Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android 6.0: Viel Marshmallow…

Honor 4X

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Honor 4X

    Autor: Cok3.Zer0 11.07.16 - 15:57

    Ja, ganz toll!
    Man hätte es gar nicht gemerkt, dass ein Upgrade zur Verfügung steht, denn das "Updateprogramm" zeigt es nicht an, sondern nur HiCare.

    Nach dem Upgrade ist der ohnehin schon geringe freie Speicher nur noch bei 280 MB; vorher waren es 1,2 GB. Wohlgemerkt, bei 8GB werden 3,68 angezeigt, von denen beim ersten Start etwa 1GB frei war. Updates bzw. neue Apps gehen nicht mehr bei unter ca. 500MB. Das neu hinzugefügte WPS Office ist nicht vollständig löschbar. Das geht gar nicht!
    Das dringend benötigte Einbinden der sd-Karte scheint (jedenfalls bei mir) nicht vollständig zu funktionieren. Ein Setzen von der sd-Karte als Standardspeicherort ist auch dahin gehend fehlerhaft, dass Apps, die man darauf verschieben kann, eben auch dann intern installiert werden!

    Achtung: Das alte magazine-Theme wird bei EMUI 4.0 gelöscht und mit einem neuen mitsamt Icons und Hintergrund ersetzt!
    Es gibt zwar allerhand Themes, man braucht aber eine honor ID und die Themes unterstützen nicht Benachrichtigungen auf dem Sperrbildschirm; diese sind dem Google-Standard weit unterlegen, da das Zur-Seite-Wischen das Öffnen der App bewirkt; Doppeltippen geht nicht.

    HiVoice will Berechtigungen haben. Was ist das? Offenbar eine Art Stimmen-basierte Steuerung. Wenn man die leiser-Taste zu lange gedrückt hält, startet es.

    Immer noch erscheint die Meldung beim Installieren neuer Apps, dass eine Verknüpfung bereits erstellt wurde. Dies liegt daran, dass es nur den Home-Screen für die Apps gibt und das Honor vor dem App Store die Verknüpfung erstellt!

    Immer noch werden die Icons kaputt angezeigt: Z.B. Telegram hat ein rundes Icon; es wird dann als abgerundetes Quadrat mit aufgefülltem Hintergrund angezeigt. Immerhin ist es nicht mehr Giftgrün!

    Das Schließen der Apps verlief vorher per Nach-oben-Schieben; bis zu 4 waren auf dem Bildschirm verteilt. Nun sind sie neben einander in einer Reihe! Der Standard-Google-Launcher macht es übereinander mit Zur-Seite-Wischen. Ist bei dem Display-Verhältnis ja auch sinnvoll!

    Ich hatte mir mehr erhofft! Anscheinend benutzen die Entwickler keine honor-Telefone oder schauen mal den Standard-Launcher an! Das wichtigste ist für mich die Erweiterung des internen Speichers! Den Launcher kann man ja im App-Store wechseln.
    Sie bauen ja (abgesehen vom Klinken-Anschluss mitsamt Schirmung zur Kamera hin) keine schlechten Telefone. M.E. sind sie von der Hardware her weit besser als Motorola. Aber die Verschlimmbesserung der Software als Alleinstellungsmerkmal kann ich nicht nachvollziehen!



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 11.07.16 16:00 durch Cok3.Zer0.

  2. Re: Honor 4X

    Autor: TrollNo1 12.07.16 - 11:08

    auf xda gibts schon custom roms

  3. Re: Honor 4X

    Autor: Cok3.Zer0 12.07.16 - 12:35

    Soweit ich das sehe, ist das leider nur für die Che1-Version (Snapdragon) vorhanden, nicht für die europäische Che2 (Kirin).

  4. Re: Honor 4X

    Autor: sarah.s 12.07.16 - 16:04

    Man sollte nach einem großen Update bei honor Geräten immer auf Werkszustand zurücksetzen. Da verbleibende Datenreste der alten Version sonst oft zu Fehlern führen. Die Daten kann man sehr gut mit der internen "Datensicherung" oder auch "Huawei Backup" (beides das Gleiche) auf einer SD-Karte sichern, auch die In-App-Daten.

    Wenn das nicht genügt stell deine Fragen mal bei honor-News (http://www.honornews.de/) Die Leute da kennen sich mit fast jedem Problem aus.

  5. Re: Honor 4X

    Autor: Cok3.Zer0 12.07.16 - 20:56

    Danke. Ich hab das mal gemacht; vieles wird nicht gespeichert, z.B. die Accounts. Auch die ganze Bloatware wie z.B. Facebook und die Spiele werden wiederhergestellt. Das Backup stellt eben nur das wieder her, was da war, nicht das, was gelöscht sein soll!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. igefa IT-Service GmbH & Co. KG, Ahrensfelde bei Berlin, Dresden
  2. Joyson Safety Systems Aschaffenburg GmbH, Berlin
  3. BfS Bundesamt für Strahlenschutz, Oberschleißheim
  4. Bundesanstalt für Post und Telekommunikation Deutsche Bundespost, Bonn, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Days Gone - Special Edition für 39€ und Forza Horizon 3 für 15€)
  2. 139€
  3. (u. a. AMD Ryzen + ASUS-X570-Mainboard kaufen und bis zu 125€ sparen)
  4. (u. a. Hunt Showdown für 29,99€, Forza Motorsport 7 für 28,49€ und Hitman 2 für 14,49€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

  1. Energie: Tuning fürs Windrad
    Energie
    Tuning fürs Windrad

    Moderne Windturbinen sind viel leistungsfähiger als alte Anlagen. Doch nicht immer kann man Alt gegen Neu tauschen. Mit ein paar einfachen Techniktricks oder Umbaumaßnahmen lässt sich der Ertrag von bestehenden Windkraft-Anlagen dennoch steigern.

  2. Open Source: NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder
    Open Source
    NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder

    Nach nicht einmal einem Jahr Dienstzeit ist der Chef von NPM zurückgetreten. Das Unternehmen mit dem gleichnamigen Javascript-Paketmanager hat in diesem Jahr einige Mitarbeiter verloren, Arbeitnehmerklagen verhandeln müssen und eine aussichtsreiche Konkurrenz bekommen.

  3. Google: Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen
    Google
    Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen

    Der Chrome-Browser von Google soll künftig noch einfacher nutzbar sein. Die Entwickler setzen dafür Verbesserungen an der Tab-Verwaltung um. Links sollen sich einfach vom Smartphone auf den Rechner übertragen lassen und der Browser soll individueller werden.


  1. 08:01

  2. 12:30

  3. 11:51

  4. 11:21

  5. 10:51

  6. 09:57

  7. 19:00

  8. 18:30