1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Alternatives Android im…

Rein interessehalber: Wie lange habt Ihr für das Rooten etc. gebraucht?

Danke an alle Helfer!
Wir läuten hier mit den Freitag ein und bitten ins entsprechende Forum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Rein interessehalber: Wie lange habt Ihr für das Rooten etc. gebraucht?

    Autor: activeair 06.08.14 - 11:26

    Weiß ja nicht, ob ich mich allzu blöd angestellt hatte. Aber meine bisherigen Versuche, ein Android-Phone zu rooten geschweige denn ein Alt-ROM draufzubügeln waren immer erfolglos.

    Für mich stellt sich daher die Frage, ob es an mir lag, oder die Sache einfach per se nur für sehr technisches Publikum mit seeeeeehr viel Geduld zu bewerkstelligen ist.

    Wie lange habt Ihr da so im Schnitt gebraucht habt und wieviele Anläufe waren dafür nötig?

  2. Re: Rein interessehalber: Wie lange habt Ihr für das Rooten etc. gebraucht?

    Autor: muggi 06.08.14 - 23:23

    Da du nur nach dem Rooten selbst frägst: für mein Note 3 gibt es eine apk. Das Rooten ging hier also... Hmm mal grob überschlagen... Ein paar Sekunden ;)

  3. Re: Rein interessehalber: Wie lange habt Ihr für das Rooten etc. gebraucht?

    Autor: RoyDigerhund 06.08.14 - 23:41

    Ca. 30 sekunden für den root.

  4. Re: Rein interessehalber: Wie lange habt Ihr für das Rooten etc. gebraucht?

    Autor: Ole 06.08.14 - 23:59

    Hallo.
    Grundsätzlich hast du natürlich Recht, dass ein gewisses Verständnis vorrausgesetzt ist. Rooten/Flashen ist also wie schon im Artikel steht, nicht so einfach wie eine App zu installieren. Ich beschreibe dir einfach mal meine Erfahrungen:
    Ich hatte ein HTC HD mini, also ein altes Smartphone mit Windows Mobile. Da dieses System wirklich furchtbar ist (es ist nicht das gleiche wie Windows Phone!), habe ich nach Möglichkeiten gesucht, Android auf das Gerät zu spielen und wurde auch fündig. Ich habe also einfach eine genaue Anleitung befolgt, ohne wirklich zu wissen, was ich tue. Es hat super funktioniert.
    Weil das alte Handy aber auch mit Android nicht der Hammer war, bin ich auf ein Galaxy S3 umgestiegen. Weil mich die Samsung-Rom genervt hat, wollte ich es auch flashen, da es aber einen größeren Wert darstellt als das HTC, wollte ich diesmal gerne wissen, was ich tue. Ich habe also einige Stunden damit verbracht, mir anzulesen, wie Rooten/Flashen funktionieren und was genau man tut. Die Zeit muss man dafür auch investieren, da es viele verschiedene Quellen gibt, aber keine so richtig vollständig ist. hat man dann erstmal einen Überblick über die verschiedenen Begriffe, die immer wieder auftauchen und die verschiedenen Roms, erscheint einem alles recht simpel.
    Man muss also für sich selbst entscheiden, ob man einfach blind einer Anleitung folgt, was schnell geht, aber problematisch ist, falls etwas schief geht und man nicht weiß was man tun soll. Wenn man ein Gerät im Wert von mehreren Hundert Euro hat, halte ich es für schlauer, die Zeit zu investieren und sich vorher zu informieren.
    Um die Frage noch einmal konkret zu beantworten: Ich brauche zum Rooten mit Odin vielleicht drei Minuten. Das erste mal hat aber wie gesagt wesentlich länger gedauert.
    Gruß,
    Ole

  5. Re: Rein interessehalber: Wie lange habt Ihr für das Rooten etc. gebraucht?

    Autor: muggi 07.08.14 - 06:58

    Je nach Device IST es so einfach wie eine App zu installieren ;) Aber generell sollte man trotzdem wissen was man tut, da hast du vollkommen recht ;)

  6. Re: Rein interessehalber: Wie lange habt Ihr für das Rooten etc. gebraucht?

    Autor: Michael H. 07.08.14 - 09:44

    Mit einlesen wie das ganze geht und was man beachten muss, da ich das vorher noch nie gemacht habe... ne halbe Stunde bis Stunde weil bei meinem Note 2 beim ersten mal etwas nicht geklappt hat und ich noch mal nachbügeln musste.

