hat, sei es noch so kalibrierbar... "

    You made my day. ;)
    Dir ist schon klar das Apple selber keine Panels herstellt, oder? Alle kochen nur mit Wasser, oder ist es für dich schon Wein?

  10. Re: Man kauft...

    Autor: dr. phibes 11.12.12 - 13:16

    "Laut Raymond Soneira, Präsident von DisplayMate Technologies, sei die reale Auflösung der menschlichen Retina höher als von Apple behauptet.[5] Der Astrophysiker Phil Plait antwortete darauf, dass sowohl Apple als auch Soneira Recht hätten. Er schrieb, dass nur, wenn man eine überdurchschnittliche Sehkraft habe, die Pixel des iPhone 4 unterscheidbar seien. Menschen mit durchschnittlicher Sehkraft könnten einzelne Pixel jedoch nicht erkennen.[6]"
    http://de.wikipedia.org/wiki/Retina-Display

    Du gehörst eben nicht zur Seh-Elite :)

  11. Re: Man kauft...

    Autor: Insomnia88 11.12.12 - 13:25

    dr. phibes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Laut Raymond Soneira, Präsident von DisplayMate Technologies, sei die
    > reale Auflösung der menschlichen Retina höher als von Apple behauptet.[5]
    > Der Astrophysiker Phil Plait antwortete darauf, dass sowohl Apple als auch
    > Soneira Recht hätten. Er schrieb, dass nur, wenn man eine
    > überdurchschnittliche Sehkraft habe, die Pixel des iPhone 4 unterscheidbar
    > seien. Menschen mit durchschnittlicher Sehkraft könnten einzelne Pixel
    > jedoch nicht erkennen.[6]"
    > de.wikipedia.org
    >
    > Du gehörst eben nicht zur Seh-Elite :)

    Nicht nur er sondern wohl die überragende Mehrheit der Leute, die regelmäßig solche Produkte nutzen. Retina-Optimierung sind rational betrachtet der größte Schwachsinn, der mir design-technisch je untergekommen ist. Geht wohl nicht nur mir so, wenn man mal schaut wieviele Seiten Retina-Auflösungen unterstützen. Mal sehen wie lange dieser „Retina-Hype“, der jetzt schon (aus Beobachtungen der eigenen Umgebung) rückläufig ist, anhält.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.12.12 13:26 durch Insomnia88.

  12. Re: Man kauft...

    Autor: OnlineGamer 11.12.12 - 13:47

    Genie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...auch die passende Hardware für die gewünschte Software in diesem Fall
    > und setzt nicht voraus, dass gefälligst der Software-Anbieter auf die Ideen
    > der Hardware-Hersteller reagiert.

    Erkläre das mal einen Retina Geschädigten. Die andere Frage ist wer denn Photoshop auf so einem Spiegel betreibt?

  13. Re: Man kauft...

    Autor: klarnamenzwang 11.12.12 - 14:34

    > Nicht nur er sondern wohl die überragende Mehrheit der Leute, die
    > regelmäßig solche Produkte nutzen. Retina-Optimierung sind rational
    > betrachtet der größte Schwachsinn, der mir design-technisch je
    > untergekommen ist. Geht wohl nicht nur mir so, wenn man mal schaut wieviele
    > Seiten Retina-Auflösungen unterstützen. Mal sehen wie lange dieser
    > „Retina-Hype“, der jetzt schon (aus Beobachtungen der eigenen
    > Umgebung) rückläufig ist, anhält.

    Zoom mal auf 200% in deinem Browser und stell dir vor, es ist genauso groß.

    Da gibt's nicht viel zu "unterstützen". Es reicht schon dass die Fonts WESENTLICH besser lesbar sind.
    Und dazu kommt ziemlich häufig: Viele Bilder sind wesentlich schärfer, weil sie eine größere Auflösung haben als die angegebene im <img>-Tag.
    Und reicht schon für "Retina".

    Und dein sogenannter "Hype" ist eine logische Kosequenz auf einen absoluten STILLSTAND bei Auflösungen und Pixeldichte seit ungefähr 10 Jahren.

