Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Alternative Android-ROMs…

Cyanogenmod: Was sind die diversen Vorteile?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Cyanogenmod: Was sind die diversen Vorteile?

    Autor: cicero 25.07.13 - 12:30

    _

    Cyanogenmod scheint interessant zu sein.

    Die Cyanogenmod Homepage ist wohl eher für "schon Insider" aufgebaut.

    Wäre mal interessant in einer Art Überblicks-Artikel zu erfahren
    was Cyanogenmod in der Praxis bringt
    und wo evtl. Fußangeln lauern,
    wie aufwendig die Umstellung ist,
    welches Risiko man eingeht,
    wann es sich lohnt umzustellen,
    und was zu beachten ist (nebst Garantie-Verlust).

    Ich finde erstaunlich dass Hersteller diverser Smartphones
    es nur unter größten Schmerzen, mangelnder Motivation
    und (angeblich) immensem Zeit- und Ressourcenaufwand schaffen
    der Kundschaft hie und da mal ein Update zur Verfügung stellen.

    Ist Cyanogenmod zuverlässig zu betreiben
    wenn die Smartphone-Hersteller sich mit Portierungen so schwer tun?

    Sollte man Cyanogenmod nur als Notlösung sehen
    wenn der Herstellersich nicht zu einem Update durchringen kann?
    Oder kann man es wagen ein neues Gerät gleich mit Cyanogenmod zu betreiben?

    .

  2. Re: Cyanogenmod: Was sind die diversen Vorteile?

    Autor: hackCrack 25.07.13 - 12:39

    Cyanogen ist echt genial.
    Es ist dem Stock android extrem nah. Es läuft genau so flüssig bzw. noch flüssiger als stock android. Benutzer von "touchwiz" erleben einen WOW effekt in bezug auf schnelligkeit.

    Cyanogenmod enthällt zudem noch zahlreiche kleinere tweaks die echt nützlich sind und man kann ihn auch ohne die ganzen googledienste nutzen wenn man möchte.

    Das was nur eine kleine übersicht! Da gibts noch viel mehr...


    ### Edit:
    Schau mal hier vorbei! Schon bissl älter aber das meiste stimmt noch :D
    http://www.androidnext.de/howto/cyanogenmod-20-tricks/



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.07.13 12:41 durch hackCrack.

  3. Re: Cyanogenmod: Was sind die diversen Vorteile?

    Autor: Henry78 25.07.13 - 12:39

    Das ist ein guter Anfang: http://www.addictivetips.com/android/cyanogenmod-10-1-complete-review-guide/

  4. Re: Cyanogenmod: Was sind die diversen Vorteile?

    Autor: BT90 25.07.13 - 12:50

    Nutze die aktuellste Version auf dem Galaxy S3 und auch nach einigen Monaten sind noch Teile des WOW-Effekts übrig ;)
    Gleiche Akkulaufzeit bei gefühlt doppelter Geschwindigkeit, verbessertem Datenschutz und feingranularen Einstellungsmöglichkeiten.
    Was nicht geht? Das Radio und damit ist die Liste auch schon beendet.

  5. Re: Cyanogenmod: Was sind die diversen Vorteile?

    Autor: metalheim 25.07.13 - 12:55

    abgesehen davon, dass es warscheinlich dutzende Artikel gibt, die deine Fragen beantworten, versuche ich es einmal:

    > "was Cyanogenmod in der Praxis bringt"

    Effektiv: Updates für Geräte, die vom Hersteller keine mehr bekommen. Sowohl Sicherheitsupdates für alte Versionen, als auch Funktionsupdates (neue Androidversionen)
    Außerdem dutzende Zusatzfeatures, die einem etwas mehr Anpassung ermöglichen. (sowohl Funktionen als auch z.B. Theming des kompletten OS)
    Z.b. werden in CM Sicherheitslecks gestopft, bevor Google es in seinen Updates verteilt.
    (Siehe "Masterkey-Bug")
    Außerdem ist es teilweise performanter und stabiler als die offiziellen Firmwares.
    Bei meinem HTC One S habe ich einen deutliche Performance-Steigerung mit gleichzeitig 1,5-facher Akkulaufzeit erlebt.