    Die installation von CM11 hingegen war dann innerhalb von 5 minuten erledigt und jetzt läuft alles schön flüssig :)

  7. Re: Rein interessehalber: Wie lange habt Ihr für das Rooten etc. gebraucht?

    Autor: muggi 07.08.14 - 10:45

    Nochmal: Je nach Device ein paar Sekunden, KEINE Einlesezeit!

    Beispiel fürs Note 3: http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=2790108

    "Geohot released a rooting method for most android phones, and it uses an apk to obtain root (dead simple too, push one button, no need for other tools and workarounds)"

  8. Re: Rein interessehalber: Wie lange habt Ihr für das Rooten etc. gebraucht?

    Autor: 0xDEADC0DE 07.08.14 - 10:59

    activeair schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie lange habt Ihr da so im Schnitt gebraucht habt und wieviele Anläufe
    > waren dafür nötig?

    Ich kann nur von meinem HTC Sensation sprechen:
    1. mal rooten ging recht einfach, mit revolutionary.
    Hab danch aber keine OTAs mehr installieren können und hab das ganze dann wieder rückgängig gemacht.
    Vorher hab ich aber Stunden und Garantie mit dem htc devunlocker verschwendet, das Ergebnis war mangelhaft.

    Das 2. mal rooten ging erst mal gar nicht, es gab mit dem neuen HBOOT keine Möglichkeit. Dann gab es den WireTrick und JuopunutBear. Das war eine Tortur! Hab damit Tage verschwendet, zumindest beim ersten mal. Vor dem erneuten Rooten musste ich es erst mal entbricken...

    Es gibt mittlerweile den TowelRoot, hab ich nie genauer nachgelesen und auch nicht ausprobiert...

    Pauschale Aussage zum Thema Root und Zeitdauer: 1 Sekunde bis unmöglich. Zufrieden?

  9. Re: Rein interessehalber: Wie lange habt Ihr für das Rooten etc. gebraucht?

    Autor: Michael H. 07.08.14 - 11:11

    Mit Einlesezeit meine ich die Zeit die man zum Lesen von solchen Anleitungen bzw. Forenbeiträgen/How-To´s benötigt, bis man weiss was man machen muss um das Gerät zu flashen... denn hier gibts gerade beim Note 2 verschiedene apks die nicht alle immer funktionieren und wenn muss man noch schauen das man auch die passende ODIN version hat weil die funktionieren auch nicht immer richtig... die was bei dem einen thread verlinkt war existierte nicht mehr, dann gibts eine aber das ist eine andere wie die die man eigentlich braucht... und bis man das alles zusammen hat und die paar sekunden zum flashen effektiv nutzen kann... ist diese "einlesezeit" schon etwas länger geworden :P

    Backups können auch nicht schaden... IMEI Backups sollten auch gemacht werden... ist auch nicht immer so trivial :P und dann hat samsung auch noch diesen KNOX-Mist drauf der da probleme macht bis das läuft... ja... das dauert etwas länger als ein paar sekunden..

  10. Re: Rein interessehalber: Wie lange habt Ihr für das Rooten etc. gebraucht?

    Autor: activeair 08.08.14 - 12:19

    Okay, danke für die Einblicke.
    Ich hatte mich bisher an einem Sony Xperia Mini und einem Xperia Ray versucht. Bei Ersterem konnte ich das gute Stück tatsächlich rooten, bekam aber kein Alt-ROM drauf.
    Das Ray hat von vorne bis hinten gebockt. Ich gehe aber mal stark davon aus, dass die beiden Handys einfach zu unpopulär sind/waren, um eine halbwegs brauchbare oder verständliche Anleitung in den Untiefen des Internetzes erwarten zu können.