  14. Re: Man kauft...

    Autor: Insomnia88 11.12.12 - 18:43

    Sag mal, hast du überhaupt Ahnung wovon du da redest? Du willst mir ernsthaft erzählen, dass dein handy den 200% zoom von nem browser darstellt? Tut mir leid aber das isn Irrtum. Wir reden davon es mit dem blossen Auge nicht zu erkennen. Dss heisst bei 100% zoom. Selbst mit Retina Auflösung könnt ich auch auf 1000%gehen und würde Pixel erkennen. Wo ist da der Sinn? Wenn es keine Begrenzung geben würde, könntest du das Spiel endlos weiter treiben und bei höheren Auflösung immer mehr zoomen. Ich glaube das kapierst du auch.
    So, kommen wir zu 200% Problematik. Jetzt zeige mir mal Webseiten mobil optimiert sind und einen gravierenden Unterschied zu Retina haben. Ich habe in neinem Betrieb das thema durchgekaut. Wir haben DIREKTE vergleiche gemacht. Ein Ipad 2 und 3 neben den Monitor gehalten bzw. Normal vors Gesicht. Rate mal mit welchem Ergebnis.. :) Keinem. Bzw einem so lächerlich marginalen den man nur mit verkrampften Augen erkennt. Deshalb "hype" weil das ueberhaupt kein Fortschritt zur "stehen gebliebenden"Entwicklung der Auflösungstechnik ist sondern nur eine andere Route.
    Das Statement mit der Schrift is auch einfach nur maßlos übertrieben.
    Klar bei 200% haut das hin nur trifft das nicht zu. Mach den Versuch und vergleiche mal - und das bei vernünftigen Seiten, die keine zu 60% komprimierten jpegs benutzt..

  15. Re: Man kauft...

    Autor: Insomnia88 11.12.12 - 19:32

    (Toll, jetzt woll ich den Beitrag nochmal vernünftig schreiben, weil ich den zuvor aufm Heimweg in der Bahn im Handy getippt hab und nun kann ich den nicht mehr editieren-.- Eigentlich ist der Text so wie er da oben steht zu 85% unbrauchbar)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 11.12.12 19:35 durch Insomnia88.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Teradata über ACADEMIC WORK, München
  2. Hornbach-Baumarkt-AG, Neustadt an der Weinstraße
  3. Device Insight GmbH, München
  4. cyberTECHNOLOGIES über ACADEMIC WORK, München, Eching-Dietersheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-65%) 6,99€
  2. 26,99€ (Aktionsrabatt nur gültig bei Bezahlung mit paysafecard)
  3. 28,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mario Kart 8 Deluxe im Test: Ehrenrunde mit Ballon-Knaller, HD Rumble und Super-Turbo
Mario Kart 8 Deluxe im Test
Ehrenrunde mit Ballon-Knaller, HD Rumble und Super-Turbo
  1. Hybridkonsole Nintendo verkauft im ersten Monat 2,74 Millionen Switch
  2. Nintendo Switch Verkaufszahlen in den USA nahe der Millionengrenze
  3. Nintendo Von Mario-Minecraft bis zu gelben dicken Joy-Cons

Bonaverde: Von einem, den das Kaffeerösten das Fürchten lehrte
Bonaverde
Von einem, den das Kaffeerösten das Fürchten lehrte
  1. Google Alphabet macht weit über 5 Milliarden Dollar Gewinn
  2. Insolvenz Weniger Mitarbeiter und teure Supportverträge bei Protonet
  3. Jungunternehmer Über 3.000 deutsche Startups gingen 2016 pleite

Noonee: Exoskelett ermöglicht Sitzen ohne Stuhl
Noonee
Exoskelett ermöglicht Sitzen ohne Stuhl

  1. Hauptversammlung: Rocket Internet will eine Bank sein
    Hauptversammlung
    Rocket Internet will eine Bank sein

    Die Klonfabrik Rocket Internet will in neue Bereiche vordringen und wird Anfang Juni ihre Satzung ändern. Dann sind auch Finanzgeschäfte möglich.

  2. Alphabet: Google-Chef verdient 200 Millionen US-Dollar
    Alphabet
    Google-Chef verdient 200 Millionen US-Dollar

    Der relativ unbekannte Sundar Pichai ist der bestbezahlte Mitarbeiter von Alphabet. Pichai führt Google erst seit dem Konzernumbau.

  3. Analysepapier: Facebook berichtet offiziell von staatlicher Desinformation
    Analysepapier
    Facebook berichtet offiziell von staatlicher Desinformation

    Auf Facebook versuchen verschiedene Regierungen, auf die öffentliche Meinung Einfluss zu nehmen - das hat das soziale Netzwerk nun erstmals in einem Bericht eingeräumt. Gleichzeitig betont Facebook, dass es gegen derartige Machenschaften konsequent vorgehe.


  1. 13:08

  2. 12:21

  3. 15:07

  4. 14:32

  5. 13:35

  6. 12:56

  7. 12:15

  8. 09:01