Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android 4.2: Google Talk nur für…

Wieso Fehler in Google Talk?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieso Fehler in Google Talk?

    Autor: Nikazilla 19.11.12 - 16:04

    Warum soll das ein Fehler in Google Talk sein? Ist doch gut so. Möchte ich ein Tablet z.B. mit einer Familie teilen, möchte ich doch auch nicht, dass die Kinder mit meinen Google Talk-Freunden chatten?

  2. Re: Wieso Fehler in Google Talk?

    Autor: derKlaus 19.11.12 - 16:08

    Sollte bei einem anderen Benutzer nicht aufgefordert werden, die eigenen Goggle Benutzerdaten einzugeben? Eine Fehlermeldung ist zwar 'angenehmer' als dass ein Dritter an Deine Kontakte kommt, aber dennoch weit von der optimalen Lösung entfernt, oder?

  3. Re: Wieso Fehler in Google Talk?

    Autor: ryazor 19.11.12 - 16:08

    Du hast da grundsätzlich etwas missverstanden.

    Beim Multiuser bist du als erster Nutzer A der "Eigentümer" und kannst beliebig viele weitere Nutzer anlegen. Dein Nutzer A hat Google-Account 1. Nun richtest du Nutzer B mit Google-Account 2 ein. Du wechselst also dann den User von A zu B und erwartest, dass du mit Gtalk über Account 2 chatten kannst. Das klappt aber leider nicht und wird mit der Fehlermeldung quittiert. Fast alles andere klappt nach der o.g. Beschreibung, bspw. G+.

  4. Re: Wieso Fehler in Google Talk?

    Autor: Nikazilla 19.11.12 - 16:11

    Ahh danke für die Info. Erscheint mir gleich viel logischer.
    Ich denke mal es wird einfach nur daran liegen, dass Google Talk noch nicht oder zumindest schlecht angepasst ist. Wenn man schlau ist verwendet man einfach Xabber oder eine andere beliebige Jabber-fähige App. Dann muss man halt noch etwas mehr einrichten dafür erhält man aber auch mehr Funktionen & Co. und es geht halt auch schon mit Multi-User.

  5. Re: Wieso Fehler in Google Talk?

    Autor: ryazor 19.11.12 - 16:17

    Ja, das wäre ein Workaround, welchen wir auch zwischenzeitlich so genutzt hatten. Das Problem an Xabber ist aber, dass es nicht push-kompatibel ist. Du daher die Applikation ständig im Hintergrund laufen lassen hast inkl. ständigen Datentransfers. Das nagt leider sehr stark am Akku.

  6. Re: Wieso Fehler in Google Talk?

    Autor: Nikazilla 19.11.12 - 16:24

    Gibt es eine Alternative mit Push? Ich nutze privat nämlich nicht Google Talk sondern Jabber und dann wäre eins mit Push doch nützlich...

  7. Re: Wieso Fehler in Google Talk?

    Autor: the_spacewürm 19.11.12 - 19:31

    Es ist zumindest keine Verschlimmerung. Schließlich konnte man vorher auch nicht mit anderen Nutzern GTalk nutzen, weil es nur einen Benutzer gab. ;-)

  8. Re: Wieso Fehler in Google Talk?

    Autor: Nephtys 19.11.12 - 19:38

    Nikazilla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum soll das ein Fehler in Google Talk sein? Ist doch gut so. Möchte ich
    > ein Tablet z.B. mit einer Familie teilen, möchte ich doch auch nicht, dass
    > die Kinder mit meinen Google Talk-Freunden chatten?

    Es geht vielen darum, dass sie trotzdem die Möglichkeit dazu haben verschiedene Accounts zu verwenden...

    wobei Google Talk ja schon länger absehbar hier Probleme macht. Ist ja auch kein Wunder... bisher wurde Google Talk sehr stark integriert in Android.
    Ich fände es interessanter zu wissen, wie die Backup-Methoden sich verhalten würden unter den jetzigen Multi-User-Stati

  9. Re: Wieso Fehler in Google Talk?

    Autor: Anonymer Nutzer 19.11.12 - 22:16

    Ich glaube, auf Android ist die App "IM+" in der Lage, Jabber mit Push-Funktion zu nutzen.

  10. Re: Wieso Fehler in Google Talk?

    Autor: Abseus 21.11.12 - 17:05

    the_spacewürm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist zumindest keine Verschlimmerung. Schließlich konnte man vorher auch
    > nicht mit anderen Nutzern GTalk nutzen, weil es nur einen Benutzer gab. ;-)

    Die Aussage find ich ma geil...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. diconium digital solutions GmbH, Stuttgart
  2. TAIFUN Software AG, Raum Bayern
  3. COSMO CONSULT, Berlin
  4. Axians IT Solutions GmbH, Ulm, Stuttgart, München, Nürnberg oder Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test: 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test
240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel
  3. Gaming-Bildschirme Freesync-Displays von Iiyama und Viewsonic

Moto Z2 Play im Test: Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
Moto Z2 Play im Test
Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
  1. Modulares Smartphone Moto Z2 Play kostet mit Lautsprecher-Mod 520 Euro
  2. Lenovo Hochleistungs-Akku-Mod für Moto Z
  3. Moto Z Schiebetastatur-Mod hat Finanzierungsziel erreicht

Razer Lancehead im Test: Drahtlose Symmetrie mit Laser
Razer Lancehead im Test
Drahtlose Symmetrie mit Laser
  1. Razer Blade Stealth 13,3- statt 12,5-Zoll-Panel im gleichen Gehäuse
  2. Razer Core im Test Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
  3. Razer Lancehead Symmetrische 16.000-dpi-Maus läuft ohne Cloud-Zwang

  1. Counter-Strike Go: Bei Abschuss Ransomware
    Counter-Strike Go
    Bei Abschuss Ransomware

    Wie gut ist es eigentlich um die Security von Spielen bestellt? Der Sicherheitsforscher Justin Taft wollte es herausfinden und wurde in der Source-Engine fündig. Nach einem Abschuss droht bei seiner modifizierten Karte die Infektion mit Ransomware oder anderer Schadsoftware.

  2. Hacking: Microsoft beschlagnahmt Fancy-Bear-Infrastruktur
    Hacking
    Microsoft beschlagnahmt Fancy-Bear-Infrastruktur

    Um gegen die Hackergruppe Fancy Bear vorzugehen, nutzt Microsoft das Markenrecht und beschlagnahmt Domains. Die kriminellen Aktivitäten der Gruppe würden "die Marke und den Ruf" des Unternehmens schädigen. Komplett stoppen lassen sich die Aktivitäten aber auch auf diesem Wege nicht.

  3. Die Woche im Video: Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole
    Die Woche im Video
    Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole

    Golem.de-Wochenrückblick Beim IETF-Meeting in Prag wird hitzig über Internet-Standards diskutiert, bei Bitcoin stehen umstrittene Änderungen an und wir programmieren eine Spielkonsole. Sieben Tage und viele Meldungen im Überblick.


  1. 12:43

  2. 11:54

  3. 09:02

  4. 16:55

  5. 16:33

  6. 16:10

  7. 15:56

  8. 15:21