1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android 6.0: Viel…

Honor 4X

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Honor 4X

    Autor: Cok3.Zer0 11.07.16 - 15:57

    Ja, ganz toll!
    Man hätte es gar nicht gemerkt, dass ein Upgrade zur Verfügung steht, denn das "Updateprogramm" zeigt es nicht an, sondern nur HiCare.

    Nach dem Upgrade ist der ohnehin schon geringe freie Speicher nur noch bei 280 MB; vorher waren es 1,2 GB. Wohlgemerkt, bei 8GB werden 3,68 angezeigt, von denen beim ersten Start etwa 1GB frei war. Updates bzw. neue Apps gehen nicht mehr bei unter ca. 500MB. Das neu hinzugefügte WPS Office ist nicht vollständig löschbar. Das geht gar nicht!
    Das dringend benötigte Einbinden der sd-Karte scheint (jedenfalls bei mir) nicht vollständig zu funktionieren. Ein Setzen von der sd-Karte als Standardspeicherort ist auch dahin gehend fehlerhaft, dass Apps, die man darauf verschieben kann, eben auch dann intern installiert werden!

    Achtung: Das alte magazine-Theme wird bei EMUI 4.0 gelöscht und mit einem neuen mitsamt Icons und Hintergrund ersetzt!
    Es gibt zwar allerhand Themes, man braucht aber eine honor ID und die Themes unterstützen nicht Benachrichtigungen auf dem Sperrbildschirm; diese sind dem Google-Standard weit unterlegen, da das Zur-Seite-Wischen das Öffnen der App bewirkt; Doppeltippen geht nicht.

    HiVoice will Berechtigungen haben. Was ist das? Offenbar eine Art Stimmen-basierte Steuerung. Wenn man die leiser-Taste zu lange gedrückt hält, startet es.

    Immer noch erscheint die Meldung beim Installieren neuer Apps, dass eine Verknüpfung bereits erstellt wurde. Dies liegt daran, dass es nur den Home-Screen für die Apps gibt und das Honor vor dem App Store die Verknüpfung erstellt!

    Immer noch werden die Icons kaputt angezeigt: Z.B. Telegram hat ein rundes Icon; es wird dann als abgerundetes Quadrat mit aufgefülltem Hintergrund angezeigt. Immerhin ist es nicht mehr Giftgrün!

    Das Schließen der Apps verlief vorher per Nach-oben-Schieben; bis zu 4 waren auf dem Bildschirm verteilt. Nun sind sie neben einander in einer Reihe! Der Standard-Google-Launcher macht es übereinander mit Zur-Seite-Wischen. Ist bei dem Display-Verhältnis ja auch sinnvoll!

    Ich hatte mir mehr erhofft! Anscheinend benutzen die Entwickler keine honor-Telefone oder schauen mal den Standard-Launcher an! Das wichtigste ist für mich die Erweiterung des internen Speichers! Den Launcher kann man ja im App-Store wechseln.
    Sie bauen ja (abgesehen vom Klinken-Anschluss mitsamt Schirmung zur Kamera hin) keine schlechten Telefone. M.E. sind sie von der Hardware her weit besser als Motorola. Aber die Verschlimmbesserung der Software als Alleinstellungsmerkmal kann ich nicht nachvollziehen!



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 11.07.16 16:00 durch Cok3.Zer0.

  2. Re: Honor 4X

    Autor: TrollNo1 12.07.16 - 11:08

    auf xda gibts schon custom roms

  3. Re: Honor 4X

    Autor: Cok3.Zer0 12.07.16 - 12:35

    Soweit ich das sehe, ist das leider nur für die Che1-Version (Snapdragon) vorhanden, nicht für die europäische Che2 (Kirin).

  4. Re: Honor 4X

    Autor: sarah.s 12.07.16 - 16:04

    Man sollte nach einem großen Update bei honor Geräten immer auf Werkszustand zurücksetzen. Da verbleibende Datenreste der alten Version sonst oft zu Fehlern führen. Die Daten kann man sehr gut mit der internen "Datensicherung" oder auch "Huawei Backup" (beides das Gleiche) auf einer SD-Karte sichern, auch die In-App-Daten.

    Wenn das nicht genügt stell deine Fragen mal bei honor-News (http://www.honornews.de/) Die Leute da kennen sich mit fast jedem Problem aus.

  5. Re: Honor 4X

    Autor: Cok3.Zer0 12.07.16 - 20:56

    Danke. Ich hab das mal gemacht; vieles wird nicht gespeichert, z.B. die Accounts. Auch die ganze Bloatware wie z.B. Facebook und die Spiele werden wiederhergestellt. Das Backup stellt eben nur das wieder her, was da war, nicht das, was gelöscht sein soll!

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwaretester (m/w/d) für das Energiemanagementsystem Efficio
    Berg GmbH, Seeheim-Jugenheim bei Darmstadt oder remote
  2. Referent:in IT-Projektmanagement | Softwareentwicklung (m/w/d)
    Trianel GmbH, Hamburg
  3. IT-Controller (m/w/d)
    Verlag C.H.BECK, München Schwabing
  4. Entwicklungsingenieur Systemtest (m/w/d)
    Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH Schwieberdingen, Schwieberdingen bei Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 760€
  2. (u. a. Godzilla vs. Kong, Halloween Kills, Fast & Furious: Hobbs & Shaw, Pleasure)
  3. 999€
  4. (u. a. SPC Gaming-Tisch elektrisch für 339,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Strange New Worlds Folge 1 bis 3: Star Trek - The Latest Generation
Strange New Worlds Folge 1 bis 3
Star Trek - The Latest Generation

Strange New Worlds kehrt zu episodenhaften Geschichten zurück und will damit Star-Trek-Fans alter Schule abholen. Das gelingt mit Bravour. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Oliver Nickel

  1. Star Trek Continuum Paramount verärgert Trekkies mit Star-Trek-NFTs
  2. Star Trek Hauptbesetzung von Next Generation tritt in Picard auf
  3. Star Trek Viel Action bei erstem langem Trailer von Strange New Worlds

Neue Verordnung: Europol wird zur Big-Data-Polizei
Neue Verordnung
Europol wird zur Big-Data-Polizei

Nach dem heutigen Beschluss der EU-Innenminister gilt im Juni das neue Europol-Gesetz. Die Polizeiagentur erhält neue Aufgabenbereiche und Befugnisse.
Eine Analyse von Matthias Monroy

  1. Überwachung Polizei setzt Handy-Erkennungskamera gegen Autofahrer ein
  2. EC-Karte Trotz Kartensperre können Diebe stundenlang Geld abheben
  3. Vorschau Autobahnpolizei-Simulator 3 Cops und Kühe auf der Fahrbahn

Unikate: Deutsche Post verkauft eine Milliarde Matrixcode-Briefmarken
Unikate
Deutsche Post verkauft eine Milliarde Matrixcode-Briefmarken

Die Deutsche Post begann im Februar 2021, Briefmarken mit Matrixcode zu verkaufen. Nun wurden bereits eine Milliarde Stück verkauft.

  1. Digitale Kopie Den Brief zuvor in der Post & DHL App ansehen