1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Alexa und Google Assistant im…

"Computer"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Computer"

    Autor: Icestorm 24.01.18 - 13:27

    Bei Star Trek war das noch ein Verheißung: Man sagt seinen Wunsch, und er wird mehr oder weniger erfüllt. Damals verschwendete man noch keinen Gedanken daran, ob ein riesiger Konzern dahintersteht, der damit in großem Maßstab Geld verdient, Daten auswertet und Verkauft, oder der belauscht.
    Von der Utopie zur Dystopie.

  2. Re: "Computer"

    Autor: cuthbert34 24.01.18 - 13:46

    Zum Thema Datenschutz hat man sich in den Serien aber eher bedeckt gehalten. Ich glaube das spielte da keine große Rolle.

    Und hinsichtlich Konzern und Geld verdienen... Ich bin a) unsicher ob die Sternenflotte keinen Gewinn erzielen durfte/wollte. Auch die stehen in Beziehung zur Privatwirtschaft (von irgendwas leben die nicht Sternenflotte Menschen ja). Also wird die Sternenflotte mit Daten handeln. Tada 😁

  3. Re: "Computer"

    Autor: ThadMiller 24.01.18 - 13:50

    Das Geldsystem war zu dieser Zeit bereits abgeschafft.

  4. Re: "Computer"

    Autor: Muhaha 24.01.18 - 14:04

    cuthbert34 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Und hinsichtlich Konzern und Geld verdienen... Ich bin a) unsicher ob die
    > Sternenflotte keinen Gewinn erzielen durfte/wollte.

    Sie wollte nicht, weil man kein Geld verwendet. Die menschliche Gesellschaft der Förderation kennt kein Geld mehr, niemand arbeitet mehr für den Lebensunterhalt. Man arbeitet, weil man etwas besonders gut kann, etwas besonders gerne tun möchte oder sich einfach nützlich machen möchte. Wer nichts arbeiten will, zieht nach Riesa und ernährt sich nur noch von Strandcocktails mit Schirmchen.

  5. Re: "Computer"

    Autor: Psy2063 24.01.18 - 14:06

    und Australien wieder eine Strafkolonie für alle die sich nicht dran gehalten und lieber in die eigene Tasche statt für das Wohl der gesamten Menschheit gewirtschaftet haben ;)

  6. Re: "Computer"

    Autor: x2k 24.01.18 - 14:06

    Tatsächlich funktioniert "Alexa, Tee, erlgray, Heiß!" verdammt gut. Genau wie beim Original ^^

  7. Re: "Computer"

    Autor: Abdiel 24.01.18 - 15:31

    Und wenn Du jetzt noch das richtige Kennwort anlernst, dann passt die Phrase sogar auch noch. Wundere mich eh, warum die Leute diesen Standardmist eingestellt lassen...

  8. Re: "Computer"

    Autor: Dino13 24.01.18 - 15:59

    Wie könnte es denn aussehen ohne einen großen Konzern der damit Geld verdienen muss?

  9. Re: "Computer"

    Autor: Muhaha 24.01.18 - 16:24

    Dino13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie könnte es denn aussehen ohne einen großen Konzern der damit Geld
    > verdienen muss?

    Amazon und Google MÜSSEN damit kein Geld verdienen. Sie wollen damit lediglich NOCH MEHR Geld verdienen, als sie eh schon tun.

  10. Re: "Computer"

    Autor: Dino13 24.01.18 - 16:33

    Was heißt hier bitte denn sie müssen nicht? Die Menschen die an dem arbeiten und all die Hardwarekosten müssen ja bezahlt werden. Oder sehe ich da etwas falsch?
    Die Tatsache das man mit etwas anderem schon Geld verdient ist doch kein Grund jetzt mit dem auch Geld verdienen zu wollen.

  11. Re: "Computer"

    Autor: Muhaha 24.01.18 - 16:36

    Dino13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was heißt hier bitte denn sie müssen nicht? Die Menschen die an dem
    > arbeiten und all die Hardwarekosten müssen ja bezahlt werden. Oder sehe ich
    > da etwas falsch?

    Nein, das siehst Du richtig.

    > Die Tatsache das man mit etwas anderem schon Geld verdient ist doch kein
    > Grund jetzt mit dem auch Geld verdienen zu wollen.

    Richtig. Dennoch MÜSSEN beide damit kein Geld verdienen. Weil sie bereits mit anderen Bereichen derart viel Asche machen, dass sie mit Sprachassistenten kein Geld verdienen müssen (!) und trotzdem jedes Jahr den Investoren geile Zahlen bescheren können.

  12. Re: "Computer"

    Autor: dantist 24.01.18 - 16:45

    Dino13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie könnte es denn aussehen ohne einen großen Konzern der damit Geld
    > verdienen muss?

    So z.B.: https://mycroft.ai/

  13. Re: "Computer"

    Autor: Dino13 24.01.18 - 17:12

    Coole Sache. Muss ich mir mal genauer anschauen.

