Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Airport Utility 6: Apple…

LOL

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. LOL

    Autor: moppi 31.01.12 - 12:00

    wer nun noch sagt Apple ist für profis ... den lach ich dann so was von aus

    hier könnte ein bild sein

  2. Re: LOL

    Autor: nicoledos 31.01.12 - 12:08

    Apple ist für Profis.

    Nur die echten Profis verstehen es die notwendigen Funktionen selbst dort rein zu hacken.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.01.12 12:08 durch nicoledos.

  3. Re: LOL

    Autor: moppi 31.01.12 - 12:25

    stimmt wofür brauch mann dann cisco und HP wenn es auch ein apple router schaft !

    hier könnte ein bild sein

  4. Re: LOL

    Autor: Anonymer Nutzer 31.01.12 - 12:28

    es gibt computerprofis die wollen jede netzwerk-architektur neu erfinden und für die ist eine handgemachte konfiguration wie selbstgebackener kuchen ... und es gibt profis - nicht zwangsläufig computerprofis - die wollen ihren rechner einfach nur benutzen und zur konfiguration eines netzwerks keinen zeitraubenden netzwerk-profi hinzuziehen müssen.

  5. Re: LOL

    Autor: Tapsi 31.01.12 - 12:29

    Ich schätze mal, dass hier wirklich die Bewegung in den Mainstream stattfindet. Es soll idiotensicher sein, was ja auch super ist. Trotzdem sollte man erw. Funktionen für erfahrende Nutzer zugänglich machen und nicht streichen....

    while not sleep
    sheep++

  6. Re: LOL

    Autor: Yoless 31.01.12 - 12:30

    Du hast schon den Artikel gelesen?! Vielleicht gelesen, aber nicht verstanden...
    Es gibt auch eine neue 5er Version in der nach wie vor alle Einstellungsmöglichkeiten vorhanden sind. Aber für Profis sind sämtliche Homerouter nichts.

  7. Re: LOL

    Autor: Yoless 31.01.12 - 12:31

    Es gibt die Möglichkeiten doch. Hast du den Artikel nicht zu ende gelesen?!

  8. Re: LOL

    Autor: S-Talker 31.01.12 - 12:44

    moppi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wer nun noch sagt Apple ist für profis ... den lach ich dann so was von aus

    Hat das schon mal jemand gesagt?

    Ich dachte immer Apple ist für kreative Individualisten!

  9. Re: LOL

    Autor: gauss 31.01.12 - 12:54

    S-Talker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > moppi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > wer nun noch sagt Apple ist für profis ... den lach ich dann so was von
    > aus
    >
    > Hat das schon mal jemand gesagt?
    >
    > Ich dachte immer Apple ist für kreative Individualisten!

    So hatte ich das auch in Erinnerung.
    http://www.youtube.com/watch?v=wyC8llQ_EcE

  10. Re: LOL

    Autor: linuxuser1 31.01.12 - 12:55

    moppi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wer nun noch sagt Apple ist für profis ... den lach ich dann so was von aus


    Hast du den Artikel gelesen? Die Konfigurationssoftware 5.6 wurde auch aktualisiert und erhält alle Funktionen.

    Zum Thema Profis kann man nur sagen, dass per Definition etwas professionell ist was kommerziell und fachmännisch genutzt wird und in Unternehmen ist Apple stärker denn je.

  11. Re: LOL

    Autor: Tapsi 31.01.12 - 13:14

    Ja schon, aber müssen es zwei Programme sein?

    while not sleep
    sheep++

  12. Re: LOL

    Autor: Anonymer Nutzer 31.01.12 - 13:44

    McNoise schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > es gibt computerprofis die wollen jede netzwerk-architektur neu erfinden
    > und für die ist eine handgemachte konfiguration wie selbstgebackener kuchen
    > ... und es gibt profis - nicht zwangsläufig computerprofis - die wollen
    > ihren rechner einfach nur benutzen und zur konfiguration eines netzwerks
    > keinen zeitraubenden netzwerk-profi hinzuziehen müssen.
    Ich könnte übersetzen in: Wer zu doof ist eine FritzBox zu konfigurieren muss nen AirPort kaufen?
    Kein Mensch erfindet eine Netzwerkarchitektur neu. Seit wann brauchst Du denn für ein Heimnetzwerk einen Computer- oder Netzwerkprofi? Das ist schon arg dramatisiert. Nach Deiner Logik dürfte bisher kein Mac Anwender in ein Netzwerk kommen ...
    Wie gesagt: mich nervt es, wenn ich hier zwischen den Versionen rumfrickeln muss um eine leicht angepasste Basiskonfiguration zu machen ... Und warum? Damit der DAU nicht versehentlich oder absichtlich auf "Erweitert" klicken kann. Was für ein Mist!

