1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Adobe Premiere mit Quicksync…

Wann kommen endlich FPGAs?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wann kommen endlich FPGAs?

    Autor: honna1612 01.06.18 - 12:52

    Wollte Intel schon 2008 in xeon chipsets haben. Da könnte man den TCP IP Stack auslagern und x265/x264 encoding mittels softwareupdate "als hardware" haben. Also schnell und mit 0% cpu auslastung.

    Wurde nicht gemacht wegen Xilinx patenten soviel ich weiß

  2. Re: Wann kommen endlich FPGAs?

    Autor: ms (Golem.de) 01.06.18 - 13:02

    Gibt mittlerweile einen Xeon SP mit Stratix FPGA.

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  3. Re: Wann kommen endlich FPGAs?

    Autor: nille02 01.06.18 - 13:19

    honna1612 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > x265/x264 encoding mittels softwareupdate "als
    > hardware" haben.

    Gibt es denn einen vergleichbar zu x264/x265 encoder in Verilog oder VHDL? Einen FPGA bekomme ich ja schon jetzt.

  4. Re: Wann kommen endlich FPGAs?

    Autor: Anonymer Nutzer 01.06.18 - 13:26

    …und eine pcie anbindung sollte auch kein hexenwerk sein.

    also warum gibts die hardware nicht schon als erweiterungskarte?

  5. Re: Wann kommen endlich FPGAs?

    Autor: honna1612 01.06.18 - 17:36

    Sicher gibt es den sourcecode von VHDL für x264/x265. Das ist soweit ich weiß einer der ersten dinge die sogar schon in der prototypphase für den codec implementiert wird.

    Zuerst in Software, dann aber gleich in VHDL damit man gleich sieht dass es im embedded segment (Sat reciever) auch geht.

    Ein FPGA als Erweiterungskarte wäre sehr cool. Die Karten gibt es schon aber der Preis ist nicht für Privatanwender. Wäre aber möglich. Ein guter FPGA kostet so ca 6 Euro + PCIe Karte und Kleinteile macht etwa 20 Euro.

    Das teure wäre die Treiberentwicklung + vermarktung. Aber wenn man das gut anstellt könnte man die für 50 Euro pro stück verkaufen. Als Netzwerkkarte/GPU/Physik/Raytrace/Transcoder hardware beschleuniger.

  6. Re: Wann kommen endlich FPGAs?

    Autor: derJimmy 01.06.18 - 17:48

    Was bitte ist ein "guter" FPGA und wieso sollte der 6¤ kosten? Ausschlaggebend für den Preis und die Leistungsfähigkeit eines FPGAs ist immer sein Einsatzgebiet. Je nach Einsatzzweck werden die LU-Bedarf berechnet und dann das passende Silicon ausgewählt. Und dann kann so ein FPGA-Chip auch mal 400¤/Stück oder mehr bei 1000 abgenommenen Einheiten Kosten - Wenn der Bedarf da ist, wird es gekauft.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.06.18 17:50 durch derJimmy.

  7. Re: Wann kommen endlich FPGAs?

    Autor: lost_bit 01.06.18 - 17:54

    Ein guter Fpga für 6 Euro? Ehm.... Soweit ich das richtig sehe gibt es gar keine FPGAs weit unter dem Preis. Das ist absolut der niedrigste Preis den man für low end Fpga zahlen muss. Bei 1 Stück Abnahme. FPGAs sind halt immer noch deutlich teurer als MCUs. Also ich glaube die günstigsten FPGAs von altera starten bei 4 Euro.

  8. Re: Wann kommen endlich FPGAs?

    Autor: nille02 01.06.18 - 18:39

    honna1612 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sicher gibt es den sourcecode von VHDL für x264/x265.

    Du wirfst hier was durcheinander. x264 und x265 sind die encoder die auf der CPU laufen für die Codecs H254 und H265.

    Das es VHDL und Verilog Beschreibungen für die Codecs gibt, ist kein Geheimnis, sonst würde es die ganzen Hardwareencoder und -decoder nicht geben.

    Daher habe ich explizit nach einem mit x264/x265 vergleichbaren hardwareencoder gefragt. In Consumer Hardware wie Quicksync, nvenc, vce oder alles was ich bisher so in den ARM Chips gesehen habe ist es jedenfalls nicht.

    Dann ist natürlich auch die Frage der Verfügbarkeit. Ich wüsste nicht wo ich einen Quelloffenen H254 encoder in Verilog oder VHDL her bekomme. Vermutlich weil es einfach zu speziell ist.
    Auch gibt es recht wenig Hardware um das überhaupt entwickeln oder gar testen zu können. Hinzu kommt der hohe Einstiegspreis.

  9. Re: Wann kommen endlich FPGAs?

    Autor: derJimmy 01.06.18 - 18:48

    [www.mouser.de]

    Das ist natürlich total übertrieben und realitätsfern - aber derartige Preise für FPGAs sind in der Industrie wirklich nicht ungewöhnlich. I you have to ask the price, you can't afford it. Wenn derartige Bauteile benötigt werden, zahlt man eben den Preis der dafür aufgerufen wird. Und Ja - im Grunde ist das das selbe Ding, wie der 6¤-FPGA, nur eben alles in besser.