    > "wie aufwendig die Umstellung ist"
    Ich würde sagen, als technikaffiner Mensch max. 1 Tag Einarbeitung. Die meiste Zeit geht dafür drauf, sich zu informieren wie man das Recovery flasht etc. und die Zeit sein Gerät wieder einzurichten (apps aufspielen etc.)
    Ansonsten bedient es sich wie ein Vanilla-Android, da gibts kaum Umstellung.

    > "welches Risiko man eingeht (nebst Garantie-Verlust)."

    Theoretisch kann man sein Gerät komplett bricken. Praktisch kommt das nicht vor, wenn man es nicht drauf anlegt. Es gibt für fast alle Geräte bebilderte komplettanleitungen, denen man nur Schritt-für-Schritt folgen muss. Es ist eigentlich sehr sicher.

    > "wann es sich lohnt umzustellen"
    Kurz: wenn für das eigene Gerät nur noch eine alte Firmware-Version angeboten wird, ode rman die zusätzlichen Features nutzen möchte.
    (oder man - wie ich - die diversen Skins á la Sense nicht mag)

    > "Ist Cyanogenmod zuverlässig zu betreiben ?"
    Die offiziell vom CM-Team angebotenen Pakete kommen in 2 Versionen: "Stable", als ausdrücklich für den täglichen Gebrauch geeignet (dafür gibt es für viele Geräte nur 4.1)
    und "Nightly", also eine täglich geupdatete Version ohne Garantie auf Bugfreiheit.
    Dafür hat man in den Nightlys immer die neuesten Funktionen und i.d.R. laufen auch diese stabil.

    > "Sollte man Cyanogenmod nur als Notlösung sehen ?"

    Finde ich überhaupt nicht, das erste dass ich mache wenn ich ein neues Handy bekomme, ist mich zu informieren wie ich CM installieren kann. Denn bisher kann kein Hersteller dem Update-Support von CM das Wasser reichen. (okay, google selbst vielleicht...)

    "Kann man es wagen ein neues Gerät gleich mit Cyanogenmod zu betreiben? "
    Klar, du musst dir nur im klaren sein, dass du die Garantie verlierst.

    Ich bin komplett begeistert von CM (vielleicht berichte ich etwas zu enthusiastisch darüber, aber wer es einmal benutzt hat, wird es lieben)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.07.13 12:57 durch metalheim.

  6. Re: Cyanogenmod: Was sind die diversen Vorteile?

    Autor: hackCrack 25.07.13 - 13:04

    metalheim schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    >> "Kann man es wagen ein neues Gerät gleich mit Cyanogenmod zu betreiben? "
    > Klar, du musst dir nur im klaren sein, dass du die Garantie verlierst.

    Nur die Software seitige garantie. Laut einem urteil muss der hersteller dir beweisen können dass deine cfw das handy zerschossen hat und dieses nicht durch die ofw geschehen wäre...

    > Ich bin komplett begeistert von CM (vielleicht berichte ich etwas zu
    > enthusiastisch darüber, aber wer es einmal benutzt hat, wird es lieben)

    Kann ich nur zustimmen :)

  7. Re: Cyanogenmod: Was sind die diversen Vorteile?

    Autor: Midian 25.07.13 - 13:18

    cicero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > und was zu beachten ist (nebst Garantie-Verlust).
    >

    Das ist nicht richtig! Garantie verlierst du eben nicht. Garantieverlust tritt erst auf, wenn Hardwareschäden aufgrund des roots bzw flashen von custom Inhalten auftritt.

