Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazon Rekognition…

ja ach

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ja ach

    Autor: Gandalf2210 27.07.18 - 11:45

    meine Kamera macht im dunklen auch schlechtere Bilder.
    Wo nichts ist, lässt sich auch nichts erkennen.
    Vielleicht sollten die sich ihre Lippen und Augen grün Färben, damit die gleichen Kontraste wie bei weißen gegeben sind.
    Oder halt die Michael Jackson methode wählen.

    Ach ja, und wenn sie es in Amerika für Polizeibehörden einsetzen wollen, sollten sie an dem Umstand, dass dunkelhäutige schlechter erkannt werden schleunigst was ändern.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.07.18 11:49 durch Gandalf2210.

  2. Re: ja ach

    Autor: forenuser 27.07.18 - 11:48

    Vielleicht sollte man auf derlei Gesichtserkennung (Gesichter erraten trift es dann wohl eher) verzichten.

    Oder Weiße als Fahnungsziele gleich ausschliessen, dann haben es die Entwickler einfacher und brauchen sich um 70% der Bevölkerung nicht kümmern....

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  3. Re: ja ach

    Autor: elgooG 27.07.18 - 11:51

    Einnert mich an die Folge von Better of Ted bei der das Sicherheitssystem nur die weißen Mitarbeiter erkannte und bei den dunkelhäutigen Mitarbeitern das Licht abschaltete oder Türen sich nicht öffnete. :D

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  4. Re: ja ach

    Autor: quineloe 27.07.18 - 11:58

    und jeder schwarze Mitarbeiter bekam einen weißen Mindestlöhner als Aushilfe zur Seite, der ihnen die Sensoren auslösen konnte :D

    beste zitate

    It gets dark whenever you leave the room - Oh I can't stay mad at you when you say something like that.

    I got the worst black guy!

    My white guy sucks - Perhaps you're not using him right? Mine just fetched my drycleaning.

  5. Re: ja ach

    Autor: chewbacca0815 27.07.18 - 13:58

    forenuser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder Weiße als Fahnungsziele gleich ausschliessen, dann haben es die
    > Entwickler einfacher und brauchen sich um 70% der Bevölkerung nicht
    > kümmern....

    70% der Weltbevölkerung sollen hellhäutig sein?
    Da habe ich aber extrem Zweifel an dieser Hypothese.

  6. Re: ja ach

    Autor: forenuser 27.07.18 - 14:03

    IIRC bezog sich der Artikel auf die USA.

    Wobei ich den Absatz mit den 70% dort wohl tatsächlich falsch deutete

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  7. Re: ja ach

    Autor: chewbacca0815 27.07.18 - 15:31

    forenuser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wobei ich den Absatz mit den 70% dort wohl tatsächlich falsch deutete

    Ach so, sorry. Hierauf war's wohl bezogen:
    Anzumerken ist, dass für eine akkurate Bildererkennung eine Datenbank von 25.000 Fotos recht wenig ist. Vor allem wenn davon etwa 70 Prozent weiße Bürger sind, sollten die Fotos die ethnische Verteilung in den USA widerspiegeln

    Wobei ich das aber genauso bezweifle. Oder aber die phänomenal gute Trainingsdatenbank beinhaltet Bilder, auf denen zu 70% Weiße sind. Würde Sinn machen und spiegelt insofern das fragwürdige Weltbild eben dieser Gruppe weißer US-Amerikaner wider :o)

  8. Re: ja ach

    Autor: Hotohori 28.07.18 - 17:41

    Das kommt vermutlich eher hin. ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. ID Logistics über IBS GmbH, Dortmund, Weilbach, Hammersbach
  3. AKDB, München
  4. Deutsche Leasing AG, Bad Homburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 519,72€ (Bestpreis!)
  2. 1.199,00€
  3. 449,00€
  4. (u. a. Wreckfest für 16,99€, Fallout 76 für 16,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Killer trifft Gans
Indiegames-Rundschau
Killer trifft Gans

John Wick Hex ist ein gelungenes Spiel zum Film, die böse Gans sorgt in Untitled Goose Game für Begeisterung und in Noita wird jeder Pixel simuliert: Die Indiegames des Monats sind abwechslungsreich und hochwertig wie selten zuvor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  2. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
  3. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten

Star Wars Jedi Fallen Order: Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten
Star Wars Jedi Fallen Order
Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

Ein Roboter mit Schublade im Kopf, das Lichtschwert als Multifunktionswerkzeug und ein sehr spezielles System zum Wiederbeleben: Golem.de stellt zehn ungewöhnliche Elemente von Star Wars Jedi Fallen Order vor.


    Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
    Rabbids Coding angespielt
    Hasenprogrammierung für Einsteiger

    Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
    Von Peter Steinlechner

    1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
    2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
    3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

    1. Elektroauto: Mazda MX-30 öffnet Türen wie der BMW i3
      Elektroauto
      Mazda MX-30 öffnet Türen wie der BMW i3

      Der erste Elektroauto von Mazda ist ein schicker Crossover-SUV mit umfangreicher Ausstattung. Doch bei Reichweite und Ladeleistung hinkt der MX-30 der Konkurrenz hinterher.

    2. Terminator: Dark Fate: Die einzig wahre Fortsetzung eines Klassikers?
      Terminator: Dark Fate
      Die einzig wahre Fortsetzung eines Klassikers?

      Terminator: Dark Fate ist das direkte Sequel zu James Camerons Terminator 2. Es ist der sechste Film der Reihe, geriert sich aber als dritter Teil. Alle Filme, die nach 1991 kamen, werden geflissentlich ignoriert.

    3. Cloud-Storage: AWS verdient nur durch Datentransferkosten Millionen
      Cloud-Storage
      AWS verdient nur durch Datentransferkosten Millionen

      Apple, Netflix, Pinterest: Viele große Kunden zahlen allein durch den Transfer von Daten aus der Cloud Rechnungen in Millionenhöhe. Cloud-Anbieter verdienen daran nicht nur viel, sondern binden ihre Kunden auch effizient an ihre Plattform. Apple will sich deshalb wohl unabhängiger machen.


    1. 12:20

    2. 12:03

    3. 11:58

    4. 11:30

    5. 11:17

    6. 11:02

    7. 10:47

    8. 10:32