  13. Re: LOL

    Autor: razer 31.01.12 - 14:03

    meine mutter weiß nicht, wie sie einen anhang in eine email einfügt. womit wird sie sich leichter tun?

    a) airport app starten, benutzername und passwort von dem brief abtippen, ok drücken

    b) browser aufmachen, 10.0.0.1/10.0.0.138/192.168.0.1/192.168.1.1/192.168.1.100 eintippen, vor der ersten hürde stehen: benutzername und passwort für diesen router eingeben. obwohl man nur ok drücken muss, da man nichtmal ein passwort benötigt, taucht das feld auf und schreckt ab. In diesem untermenü:



    Auf netzwerkverbindungen klicken (rechts sind aber schon n haufen stati), dann hier:


    die PPPoA Verbundung auswählen,

    Hier den kleinen Reiter PPP finden und dann


    die Daten eingeben.
    Ist mein Router den ich vor 6 Tagen von der Telekom bekommen habe.. Einrichtungsassistenten gabs keinen.
    Für mich kein Problem, ich hab die Stichworte gewusst, nach denen ich suchen muss, aber die Usability ist ein graus!
    Wenn da jemand nichts anrühren will (was sein gutes Recht ist), steht er an und darf 167 für die Einrichtung berappen. da ist selbst ein Airport billiger.

  14. Alibi-Version

    Autor: Raketen angetriebene Granate 31.01.12 - 14:24

    So langsam glaube ich, Apple hat die 5.6er Version nur herausgebracht, damit dann Leute in Foren schreiben können "aber es gibt doch noch die 5er Version, stimmt doch gar nicht, dass Apple eine Funktionsreduzierung plant!!!".

  15. Re: LOL

    Autor: nicoledos 31.01.12 - 15:01

    linuxuser1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > moppi schrieb:
    >... in
    > Unternehmen ist Apple stärker denn je.

    Liegt wohl daran, dass die iPod Generation nun fertig ist mit dem BWL-Studium und als die neuen Entscheider darüber bestimmen dürfen was alle anderen zu nutzen haben.

  16. Re: LOL

    Autor: silentburn 31.01.12 - 15:03

    razer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > meine mutter weiß nicht, wie sie einen anhang in eine email einfügt. womit
    > wird sie sich leichter tun?
    >
    > a) airport app starten, benutzername und passwort von dem brief abtippen,
    > ok drücken
    >
    > b) browser aufmachen,
    > 10.0.0.1/10.0.0.138/192.168.0.1/192.168.1.1/192.168.1.100 eintippen, vor
    > der ersten hürde stehen: benutzername und passwort für diesen router
    > eingeben. obwohl man nur ok drücken muss, da man nichtmal ein passwort
    > benötigt, taucht das feld auf und schreckt ab. In diesem untermenü:
    >
    > desmond.imageshack.us
    >
    > Auf netzwerkverbindungen klicken (rechts sind aber schon n haufen stati),
    > dann hier:
    >
    > desmond.imageshack.us
    > die PPPoA Verbundung auswählen,
    > desmond.imageshack.us
    > Hier den kleinen Reiter PPP finden und dann
    > desmond.imageshack.us
    >
    > die Daten eingeben.
    > Ist mein Router den ich vor 6 Tagen von der Telekom bekommen habe..
    > Einrichtungsassistenten gabs keinen.
    > Für mich kein Problem, ich hab die Stichworte gewusst, nach denen ich
    > suchen muss, aber die Usability ist ein graus!
    > Wenn da jemand nichts anrühren will (was sein gutes Recht ist), steht er an
    > und darf 167 für die Einrichtung berappen. da ist selbst ein Airport
    > billiger.