  8. Re: Cyanogenmod: Was sind die diversen Vorteile?

    Autor: Seelbreaker 25.07.13 - 13:21

    hackCrack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > metalheim schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > >> "Kann man es wagen ein neues Gerät gleich mit Cyanogenmod zu betreiben?
    > "
    > > Klar, du musst dir nur im klaren sein, dass du die Garantie verlierst.
    >
    > Nur die Software seitige garantie. Laut einem urteil muss der hersteller
    > dir beweisen können dass deine cfw das handy zerschossen hat und dieses
    > nicht durch die ofw geschehen wäre...
    >
    > > Ich bin komplett begeistert von CM (vielleicht berichte ich etwas zu
    > > enthusiastisch darüber, aber wer es einmal benutzt hat, wird es lieben)
    >
    > Kann ich nur zustimmen :)

    Wo ist den das Urteil?

    Das ist fast schon der schlimmste Punkt und in Sachen CFW zerschmeisst Garantie, war es so, dass selbst Samsung einen Bug in ihrer Firmware hatte, die den mmc kaputtgeflashed hat. Am anfang wurde unter der Decke mit der Community zusammengearbeitet, aber offiziel gab es von Samsung nie ein Statement, dass ihre Firmware auch für die kaputten mmc's verantwortlich ist...

    Wie dem auch sei, ich bin froh, dass ich nicht so einen Mist bei meinem Note machen muss wie bei HTC mit dem Unlocken. Bei mir ist die Frage, wie ich das Gerät roote und ob ich unwiderruflich meine Garantie verliere die erste Frage beim Kauf eines neuen Smartphones...

    Der Root ist schon allein aufgrund der Backupfunktion vom Recovery-Modus ein Segen.

  9. Re: Cyanogenmod: Was sind die diversen Vorteile?

    Autor: Flexor 25.07.13 - 13:28

    http://www.giga.de/apps/android-os/news/garantie-trotz-root-und-flash-in-der-eu-gesetzlich-festgelegt/

    hier sollte eigentlich alles wichtige dazu drin stehen.

  10. Re: Cyanogenmod: Was sind die diversen Vorteile?

    Autor: wexoo 25.07.13 - 13:32

    BT90 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nutze die aktuellste Version auf dem Galaxy S3 ...
    > Was nicht geht? Das Radio und damit ist die Liste auch schon beendet.

    Leider funktionieren mehr Dinge mit dem S3 nicht - ich bekomm keine WiiMotes mehr gepairt (zum Emulator spielen ein Muss! :D) und angeblich funktioniert der HDMI-Out auch nicht (kann das jemand widerlegen/bestätigen?). Darum hab ich derzeit wieder ein Touchwiz Rom drauf, wobei ich echt lieber wieder auf CM umsteigen möchte (alleine wegen dem NotificationWidget und dem allgemein besseren Design). Ich hoffe noch auf eine Stable fürs i9300 wo die beiden Probleme behoben sind :)

  11. Re: Cyanogenmod: Was sind die diversen Vorteile?

    Autor: metalheim 25.07.13 - 13:54

    Seelbreaker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie dem auch sei, ich bin froh, dass ich nicht so einen Mist bei meinem
    > Note machen muss wie bei HTC mit dem Unlocken.

    Für den ganzen vorgang gibt es automatisierte Tools, 3 Buttons drücken - fertig ist der Unlock. Ist mittlerweile echt kinderleicht

  12. Re: Cyanogenmod: Was sind die diversen Vorteile?

    Autor: posix 25.07.13 - 13:54

    Wer Samsung nutzt ist auch selbst schuld, ich zähle mal ein paar deren Features auf:

    -Akkus sind einzig und allein durch originale austauschbar, bessere oder welche von rennomierten Fremdanbietern sind nicht nutzbar.
    -Samsung ist dafür bekannt die Hardware zu spezialisieren, was soviel heisst wie das bestimmte Teile der Hardware ausschliesslich nur mit der original Firmware jemals laufen werden. Das ist bei den Smartphones zu beobachten wie auch bei deren Notebooks.

