Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Adobe: Project Rome eingestellt

Adobe: Project Flash eingestellt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Adobe: Project Flash eingestellt

    Autor: Lasmiranda d. S. Willya 01.12.10 - 08:27

    Das würde ich mir wünschen. -
    Zu Weihnachten.

    °<|:o)

  2. Re: Adobe: Project Flash eingestellt

    Autor: Anonymer Nutzer 01.12.10 - 08:40

    könnte kommen.

    Aber dazu müsste erstmal HTML5 durch sein und CSS3 besser auch.

  3. Re: Adobe: Project Flash eingestellt

    Autor: chris_me 01.12.10 - 08:43

    Sie müssten es ja nicht gleich einstellen.
    Es würde schon genügen, wenn Sie mehr in die Entwicklung und vor allem Optimierung stecken würden.

  4. Re: Adobe: Project Flash eingestellt

    Autor: adba 01.12.10 - 08:59

    chris_me schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sie müssten es ja nicht gleich einstellen.
    > Es würde schon genügen, wenn Sie mehr in die Entwicklung und vor allem
    > Optimierung stecken würden.


    Lol... gesagt getan:

    [www.engadget.com]



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.12.10 08:59 durch adba.

  5. Re: Adobe: Project Flash eingestellt

    Autor: notaus 01.12.10 - 09:31

    Blödsinn.
    Das, was mit Flash und AS3 möglich ist, wird nicht einmal HTML10 leisten können. AS3 ist inzwischen eine ausgewachsene Programmiersprache mit komplexer Entwicklungsumgebung und zahlreichen Schnittstellen, mit der Unternehmensanwendungen entwickelt werden. HTML5 ist ne Scriptinggeschichte für Videos und simplen Animationen. Flash durch HTML5 ersetzen zu wollen wären 10 Jahre Rückschritt.

  6. Re: Adobe: Project Flash eingestellt

    Autor: Rookee 01.12.10 - 09:48

    Ich arbeite mich zur Zeit in HTML5, Css3 und dem dazugehörigen JavaScript Kram rein. Leider unterstützt kein Browser alle nötigen Features um eine wirkliche HTML5 Anwendung zu basteln. Viele der tollen neuen Form-Input Elemente wie Color und dergleichen sind nicht vorhanden. Klar Canvas usw. gehen schon in vielen Browsern. ABer zum Beispiel Websockets funktionieren bislang fast nur im Chrome.

    Also wenn man eine Webapp schreiben will muss man auf alte Standards zurückgreifen oder diese in Flash schreiben.

    Ich persönlich würde mich über einen Browser der HTML5 komplett unterstützt (Ja ist noch nciht final, aber so gut wie alle Elemente sind bekannt) freuen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GFA SysCom GmbH, Hamburg
  2. Technische Universität Berlin, Berlin
  3. BWI GmbH, Berlin, München, Meckenheim, Bonn
  4. Olympus Soft Imaging Solutions GmbH, Münster

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Kingston A400 1.92 TB für 159,90€ + Versand statt ca. 176€ im Vergleich)
  2. (u. a. Logitech MX Master Gaming-Maus für 47,99€, Gaming-Tastaturen ab 39,00€, Lautsprecher ab...
  3. (aktuell u. a. AKRacing Masster Premium Gaming-Stuhl für 269,00€, QPAD OH-91 Headset für 49...
  4. 99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Star Wars Jedi Fallen Order: Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten
Star Wars Jedi Fallen Order
Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

Ein Roboter mit Schublade im Kopf, das Lichtschwert als Multifunktionswerkzeug und ein sehr spezielles System zum Wiederbeleben: Golem.de stellt zehn ungewöhnliche Elemente von Star Wars Jedi Fallen Order vor.


    Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
    Elektromobilität
    Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

    Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
    2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
    3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

    1. Konzeptstudio: Toyota zeigt futuristisches Elektroauto von Lexus
      Konzeptstudio
      Toyota zeigt futuristisches Elektroauto von Lexus

      Die Luxusmarke von Toyota will im kommenden Monat ihr erstes vollelektrisches Auto präsentieren. So ungewöhnlich wie der nun gezeigte Lexus LF-30 Electrified Concept dürfte das Serienmodell aber nicht aussehen.

    2. Quartalsbericht: Microsoft steigert Gewinn und Umsatz zweistellig
      Quartalsbericht
      Microsoft steigert Gewinn und Umsatz zweistellig

      Microsoft hat wie erwartet starkes Wachstum bei Umsatz und Gewinn verzeichnet. Der Softwarekonzern erreichte eine Marktkapitalisierung von 1,056 Billionen US-Dollar. Das Cloudgeschäft legt wieder massiv zu.

    3. Kongress-Anhörung: Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten
      Kongress-Anhörung
      Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten

      Mark Zuckerberg muss den US-Abgeordneten Rede und Antwort zur Digitalwährung Libra stehen. Der Facebook-Chef warnt vor einem Bedeutungsverlust der US-Finanzwirtschaft bei einer Blockade des Projekts.


    1. 07:13

    2. 22:46

    3. 19:16

    4. 19:01

    5. 17:59

    6. 17:45

    7. 17:20

    8. 16:55