  14. Re: "Computer"

    Autor: Hotohori 24.01.18 - 19:47

    Weil, wie man aus dem Artikel lernen kann, nicht bei jedem Alexa Gerät diese Phrase umgestellt werden kann. Und weil manche es auch einfach mögen.

  15. Re: "Computer"

    Autor: Abdiel 24.01.18 - 20:00

    Siri, Alexa, Kugel... sind doch alles doofe Namen. Bei "Computer" dagegen fühlt man sich doch irgendwie gleich heimisch. ;-)

  16. Re: "Computer"

    Autor: Ugly 24.01.18 - 20:12

    Ich habe Alexa als Schlagwort eingestellt gelassen da niemand hier so heißt, oder ähnlich heißt.

    Würde ich Computer nehmen, würde sicherlich der Assistent öfter anschlagen und los quasseln da im Alltagsleben der Begriff Computer im TV und allgemeinen viel öfter fällt.
    Ansonsten würde ich Computer natürlich bevorzugen.

  17. Re: "Computer"

    Autor: Abdiel 25.01.18 - 11:43

    Das wäre definitiv einen Versuch wert, denn die Formulierung als Anrede unterscheidet sich schon von der bloßen Nennung in einem Satz. Fragt sich halt nur, ob das ausreicht...

  18. Re: "Computer"

    Autor: Anonymer Nutzer 25.01.18 - 11:51

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dino13 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was heißt hier bitte denn sie müssen nicht? Die Menschen die an dem
    > > arbeiten und all die Hardwarekosten müssen ja bezahlt werden. Oder sehe
    > ich
    > > da etwas falsch?
    >
    > Nein, das siehst Du richtig.
    >
    > > Die Tatsache das man mit etwas anderem schon Geld verdient ist doch kein
    > > Grund jetzt mit dem auch Geld verdienen zu wollen.
    >
    > Richtig. Dennoch MÜSSEN beide damit kein Geld verdienen. Weil sie bereits
    > mit anderen Bereichen derart viel Asche machen, dass sie mit
    > Sprachassistenten kein Geld verdienen müssen (!) und trotzdem jedes Jahr
    > den Investoren geile Zahlen bescheren können.

    So uneigennützig sind die natürlich nicht. Letztlich ist die Sprachsteuerung nur ein anderes Interface, im Gegensatz zum Browser, wo die Konkurrenz nur einen Klick entfernt ist, bleibst du aber immer im Amazon Ökosystem, wenn du dich einmal daran gewöhnt und gar die ganze Alexa Hardware gekauft hast. Damit verdient Amazon irgendwie immer mit und hält dich in diesem Ökosystem, sozusagen im Amazonweb. Prime geht in die selbe Richtung. Je weniger du dich aus dem Amazon Ökosystem aus Fire TV, Kindle und Alexa herausbewegst desto besser ist das wirtschaftlich für Amazon. Alexa ist dazu eben das Mittel zum Zweck. Nur um der Menschheit einen Gefallen zu tun machen die das nicht.

  19. Re: "Computer"

    Autor: Bouncy 25.01.18 - 12:03

    dantist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dino13 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wie könnte es denn aussehen ohne einen großen Konzern der damit Geld
    > > verdienen muss?
    >
    > So z.B.: mycroft.ai
    Mycroft ist genauso gewinnorientiert wie die Konzerne. Dass sie keinen Gewinn machen heißt nicht, dass sie es nicht wollen, sie können es nur aktuell einfach nicht. Ich sehe da keinen Unterschied, sie wollen einen Anteil am Kuchen und sich daran bereichern, dass ihre Strategie dazu Open Source und Privatsphäre ist, ändert an der kapitalistischen Grundeinstellung überhaupt nichts...

  20. Re: "Computer"

    Autor: dantist 25.01.18 - 13:27

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Mycroft ist genauso gewinnorientiert wie die Konzerne. Dass sie keinen
    > Gewinn machen heißt nicht, dass sie es nicht wollen, sie können es nur
    > aktuell einfach nicht. Ich sehe da keinen Unterschied, sie wollen einen
    > Anteil am Kuchen und sich daran bereichern, dass ihre Strategie dazu Open
    > Source und Privatsphäre ist, ändert an der kapitalistischen
    > Grundeinstellung überhaupt nichts...

    Die Frage bezog sich auf die Monetarisierung von Nutzerdaten, und genau das macht Mycroft nicht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DevOps Engineer (m/f/d)
    enote GmbH, Berlin
  2. Sachbearbeiterinnen / Sachbearbeiter Verfahrensadministration (w/m/d)
    Polizei Berlin, Berlin
  3. Senior System Engineer (m/w / divers)
    Eurowings Aviation GmbH, Köln
  4. (Junior) IT-Anforderungsmanager (m/w/x) Warenwirtschaftssysteme / Filialhandel - International
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de