1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › AMD und Bluestacks…

Bluestacks sollte lieber mal mehr optimieren

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bluestacks sollte lieber mal mehr optimieren

    Autor: flasherle 08.01.14 - 13:38

    Bluestacks sollte lieber mal mehr optimieren, denn android im bluestacksplayer auf win 8.1 mit nem core2duo und 4 gb ram und ner geforce gts 250 ruckelt solbald man z.B. das simpsons spiel aufmacht nur noch wie blöd durch die gegend...

  2. Re: Bluestacks sollte lieber mal mehr optimieren

    Autor: Lala Satalin Deviluke 08.01.14 - 14:02

    Core 2 Duo ... Nicht dein Ernst oder?
    Dir ist schon klar, dass ARM Cores virtualisiert werden...

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  3. Re: Bluestacks sollte lieber mal mehr optimieren

    Autor: 1st1 08.01.14 - 14:19

    Mit der Houdini-ARM-Emulation, welche von Intel stammt, laufen ARM-Anwendungen, u.a. Angry Birds Startwars II (und alle vorigen Versionen) auf einem WeTab mit Atom N2700 Prozessor unter Android X86 flüssig.

  4. und?

    Autor: flasherle 08.01.14 - 15:36

    dafür hab ich ne graka die da schön mit rechnen kann

  5. Re: und?

    Autor: nille02 08.01.14 - 18:04

    Welches Programm Emulitert dir auf den GPU ALUs eine ARM CPU?

  6. Re: und?

    Autor: 1st1 08.01.14 - 21:00

    ANdroid X86 kann auch Open GL. Das sollte reichen.

  7. Re: und?

    Autor: nille02 08.01.14 - 21:08

    1st1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ANdroid X86 kann auch Open GL. Das sollte reichen.

    OpenGL ES. Sollte die Website aktuell sein, steht OpenGL seit Ende 2012 auf WIP für Intel und radeon.

  8. Re: Bluestacks sollte lieber mal mehr optimieren

    Autor: Anonymer Nutzer 09.01.14 - 01:20

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bluestacks sollte lieber mal mehr optimieren, denn android im
    > bluestacksplayer auf win 8.1 mit nem core2duo und 4 gb ram und ner geforce
    > gts 250 ruckelt solbald man z.B. das simpsons spiel aufmacht nur noch wie
    > blöd durch die gegend...

    Das Simpsons Spiel ruckelt auch auf nem Quantencomputer zeitweise. Die Server von EA laufen manchmal tagelang stabil und manchmal ruckelt es wie sonst etwas,oder hängt sich ständig auf.
    Schade das die Lizenz bei EA gelandet ist,daß Konzept könnte sonst echt Bock machen.

  9. Re: Bluestacks sollte lieber mal mehr optimieren

    Autor: flasherle 09.01.14 - 08:15

    also auf meinem xperia ruckelt es eigentlich nie...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. ALUKON KG Haigerloch, Haigerloch
  3. Deloitte, Düsseldorf, Frankfurt am Main
  4. WISKA Hoppmann GmbH, Kaltenkirchen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,90€
  2. (u. a. Crysis 3 für 4,99€, Battlefield 4 für 4,99€, Titanfall 2 für 4,99€)
  3. (u. a. 3er Pack Lüfter LL120 RGB für 102,90€, Crystal 680X RGB Gehäuse für 249,90€)
  4. (u. a. Switch + Just Dance 2020 für 339,98€, Switch + FIFA 20 für 336,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Pathfinder 2 angespielt: Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon
Pathfinder 2 angespielt
Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon

Das erste Pathfinder war mehr als ein Achtungserfolg. Mit dem Nachfolger möchte das Entwicklerstudio Owlcat Games nun richtig durchstarten. Golem.de konnte eine frühe Version des Rollenspiels bereits ausprobieren.
Von Peter Steinlechner

  1. 30 Jahre Champions of Krynn Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
  2. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

  1. Monitor II ANC: Marshalls neuer ANC-Kopfhörer konkurriert mit Sony und Bose
    Monitor II ANC
    Marshalls neuer ANC-Kopfhörer konkurriert mit Sony und Bose

    Der Kopfhörer- und Lautsprecher-Hersteller Marshall hat einen neuen ANC-Kopfhörer vorgestellt. Das Modell Monitor II ANC kann störende Außengeräusche unterdrücken, soll besonders gut klingen und bietet einen Direktzugriff für den Google Assistant.

  2. Makani Power: Alphabet gibt fliegende Windturbine auf
    Makani Power
    Alphabet gibt fliegende Windturbine auf

    Das Unternehmen Makani Power, das einen stromerzeugenden Flugdrachen entwickelt hat, gehört nicht mehr zu Alphabet. Grund sind mutmaßlich finanzielle Schwierigkeiten einiger Alphabet-Ausgründungen. Das muss aber nicht das Ende von Makani bedeuten.

  3. THQ Nordic: Gothic Remake wird entwickelt und düsterer
    THQ Nordic
    Gothic Remake wird entwickelt und düsterer

    Die Fans wollen es: Nach einer spielbaren Schnupperversion von Gothic Remake hat THQ Nordic beschlossen, den Klassiker für Windows-PC, Playstation 5 und Xbox Series X umzusetzen.


  1. 11:40

  2. 11:28

  3. 11:16

  4. 11:05

  5. 10:50

  6. 10:32

  7. 10:22

  8. 09:00