1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Alexa und Google Assistant…

Die haben alle noch viel zu lernen

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Die haben alle noch viel zu lernen

    Autor: Anonymer Nutzer 24.01.18 - 13:13

    Aber wir sind ja erst am Anfang.

    Alexa fühlt sich des Öfteren angesprochen
    obwohl ihr Trigger-Wort gar nicht genannt wird.

    So meldet sich Alexa ab und zu mit "Ich weiß das nicht" oder Ähnlichem
    wenn der TV läuft.

    Wenn mein Bruder mit seiner tiefen, kräftigen Stimme mit mir spricht
    fühlt sich Alexa oft angesprochen.

    Da wird sich im Laufe der Jahre noch viel tun (müssen).

    Aber so ist es ja schon mal ganz nett.

    Ich nutze Alexa für Philips Hue / Osram Lightify
    und als Timer für alles Mögliche.
    Gerade die Timer-Funktion finde ich sehr praktisch.

    .

  2. Re: Die haben alle noch viel zu lernen

    Autor: Muhaha 24.01.18 - 13:23

    cicero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber wir sind ja erst am Anfang.

    Das sowieso :)

    Ich habe Alexa auf meinen Tablet nach einer Woche Herumspielen abgeschaltet. Mir fällt ums Verrecken kein trifftiger Verwendungsgrund ein, sogar die Laustärke regle ich lieber SCHNELLER und PRÄZISER selber über die Tasten, anstatt erst minutenlang mit Frau A. zu kommunizieren. Ich stelle dann fest, dass ich viele Dinge schneller und präziser mit meinen übers Display huschenden Fettfingern einstellen kann, anstatt Frau. A zu bemühen.

    Für mich ist das derzeit nur ein nettes Gimmick, aber nichts, was mein Leben besser, bequemer, einfacher oder effektiver macht.

  3. Re: Die haben alle noch viel zu lernen

    Autor: |=H 24.01.18 - 14:37

    Klar, wenn man sowieso schon ein Gerät in der Hand hat geht das auch schnell oder schneller.
    Der Vorteil der Lautsprecher ist es eben kein Gerät in die Hand nehmen zu müssen. Zudem muss man nicht irgendwelche Apps starten und dazwischen wechseln um eben erst einen Timer zu stellen und direkt danach etwas der Einkaufs- oder ToDo Liste hinzuzufügen.

  4. Re: Die haben alle noch viel zu lernen

    Autor: blaub4r 24.01.18 - 14:52

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > cicero schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Aber wir sind ja erst am Anfang.
    >
    > Das sowieso :)
    >
    > Ich habe Alexa auf meinen Tablet nach einer Woche Herumspielen
    > abgeschaltet. Mir fällt ums Verrecken kein trifftiger Verwendungsgrund ein,
    > sogar die Laustärke regle ich lieber SCHNELLER und PRÄZISER selber über die
    > Tasten, anstatt erst minutenlang mit Frau A. zu kommunizieren. Ich stelle
    > dann fest, dass ich viele Dinge schneller und präziser mit meinen übers
    > Display huschenden Fettfingern einstellen kann, anstatt Frau. A zu
    > bemühen.
    >
    > Für mich ist das derzeit nur ein nettes Gimmick, aber nichts, was mein
    > Leben besser, bequemer, einfacher oder effektiver macht.

    Genau so ist es bei mir auch. Alle 3 getestet und abgeschaltet. Ständig kenne ich nicht oder verstehe ich nicht. Und wenn ich ein Song gesucht habe und den hören wollte ging das auch nicht.

    Die Dinger können nur nett das Wetter Ansagen mehr nicht wirklich.

    Abwarten 10-15 Jahre dann sind sie ein jarvis aus Iron Man

  5. Re: Die haben alle noch viel zu lernen

    Autor: Muhaha 24.01.18 - 15:01

    |=H schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Der Vorteil der Lautsprecher ist es eben kein Gerät in die Hand nehmen zu
    > müssen.

    Korrekt. Nur habe ich keinen solchen Anwendungsfall für mich gefunden.

    > Zudem muss man nicht irgendwelche Apps starten und dazwischen
    > wechseln um eben erst einen Timer zu stellen und direkt danach etwas der
    > Einkaufs- oder ToDo Liste hinzuzufügen.

    Weil das Wechseln von einer App zur anderen auch so uuuuuunglaublich schwierig ist?

  6. Re: Die haben alle noch viel zu lernen

    Autor: berritorre 24.01.18 - 15:04

    Wenn ich 100m von der Supermarkt-Eingangstür weg bin und das Auto ist 200m weg auf dem Parkplatz, dann gehe nicht erst zum Auto um bis vor die Tür zu fahren.

