1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Alstom-Bombardier…

Ist Bombardier überhaupt noch fähig, oder geht es nur noch um den Auftrag

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist Bombardier überhaupt noch fähig, oder geht es nur noch um den Auftrag

    Autor: RheinPirat 03.01.20 - 12:11

    Ich frage mich ernsthaft, ob Bombardier überhaupt noch in der Lage ist Züge zu bauen, oder ob die einfach mit dem Preis unten rein gehen bei den Ausschreibungen damit sie den Auftrag erhalten?

    Frei nach dem Motto: "Probleme lösen wir später"

    C-Series - Swiss - 3 Jahre Verspätung - Weil die Kanadier dank angeblich illegaler Staatshilfen Dumpingpreise anboten, erliess die US-Regierung einen heftigen Strafzoll. Um die C-Series zu retten, verkaufte Bombardier letzten Sommer 50,1 Prozent an Airbus

    Flexi-Tram BVB Basel - Bombardier geht generell mit seinen Preisen ans Limit. 2011 brauchten die Basler Verkehrsbetriebe 60 neue Trams. Bombardier unterbot die Konkurrenz – unter anderem die Schweizer Stadler Rail – um 40 bis 70 Millionen

    SBB Dosto - Erst 13 der bislang 25 auf der Strecke im Einsatz - Der Termin Ende 2016 konnte nicht eingehalten werden. Die erste Interregio-Zugskomposition wurde schliesslich am 26. Februar 2018 in den Betrieb übernommen. Die Flotte soll nun im Laufe des Jahres 2019 schrittweise in den Betrieb integriert werden.

    Wegen technischen Problemen und unzureichendem Fahrkomfort konnte der neue Zug von den SBB auch im Mai 2019 noch nicht auf der Intercity-Strecke St. Gallen–Genf eingesetzt werden. Bombardier wird den letzten der 62 Züge voraussichtlich bis 2021 abliefern

  2. Re: Ist Bombardier überhaupt noch fähig, oder geht es nur noch um den Auftrag

    Autor: Nightdive 03.01.20 - 12:31

    Die C-Series wurde nicht wegen den Anti-Dumping Zöllen an Airbus verkauft, sondern weil Bombadier sich mit der Entwicklung von 3 Programmen (C-Series, Learjet und Challenger ) massiv übernommen hatte.
    Zwischenzeitlich musste Kanada eine großen Kredit gewähren um Bombadier zu retten.

    Deswegen hat Bombadier zusätzlich auch Fabriken zur Herstellung von Flugzeugkomponenten (u.a. in Belfast) an Spirit Systems und das CRJ Programm an Mitsubishi verkauft um wieder Geld zu bekommen.

  3. Re: Ist Bombardier überhaupt noch fähig, oder geht es nur noch um den Auftrag

    Autor: muelenbach 03.01.20 - 14:18

    Das habe ich mich auch schon gefragt, wobei es nicht nur Bombadier ist sondern durchgehend alle Anbieter. Hier in Süddeutschland wurden in den letzten Jahren viele Strecken weg von der DB an andere Anbieter vergeben, die alle neue Flotten aufbauen mussten und jedes Mal waren dann zum Fahrplanwechsel nicht genügend Züge vorhanden, sodass entweder die DB weiterfahren oder von ihr Zuggarnituren geliehen werden mussten.

  4. Re: Ist Bombardier überhaupt noch fähig, oder geht es nur noch um den Auftrag

    Autor: katze_sonne 03.01.20 - 15:13

    Du hast bei den SBB Dosto noch die Tür-Problematik vergessen.

    https://www.aargauerzeitung.ch/wirtschaft/bombardier-will-weitere-pannenzuege-liefern-sbb-verzoegern-den-prozess-134223225

    Und keine Sorge, in Deutschland haben die IC2 Dostos von Bombardier auch dauernd Türprobleme (die optisch teils sehr schlechte Verarbeitung... Ignoriere ich an dieser Stelle einfach mal). Dasselbe gilt bei Nahverkehrs-Dostos von Bombardier.

    Oh und das Rumgeschaukel der IC2 war anfänglich ja auch ein riesen Problem.

    Oder im Talent 2 von Bombardier, wo mal eine Tür während der Fahrt mehrfach aufging: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Bombardier_Talent_2 (Abschnitt: Probleme)

    Ich weiß ehrlich nicht, ob Bombardier immer zu knapp kalkuliert oder einfach nur zu unfähig ist. Ich finde aber, dass sie deutlich zu häufig negativ auffallen.

  5. Re: Ist Bombardier überhaupt noch fähig, oder geht es nur noch um den Auftrag

    Autor: Freddy1404 03.01.20 - 22:27

    Der IC2 hat auch Probleme beim Wenden in Kopfbahnhöfen...

    Die BR481, also die aktuell noch neuste der Berliner S-Bahnen hat auch Probleme, auch von u.a. Bombardier... Aufgrund schwacher Bremsen auf 90km/h (von 100km/h) limitiert...

  6. Re: Ist Bombardier überhaupt noch fähig, oder geht es nur noch um den Auftrag

    Autor: Untrolla 04.01.20 - 09:29

    Talent 2- von innen vollgelaufene Scheiben
    Talent 2- Dauerdefekte Türen

  7. Re: Ist Bombardier überhaupt noch fähig, oder geht es nur noch um den Auftrag

    Autor: Trockenobst 05.01.20 - 12:35

    muelenbach schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fahrplanwechsel nicht genügend Züge vorhanden, sodass entweder die DB
    > weiterfahren oder von ihr Zuggarnituren geliehen werden mussten.

    Beim Bericht im ÖffiTV sagte der Chef einer der frz. Subunternehmer, dass sie momentan 100 offene Stellen für Handwerker, Elektriker, Polsterer etc. haben und schon mit den Gehältern "am Limit" sind was sie zahlen können. Was immer das heißt.

    Im Bericht kam Siemens mit den ICEs auf die selbe Spur, die Anforderungen sind gestiegen sie haben aber zu wenige Leute die Zugbauer sein wollen. Andere sagten, das liegt aber auch an Siemens selbst, die eine wirre Personalpolitik haben.

    Beim dem Umbau der Autoindustrie sollten die Zugbauer doch massig Leute finden, die bei anscheinend knall vollen Auftragsbüchern lieber gleich in die zukunftsfähige Branche wechseln.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ITC ENGINEERING GMBH & CO. KG, Wien (Österreich)
  2. über duerenhoff GmbH, Hamburg
  3. OEDIV KG, Oldenburg
  4. Deutsche Bundesbank, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 16,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de