Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Airport Utility 6: Apple…

LOL

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. LOL

    Autor: moppi 31.01.12 - 12:00

    wer nun noch sagt Apple ist für profis ... den lach ich dann so was von aus

    hier könnte ein bild sein

  2. Re: LOL

    Autor: nicoledos 31.01.12 - 12:08

    Apple ist für Profis.

    Nur die echten Profis verstehen es die notwendigen Funktionen selbst dort rein zu hacken.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.01.12 12:08 durch nicoledos.

  3. Re: LOL

    Autor: moppi 31.01.12 - 12:25

    stimmt wofür brauch mann dann cisco und HP wenn es auch ein apple router schaft !

    hier könnte ein bild sein

  4. Re: LOL

    Autor: Anonymer Nutzer 31.01.12 - 12:28

    es gibt computerprofis die wollen jede netzwerk-architektur neu erfinden und für die ist eine handgemachte konfiguration wie selbstgebackener kuchen ... und es gibt profis - nicht zwangsläufig computerprofis - die wollen ihren rechner einfach nur benutzen und zur konfiguration eines netzwerks keinen zeitraubenden netzwerk-profi hinzuziehen müssen.

  5. Re: LOL

    Autor: Tapsi 31.01.12 - 12:29

    Ich schätze mal, dass hier wirklich die Bewegung in den Mainstream stattfindet. Es soll idiotensicher sein, was ja auch super ist. Trotzdem sollte man erw. Funktionen für erfahrende Nutzer zugänglich machen und nicht streichen....

    while not sleep
    sheep++

  6. Re: LOL

    Autor: Yoless 31.01.12 - 12:30

    Du hast schon den Artikel gelesen?! Vielleicht gelesen, aber nicht verstanden...
    Es gibt auch eine neue 5er Version in der nach wie vor alle Einstellungsmöglichkeiten vorhanden sind. Aber für Profis sind sämtliche Homerouter nichts.

  7. Re: LOL

    Autor: Yoless 31.01.12 - 12:31

    Es gibt die Möglichkeiten doch. Hast du den Artikel nicht zu ende gelesen?!

  8. Re: LOL

    Autor: S-Talker 31.01.12 - 12:44

    moppi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wer nun noch sagt Apple ist für profis ... den lach ich dann so was von aus

    Hat das schon mal jemand gesagt?

    Ich dachte immer Apple ist für kreative Individualisten!

  9. Re: LOL

    Autor: gauss 31.01.12 - 12:54

    S-Talker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > moppi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > wer nun noch sagt Apple ist für profis ... den lach ich dann so was von
    > aus
    >
    > Hat das schon mal jemand gesagt?
    >
    > Ich dachte immer Apple ist für kreative Individualisten!

    So hatte ich das auch in Erinnerung.
    http://www.youtube.com/watch?v=wyC8llQ_EcE

  10. Re: LOL

    Autor: linuxuser1 31.01.12 - 12:55

    moppi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wer nun noch sagt Apple ist für profis ... den lach ich dann so was von aus


    Hast du den Artikel gelesen? Die Konfigurationssoftware 5.6 wurde auch aktualisiert und erhält alle Funktionen.

    Zum Thema Profis kann man nur sagen, dass per Definition etwas professionell ist was kommerziell und fachmännisch genutzt wird und in Unternehmen ist Apple stärker denn je.

  11. Re: LOL

    Autor: Tapsi 31.01.12 - 13:14

    Ja schon, aber müssen es zwei Programme sein?

    while not sleep
    sheep++

  12. Re: LOL

    Autor: Anonymer Nutzer 31.01.12 - 13:44

    McNoise schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > es gibt computerprofis die wollen jede netzwerk-architektur neu erfinden
    > und für die ist eine handgemachte konfiguration wie selbstgebackener kuchen
    > ... und es gibt profis - nicht zwangsläufig computerprofis - die wollen
    > ihren rechner einfach nur benutzen und zur konfiguration eines netzwerks
    > keinen zeitraubenden netzwerk-profi hinzuziehen müssen.
    Ich könnte übersetzen in: Wer zu doof ist eine FritzBox zu konfigurieren muss nen AirPort kaufen?
    Kein Mensch erfindet eine Netzwerkarchitektur neu. Seit wann brauchst Du denn für ein Heimnetzwerk einen Computer- oder Netzwerkprofi? Das ist schon arg dramatisiert. Nach Deiner Logik dürfte bisher kein Mac Anwender in ein Netzwerk kommen ...
    Wie gesagt: mich nervt es, wenn ich hier zwischen den Versionen rumfrickeln muss um eine leicht angepasste Basiskonfiguration zu machen ... Und warum? Damit der DAU nicht versehentlich oder absichtlich auf "Erweitert" klicken kann. Was für ein Mist!

  13. Re: LOL

    Autor: razer 31.01.12 - 14:03

    meine mutter weiß nicht, wie sie einen anhang in eine email einfügt. womit wird sie sich leichter tun?

    a) airport app starten, benutzername und passwort von dem brief abtippen, ok drücken

    b) browser aufmachen, 10.0.0.1/10.0.0.138/192.168.0.1/192.168.1.1/192.168.1.100 eintippen, vor der ersten hürde stehen: benutzername und passwort für diesen router eingeben. obwohl man nur ok drücken muss, da man nichtmal ein passwort benötigt, taucht das feld auf und schreckt ab. In diesem untermenü:



    Auf netzwerkverbindungen klicken (rechts sind aber schon n haufen stati), dann hier:


    die PPPoA Verbundung auswählen,

    Hier den kleinen Reiter PPP finden und dann


    die Daten eingeben.
    Ist mein Router den ich vor 6 Tagen von der Telekom bekommen habe.. Einrichtungsassistenten gabs keinen.
    Für mich kein Problem, ich hab die Stichworte gewusst, nach denen ich suchen muss, aber die Usability ist ein graus!
    Wenn da jemand nichts anrühren will (was sein gutes Recht ist), steht er an und darf 167 für die Einrichtung berappen. da ist selbst ein Airport billiger.

