Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Adobe sauer - Apples iPad ohne…

adobe sei nicht so sauer...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. adobe sei nicht so sauer...

    Autor: cvxcv 29.01.10 - 13:53

    dein flash ist einfach ein veralteter recourcenfressender mist den niemand mehr haben will, das musst du einsehen, HTML5 leitet endlich ein neues zeitalter ein, so läuft das ab.

    akzeptiere das und ärgere dich nicht so sehr darüber und programmiere uns noch ein anständiges multitouch photoshop mit vollen funktionsumfang fürs ipad, deine restlichse software kannst du von mir aus einpacken, aber ich hoffe du kannst uns noch diesen wunsch erfüllen.

  2. Re: adobe sei nicht so sauer...

    Autor: Bushy 29.01.10 - 13:57

    Warum sollte man Photoshop mit vollem Funktionsumfang für ein zu groß geratenes Handy programmieren mit dem man nicht einmal Telefonieren kann?

  3. Re: adobe sei nicht so sauer...

    Autor: Nasenhaare 29.01.10 - 14:00

    Bushy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum sollte man Photoshop mit vollem Funktionsumfang für ein zu groß
    > geratenes Handy programmieren mit dem man nicht einmal Telefonieren kann?


    Skype?

  4. Re: adobe sei nicht so sauer...

    Autor: cvxcv 29.01.10 - 15:07

    Bushy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum sollte man Photoshop mit vollem Funktionsumfang für ein zu groß
    > geratenes Handy programmieren mit dem man nicht einmal Telefonieren kann?

    Wieso nicht? das ipad wird warscheinlich weggehen wie warme semmel, die ganzen iphone entwickler könnes es nicht erwarten programme dafür zu schreiben, wird nich lange dauern bis richtig gute rauskommen, ich freue mich vor allem auf die musikprogramme, was in dem bereich schon fürs iphone rausgekommen ist, ist absolut erstaunlich, mit dem ipad wird das ganze noch überboten, ich denke wir werden wirklich absolut neuartige sachen sehen.

    ausserdem hab ich es satt mit maus+tastatur (eine technologie die in den 60igern entwicklet wurde) zu arbeiten, wollt ihr nicht das sich endlich was ändert, multitouch bietet so viel neue möglichkeiten effizienter und auf natürlichere art und weise zu arbeiten, als wir es kennen. das ipad kann ein antrieb in diese richtung sein, was apple mit iwork gezeigt hat ist nur ein anfang, wenn wirklich begabte programmierer sich damit beschäftigen kann was wirklich großartiges rauskommen.

    ich sehe das ipad als ein innovationslabor für experimentierfreundliche programmierer, die sich da austoben können.sie werden durch apple leider etwas beschränkt, aber der jailbreak wird nicht lange auf sich warten lassen, und dann ist die platform offen, es gibt fürs iphone schon lange einen richtigen store, wo programmierer ausserhalb des appstore jegliche programme anbieten können, die community findet ihren weg, multitasking funktioniert auch perfekt mit jailbreak.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SOLCOM GmbH, Reutlingen
  2. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  3. Finanzbehörde - Personalabteilung Freie und Hansestadt Hamburg, Hamburg
  4. we.CONECT Global Leaders GmbH, Berlin-Kreuzberg,Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 0,89€ (u. a. enthalten Distraint 2, Rusty Lake Paradise, Nex Machina, Shantae: Half-Genie Hero)
  2. (u. a. The Division 2 für 36,99€, Just Cause 4 für 17,99€, Kerbal Space Program für 7,99€)
  3. (u. a. Sandisk Plus 1-TB-SSD für 88,00€, WD Elements 4-TB-Festplatte extern für 79,00€)
  4. ab 419,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

  1. Nintendo: Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
    Nintendo
    Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden

    Die Hinweise auf eine Hardwarerevision bei der Nintendo Switch sind bestätigt. Bei der neuen Version ist die Akkulaufzeit deutlich verbessert - sie übertrumpft nun sogar die vom Handheld Switch Lite.

  2. Maps: Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
    Maps
    Duckduckgo mit Kartendienst von Apple

    Duckduckgo erweitert seine Suchmaschine um einen Kartendienst. Hierzu wird auf Kartenmaterial von Apple zurückgegriffen, die IP-Adresse des Nutzers soll Apple allerdings nicht erhalten.

  3. E-Books: Bildungsverlag Pearson setzt auf Digitalisierung
    E-Books
    Bildungsverlag Pearson setzt auf Digitalisierung

    Pearson, der größte Lehrbuchverlag der Welt, hat angefangen, sein Angebot in den USA von gedruckten auf digitale Lehrmittel wie E-Books umzustellen. Damit reagiert der Verlag auch auf veränderte Gewohnheiten der Studenten.


  1. 15:49

  2. 14:30

  3. 14:10

  4. 13:40

  5. 13:00

  6. 12:45

  7. 12:30

  8. 12:01