    Ansonsten CyanogenMod uneingeschränkt empfehlenswert.

  13. Re: Cyanogenmod: Was sind die diversen Vorteile?

    Autor: ChStecker 25.07.13 - 14:18

    Nachdem ich mein NexusS erst vor 2 Wochen auf CM umgestellt habe hier mein kurzes Fazit:
    > was Cyanogenmod in der Praxis bringt
    Neue Android-Versionen die man offiziell nicht bekommt. Google meinte das NexusS schafft nichts über 4.1 & selbst das war schon unerträglich langsam. CM läuft auf Basis von 4.2 & das schneller als das offizielle 4.1
    Akku hält subjektiv auch etwas länger.

    > wie aufwendig die Umstellung ist,
    Gerootet hatte ich mein Handy schon kurz nachdem ich es gekauft habe, die Umstellung auf CM hat dann inkl Einlesen ca 1,5h gedauert

    > welches Risiko man eingeht,
    Wie schon gepostet: Man kann sein Gerät komplett bricken

    > wann es sich lohnt umzustellen,
    Muss jeder selbst entscheiden. Bei mir war es so dass das Handy durch 3 Jahre Benutzung schon sehr langsam war & sowieso ein Factory-Reset anstand. Bei der Gelegenheit hab ich gleich mal CM ausprobiert.

    > Ich finde erstaunlich dass Hersteller diverser Smartphones
    > es nur unter größten Schmerzen, mangelnder Motivation
    > und (angeblich) immensem Zeit- und Ressourcenaufwand schaffen
    > der Kundschaft hie und da mal ein Update zur Verfügung stellen.
    In Wahrheit wollen die dir ein neues Telefon verkaufen, alte Geräte upzudaten bringe keine Kohle...

    > Ist Cyanogenmod zuverlässig zu betreiben
    Soweit ich es bis jetzt sehe: Ja. Sogar einen funktionierenden OTA-Update-Service gibt es. In den letzten 2 Wochen gab es 2 Updates die nach kurzem DL & einem Neustart installiert waren (das hat mich am meisten überrascht)

    mfg
    Hadan

  14. Re: Cyanogenmod: Was sind die diversen Vorteile?

    Autor: knarf 25.07.13 - 14:26

    posix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > -Akkus sind einzig und allein durch originale austauschbar, bessere oder
    > welche von rennomierten Fremdanbietern sind nicht nutzbar.

    Keine Ahnung von welchem Telefon Du redest, aber fuers S3 gibt es sehr wohl funktionierende Ersatzakkus und auch dicke Akkus (3000mAh).

  15. Re: Cyanogenmod: Was sind die diversen Vorteile?

    Autor: TeK 25.07.13 - 14:45

    Flexor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > www.giga.de
    >
    > hier sollte eigentlich alles wichtige dazu drin stehen.

    Der Autor weist eindeutig auf die Gewährleistung hin und hat die Bezeichnung Garantie leidlich im Text in Gewährleistung umgeschrieben.

    Es wäre interessant zu erfahren, ob der Hersteller bei einem Custom Rom auf seine freiwillige Garantie festgenagelt werden kann.

  16. Re: Cyanogenmod: Was sind die diversen Vorteile?

    Autor: blackout23 25.07.13 - 15:56

    Also, wenn man ein Galaxy Nexus oder Nexus 4 hat sind die Vorteile nicht SOOOO groß. Man hat ja schon AOSP Android ohne Hersteller Müll und rasche updates. Ich habe mir Paranoid Android drauf gemacht. Die Notifikationen die es bietet sind das einzige was ich bei AOSP Android vermisse. Dazu hat es noch den Trebuchet Launcher von CyanogenMod und den coolen Vollbildmodus mit Pie Controls. Mehr will ich eigentlich nicht. Ob ich nun mein Smartphone 180 Grad drehen kann mit der Custon ROM oder nicht ist mir eigentlich Wurst.

