Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Alphazero: Einzelne KI ist…

Das ist ein großer Schritt zur Generalisierung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das ist ein großer Schritt zur Generalisierung

    Autor: Anonymer Nutzer 07.12.18 - 13:35

    Fehlt dann eigentlich nur noch Sozialkompetenz

  2. Re: Das ist ein großer Schritt zur Generalisierung

    Autor: It's me, Mario 07.12.18 - 14:34

    Nut wenn du eine KI mit Try & Error trainieren möchtest könnte es zu der einen oder anderen Katastrophe kommen ;-)

  3. Re: Das ist ein großer Schritt zur Generalisierung

    Autor: wlorenz65 07.12.18 - 14:44

    Um lernen zu können, braucht AlphaZero einen Simulator, in dem es Millionen von Situationen durchspielen kann. Ein echter Mensch hat da nicht die Geduld für. Also ist nicht so einfach, das mit der Sozialkompetenz.

    Man müsste entweder mit Millionen echter Menschen parallel trainieren, oder simulierte Agenten verwenden. Denen macht das nichts aus, immer wieder dieselbe Situation durchzuspielen.

  4. Re: Das ist ein großer Schritt zur Generalisierung

    Autor: Edanomil 07.12.18 - 16:21

    Etwa wie bei Twitter oder Facebook?
    Gab es da nicht Mal eine KI von Microsoft...

  5. Re: Das ist ein großer Schritt zur Generalisierung

    Autor: storm009 07.12.18 - 17:42

    Oder sie fangen an wirklich zu lernen...
    Keine Ahnung was Trial&Error mit Lernen zu tun hat aber ich musste keine milliarden Fehler machen, um meine erste Schachpartie spielen zu können.

  6. Re: Das ist ein großer Schritt zur Generalisierung

    Autor: krangerich 07.12.18 - 19:42

    > Keine Ahnung was Trial&Error mit Lernen zu tun hat aber ich musste keine
    > milliarden Fehler machen, um meine erste Schachpartie spielen zu können.

    Du hast aber milliarden "Fehler" in deinem Leben gemacht.

    Jedes intelligente Leben lernt sein Verhalten unter anderem durch Ausprobieren von Dingen in bestimmten Situationen und durch Erfahren des Feedbacks. Das ist auch das Grundgerüst von Reinforcement Learning, um das es hier geht.

    Selbstverständlich ist das Lernen von Menschen durch viele verschiedene Faktoren effizienter: Beispielsweise durch interne Modellbildung und dem geistigen Durchspielen von Möglichkeiten (wir nennen das "vorstellen"). Durch das Bilden/Lernen von abstrakten Konzepten/Regeln und die Projektion auf unbekannte konkrete Situationen (das führt am Ende beispielsweise zu logischem Schlussfolgern). Durch Wissenstransfer über Generationen hinweg (durch Kommunikation).

    Aber es wäre ja wohl äußerst töricht, wenn man als Laie erwarten würde, dass all diese Dinge von heut auf morgen plötzlich "erfunden" wären. Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut.


    Bei AlphaZero geht es, wie auch bei AlphaGo, AlphaGo Zero und allen anderen "simpleren" Algorithmen davor, eine optimale Policy für MDPs zu finden und dabei beispielsweise die Sampleffizienz zu vergrößern (das heißt, nur noch millionen Spiele zu spielen anstatt "Fantastillionen"), größere State Spaces zu durchsuchen und generischer zu funktionieren, also nicht von der individuellen Charakteristik des MDPs abhängig zu sein.

    Der Laie hat allerdings von den ganzen Sachen ÜBERHAUPT GAR KEINE Ahnung. Keine Ahnung, was ein MDP ist, was Generalized Policy Iteration ist, was Q-Learning ist. Um da auch nur einen Hauch davon zu vermitteln, was das neue an AlphaZero ist, werden solche Artikel geschrieben. Natürlich kann man in einem Artikel wie diesem das nicht ansatzweise vermitteln. Deswegen kann man sich einfach als Laie damit nur GANZ GROB ein Bild davon machen, aber sollte nicht versuchen, das nur IRGENDWIE zu bewerten. Das kann einfach nur schief gehen. Dafür wurde einfach massiv viel weggelassen.

