Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Allo: Google stellt smarten…

Wenn schon Android, dann Conversations!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenn schon Android, dann Conversations!

    Autor: EQuatschBob 21.09.16 - 16:28

    Das kann OMEMO-Verschlüsselung und verbindet sich mit dem XMPP-Server meiner Wahl und dem XMPP-Account meiner Wahl bzw. mit mehreren Accounts auf mehreren Servern (dienstlich und privat kann so besser getrennt werden). Auf dem PC entsprechend Gajim mit OMEMO. Bei Allo ist mir nicht klar, ob man es überhaupt mit dem PC nutzen kann.

  2. Re: Wenn schon Android, dann Conversations!

    Autor: Vollstrecker 21.09.16 - 16:32

    PC wird bestimmt kommen, dann ist aber Chrome wahrscheinlich Voraussetzung.
    Zumindest würde ich google so einschätzen das sie das machen.

  3. Re: Wenn schon Android, dann Conversations!

    Autor: Roxor524 21.09.16 - 16:56

    Bringt mir aber nichts, wenn niemand den ich kenne den Messenger nutzt.

  4. Re: Wenn schon Android, dann Conversations!

    Autor: Schnarchnase 21.09.16 - 17:04

    Den muss auch niemand nutzen, deine Kommunikationspartner müssen nur irgendeinen XMPP-Dienst verwenden. Bis vor kurzem hatte jeder, der eine E-Mail-Adresse bei Google, GMX, Web.de usw. hatte, automatisch auch einen XMPP-Account für diese Adresse.

    XMPP ist praktisch und flexibel und vor allem gibt es keinen Lock-in, weil die Server verschiedener Anbieter miteinander Kommunizieren. Jedenfalls solange die das nicht künstlich einschränken.

  5. Re: Wenn schon Android, dann Conversations!

    Autor: GeroflterCopter 21.09.16 - 18:04

    Schnarchnase schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Den muss auch niemand nutzen, deine Kommunikationspartner müssen nur
    > irgendeinen XMPP-Dienst verwenden. Bis vor kurzem hatte jeder, der eine
    > E-Mail-Adresse bei Google, GMX, Web.de usw. hatte, automatisch auch einen
    > XMPP-Account für diese Adresse.
    >
    > XMPP ist praktisch und flexibel und vor allem gibt es keinen Lock-in, weil
    > die Server verschiedener Anbieter miteinander Kommunizieren. Jedenfalls
    > solange die das nicht künstlich einschränken.

    Aber dennoch müssen sich auch jemand dafür eine App installieren und sich mit seinen E-Mail Account dort einloggen oder?
    Zu viel Aufwand für die breite Masse.

  6. Re: Wenn schon Android, dann Conversations!

    Autor: Wahrheitssager 21.09.16 - 19:08

    > Zu viel Aufwand für die breite Masse.
    Das lässt tief blicken, wenn der Aufwand eine App zu installieren und sich mit vorhandenen Daten dort anzumelden zu großer Aufwand ist.

  7. Re: Wenn schon Android, dann Conversations!

    Autor: Enter the Nexus 22.09.16 - 10:01

    Schnarchnase schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Den muss auch niemand nutzen, deine Kommunikationspartner müssen nur
    > irgendeinen XMPP-Dienst verwenden. Bis vor kurzem hatte jeder, der eine
    > E-Mail-Adresse bei Google, GMX, Web.de usw. hatte, automatisch auch einen
    > XMPP-Account für diese Adresse.

    "Bis vor kurzem..."
    Vor ein paar Jahren war das ein super Argument, nur gab es da keine brauchbaren Smartphone-Apps. Leider scheint mir der Zug inzwischen abgefahren zu sein oder welcher große Anbieter bietet noch XMPP an?
    Meinen eigenen XMPP-Server habe ich inzwischen auch eingestampft.

  8. Re: Wenn schon Android, dann Conversations!

    Autor: Schnarchnase 22.09.16 - 12:10

    GeroflterCopter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber dennoch müssen sich auch jemand dafür eine App installieren und sich
    > mit seinen E-Mail Account dort einloggen oder?

    Jain. Bei iOS definitiv, bei Android weiß ich es nicht, Sailfish OS unterstützt es von Hause aus in der offiziellen Messages-App, da integriert es sich also sogar mit SMS.

    > Zu viel Aufwand für die breite Masse.

    Und warum schaffen die Leute das dann bei Whatsapp?

  9. Re: Wenn schon Android, dann Conversations!

    Autor: Schnarchnase 22.09.16 - 12:16

    Enter the Nexus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leider scheint mir der Zug inzwischen abgefahren zu sein oder welcher
    > große Anbieter bietet noch XMPP an?

    Google hat es immer noch aktiv, GMX, web.de und 1und1 haben leider wieder abgeschaltet. Die Technik ist dennoch gut und massentauglich, man müsste „nur“ für großflächige Unterstützung sorgen. Möglich ist das sicherlich.

    > Meinen eigenen XMPP-Server habe ich inzwischen auch eingestampft.

