Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Adobe sauer - Apples iPad ohne…

Adobe hat Apple jahrelang

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Adobe hat Apple jahrelang

    Autor: Recht so 29.01.10 - 14:14

    eher nicht so richtig unterstützt. Gerade beim Wechsel auf OS X wurde jahrelang Windows bevorzugt. Das Entwicklungssystem ist zudem auch für das iPhone schon immer offen, sonst gäbe es nicht so viele andere Groß- und Kleinhersteller, die Apps anbieten können.

    Adobe hat das wohl mit Absicht verschlafen. Die wollten wohl eher Apple behindern. Wo ist eigentlich Flash für Linux oder BSD?

  2. Re: Adobe hat Apple jahrelang

    Autor: Claci 29.01.10 - 14:19

    Recht so schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Adobe hat das wohl mit Absicht verschlafen. Die wollten wohl eher Apple
    > behindern. Wo ist eigentlich Flash für Linux oder BSD?

    http://labs.adobe.com/downloads/flashplayer10.html
    Für Linux dort.

  3. Re: Adobe hat Apple jahrelang

    Autor: C3PO III 29.01.10 - 14:26

    Recht so schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > eher nicht so richtig unterstützt. Gerade beim Wechsel auf OS X wurde
    > jahrelang Windows bevorzugt.

    Ja und? Daa bedeutet schlicht und ergreifend das dort größere Marktchancen sind.

    > Das Entwicklungssystem ist zudem auch für das
    > iPhone schon immer offen, sonst gäbe es nicht so viele andere Groß- und
    > Kleinhersteller, die Apps anbieten können.

    Mobile Geräte haben das Problem der limitierten Energieversorgung. Das ist simple Physik und die kann kein Konzern der Welt aushebeln.

    Also werden Sachen gesperrt die den Akku leerlutschen damit man noch telephonieren kann nachdem man sich zwei Seite im Internet angeschaut hat. Bei heise steht im Produktbereich ein Routenplaner in derKritik das iPhone nach 3 Stunden leerzulutschen. Das passiert auch mit jedem anderen PDA hat also nichts mit Apple zu tun


    >
    > Adobe hat das wohl mit Absicht verschlafen. Die wollten wohl eher Apple
    > behindern. Wo ist eigentlich Flash für Linux oder BSD?


    Das ist denen so Megawumpe wie du und ich einem Apple Vorstand sind. Selbst Microsoft (ein Software Hersteller) wird sich in letzter Konsequenz für die Verkaufszahlen seiner Produkte interessieren. Ob die nun auf einem Dell, Fujitsu oder Apple PC läuft ist zweitrangig.

  4. Re: Adobe hat Apple jahrelang

    Autor: chrisse 29.01.10 - 14:59

    C3PO III schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mobile Geräte haben das Problem der limitierten Energieversorgung. Das ist
    > simple Physik und die kann kein Konzern der Welt aushebeln.


    Eigentlich ist es eher simple Chemie, aber ich will mal nicht so sein. :-)

  5. Re: Adobe hat Apple jahrelang

    Autor: ABE 29.01.10 - 14:59

    Recht so schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > eher nicht so richtig unterstützt. Gerade beim Wechsel auf OS X wurde
    > jahrelang Windows bevorzugt.

    Jepp, schon damals hat sich Adobe wirklich nicht durch Weitblick hervorgetan. Erst wollten Sie OS X gar nicht unterstützen, dann haben sie mit fast einem Jahr Verspätung doch zurückgerudert.

  6. Re: Adobe hat Apple jahrelang

    Autor: ichse 29.01.10 - 15:05

    Nicht wirklich: wir sind immer noch stinksauer, weil irgendwann der gute FRAMEMAKER (entstanden unter Unix) für OS X einfach abgekündigt wurde.
    Für Windows läuft er weiterhin.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. Schaltbau GmbH, Velden (Landkreis Landshut)
  3. VALEO GmbH, Bietigheim-Bissingen
  4. VS HEIBO Logistics GmbH, Verden (Aller)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. For Honor für 11,50€, Anno 1404 Königsedition für 3,74€, Anno 2070 Königsedition...
  2. (u. a. Total war - Three Kingdoms für 35,99€, Command & Conquer - The Ultimate Collection für 4...
  3. 116,09€ (10% Rabatt mit dem Code PREISOPT10)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

Dr. Mario World im Test: Spielspaß für Privatpatienten
Dr. Mario World im Test
Spielspaß für Privatpatienten

Schlimm süchtig machendes Gameplay, zuckersüße Grafik im typischen Nintendo-Stil und wunderbare Dudelmusik: Der Kampf von Dr. Mario World gegen böse Viren ist ein Mobile Game vom Feinsten - allerdings nur für Spieler mit gesunden Nerven oder tiefen Taschen.
Von Peter Steinlechner

  1. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  2. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
  3. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps
  2. Nahverkehr Google verbessert Öffi-Navigation in Maps
  3. Google Maps-Nutzer können öffentliche Veranstaltungen erstellen

  1. Ursula von der Leyen: Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin
    Ursula von der Leyen
    Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

    Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.

  2. Kryptowährung: Facebook möchte Kritik an Libra ausräumen
    Kryptowährung
    Facebook möchte Kritik an Libra ausräumen

    Facebooks geplante Digitalwährung Libra kommt in der Politik nicht gut an. Bei einer Anhörung vor dem US-Senat verteidigt Facebook-Manager David Marcus die Währung. Bundesregierung und Bundesbank wollen sie lieber verhindern.

  3. PC Engine Core Grafx: Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an
    PC Engine Core Grafx
    Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an

    In Europa heißt sie PC Engine Core Grafx Mini, für Japan und die USA hat Konami andere Namen und ein anderes Design. Die Retrokiste soll im März 2020 mit rund 50 vorinstallierten Spielen erscheinen. Der Kauf in Deutschland läuft minimal komplizierter ab als üblich.


  1. 20:10

  2. 18:33

  3. 17:23

  4. 16:37

  5. 15:10

  6. 14:45

  7. 14:25

  8. 14:04