    Aktuell nutze ich ein Moto G. Das hat zwar schon die 4.4.4 drauf (Danke Motorola, ähhh google :D ), aber es ist nur eine Frage der Zeit, wann das nicht mehr offiziell upgedatet werden wird und ich mich an Versuch Nr III mache :)

  11. Re: Rein interessehalber: Wie lange habt Ihr für das Rooten etc. gebraucht?

    Autor: smabalambajamba 09.08.14 - 13:30

    Ich habe eine SGS2, original wars mit 1&1 Bloatware.

    -> 20Minuten für den Download sämtlicher Tools (Odin, Stock Firmware , Custom kernel)
    -> Der Flash auf Stock Original Samsung hat ca. 5 Minuten gedauert
    -> Flash vom Custom kernel ca. 15sek, der hat CWM drin und einige Akku Tweaks ist aber nur für die Stock 4.1.2
    = Stock 4.1.2 + Root + besserer Kernel

    Vor einigen Tagen bin ich nun auf 4.4.4 gegangen

    -> Download sämtlicher zips ca. 15Minuten
    -> neuer Kernel Flash ca. 15sek
    -> OmniRom Flash ca. 2-5 Minuten

    Ansonsten ist das Flashen nicht das Ding sondern eher das testen der Rom ;)
    Mit einer 4.2 SlimKat waren z.b. noch viele Bugs da und das hier so gelobte CM was nur hyped ist, ist für mein SGS2 z.b. nicht wirklich brauchbar.
    Nicht für jedes Handy gibt es gute Roms, für Einsteigergeräte gibt es zwar welche aber Daily use Ready sind die fast nie.

  12. Re: Rein interessehalber: Wie lange habt Ihr für das Rooten etc. gebraucht?

    Autor: F4yt 13.08.14 - 10:19

    Habe es bisher nur mit einem alten HTC (Magic oder Wizard, weiß grad nicht genau), einem LG und irgendwas Samsung-Artigem versucht. Das HTC hat wohl am längsten gedauert, da ich mich erst einlesen musste (und evtl., weil es das älteste ist). Das Samsung ging dann relativ flink, das LG war etwas Problematisch, da es hierfür kein offizielles CM gibt und die rooting-methode etwas seltsam war (irgendwelche halbgaren skripte...). Nach anderen Distris für das LG habe ich bisher nicht geschaut...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Landesverband Hessen/Rheinland-Pfalz/Saar, Butzbach/Nieder-Weisel
  2. Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG, Heilbronn
  3. BAHN-BKK, Münster
  4. BG-Phoenics GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X für 359€, Ryzen 7 5800X für 489€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Unternehmen: Die richtige Software für ein Projekt finden
IT-Unternehmen
Die richtige Software für ein Projekt finden

Am Beginn vieler Projekte steht die Auswahl der passenden Softwarelösung. Das kann man intuitiv machen oder mit endlosen Pro-und-Contra-Listen, optimal ist beides nicht. Ein Praxisbeispiel mit einem Ticketsystem.
Von Markus Kammermeier

  1. Anzeige Was ITler tun können, wenn sich jobmäßig nichts (mehr) tut
  2. IT-Jobs Lohnt sich ein Master in Informatik überhaupt?
  3. Quereinsteiger Mit dem Master in die IT

Star auf Disney+: Erstmal sollten Fehler korrigiert werden
Star auf Disney+
Erstmal sollten Fehler korrigiert werden

Statt zunächst Fehler zu beheben, bringt Disney+ lieber neue Inhalte - und damit auch neue Fehler.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. Neue Profile von Disney+ im Hands-on Gelungener PIN-Schutz und alte Fehler
  2. Netflix-Konkurrenz Disney+ noch zum günstigeren Abopreis zu bekommen
  3. Raya und der letzte Drache Zweiter VIP-Film kostet bei Disney+ 22 Euro zusätzlich

Wissen für ITler: 11 tolle Tech-Podcasts
Wissen für ITler
11 tolle Tech-Podcasts

Die Menge an Tech-Podcasts ist schier unüberschaubar. Wir haben ein paar Empfehlungen, die die Zeit wert sind.
Von Dennis Kogel