1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android 4.3: Nightly Builds von…

Nexus 4: Lohnt der Umstieg

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nexus 4: Lohnt der Umstieg

    Autor: Pickel 14.08.13 - 19:29

    Lohnt es sich eigentlich vom "normalen" Android des Nexus 4 auf Cyanogen umzusteigen? Wo liegen die Vorteile?

  2. Re: Nexus 4: Lohnt der Umstieg

    Autor: blackout23 14.08.13 - 19:34

    Ich habe mit meinem Galaxy Nexus auch Stock Android. Hatte mir dann nach ner Weile CM drauf gemacht und es seit Version 10 genutzt. Es erweitert ein bisschen die Funktionen ist aber nun nix, was auf einmal das Smartphone 10x besser macht. Vieles brauch ich nicht und andere Launcher kriegt man ja auch so. Es lohnt eher nicht aber andere haben vielleicht andere Ansprüche. Ich find da Paranoid Android besser, da es die Bedienung wirklich verbessert mit einem komplett neuen Benachrichtigungssystem, Fenster-in-Fenster, Vollbild ohne Navigationstasten dafür mit Pie-Controls etc.
    Wenn ich nur zwischen Stock und CM wählen müsste, wäre ich ziemlich indifferent zwischen beiden. Ohne die Vollbildfunktion in Paranoid Android möchte ich aber nicht mehr leben. Der Bildschirm wird viel effizienter genutzt und sieht besser aus, wenn er nicht durch Navigationstasten und Statusbars zusammengestaucht ist.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 14.08.13 19:39 durch blackout23.

  3. Re: Nexus 4: Lohnt der Umstieg

    Autor: Starbuckz 14.08.13 - 21:17

    In diesem Fall ist ParanoidAndroid für das Nexus 4 vorzuziehen (benutz ich selber), da es neue und vor allem sinnvolle Features bietet und auf cm basiert.
    Somit hat es auch all die Goodies von cm und ein bisschen mehr.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.08.13 21:18 durch Starbuckz.

  4. Re: Nexus 4: Lohnt der Umstieg

    Autor: Pickel 14.08.13 - 23:29

    Cool, danke für die Antworten!!! Ich werde mir mal Paranoid Android anschauen.

  5. Re: Nexus 4: Lohnt der Umstieg

    Autor: Noc2 15.08.13 - 07:37

    Nur zur Info: Ich benutze CM genau wegen der Vollbildfunktion mit Pie-Controll. Die gibt es mittlerweile dort auch. Paranoid hatte mir zu viele Features die ich nicht brauche. Bei CM ist alles einfacher gehalten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.08.13 07:37 durch Noc2.

  6. Re: Nexus 4: Lohnt der Umstieg

    Autor: Tweak90 15.08.13 - 08:23

    Ich hab 3 Monate mit PA gearbeitet und jetzt 3 Monate mit CM (auch nem N4) und muss sagen, das die Vorteile bei PA klar überwiegen. Die PIE von CM ist lieblos implementiert, CM 10.3 dauerte ewig und ist komplett instabil und die features die CM bringt krieg ich fast alle auch durch apps. CM bietet also (inzwischen) leider keinen Mehrwert (mehr). Die features von PA vie per APP DP, Halo und ne richtig geile PIE machen diese Rom einfach zu einem komplett neuen Erlebnis ohne dabei überladen zu sein oder das Grundsystem an sich zu stark zu verändern (Stichwort: MIUI).

    Also CM lohnt sich vllt auf Geräten wie dem S3 (da hatte ich es auch drauf, wobei AOKP da besser war) und auf Geräten die sonst keinen Support mehr erhalten.

    Auf Nexus Geräten sollte man allerdings über den Tellerrand hinausschauen und sich dinge wie:
    SlimBean (Extrem schlanke Akkusparende ROM)
    CodefireX (Sehr auf performance getrimmte Rom mit vielen collen features aber einer Lückenhaften Übersetzung)
    VanillaRootbox ( Eine Mischung aus CM/PA/AOKP, etwas überladene Frankensteinrom aber bietet wirklich einen haufen Features)
    AOKP (Sehr feautrereiche Rom aber gut durch sortiert. bietet eine gute Alternative zu CM, weil die Anpassbarkeit in die gleiche Richtung geht, aber etwas ausgefeilter wirkt)
    mal unbedingt anschauen.

    Ich habe alle diese Rom mind. 2 Wochen getestet, weil ich sehr experimentierfreudig bin. Jetzt bin ich wieder auf PA, welches Halo und PIE wirklich auf ein Level gebracht hat, welches seines gleichen sucht.

