Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Alexa for Business: Amazon will…

Unternehmensgeheimnisse für Amazon Frei Haus

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Unternehmensgeheimnisse für Amazon Frei Haus

    Autor: Schattenwerk 01.12.17 - 11:23

    Vor allem frage ich mich, ob dies mit neuer DSGVO am nächstem Jahr überhaupt in Deutschland vereinbar ist.

  2. Re: Unternehmensgeheimnisse für Amazon Frei Haus

    Autor: ElMario 01.12.17 - 11:52

    Schattenwerk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vor allem frage ich mich, ob dies mit neuer DSGVO am nächstem Jahr
    > überhaupt in Deutschland vereinbar ist.


    Wer hätte gedacht, das sich so leicht, überall in der Welt Mikrofone aufstellen lassen würden...und die ganze Welt mithören kann. Toll. :D

  3. Skype, Outlook etc.

    Autor: Pecker 01.12.17 - 11:53

    Sykpe for Business ist weit verbreitet und praktisch alle Laptops haben ein Microfon und viele eine Webcam. Also Unternehmensgeheimnisse für Microsoft frei Haus? Genau so wenig wie für Amazon.

  4. Re: Unternehmensgeheimnisse für Amazon Frei Haus

    Autor: Pecker 01.12.17 - 11:55

    ElMario schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schattenwerk schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Vor allem frage ich mich, ob dies mit neuer DSGVO am nächstem Jahr
    > > überhaupt in Deutschland vereinbar ist.
    >
    > Wer hätte gedacht, das sich so leicht, überall in der Welt Mikrofone
    > aufstellen lassen würden...und die ganze Welt mithören kann. Toll. :D

    in einem normalen Büro kannst du davon ausgehen, dass pro Arbeitsplatz 2-3 Mikrofone vorhanden sind. Laptop, Festnetztelefon, Geschäftshandy und dann noch das Private Smartphone. Aber vor Alexa hat man dann plötzlich Angst? Manche Leute sind echt seltsam.

  5. Re: Unternehmensgeheimnisse für Amazon Frei Haus

    Autor: Welpenschutz 01.12.17 - 12:19

    Pecker schrieb:

    > in einem normalen Büro kannst du davon ausgehen, dass pro Arbeitsplatz 2-3
    > Mikrofone vorhanden sind. Laptop, Festnetztelefon, Geschäftshandy und dann
    > noch das Private Smartphone. Aber vor Alexa hat man dann plötzlich Angst?
    > Manche Leute sind echt seltsam.

    Bei der Aufstellung von Alexa kann man aber Vorsatz unterstellen.

  6. Re: Unternehmensgeheimnisse für Amazon Frei Haus

    Autor: Pecker 01.12.17 - 12:34

    Welpenschutz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Pecker schrieb:
    >
    > > in einem normalen Büro kannst du davon ausgehen, dass pro Arbeitsplatz
    > 2-3
    > > Mikrofone vorhanden sind. Laptop, Festnetztelefon, Geschäftshandy und
    > dann
    > > noch das Private Smartphone. Aber vor Alexa hat man dann plötzlich
    > Angst?
    > > Manche Leute sind echt seltsam.
    >
    > Bei der Aufstellung von Alexa kann man aber Vorsatz unterstellen.

    Vorsatz zu was?

  7. Re: Unternehmensgeheimnisse für Amazon Frei Haus

    Autor: Slartie 01.12.17 - 12:48

    Das Mikro und die Kamera an meinem Laptop sind aber deaktiviert, und bei letzterer sehe ich sogar optisch, wenn Programme sie nutzen.

    Alexa sendet ganz offiziell alle Audiodaten an Amazon, spätestens wenn es benutzt wird. Daraus macht Amazon gar keinen Hehl. Wann das Ding anfängt aufzuzeichnen und wann es aufhört sieht man auch in keinster Weise.

    Finde den Unterschied!

  8. Re: Unternehmensgeheimnisse für Amazon Frei Haus

    Autor: Pecker 01.12.17 - 13:03

    Slartie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Mikro und die Kamera an meinem Laptop sind aber deaktiviert, und bei
    > letzterer sehe ich sogar optisch, wenn Programme sie nutzen.

    Ah ja, gibt genügend Beispiele, dass die optische Anzeige umgangen werden kann.
    Und das Mikro schaltest du bitte wie ab? Per Software? Dann kann es auch über Software wieder eingeschalten werden. Bitte nicht so naiv sein.

    > Alexa sendet ganz offiziell alle Audiodaten an Amazon, spätestens wenn es
    > benutzt wird. Daraus macht Amazon gar keinen Hehl. Wann das Ding anfängt
    > aufzuzeichnen und wann es aufhört sieht man auch in keinster Weise.

