Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Alternatives Android…

Mal ne Frage bzgl freiem Speicher

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mal ne Frage bzgl freiem Speicher

    Autor: MobilKunde 25.09.15 - 16:20

    Ich habe hier ein Samsung Galaxy4mini das mit diversem Müll vorinstalliert daherkam.

    Wie viel Speicher hätte ich denn mehr, wenn ich das Ding rooten würde?
    Lohnt sich das überhaupt?

  2. Re: Mal ne Frage bzgl freiem Speicher

    Autor: dEEkAy 25.09.15 - 16:42

    MobilKunde schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe hier ein Samsung Galaxy4mini das mit diversem Müll vorinstalliert
    > daherkam.
    >
    > Wie viel Speicher hätte ich denn mehr, wenn ich das Ding rooten würde?
    > Lohnt sich das überhaupt?


    Durchs rooten allein wird kein Speicher frei, du kannst aber mit der App "Deinstallieren" auch Systemapps wie das ganze Samsungzeug runterschmeißen.
    Ob das Speicherplatztechnisch viel aus macht glaube ich nicht. Zumindest hab ich auf meine 5.1.1 Galaxy S3 mit Custom CM auch nicht viel mehr Platz als auf der Stock-ROM. Kann dir allerdings keine genauen Zahlen nennen.

  3. Re: Mal ne Frage bzgl freiem Speicher

    Autor: FGat 25.09.15 - 17:46

    Ich habe bei meinem S4 Mini cyanogenmod draufgespielt und es verbraucht statt ca.600 MB RAM ca.300-350 im Leerlauf ohne gestartete apps.

    Wie viel Speicherplatz von dem OS weniger gebraucht wird habe ich nicht geprüft. Es lohnt aber, da die Performance auf jeden Fall zunimmt.

  4. Re: Mal ne Frage bzgl freiem Speicher

    Autor: Anonymer Nutzer 25.09.15 - 17:53

    MobilKunde schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe hier ein Samsung Galaxy4mini das mit diversem Müll vorinstalliert
    > daherkam.
    >
    > Wie viel Speicher hätte ich denn mehr, wenn ich das Ding rooten würde?
    > Lohnt sich das überhaupt?


    Irgendetwas zwischen null Megabyte und 72 Gigabyte. Ein guter Dateimanager (FX,TC,GC,RE ...) oder spezielle Tools wie beispielsweise Memory Map, bringen natürlich nur etwas,wenn man weiß,was,wo gelöscht werden soll. Du kannst im Prinzip, bis auf ungefähr 340 Megabyte, alles löschen. Das reine Rooten führt übrigens nicht zu mehr freiem Speicher, sondern zu weniger.

    Meiner Meinung nach lohnt sich rooten bei Android immer,denn dadurch wird mMn die gesamte "User Experience" enorm verbessert.

  5. Re: Mal ne Frage bzgl freiem Speicher

    Autor: zwergberg 25.09.15 - 18:10

    MobilKunde schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie viel Speicher hätte ich denn mehr, wenn ich das Ding rooten würde?
    > Lohnt sich das überhaupt?

    Rooten ist was anderes als ein Custom ROM zu installieren, aber das wurde ja schon gesagt. Ich gehe im Kontext des Artikels mal davon aus, dass Du wissen willst, wie die Lage nach der Installation von CM 12.1 aussieht.

    Ich habe auch das S4 mini (GT-i9195, das ist sehr wichtig) und das ist bei mir die Belegung:
    /system: 497 MB belegt, 978 MB frei
    /data: 3600 MB belegt, 1820 MB frei
    /cache: 4 MB belegt, 193 MB frei

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)
  2. sunhill technologies GmbH, Erlangen
  3. MVV Energie AG, Mannheim
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Schweinfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 78,90€
  2. (aktuell u. a. HP 14-Zoll-Notebook für 389,00€, Asus ROG 27-Zoll-Monitor für 689,00€, Corsair...
  3. 26,99€ (Release am 26. Juli)
  4. 339,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
iPad OS im Test
Apple entdeckt den USB-Stick

Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
  2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
  3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

Linux-Gaming: Steam Play or GTFO!
Linux-Gaming
Steam Play or GTFO!

Meine ersten Gaming-Eindrücke nach dem Umstieg von Windows auf Linux sind dank Steam recht positiv gewesen: Doch was passiert, wenn ich die heile Steam-(Play-)Welt verlasse und trotzdem Windows-Spiele unter Linux starten möchte? Meine anfängliche Euphorie weicht Ernüchterung.
Ein Praxistest von Eric Ferrari-Herrmann

  1. Project Mainline und Apex Google bringt überall Android-Updates, außer am Kernel
  2. Ubuntu Lenovo bietet Laptops mit vorinstalliertem Linux an
  3. Steam Play Tschüss Windows, hallo Linux - ein Gamer zieht um

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

  1. Smarte Lautsprecher: Bose und Sonos bringen Google Assistant auf Alexa-Geräte
    Smarte Lautsprecher
    Bose und Sonos bringen Google Assistant auf Alexa-Geräte

    Bose und Sonos haben ein Update für ihre Alexa-fähigen Lautsprecher veröffentlicht, mit dem sich auch der Google Assistant nutzen lässt. Leider gibt es in der Praxis zu viele Einschränkungen; einen vollwertigen Ersatz für einen Google-Assistant-Lautsprecher bieten weder Sonos noch Bose.

  2. Infinite Scale: Owncloud ändert grundlegend seine Architektur
    Infinite Scale
    Owncloud ändert grundlegend seine Architektur

    Die Kollaborationssoftware Owncloud bekommt unter dem Projektnamen Infinite Scale eine komplett neue Architektur. Statt auf PHP setzen die Entwickler nun auf Go. Auch das Frontend haben die Entwickler von Grund auf neu gestaltet und teilweise die Lizenz gewechselt.

  3. Nintendo Switch: Joy-Con-Drift führt zu Klage und zu offiziellem Statement
    Nintendo Switch
    Joy-Con-Drift führt zu Klage und zu offiziellem Statement

    Einige Controller der Nintendo Switch haben ein Problem: Die Analogsticks wandern. Nun wurde das Unternehmen in den USA verklagt. In einer Stellungnahme verweist Nintendo nüchtern auf den eigenen Support.


  1. 13:18

  2. 13:05

  3. 12:50

  4. 12:35

  5. 12:07

  6. 12:02

  7. 11:55

  8. 11:50