  14. Alibi-Version

    Autor: Raketen angetriebene Granate 31.01.12 - 14:24

    So langsam glaube ich, Apple hat die 5.6er Version nur herausgebracht, damit dann Leute in Foren schreiben können "aber es gibt doch noch die 5er Version, stimmt doch gar nicht, dass Apple eine Funktionsreduzierung plant!!!".

  15. Re: LOL

    Autor: nicoledos 31.01.12 - 15:01

    linuxuser1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > moppi schrieb:
    >... in
    > Unternehmen ist Apple stärker denn je.

    Liegt wohl daran, dass die iPod Generation nun fertig ist mit dem BWL-Studium und als die neuen Entscheider darüber bestimmen dürfen was alle anderen zu nutzen haben.

  16. Re: LOL

    Autor: silentburn 31.01.12 - 15:03

    razer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > meine mutter weiß nicht, wie sie einen anhang in eine email einfügt. womit
    > wird sie sich leichter tun?
    >
    > a) airport app starten, benutzername und passwort von dem brief abtippen,
    > ok drücken
    >
    > b) browser aufmachen,
    > 10.0.0.1/10.0.0.138/192.168.0.1/192.168.1.1/192.168.1.100 eintippen, vor
    > der ersten hürde stehen: benutzername und passwort für diesen router
    > eingeben. obwohl man nur ok drücken muss, da man nichtmal ein passwort
    > benötigt, taucht das feld auf und schreckt ab. In diesem untermenü:
    >
    > desmond.imageshack.us
    >
    > Auf netzwerkverbindungen klicken (rechts sind aber schon n haufen stati),
    > dann hier:
    >
    > desmond.imageshack.us
    > die PPPoA Verbundung auswählen,
    > desmond.imageshack.us
    > Hier den kleinen Reiter PPP finden und dann
    > desmond.imageshack.us
    >
    > die Daten eingeben.
    > Ist mein Router den ich vor 6 Tagen von der Telekom bekommen habe..
    > Einrichtungsassistenten gabs keinen.
    > Für mich kein Problem, ich hab die Stichworte gewusst, nach denen ich
    > suchen muss, aber die Usability ist ein graus!
    > Wenn da jemand nichts anrühren will (was sein gutes Recht ist), steht er an
    > und darf 167 für die Einrichtung berappen. da ist selbst ein Airport
    > billiger.




    Ganz üble Sache da lob ich mir die Swisscom in der Schweiz Router einstecken fertig konfig wird von der Swisscom selbst erledigt.

  17. Re: LOL

    Autor: Anonymer Nutzer 31.01.12 - 20:14

    razer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > meine mutter weiß nicht, wie sie einen anhang in eine email einfügt. womit
    > wird sie sich leichter tun?
    Mit nichts, weil sie gar nicht verstehen wird wie das alles angesteckt wird und wo das zusätzliche Modem hin muss.
    Hättest Du in Deinem Beispiel eine Fritzbox verwendet, wäre das die einfachste Lösung. Da gibt es Autokonfigurationen, die jeder mit der Anleitung des Providers durchführen kann.

  18. Re: LOL

    Autor: samy 31.01.12 - 23:12

    nicoledos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple ist für Profis.
    >
    > Nur die echten Profis verstehen es die notwendigen Funktionen selbst dort
    > rein zu hacken.

    Der war gut ^^

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. WEMAG AG, Schwerin
  2. Wolters Kluwer, Hürth bei Köln
  3. AKDB, München
  4. Auswärtiges Amt, Bonn, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

IT-Arbeitsmarkt: Jobgarantie gibt es nie
IT-Arbeitsmarkt
Jobgarantie gibt es nie

Deutsche Unternehmen stellen weniger ein und entlassen mehr. Es ist zwar Jammern auf hohem Niveau, aber Fakt ist: Die Konjunktur lässt nach, was Arbeitsplätze gefährdet. Auch die von IT-Experten, die überall gesucht werden?
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  2. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende
  3. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig

Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

  1. Magentagaming: Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst
    Magentagaming
    Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst

    Google Stadia, Blade Shadow und jetzt Magentagaming: Die Deutsche Telekom macht beim derzeit viel diskutierten Cloud-Gaming-Geschäft mit. Das Angebot der Telekom umfasst zum Beginn 100 Spiele und soll in Full-HD und später in 4K funktionieren. Die Beta startet noch auf der Gamescom 2019.

  2. Streaming: Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte
    Streaming
    Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte

    Disneys Streamingdienst Disney+ wird auf einer Reihe von Geräten als App verfügbar sein - nicht jedoch auf Amazons Tablets und TV-Sticks. Außerdem hat Disney die ersten Länder bekanntgegeben, in denen der Dienst im November 2019 starten wird.

  3. Per Hubschrauber: US-Marine testet analoge Nachrichtenübermittlung
    Per Hubschrauber
    US-Marine testet analoge Nachrichtenübermittlung

    Wie übermittelt man eine Nachricht und stellt sicher, dass der Feind sie nicht mithört? Man lässt sie von einem fliegenden Boten ausliefern. Was vor 80 Jahren funktioniert hat, geht auch heute noch.


  1. 17:39

  2. 16:45

  3. 15:43

  4. 13:30

  5. 13:00

  6. 12:30

  7. 12:02

  8. 11:55