    Ganz üble Sache da lob ich mir die Swisscom in der Schweiz Router einstecken fertig konfig wird von der Swisscom selbst erledigt.

  17. Re: LOL

    Autor: Anonymer Nutzer 31.01.12 - 20:14

    razer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > meine mutter weiß nicht, wie sie einen anhang in eine email einfügt. womit
    > wird sie sich leichter tun?
    Mit nichts, weil sie gar nicht verstehen wird wie das alles angesteckt wird und wo das zusätzliche Modem hin muss.
    Hättest Du in Deinem Beispiel eine Fritzbox verwendet, wäre das die einfachste Lösung. Da gibt es Autokonfigurationen, die jeder mit der Anleitung des Providers durchführen kann.

  18. Re: LOL

    Autor: samy 31.01.12 - 23:12

    nicoledos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple ist für Profis.
    >
    > Nur die echten Profis verstehen es die notwendigen Funktionen selbst dort
    > rein zu hacken.

    Der war gut ^^

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Nürnberg
  2. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe
  3. über Baumann Unternehmensberatung AG, nördliches Ruhrgebiet
  4. hubergroup Deutschland GmbH, Kirchheim bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,31€
  2. 25,99€
  3. (-68%) 8,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Disintegration angespielt: Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee
Disintegration angespielt
Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee

Gamescom 2019 Ein dick gepanzerter Held auf dem Schwebegleiter plus bis zu vier Fußsoldaten, denen man Befehle erteilen kann: Das ist die Idee hinter Disintegration. Golem.de hat das Actionspiel ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Omen HP erweitert das Command Center um Spiele-Coaching
  2. Games Spielentwickler bangen weiter um Millionenförderung
  3. Gamescom Opening Night Hubschrauber, Historie plus Tag und Nacht für Anno 1800

10th Gen Core: Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren
10th Gen Core
Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren

Ifa 2019 Wer nicht genau hinschaut, erhält statt eines vierkernigen 10-nm-Chips mit schneller Grafikeinheit einen Dualcore mit 14++-Technik und lahmer iGPU: Intels Namensschema für Ice Lake und Comet Lake alias der 10th Gen macht das CPU-Portfolio wenig transparent.
Von Marc Sauter

  1. Neuromorphic Computing Intel simuliert 8 Millionen Neuronen mit 64 Loihi-Chips
  2. EMIB trifft Foveros Intel kombiniert 3D- mit 2.5D-Stacking
  3. Nervana NNP-I Intels 10-nm-Inferencing-Chip nutzt Ice-Lake-Kerne

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

  1. Düsseldorf: Xiaomi kündigt erstes Büro in Deutschland an
    Düsseldorf
    Xiaomi kündigt erstes Büro in Deutschland an

    Genau wie Huawei will der Technologiekonzern Xiaomi eine Niederlassung in Düsseldorf eröffnen. Seine Produkte gibt es bereits bei Mediamarkt, Saturn und Amazon.

  2. Bundeswehr auf der Gamescom: Und dann hebt der Kampfjet nicht mal ab
    Bundeswehr auf der Gamescom
    Und dann hebt der Kampfjet nicht mal ab

    Gamescom 2019 Auf der Spielemesse Gamescom versucht die Bundeswehr, junge Gamer für den Dienst im IT-Bereich zu begeistern. Funktioniert das? Unser Autor hat es ausprobiert.

  3. Zenbook Flip 14 (UM462): Das neue Asus-Convertible nutzt eine AMD-Ryzen-CPU
    Zenbook Flip 14 (UM462)
    Das neue Asus-Convertible nutzt eine AMD-Ryzen-CPU

    Auch Asus bietet mittlerweile einige AMD-Notebooks an. Ein Beispiel ist das Zenbook Flip 14, welches einen Ryzen 5 oder Ryzen 7 verwendet. Dazu kommen ein um 360 Grad drehbares Touchpanel und ein Nummernblock im Touchpad. Der Startpreis: 750 Euro.


  1. 14:42

  2. 14:10

  3. 12:59

  4. 12:45

  5. 12:30

  6. 12:02

  7. 11:58

  8. 11:50