    Schade eigentlich, aber das ist natürlich immer auch etwas arbeit da auf dem laufenden zu bleiben. Jedenfalls bin ich doch relativ beeindruckt wie stetig XMPP weiterentwickelt wird, so gibt es sogar Ende-zu-Ende-Verschlüsselung und damit meine ich nicht das alte OTR.

  10. Re: Wenn schon Android, dann Conversations!

    Autor: Anonymer Nutzer 22.09.16 - 12:28

    Wahrheitssager schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Zu viel Aufwand für die breite Masse.
    > Das lässt tief blicken, wenn der Aufwand eine App zu installieren und sich
    > mit vorhandenen Daten dort anzumelden zu großer Aufwand ist.

    So und nur so ist WhatsApp zur Nr. 1 geworden. Und Deine Arroganz kannst Du Dir sparen.
    Denn es ist nun mal einfacher und bequemer, nur noch eine App zu installieren (so sie denn nicht schon vorinstalliert ist) und fertig zu sein, statt erst noch zu überlegen, welche E-Mail-Adresse es nun war und welches Passwort und wie jetzt dieser und jener Kontakt hießen und so weiter. Oder noch besser: ICQ-Nummern.

    Die Generation 50+ hätte man nie zu dieser Art Messenger bekommen, wenn die sich erst selbst irgendwo ein neues E-Mail-Konto hätten einrichten müssen inklusive dem Verwaltungskram, der da dran hängt.

    Nur weil Dir das derart leicht fällt, dass es keinen Unterschied macht, gilt das nicht für jeden anderen auch so. Und schon gar nicht lässt das "tief blicken", außer in Bezug auf Deine Einstellung anderen Menschen gegenüber, die nicht so technisch überversiert sind.

  11. Re: Wenn schon Android, dann Conversations!

    Autor: dgultsch 23.09.16 - 14:07

    > So und nur so ist WhatsApp zur Nr. 1 geworden.

    Facebook, Skype, Snapchat brauchen auch einen Account. Trotzdem werden die von Milliarden Leuten genutzt. Den Erfolg von WhatsApp ausschließlich auf den Telefonnummerabgleich zu schieben ist extrem kurz gedacht. Ja es ist ein Grund. Aber nicht der wichtigste.

  12. Re: Wenn schon Android, dann Conversations!

    Autor: Anonymer Nutzer 23.09.16 - 14:13

    > Facebook

    Bei allem Respekt, Facebook war/ist schon ein bisschen was anderes als ein Smartphone-Messenger.

    >, Skype

    Skype hat wie viele Benutzer?

    > Snapchat

    Snapchat wird hauptsächlich von jungen Menschen mit a) Technikverständnis und b) Haben-Wollen genutzt.

    > Den Erfolg von WhatsApp ausschließlich auf
    > den Telefonnummerabgleich zu schieben ist extrem kurz gedacht.

    Whatsapp war ein technisch miserabel umgesetzter Messenger, der Nachrichten sogar unverschlüsselt auf öffentlich erreichbaren Servern abgelegt hat. Eine Zeitlang hat das Ding dann sogar noch Geld gekostet.

    > Ja es ist
    > ein Grund. Aber nicht der wichtigste.

    Sondern?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München, Rheinbach
  2. Niels-Stensen-Kliniken - Marienhospital Osnabrück GmbH, Osnabrück
  3. Sport-Thieme GmbH, Grasleben
  4. Enertrag Aktiengesellschaft, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Paperwhite 6 Zoll für 89,99€, Der neue Kindle mit integriertem Frontlicht für 59,99€)
  2. 69,90€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Forza Horizon 4 + LEGO Speed Champions Bundle (Xbox One / Windows 10) für 37,99€, PSN...
  4. (u. a. Fire HD 8 für 69,99€, Fire 7 für 44,99€, Fire HD 10 für 104,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

  1. Flip 2: Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365
    Flip 2
    Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365

    Das Samsung Flip 2 ist im Kern wieder ein Flipchart, an welchem Teams ihre Ideen zu digitalem Papier bringen können. Ein Unterschied: Es wird auch eine 65-Zoll-Version geben. Außerdem kann es in Verbindung mit Office 365 genutzt werden.

  2. Star Wars Jedi Fallen Order angespielt: Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele
    Star Wars Jedi Fallen Order angespielt
    Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele

    Seit dem 2003 veröffentlichten Jedi Academy warten Star-Wars-Fans auf ein mächtig gutes neues Actionspiel auf Basis von Star Wars. Demnächst könnte es wieder soweit sein: Beim Anspielen hat Jedi Fallen Order jedenfalls viel Spaß gemacht - trotz oder wegen Anleihen bei Tomb Raider.

  3. Eoan Ermine: Ubuntu 19.10 erscheint mit ZFS und i386-Paketen
    Eoan Ermine
    Ubuntu 19.10 erscheint mit ZFS und i386-Paketen

    Die aktuelle Version 19.10 von Ubuntu alias Eoan Ermine ist verfügbar. Die Version bringt experimentellen ZFS-Support für die Root-Partition, anders als zunächst geplant auch i386-Pakete sowie aktuelle Software für die Cloud und den Linux-Kernel 5.3.


  1. 17:18

  2. 17:01

  3. 16:51

  4. 15:27

  5. 14:37

  6. 14:07

  7. 13:24

  8. 13:04