Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android 4.2: Fehler führen zu…

Migration

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Migration

    Autor: Raimo 20.11.12 - 14:46

    Nach dem Update laufen verschiedene Migrationsskripte im Hintergrund, welche das System voll auslasten, daher die geringen Akkulaufzeiten und die Wärmeentwicklung der Geräte. Diese Vorgänge können von wenigen Minuten bis mehrere Stunden/Tage dauern, je nach Konfiguration.

    Einfach mal als Beispiel: Nachdem ich bei der Google+ App Cache und Daten gelöscht habe, braucht mein Galaxy Nexus fast 1 1/2 Tage, bis alles wieder gesynct ist (Kontakt-/Profildaten von knapp 5000 gecircleten Leuten). Dabei bleibt die CPU mehr oder weniger voll aktiv, das Handy wird warm und die Google+ App überträgt wärend dieser Zeit ca. 1.5GB an daten über WLAN!

    Wenn nun zwischendurch keine gescheite Internetverbindung vorhanden ist, kann so ein vorgang natürlich noch viel länger dauern...

  2. Re: Migration

    Autor: trust 20.11.12 - 15:28

    Wie kann man bei G+ 5000 Bekante haben und wie sollen das 1,5GB werden die das Handy vorab speichern will?

  3. Re: Migration

    Autor: tingelchen 20.11.12 - 15:34

    Na auf die gleiche weise wie auch bei Facebook ;) Google+ verursacht schon was an Traffic. Der Monat ist noch nicht ganz um und hab es diesen noch nicht 1x aufgemacht und dennoch rund 44MB Traffic nur für G+.

    Ob nun 1,5GB bei 5k Kontakten möglich sind, kann ich nicht sagen. Aber da kommt schon gut was zusammen :)

  4. Re: Migration

    Autor: Raimo 20.11.12 - 15:54

    Bei G+ müssen das keine 'Bekannte' oder 'Freunde' sein, es geht um Interessen.
    Ich interessiere mich u.a. für Fotografie und somit habe ich viele Fotografen aus der ganzen Welt eingekreist.

    Die People App holt sich z.B. für jede einzelne Person ein kleines Profilbild plus weitere Daten...

    http://cdn.androidtapp.com/wp-content/uploads/2011/10/Android-4.0-People-App.jpg

  5. Re: Migration

    Autor: trust 20.11.12 - 16:32

    ja ja ich kenne und nutze G+ auch, nur nicht so intensiv und hätte nicht gedacht, dass es (bei welcher Nutzung auch immer) bei ausgeschaltenem Display großartig Akku verbrauchen kann.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DuPont Sustainable Solutions (DSS), Neu-Isenburg
  2. HEKUMA GmbH, Hallbergmoos
  3. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning Raum München
  4. Voith Digital Solutions GmbH, Ulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  2. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild
  3. Digitale Assistenten Hey, Google und Alexa, mischt euch nicht überall ein!

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

  1. Nintendo Labo: Switch plus Pappe
    Nintendo Labo
    Switch plus Pappe

    Ein ferngesteuertes Auto oder ein kleines Klavier: Nintendo kündigt für die Switch neues Zubehör an - aus Pappe zum selbst zusammenstecken. Im Trailer macht Nintendo Labo mit seinem Hightech-Innenleben einen faszinierenden Eindruck.

  2. Apple: Messages-App kann mit Nachricht zum Absturz gebracht werden
    Apple
    Messages-App kann mit Nachricht zum Absturz gebracht werden

    Derzeit haben einige Apple-Nutzer Probleme mit einem github.io-Link. Dieser kann die in iOS und MacOS integrierte Nachrichtenapp zum Absturz bringen und zu Darstellungsfehlern führen. Nutzer können über Jugendschutzeinstellungen Abhilfe schaffen.

  3. Analog: Kabelnetzkunden in falscher Sorge wegen DVB-T-Abschaltung
    Analog
    Kabelnetzkunden in falscher Sorge wegen DVB-T-Abschaltung

    Der Hamburger Kabelnetzbetreiber Willy.tel hat viele Kunden, die nicht wissen, woher sie ihr Fernsehsignal beziehen. Sie dachten, sie seien vom Aus für DVB-T betroffen.


  1. 00:02

  2. 19:25

  3. 19:18

  4. 18:34

  5. 17:20

  6. 15:46

  7. 15:30

  8. 15:09