Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Airport Utility 6: Apple…

Gut dass ich kein Lion hab ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gut dass ich kein Lion hab ...

    Autor: Anonymer Nutzer 31.01.12 - 13:33

    Ich habe Lion nicht installiert, weil es mir zu sehr Richtung iOS Verbortheit geht. Das scheint nun der nächste Schritt zu sein.

    Für jeden erfahrenen Anwender ein Gefrickel um die Unfähigen nicht mit Informationen zu überfordern. Genau das habe ich befürchtet, seitdem iOS so erfolgreich ist. Wenn die Time Capsule mal die Grätsche macht, kann ich mir gleich ein vernünftiges NAS einrichten. Das ist dann auch nicht mehr nerviger - und es funktioniert wenigstens mit jedem OS. Oder man nutzt einen anderen Access Point und bindet die TC nur per LAN an - die Backups sollten ja trotzdem funktionieren. Aber ist DAS nun DIE Lösung? Statt dass man einen Button "Experteneinstellungen" in die Anwendung macht ...

  2. Aber wie stellst du dir deine Zukunft vor?

    Autor: Raketen angetriebene Granate 31.01.12 - 14:37

    Willst du ähnlich wie die Windows-XP-User ewig bei Snow Leopard bleiben? Auch noch, wenn Apple schon längst zu einer (was weiß ich, wo die noch hinsteuern) werden?

    Apple hat ja auch bald keine Server- und PowerMac-Schiene mehr, die wird ja auch immer weiter abgebaut.

    Schade, in den 90ern war Apple noch das Unternehmen, das den Anspruch hatte, Workstations (!Desktops) für jedermann produzieren zu können. Heute geht es ihnen nur um Lifestyle-Spielzeug. "Der Desktop ist tot", und Apple tritt noch nach.

  3. Re: Aber wie stellst du dir deine Zukunft vor?

    Autor: XHess 31.01.12 - 18:41

    Dem kann ich leider nur beipflichten. Wir setzen in unserem Unternehmen ganz auf Mac OS X, Client- und Serverseitig. Lion spielt auf der Serverseite keine Rolle. Ignorieren wir einfach, weil geht garnicht.
    Leider müssen wir mehr und mehr zusehen wie die Consumerschiene bedient wird und jegliche professionelle Schiene abgelegt wird. Ich finde es sehr Schade!
    Ich meine, TC als Backuplösungen im Unternehmen sind ohnehin keine Option, von daher ist die neue Version eher nebensächlich, jedoch sieht man hier wieder einmal mehr was Apple vor hat. :-(

    LG.X

    --
    Always look on the bright side of life!

  4. Re: Aber wie stellst du dir deine Zukunft vor?

    Autor: Anonymer Nutzer 31.01.12 - 20:18

    Raketen angetriebene Granate schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Willst du ähnlich wie die Windows-XP-User ewig bei Snow Leopard bleiben?
    > Auch noch, wenn Apple schon längst zu einer (was weiß ich, wo die noch
    > hinsteuern) werden?
    Nein. In 2 Jahren ist das MacBook hinüber, dann war es das mit dem Mac für mich (nach knapp 10 Jahren).
    Spätestens in 1-2 Versionen gibt es dann keine dmgs mehr und alles muss über den Store. Sollen die mal machen ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SCHOTT AG, Mainz
  2. Computacenter AG & Co. oHG, Erfurt, Kerpen
  3. Süwag Energie AG, Frankfurt am Main
  4. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Schweinfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 26,99€
  2. (-56%) 19,99€
  3. 48,49€
  4. 4,32€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ursula von der Leyen: Von Zensursula zur EU-Kommissionspräsidentin
Ursula von der Leyen
Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. Adsense for Search Neue Milliardenstrafe gegen Google in der EU

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
    Google Maps in Berlin
    Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

    Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
    Von Andreas Sebayang

    1. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
    2. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich
    3. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps

    1. Nobe 100: Dreirädriges Retro-Elektroauto parkt senkrecht an der Wand
      Nobe 100
      Dreirädriges Retro-Elektroauto parkt senkrecht an der Wand

      Retro ist in: Das estnische Unternehmen Nobe hat ein dreirädriges Elektroauto entwickelt, dessen Design an die 1960er Jahre erinnert. Interessant ist zudem das modulare Konzept der Entwickler sowie die Art und Weise, wie das Auto geparkt werden soll.

    2. 50 Jahre Mondlandung: Die Krise der Raumfahrtbehörden
      50 Jahre Mondlandung
      Die Krise der Raumfahrtbehörden

      Schon die Wiederholung der Mondlandung wirkt 50 Jahre später fast utopisch. Gerade bei der Nasa findet immer weniger Raumfahrt statt. Das liegt am Geld - aber nicht daran, dass die Raumfahrt nicht genug davon hat.

    3. Tiangong-2: Absturz der chinesischen Raumstation steht bevor
      Tiangong-2
      Absturz der chinesischen Raumstation steht bevor

      Die Mission sollte zwei Jahre dauern, am Ende waren es über 1.000 Tage: Die chinesische Raumstation Tiangong-2 wird am Ende ihrer Mission abgesenkt und soll in der Erdatmosphäre verglühen.


    1. 13:05

    2. 12:01

    3. 11:33

    4. 10:46

    5. 10:27

    6. 10:15

    7. 09:55

    8. 09:13