    Natürlich sieht und hört man das. Und das Mikro ist genau so deaktivierbar, wie bei dem Laptop.

    > Finde den Unterschied!

    Ich finde keinen und genau das ist der Punkt! Nur dass bei Alexa extrem auf Datenschutz geachtet werden wird, alles andere kann sich Amazon auch gar nicht erlauben.

  9. Re: Unternehmensgeheimnisse für Amazon Frei Haus

    Autor: buuii 01.12.17 - 13:12

    Das Alexa nicht dauerhaft Daten überträgt wurde ja nun schon 1000 mal bewiesen...
    Und auch viele Daten Alexa überträgt kann man ja nun relativ einfach nachvollziehen.. wenn Alexa einfach bei der Frage nach dem Wetter mehrere 100mb uploaden würde wäre das schon längst aufgefallen...
    Oder überträgt Alexa nur die wirklich wichtigen Geheimnisse? Und wenn ja wie erkennt Alexa die um die dann in den "normalen Traffic" zu verstecken?

  10. Re: Unternehmensgeheimnisse für Amazon Frei Haus

    Autor: Clown 01.12.17 - 13:16

    Zum Mithören.

    Blizzard: "You guys don't have phones?" ~ Bethesda: "You guys don't have friends?" ~ EA: "You guys don't have wallets?"

  11. Re: Unternehmensgeheimnisse für Amazon Frei Haus

    Autor: twil 01.12.17 - 16:01

    "Unternehmensgeheimnisse für Amazon Frei Haus"

    War auch das erste was ich gedacht habe.
    Wer ein funken Hausverstand besitzt, wird diesen Dreck niemals zulassen.

  12. You made my day!

    Autor: zuschauer 01.12.17 - 16:14

    Pecker schrieb:
    >Nur dass bei Alexa extrem auf
    > Datenschutz geachtet werden wird, alles andere kann sich Amazon auch gar
    > nicht erlauben.

    Amazon ist nach G und FB der extremste Datensaugergeier dieses Planeten!
    Die pfeifen darauf, was "man sich erlauben kann"!

  13. Re: Unternehmensgeheimnisse für Amazon Frei Haus

    Autor: hl_1001 02.12.17 - 10:33

    twil schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Unternehmensgeheimnisse für Amazon Frei Haus"

    In manchen Betrieben sind das weniger Geschäftsgeheimnisse, als mehr dreckige und frauenfeindliche Witze, aber gut, Amazon hört mit....

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen
  2. kd-holding gmbh, Ehrenkirchen, Kirchhofen
  3. SEITENBAU GmbH, Konstanz
  4. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 58,99€
  2. (u. a. Grafikkarten, Monitore, Mainboards)
  3. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  4. 99,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

Passwort-Richtlinien: Schlechte Passwörter vermeiden
Passwort-Richtlinien
Schlechte Passwörter vermeiden

Groß- und Kleinbuchstaben, mindestens ein Sonderzeichen, aber nicht irgendeins? Viele Passwort-Richtlinien führen dazu, dass Nutzer genervt oder verwirrt sind, aber nicht unbedingt zu sichereren Passwörtern. Wir geben Tipps, wie Entwickler es besser machen können.
Von Hanno Böck

  1. Acutherm Mit Wärmebildkamera und Mikrofon das Passwort erraten
  2. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
  3. Fido-Sticks im Test Endlich schlechte Passwörter

  1. Trotz US-Kampagne: Huawei steigert weiter Umsatz und Gewinnmarge
    Trotz US-Kampagne
    Huawei steigert weiter Umsatz und Gewinnmarge

    Gewinn und Umsatz wachsen bei Huawei weiter. Für das Jahr 2019 erwartet der Konzern hohe Gewinne durch 5G-Technologie. 70.000 5G-Basisstationen sind nun ausgeliefert.

  2. 5G: Swisscom refarmt UMTS-Frequenz bei 2.100 MHz
    5G
    Swisscom refarmt UMTS-Frequenz bei 2.100 MHz

    UMTS bei 2.100 MHz kann man in der Schweiz bald nicht mehr nutzen. Der Bereich geht per Refarming an effizientere 4G- und 5G-Technologien.

  3. Copyright: Nintendo hat offenbar Super Mario Bros für C64 gestoppt
    Copyright
    Nintendo hat offenbar Super Mario Bros für C64 gestoppt

    Sieben Jahre hat ein Programmierer nach eigenen Angaben an einer Umsetzung von Super Mario Bros für den C64 gearbeitet. Wenige Tage nach der Veröffentlichung verschwindet das Spiel nun schon wieder von größeren Portalen - vermutlich wegen Nintendo.


  1. 19:00

  2. 17:41

  3. 16:20

  4. 16:05

  5. 16:00

  6. 15:50

  7. 15:43

  8. 15:00