Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Adobe sauer - Apples iPad ohne…

Browsen ohne Flash? Na und? Dafür gibts eine App!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Browsen ohne Flash? Na und? Dafür gibts eine App!

    Autor: aroddo 29.01.10 - 18:35

    Die Folge wird sein, dass Flash nicht mehr essentieller Bestandteil des Webdesigns sein wird!

    Wenn Flash-Programme ausgeführt werden sollen, dann startet ein Klick die entsprechende App - und nicht ein Plugin innerhalb des Browsers.

    Hat auf lange Sicht eigentlich nur Vorteile.

  2. Re: Browsen ohne Flash? Na und? Dafür gibts eine App!

    Autor: ke234 29.01.10 - 20:48

    Ich mag das Flash-Format, weil es Webseiten "aufpeppen" kann.

    Schönes Beispiel hier: http://www.paartalbahn.de

    Leider wird dieses Format viel zu häufig für billige Werbebanner missbraucht.

  3. Re: Browsen ohne Flash? Na und? Dafür gibts eine App!

    Autor: Satan 29.01.10 - 21:29

    Und frisst meine CPU unter Linux.

    Flash ist kein offener Standard, und ich bin froh, wenn ich es möglichst meiden kann. Youtube z.B. läuft bei mir nur noch in Chrome mit html5.

    Fast alles, was mit Flash umgesetzt wird, kann man auch mit Javascript umsetzen. Selten muss man Abstriche in Kauf nehmen, dafür kann es jeder mit einem modernen grafischen Browser sehen und es frisst eben nicht 100% der CPU.

    Obwohl ich JavaScript auch schon nicht so mag.

    Bleibt zu hoffen, dass sich webgl etabliert - dann ist Flash wohl endlich vollkommen überflüssig.

  4. Re: Browsen ohne Flash? Na und? Dafür gibts eine App!

    Autor: Frankie Maulwurf 29.01.10 - 22:55

    Ich mag das Flash-Format nicht weil es Webseiten für sehbehinderte ungeeignet macht. Schrift vergrößern: Geht nicht, vom Screenreader vorlesen lassen: Geht nicht.

    Und nein, meine Augen sind nicht durch zuviele Youtube-Videos und zuviele Fläschbänner geschädigt worden.

  5. Re: Browsen ohne Flash? Na und? Dafür gibts eine App!

    Autor: SoIsses 30.01.10 - 02:12

    genauso so sehe ich das auch !

  6. Re: Browsen ohne Flash? Na und? Dafür gibts eine App!

    Autor: nope 30.01.10 - 06:59

    Satan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und frisst meine CPU unter Linux.

    Nicht nur unter Linux!

    Bei nem aktuellen Multicore-PC mag das ziemlich wurst sein (wobei das auch dort noch eng werden kann, wenn man zig Tabs mit je 2-3 Flash-Bannern offen hat).
    Bei mobilen Geräten ist Flash der Tod. Zum einen wegen den schwächeren CPUs, zum anderen zieht Flash genüsslich Strom aus dem Akku.

    Ich bin wahrlich kein Apple Fan, ich mag deren Firmenpolitik im allgemeinen überhaupt nicht, aber in dem Fall hat Apple meine Zustimmung.

  7. Re: Browsen ohne Flash? Na und? Dafür gibts eine App!

    Autor: Jeem 30.01.10 - 11:26

    Nicht, das ich Flash mögen würde... aber ich kann es ganz problemlos vergrößern. Wenn ich eine Seite zoome, zoomt Flash einfach mit.

  8. Re: Browsen ohne Flash? Na und? Dafür gibts eine App!

    Autor: jepii 30.01.10 - 11:30

    > Und frisst meine CPU unter Linux.

    Und frisst meine CPU unter Windows.

    Hilft nur eines: Flash blocken wo immer es auftaucht. Seitenbetreiber darüber in Kenntnis setzen, dass ihre Seiten mit flash unbenutzbar sind, wegen zu hoher CPU-Last. Wenn genügend Beschwerde-Emails bei den Verantwortlichen eintrudeln, werden sie es schon ändern, da bin ich mir sicher. Denn nichts schadet dem Geschäft mehr, als unzufriedene Kundschaft.