    Wenn ich aber Zuhause bin, das Auto in der Garage und der Supermarkt 3km weg, dann ist man hin und wieder schon verführt das Auto zu nehmen. ;-)

    Klar, wenn du das Tablet in der Hand hast und sowieso damit rumspielst, dann ist Sprachsteuerung nicht notwendig. Spannend ist es doch erst, wenn man eben kein Gerät in die Hand nehmen muss. Übrigens: Ich kann heute auch ganz gut aufstehen und das Licht an und aus machen. Funktioniert prima, hat auch sehr lange prima funktioniert. Ich kann mich sogar noch erinnern, dass ich als kleines Kind den Fernsehkanal am Fernseher wechseln musste. Heute finde ich so eine Fernbedingung aber Standard. ;-)

  7. Re: Die haben alle noch viel zu lernen

    Autor: Muhaha 24.01.18 - 15:04

    blaub4r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Abwarten 10-15 Jahre dann sind sie ein jarvis aus Iron Man

    Man schaue sich die Szenen genau an. Stark sagt NIE exakt das, was Jarvis danach tut. Stark nuschelt nur grobe Absichtserkärungen in seinen Goatie und Jarvis interpretiert jeden dieser Sätze auf genau die richtige Weise. Ein Wunder! Jarvis kann Gedankenlesen :)

  8. Re: Die haben alle noch viel zu lernen

    Autor: berritorre 24.01.18 - 15:06

    Das wird vielen so gehen. Ich sehe für mich im Moment auch keine Veranlassung, so ein Gerät zu haben. Aber im Auto finde ich Sprachsteuerung schon sehr spannend, weil man eben im Normalfall anderweitig beschäftigt ist.

    Zu Hause auf dem Sofa wäre es halt Bequemlichkeit. Dafür schaffe ich mir aber kein neues Gerät an. Noch jedenfalls nicht. ;-)

  9. Re: Die haben alle noch viel zu lernen

    Autor: Muhaha 24.01.18 - 15:13

    berritorre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Klar, wenn du das Tablet in der Hand hast und sowieso damit rumspielst,
    > dann ist Sprachsteuerung nicht notwendig. Spannend ist es doch erst, wenn
    > man eben kein Gerät in die Hand nehmen muss. Übrigens: Ich kann heute auch
    > ganz gut aufstehen und das Licht an und aus machen. Funktioniert prima, hat
    > auch sehr lange prima funktioniert. Ich kann mich sogar noch erinnern, dass
    > ich als kleines Kind den Fernsehkanal am Fernseher wechseln musste. Heute
    > finde ich so eine Fernbedingung aber Standard. ;-)

    Lass es mich so ausdrücken ... was Alexa tatsächlich ausführen kann, ist so derart primitiv und belanglos, es ist mir die Mühe nicht wert mir deswegen Sprachbefehle auszudenken.

    Anders würde es aussehen, wenn ich komplexere Such- und Rechercheanfragen starten könnte. Wie zum Beispiel: "Frau A., suche mir in der Romanserie X das früheste Auftauchen von Figur Y heraus und kopiere den Textabschnitt. "

    Oder: "Verfolge die Preisentwicklung für Produkt X für die nächsten vier Wochen." Frau A. notiert dann schön alle Preise, füllt eine Datenbank damit und gibt nach vier Wochen das Ergebnis als einfache Präsi aus.

    Oder, oder, oder. Also tatsächliche HILFE bei komplexeren Tätigkeiten und nicht einfach so simpler Kram wie Kalendereinträge machen oder das Licht an/ausschalten. Das schaffe ich auch noch selber :)

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Gesundheitsverbund Landkreis Konstanz, Konstanz
  2. Experte Data Analytics / Business Intelligence im Controlling (m/w/d)
    Dürr AG, Bietigheim-Bissingen
  3. Software Developer (m/w/d)
    Gameforge AG, Karlsruhe
  4. Application Manager Time Logging (m/w/d)
    ALDI SÜD Dienstleistungs-SE & Co. oHG, Duisburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (2x einlösbar, u. a. auf PCs, Monitore, Konsolen, SSDs, Peripherie, Games)
  2. 559,99€ (man kann nicht direkt bestellen, sondern eine "Einladung anfordern". Diese Einladung...
  3. 209,99€ (UVP 255€)
  4. (u. a. Palit RTX 3090 Ti für 1.391,98€, Zotac RTX 3090 für 1.298,99€, MSI RTX 3080 Ti für 1...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Einsparverordnungen: So sollen Verwaltung, Bürger und Firmen Energie sparen
Einsparverordnungen
So sollen Verwaltung, Bürger und Firmen Energie sparen

Reduzierte Raumtemperaturen und ungeheizte Swimmingpools: Die Regierung fordert eine "nationale Kraftanstrengung" wegen des Gasmangels.

  1. AKW Saporischschja Ukraine äußert Sorge vor Atomkatastrophe
  2. UN-Generalsekretär Angriffe auf ukrainisches Atomkraftwerk "selbstmörderisch"
  3. Gas- und Energiekrise Klimaanlagen runter, Lichter aus, Türen zu in Spanien

Gehalt in der IT-Branche: Verdienen treue Angestellte weniger als Wechsler?
Gehalt in der IT-Branche
Verdienen treue Angestellte weniger als Wechsler?

Es gibt gute Gründe, lang bei einer Firma zu bleiben. Finanziell wird diese Treue aber eher nicht belohnt, sagt ein IT-Personalberater.
Ein Interview von Peter Ilg

  1. Beschäftigte Microsoft wird Prämien und Aktienoptionen stark erhöhen

Rollerdrome im Test: Ballern beim Rollen
Rollerdrome im Test
Ballern beim Rollen

Wer Bunny Hop oder Rocket Jump schon kann, wirft einen Blick auf Rollerdrome: Das Actionspiel bietet Kämpfe mit fortgeschrittener Steuerung.
Von Peter Steinlechner