    Wer also nicht so viel ausprobieren möchte oder vllt auch einfach nicht die Zeit hat (ständiges neu Einrichten kostet viel Zeit (ich steh nicht auf Titanium oder Helium) kriegt von mir also klar den Tipp: ParanoidAndroid (Aktuell in Version 3.96).

    Zu finden sind fast alle Roms auf goo.im/devs

    Vor dem Download immer nach Datum sortieren, damit man auch wirklich die neuste hat ;)

    PS: Nur als kleine Anmerkung, goo.im ist grad im Umbau und kriegt neue Server usw und freut sich daher über kleinere "Spenden" als kleinen Bonus kriegt man egal was man gibt auf Lebenszeit (dabei dürfte es sich wohl um die Lebenszeit der Seite handeln) die Ladezeiten vor den Downloads weg. Nur für die, die eventuell in Zukunft viel dort saugen ;)
    (Soll keine Werbung sein, kann gern von Golem-Mod auch sonst gelöscht/bearbeitet werden)

  7. Re: Nexus 4: Lohnt der Umstieg

    Autor: blackout23 15.08.13 - 10:57

    Noc2 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur zur Info: Ich benutze CM genau wegen der Vollbildfunktion mit
    > Pie-Controll. Die gibt es mittlerweile dort auch. Paranoid hatte mir zu
    > viele Features die ich nicht brauche. Bei CM ist alles einfacher gehalten.

    Eigentlich ist es genau anders herum was die Anzahl an Features angeht. Die Pie Controlls sind wesentlich schlechter in CM als ich sie ausprobiert hatte. Die zeigen einem nur die Knöpfe, bei PA kommen dann noch Infos über die Batterie etc. hinzu und wenn man in bestimmte Hälften wischt kommt man direkt in die Settings bzw. zu den Benachrichtigungen. Die Pie Controlls lassen sich auch wesentlich mehr konfigurieren in PA. Der Vollbildmodus macht auch nur wirklich Sinn mit dem Halo System von PA.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 15.08.13 11:01 durch blackout23.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. sepp.med gmbh, Braunschweig/Wolfsburg
  2. Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim
  4. Nord-Micro GmbH & Co. OHG a part of Collins Aerospace, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,99€
  2. 4,26€
  3. 4,99€
  4. 1,07€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Starlink: SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd
Starlink
SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd

Die nächsten 60 Starlink-Satelliten stehen zum Start bereit, nachdem in diesem Jahr ungewöhnlich wenige Raketen gestartet sind - nicht nur von SpaceX. Die Flaute hat SpaceX selbst verursacht und einen Paradigmenwechsel in der Raumfahrt eingeläutet.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX testet Notfalltriebwerke des Crew Dragon
  2. Starship Mit viel Glück nur 6 Monate bis zum ersten Flug ins All
  3. SpaceX Das Starship nimmt Form an

ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

Amazon Echo Studio im Test: Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher
Amazon Echo Studio im Test
Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher

Mit dem Echo Studio bringt Amazon seinen teuersten Alexa-Lautsprecher auf den Markt. Dennoch ist er deutlich günstiger als Apples Homepod, liefert aber einen besseren Klang. Und das ist längst nicht alles.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazons Heimkino-Funktion Echo-Lautsprecher drahtlos mit Fire-TV-Geräten verbinden
  2. Echo Flex Amazons preiswertester Alexa-Lautsprecher
  3. Amazons Alexa-Lautsprecher Echo Dot hat ein LED-Display - Echo soll besser klingen

  1. Oracle gegen Google: Supreme Court wird im Java-Streit entscheiden
    Oracle gegen Google
    Supreme Court wird im Java-Streit entscheiden

    Das höchste Gericht der USA wird im Streit Oracle gegen Google um die Verwendung von Java-APIs verhandeln. Der Supreme Court befasst sich nur noch mit einem bestimmten Aspekt der Klage gegen den Android-Hersteller.

  2. Messenger: Wire verlegt Hauptsitz in die USA
    Messenger
    Wire verlegt Hauptsitz in die USA

    Die Holding hinter dem Messenger Wire sitzt seit Juli in den USA - der Wechsel führte zu hitzigen Diskussionen in den sozialen Medien. Nun meldet sich Wire zu Wort und gibt Entwarnung: Es gehe um Geld, nicht um die Nutzerdaten.

  3. Darsteller: Paypal stellt Dienste für Pornhub ein
    Darsteller
    Paypal stellt Dienste für Pornhub ein

    Paypal wickelt keine Zahlungen mehr für Darsteller auf Pornhub ab. Die Begründung dafür klingt undurchsichtig.


  1. 21:45

  2. 17:34

  3. 17:10

  4. 15:58

  5. 15:31

  6. 15:05

  7. 14:46

  8. 13:11