  9. Re: Browsen ohne Flash? Na und? Dafür gibts eine App!

    Autor: zielferne 30.01.10 - 11:37

    Wenn ich eine Seite zoome, zoomt Flash einfach mit.

    Klasse. Was hat man davon, wenn dafür die ganze Seite unbenutzbar wird, weil jeder einzelne Klick mit 3-5 Sekunden Verzögerung unter 98-100% CPU-Last reagiert? Und das auf durchaus leistungsfähigen Maschinen weit oberhalb von 1 GHz. Das muß ich mir nicht antun. Ist eine Seite oder wesentliche Inhalte darauf nur mit flash nutzbar, ist sie für mich gestorben.

  10. Re: Browsen ohne Flash? Na und? Dafür gibts eine App!

    Autor: zoing 30.01.10 - 12:32

    Satan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Fast alles, was mit Flash umgesetzt wird, kann man auch mit Javascript
    > umsetzen.


    Wird bestimmt toll, wenn in Zukunft alle Flash-Webspiele mit Javascript geschrieben werden.

  11. Re: Browsen ohne Flash? Na und? Dafür gibts eine App!

    Autor: tschackkaa 30.01.10 - 12:49

    > Wird bestimmt toll, wenn in Zukunft alle Flash-Webspiele mit
    > Javascript geschrieben werden.

    Verlangt keiner. Aber ganze Webseiten oder wesentliche Inhalte von Seiten in flash zu programmieren so dass sie ohne hohe Rechenleistung nicht mehr zugänglich sind, ist eine Unverschämtheit

    Wer gerne flash-Werbespiele zockt mag das auf ausreichend starken Rechnern gerne tun, aber bitte verschont den Rest der Menscheit vor diesem Ressourcenfresser.

  12. Re: Browsen ohne Flash? Na und? Dafür gibts eine App!

    Autor: Traktor 31.01.10 - 18:34

    Du hast C't Gelesen nicht??


    Ansonsten ist das Web ein Medium für die Augen, desshalb ist es Generell schwer es auf eine andere Weise darzustellen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Proximity Technology GmbH, Düsseldorf
  2. KDO Service GmbH, Oldenburg
  3. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  4. spectrumK GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBCORSAIRLUYB19
  2. (u. a. HP Omen 25 FHD-Monitor mit 144 Hz für 175€ statt 199,99€ im Vergleich)
  3. (u. a. mit TV- und Fotoangeboten)
  4. 19€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand) - Bestpreis!


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
    Mobilfunktarife fürs IoT
    Die Dinge ins Internet bringen

    Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
    Von Jan Raehm

    1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
    2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
    3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

    Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
    Energie
    Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

    Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
    2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
    3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

    1. Apollo 11: Armbanduhr im Raumschiffstil kommt zum Mondlandungsjubiläum
      Apollo 11
      Armbanduhr im Raumschiffstil kommt zum Mondlandungsjubiläum

      Auf Kickstarter finanzieren die Uhrenmacher von Xeric die Apollo 11 Automatic Watch. Diese Uhr soll den 50. Jahrestag der Mondlandung feiern und ist in Kooperation mit der US-Raumfahrtbehörde Nasa entstanden. Das Produkt ist erst einmal auf 1.969 Stück limitiert.

    2. Windows 10: Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt
      Windows 10
      Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt

      Der System File Checker in Windows 10 markiert neuerdings Dateien des Windows Defender als fehlerhaft. Der Bug ist auch Microsoft bekannt. Das Problem: Die neue Version des Defenders verändert im Installationsimage verankerte Dateien. Der Hersteller will das mit einem Update von Windows 10 beheben.

    3. Keystone: Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an
      Keystone
      Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an

      Die auf Kickstarter finanzierte Keystone ist eine mechanische Tastatur mit Hall-Effekt-Schaltern. Diese können die Druckstärke registrieren. Eine Software ermöglicht es der Tastatur, das Tippverhalten der Nutzer zu analysieren und Druckpunkte entsprechend anzupassen.


    1. 10:00

    2. 13:00

    3. 12:30

    4. 11:57

    5. 17:52

    6. 15:50

    7. 15:24

    8. 15:01