    Aber um beim Thema zu bleiben: Mit nem 6¤-FPGA hast du aller Wahrscheinlichkeit nach keine Möglichkeit, einen kompletten Hardwareencoder zu synthetisieren.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.06.18 18:50 durch derJimmy.

  10. Re: Wann kommen endlich FPGAs?

    Autor: tingelchen 02.06.18 - 02:04

    http://lmgtfy.com/?q=h265+vhdl

    -> https://ngcodec.com/reality-codec-fpga/
    -> https://www.reddit.com/r/FPGA/comments/44f2lu/how_to_determine_the_smallest_fpga_required_for/
    -> http://www.visengi.com/products/h264_encoder

    Als Beispiele :) Und...

    https://www.amazon.de/Digilent-410-248-ZedBoard-Zynq-7000-Entwicklungsboard/dp/B072C5TPB3/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1527897977&sr=8-1&keywords=ZedBoard+Zynq+7000

    Zum rumspielen ^^



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.06.18 02:07 durch tingelchen.

  11. Re: Wann kommen endlich FPGAs?

    Autor: Bonita.M 02.06.18 - 20:49

    > Da könnte man den TCP IP Stack auslagern ....

    Au weia, was für ein dummes Zeug.

  12. Re: Wann kommen endlich FPGAs?

    Autor: honna1612 03.06.18 - 17:43

    Bonita.M schrieb:
    > Au weia, was für ein dummes Zeug.

    Weil alle Karten über 10GbE das machen MÜSSEN weil ein einzelner CPU Kern nicht 20GTransfers/s schafft?
    Oder wissen Sie einfach nicht was DMA ist.

  13. Re: Wann kommen endlich FPGAs?

    Autor: Bonita.M 03.06.18 - 17:47

    >> Au weia, was für ein dummes Zeug.

    > Weil alle Karten über 10GbE das machen MÜSSEN weil ein einzelner CPU Kern
    > nicht 20GTransfers/s schafft?
    > Oder wissen Sie einfach nicht was DMA ist.

    Dank DMA braucht I/O praktisch keine CPU_Last.

  14. Re: Wann kommen endlich FPGAs?

    Autor: honna1612 03.06.18 - 22:07

    Richtig die arbeit wird woanders verrichtet. Zb im fpga oder einem Asic.
    Bitte mal informieren vorm posten.

  15. Re: Wann kommen endlich FPGAs?

    Autor: avon 03.06.18 - 22:25

    400 ¤ / Stück sind bei FPGAs auch noch Low-Budget. Wenn man an die großen Virtex Ultrascale FPGAs denkt, da liegt man bei rund 75.000 ¤ / Stück.

    Mit einem 6¤ FPGA kann man ein bisschen I/O-Geschichten machen, aber einen Video-Encoder, -Decoder oder gar komplexere Algorithmen kann man damit vergessen. (6¤ FPGAs wären von der Leistung her das Atmel ATMega Äquivalenten bei CPUs).

    Abgesehen davon wird man in dem Preissegment definitiv keine PCIe-Hard-Core bekommen und die Transceiver solch billigen FPGAs sind dafür sowieso nicht schnell genug.

  16. Re: Wann kommen endlich FPGAs?

    Autor: Bonita.M 04.06.18 - 07:04

    honna1612 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Richtig die arbeit wird woanders verrichtet. Zb im fpga oder einem Asic.
    > Bitte mal informieren vorm posten.


    Das macht deine Aussage, dass das FPGA für den IP-Stack geeigenet ist nicht richtiger.

  17. Re: Wann kommen endlich FPGAs?

    Autor: Quantium40 04.06.18 - 15:38

    honna1612 schrieb:
    > Wollte Intel schon 2008 in xeon chipsets haben. Da könnte man den TCP IP
    > Stack auslagern und x265/x264 encoding mittels softwareupdate "als
    > hardware" haben. Also schnell und mit 0% cpu auslastung.
    >
    > Wurde nicht gemacht wegen Xilinx patenten soviel ich weiß
    Intel hat 2015 Altera übernommen und war seitdem nicht untätig.
    Intel Xeon Gold 6138P hat einen FPGA (Intel Arria 10GX 1150) dabei.
    Zudem gibt es die Intel Arria 10GX Beschleunigerkarten, die es inzwischen bei einigen der großen Serverhersteller zu kaufen gibt.

    TCPI/IP auf einen FPGA in der CPU auslagern ist allerdings ziemlicher Blödsinn.

  18. Re: Wann kommen endlich FPGAs?

    Autor: Quantium40 04.06.18 - 16:25

    ms (Golem.de) schrieb:
    > Gibt mittlerweile einen Xeon SP mit Stratix FPGA.

    Im Xeon Gold 6138P ist "nur" ein Arria 10 (GX 1150 - 1,15Mio Logikelemente) verbaut und der ist praktisch nur auf Anfrage zu kriegen.
    Gibt es da inzwischen weitere mit den leistungsfähigeren Stratix 10 FPGAs?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Eschborn, Düsseldorf
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf, Köln
  3. Erstes Deutsches Fernsehen Programmdirektion, München
  4. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 80,90€
  2. Gutscheincodes und Deals im Überblick
  3. mit 3.298€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  4. (u. a. Xbox Series S 299,99€, Xbox Wireless Controller Robot White 55,95€, Xbox Play & Charge...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de