  17. Re: Cyanogenmod: Was sind die diversen Vorteile?

    Autor: legoek 26.07.13 - 09:25

    Bei meinem Galaxy S2 gibt es offiziell nur Android 4.1.2. Ich verwende jetzt CM10.1 Nightlies (custom build mit der Linaro Toolchain). Die Bedienung läuft merklich schneller. Obwohl ich die Geschwindigkeit vorher nicht als störend empfand, fällt es mir jetzt beim Starten von Anwendungen auf. Auf der anderen Seite hatte die ROM von Samsung ein paar nette Features, die ich jetzt nicht mehr habe, ohne die ich aber leben kann (Handy umdrehen - still, Handy ans Ohr halten - Kontakt wird angerufen usw, Kurzwahl).

    Beim "Batterieleben" empfinde ich keinen Unterschied.

  18. Re: Cyanogenmod: Was sind die diversen Vorteile?

    Autor: magnus.khn 26.07.13 - 10:14

    Ich habe Cyanogenmod jetzt seit drei Wochen auf meinem Nexus 4 drauf. Die Installation hat (der Bootloader war bereits entsperrt) ca. 15 Minuten gedauert. Für mich hat es durchaus Vorteile gegenüber Stock Android, wie zum Beispiel die extreme Personalisierbarkeit.

  19. Re: Cyanogenmod: Was sind die diversen Vorteile?

    Autor: MichaelWeihberg 22.10.13 - 18:02

    Ich habe mich nun auch mal gewagt die neue CM10.2 Nightly (17.10.2013) auf meinem S3 zu rooten.
    Vorher hatte ich die Originale Samsung Touhwiz Rom 4.2.2 drauf.

    Was ich auf Anhieb bemerkt und bestätigen kann, ist das CM sehr flüssig und schnell läuft.
    CM lässt keine wünsche offen, was die Performance angeht.
    Fast alles kann eingestellt, bzw verändert werden, wenn man sich damit auskennt.
    Für normale "nur Handy Benutzer" gibt es aber gravierende Unterschiede.
    Allein die Aufmachung ist komplett anders und sehr gewöhnungsbedürftig.

    Zum einen das umschalten vom Startbildschirm in das Menu, zeigt das hier nun nicht mehr, wie bei der Samsung 4.2.2 Version, das Hintergrundbild zu sehen ist.
    Diese sieht man nur noch auf dem Startbildschirm, während im Menü der Hintergrund im schlichten schwarz gehalten wird.
    OK dadurch kommen die einzelnen Apps besser zur Geltung !!!

    Zum anderen und das ist für mich eines der Hauptmerkmale, ist das man beim Telefon KEINE KURZWAHLTASTEN mehr belegen kann.

    Auch die Kontakte können nun nicht mehr wie bei Samsung 4.2.2 mittels Buchstaben an der rechten Seite angeklickt werden. Stattdessen muss man komplett runter scrollen. Nervig wenn man zb. einen W,X oder Y Kontakt sucht und viele Kontakte gespeichert hat.
    Auch das gewohnt wischen nach rechts um zu telefonieren, oder links um eine SMS zu schreiben kann man nicht mehr in den Kontakten aktivieren.
    Bei CM muss man nun auf den Kontakt drücken um dann das gewünschte zu tun, anrufen oder SMS schreiben.
    Geht man allerdings via dem Telefon-Icon auf die Kontakte und drückt nun auf den Kontakt, wird dieser sofort angerufen.
    Wenn man also eine SMS schreiben möchte, geht das nur via Kontakt App oder via der SMS App.
    Auch die so schöne Übersicht der Kontakte, sieht man nur mittels der Kontakt App.