  7. Re: Das ist ein großer Schritt zur Generalisierung

    Autor: Antigonos3 08.12.18 - 01:49

    wlorenz65 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Um lernen zu können, braucht AlphaZero einen Simulator, in dem es Millionen
    > von Situationen durchspielen kann. Ein echter Mensch hat da nicht die
    > Geduld für. Also ist nicht so einfach, das mit der Sozialkompetenz.
    >
    > Man müsste entweder mit Millionen echter Menschen parallel trainieren, oder
    > simulierte Agenten verwenden. Denen macht das nichts aus, immer wieder
    > dieselbe Situation durchzuspielen.
    Und das ist der Grund dafür warum ich keine Sozialkompetenz habe

  8. Re: Das ist ein großer Schritt zur Generalisierung

    Autor: honna1612 08.12.18 - 07:12

    If(Go)
    load KI.Go
    If(Schach)
    load KI.Schach
    If(Shogi)
    load KI.Shogi

    EIN GROßER SCHRITT FÜR GENERALISIERUNG!!!

  9. Re: Das ist ein großer Schritt zur Generalisierung

    Autor: wlorenz65 08.12.18 - 08:16

    > Etwa wie bei Twitter oder Facebook?

    Das ist ja nur Text. Wer Chatbots sät, wird Chatbots ernten. Die können dann zwar geschickt mit Symbolen jonglieren, aber wirklich verstehen tun sie die Welt nicht.

    > Gab es da nicht Mal eine KI von Microsoft...

    Mehrere. In China heißt die glaube ich Xiaoice und ist staatlich zensiert. In Amerika hat man sie Tay genannt und versucht, ohne Zensur auszukommen, was aber nicht geklappt hat. Jetzt wird auch in Amerika zensiert, diese Version der Microsoft KI heißt glaube ich Io.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn
  2. ENERCON GmbH, Aurich
  3. Deloitte, Düsseldorf, München
  4. Kraftwerke Mainz-Wiesbaden AG, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,86€
  2. 32,49€
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Operation 13: Anonymous wird wieder aktiv
Operation 13
Anonymous wird wieder aktiv

Mehrere Jahre wirkte es, als sei das dezentrale Kollektiv Anonymous in Deutschland eingeschlafen. Doch es bewegt sich etwas, die Aktivisten machen gegen Artikel 13 mobil - auf der Straße wie im Internet.
Von Anna Biselli


    Display-Technik: So funktionieren Micro-LEDs
    Display-Technik
    So funktionieren Micro-LEDs

    Nach Flüssigkristallanzeigen (LCD) mit Hintergrundbeleuchtung und OLED-Bildschirmen sind Micro-LEDs der nächste Schritt: Apple arbeitet daran für Smartwatches und Samsung hat bereits einen Fernseher vorgestellt. Die Technik hat viele Vorteile, ist aber aufwendig in der Fertigung.
    Von Mike Wobker

    1. AU Optronics Apple soll Wechsel von OLEDs zu Micro-LEDs vorbereiten

    Trüberbrook im Test: Provinzielles Abenteuer
    Trüberbrook im Test
    Provinzielles Abenteuer

    Neuartiges Produktionsverfahren, prominente Sprecher: Das bereits vor seiner Veröffentlichung für den Deutschen Computerspielpreis nominierte Adventure Trüberbrook bietet trotz solcher Auffälligkeiten nur ein allzu braves Abenteuer in der deutschen Provinz der 60er Jahre.
    Von Peter Steinlechner

    1. Quellcode Al Lowe verkauft Disketten mit Larry 1 auf Ebay
    2. Wet Dreams Don't Dry im Test Leisure Suit Larry im Land der Hipster
    3. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

    1. Auktion: United Internet legt in erster 5G-Bieterrunde vor
      Auktion
      United Internet legt in erster 5G-Bieterrunde vor

      Die United-Internet-Tochter Drillisch hat sich in der ersten Bieterrunde mutig gezeigt. Insgesamt wurden am ersten Tag 332,5 Millionen Euro für 5G geboten.

    2. Google: Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an
      Google
      Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an

      GDC 2019 Google streamt nicht so ein bisschen - stattdessen tritt der Konzern mit Stadia in direkte Konkurrenz zur etablierten Spielebranche. Entwickler können für ihre Games mehr Teraflops verwenden als auf der PS4 Pro und der Xbox One X zusammen.

    3. 4G: SPD will Bußgelder bei schwachem LTE-Netz verhängen
      4G
      SPD will Bußgelder bei schwachem LTE-Netz verhängen

      Wenn die Netzbetreiber LTE nicht ausbauen, soll es laut SPD-Fraktion Geldstrafen geben. Verpflichtendes Roaming soll aber nur für die gelten, die auch ausbauen.


    1. 21:11

    2. 20:16

    3. 18:08

    4. 16:40

    5. 16:30

    6. 16:20

    7. 16:09

    8. 16:00