Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android 4.2: Fehler führen zu…

Migration

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Migration

    Autor: Raimo 20.11.12 - 14:46

    Nach dem Update laufen verschiedene Migrationsskripte im Hintergrund, welche das System voll auslasten, daher die geringen Akkulaufzeiten und die Wärmeentwicklung der Geräte. Diese Vorgänge können von wenigen Minuten bis mehrere Stunden/Tage dauern, je nach Konfiguration.

    Einfach mal als Beispiel: Nachdem ich bei der Google+ App Cache und Daten gelöscht habe, braucht mein Galaxy Nexus fast 1 1/2 Tage, bis alles wieder gesynct ist (Kontakt-/Profildaten von knapp 5000 gecircleten Leuten). Dabei bleibt die CPU mehr oder weniger voll aktiv, das Handy wird warm und die Google+ App überträgt wärend dieser Zeit ca. 1.5GB an daten über WLAN!

    Wenn nun zwischendurch keine gescheite Internetverbindung vorhanden ist, kann so ein vorgang natürlich noch viel länger dauern...

  2. Re: Migration

    Autor: trust 20.11.12 - 15:28

    Wie kann man bei G+ 5000 Bekante haben und wie sollen das 1,5GB werden die das Handy vorab speichern will?

  3. Re: Migration

    Autor: tingelchen 20.11.12 - 15:34

    Na auf die gleiche weise wie auch bei Facebook ;) Google+ verursacht schon was an Traffic. Der Monat ist noch nicht ganz um und hab es diesen noch nicht 1x aufgemacht und dennoch rund 44MB Traffic nur für G+.

    Ob nun 1,5GB bei 5k Kontakten möglich sind, kann ich nicht sagen. Aber da kommt schon gut was zusammen :)

  4. Re: Migration

    Autor: Raimo 20.11.12 - 15:54

    Bei G+ müssen das keine 'Bekannte' oder 'Freunde' sein, es geht um Interessen.
    Ich interessiere mich u.a. für Fotografie und somit habe ich viele Fotografen aus der ganzen Welt eingekreist.

    Die People App holt sich z.B. für jede einzelne Person ein kleines Profilbild plus weitere Daten...

    http://cdn.androidtapp.com/wp-content/uploads/2011/10/Android-4.0-People-App.jpg

  5. Re: Migration

    Autor: trust 20.11.12 - 16:32

    ja ja ich kenne und nutze G+ auch, nur nicht so intensiv und hätte nicht gedacht, dass es (bei welcher Nutzung auch immer) bei ausgeschaltenem Display großartig Akku verbrauchen kann.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. ADWEKO Consulting GmbH, deutschlandweit
  2. Software AG, Saarbrücken
  3. Deutsche Telekom AG, Bonn, Darmstadt
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Django, Elysium, The Equalizer, White House Down, Ghostbusters 2)
  2. (u. a. Die Unfassbaren, Ghostbusters I & II, Jurassic World, Fast & Furious 7 Extended Version)
  3. (u. a. Der Hobbit 3 für 9,99€ u. Predator für 12,49€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Begnadigung: Danke, Chelsea Manning!
Begnadigung
Danke, Chelsea Manning!
  1. Verwirrung Assange will nicht in die USA - oder doch?
  2. Nach Begnadigung Mannings Assange weiter zu Auslieferung in die USA bereit
  3. Whistleblowerin Obama begnadigt Chelsea Manning

Shield TV (2017) im Test: Nvidias sonderbare Neuauflage
Shield TV (2017) im Test
Nvidias sonderbare Neuauflage
  1. Wayland Google erstellt Gamepad-Support für Android in Chrome OS
  2. Android Nougat Nvidia bringt Experience Upgrade 5.0 für Shield TV
  3. Nvidia Das Shield TV wird kleiner und kommt mit mehr Zubehör

Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch
  2. Arms angespielt Besser boxen ohne echte Arme
  3. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App

  1. Tinker-Board: Asus bringt Raspberry-Pi-Klon
    Tinker-Board
    Asus bringt Raspberry-Pi-Klon

    Still und leise steigt erstmals ein bekannter Mainboard-Hersteller in den Markt für Bastelcomputer ein und will mit dem Raspberry Pi konkurrieren. Die Technik klingt interessant, zur Software fehlen aber jegliche Informationen.

  2. Privatsphäre: Verschlüsselter E-Mail-Dienst Lavabit kommt wieder
    Privatsphäre
    Verschlüsselter E-Mail-Dienst Lavabit kommt wieder

    Verschlüsselt kommunizieren, und das noch besser als zuvor: Der 2013 geschlossene E-Mail-Dienst Lavabit ist wieder verfügbar - am Tag der Amtseinführung von US-Präsident Donald Trump. Lavabit soll die Privatsphäre seiner Nutzer noch besser schützen.

  3. Potus: Donald Trump übernimmt präsidiales Twitter-Konto
    Potus
    Donald Trump übernimmt präsidiales Twitter-Konto

    Amtsübergabe auch im Internet: Donald Trump hat die offiziellen Social-Media-Konten des US-Präsidenten mit einer leeren Timeline übernommen. Die Tweets der Obamas werden archiviert.


  1. 16:49

  2. 14:09

  3. 12:44

  4. 11:21

  5. 09:02

  6. 19:03

  7. 18:45

  8. 18:27