    Auch die Camera ist nicht mehr so einfach einzustellen.
    Konnte man früher alles recht bequem via linken Einstellungsbutton einstellen,
    muss man nun sehr mühsam, jedenfalls für mich, einen Halbringbutton betätigen.
    Wenn man mehrere Einstellungen machen will, ist dies auch sehr mühsam gemacht, da man immer wenn man eine getan hat wieder automatisch zur Kamera zurückgelangt und muss nun wieder auf den Halbringbutton die Einstellung drücken um die nächste Einstellung zu tätigen.

    Alles im Allem aber ist die CM im Gegensatz zur Samsung Rom wirklich
    schneller, flüssiger und unanfälliger.
    Auch die Akkuleistung ist für mein empfinden länger als bei der Samsung Rom.

    Ich möchte hier mit meiner Darstellung keineswegs die Originale Samsung Rom, noch die CM Rom schlecht oder schön reden, sondern stelle nur fest, was mich persönlich stört oder zufrieden macht.

    Persönlich aber warte ich doch ab bis Samsung ihr 4.3 für mein Samsung S3 raus haut und werde wohl dann wieder zur Samsung Rom zurück kehren....

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Consors Finanz, München
  2. HENRICHSEN AG, Stuttgart, Friedrichshafen, Freiburg
  3. Weischer.Regio GmbH & Co. KG, Hamburg
  4. ADLON Intelligent Solutions GmbH, Ravensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-58%) 24,99€
  2. (-28%) 42,99€
  3. bis zu 75% sparen


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Montagewerk in Tilburg: Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
Montagewerk in Tilburg
Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
  1. Elektroauto Walmart will den Tesla-Truck
  2. Elektrosportwagen Tesla Roadster 2 beschleunigt in 2 Sekunden auf Tempo 100
  3. Elektromobilität Tesla Truck soll in 30 Minuten 630 km Reichweite laden

Fitbit Ionic im Test: Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
Fitbit Ionic im Test
Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
  1. Verbraucherschutz Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
  2. Wii Remote Nintendo muss 10 Millionen US-Dollar in Patentstreit zahlen
  3. Ionic Fitbit stellt Smartwatch mit Vier-Tage-Akku vor

E-Golf im Praxistest: Und lädt und lädt und lädt
E-Golf im Praxistest
Und lädt und lädt und lädt
  1. Garmin Vivoactive 3 im Test Bananaware fürs Handgelenk
  2. Microsoft Sonar überprüft kostenlos Webseiten auf Fehler
  3. Inspiron 5675 im Test Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020

  1. Autonomes Fahren: Singapur kündigt fahrerlose Busse an
    Autonomes Fahren
    Singapur kündigt fahrerlose Busse an

    Die Straßen in Singapur sind oft verstopft. Autonome Nahverkehrsmittel sollen helfen, das Verkehrsproblem zu verringern. Ab 2022 sollen im ÖPNV des Stadtstaats fahrerlose Busse unterwegs sein.

  2. Coinhive: Kryptominingskript in Chat-Widget entdeckt
    Coinhive
    Kryptominingskript in Chat-Widget entdeckt

    Unternehmen, die ein Chat-Widget zum Kundensupport nutzen, haben in den vergangenen Tagen heimlich bei den Kunden die Kryptowährung Monero geschürft. Betroffen waren auch der Speicherhersteller Crucial und der Sportanbieter Everlast.

  3. Monster Hunter World angespielt: Die Nahrungskettensimulation
    Monster Hunter World angespielt
    Die Nahrungskettensimulation

    Großes Monster frisst kleines Monster - meistens: In Monster Hunter World dürfen wir von der Spurensuche bis zum Endkampf die Jagd auf Fantasybestien nacherleben. Golem.de hat das teils faszinierend glaubwürdige Actionspektakel ausprobiert.


  1. 17:56

  2. 15:50

  3. 15:32

  4. 14:52

  5. 14:43

  6. 12:50

  7. 12:35

  8. 12:00