Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android-Alternativen: Wo sind…

Custom ROM Hersteller geben einfach auf!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Custom ROM Hersteller geben einfach auf!

    Autor: maxmoon 23.12.16 - 17:43

    Eine Custom ROM für ein bestimmtes Gerät zu erstellen ist unglaublich aufwendig. Da viele ROM Hersteller das jedoch als Hobby betreiben, werden viele ROMS einfach nicht gewartet. Es kommen monatlich zig Sicherheitsupdates raus, die in die ROM eingespielt und getestet werden müssen. Dies sind alles Sachen für die einfach die Zeit fehlt.

    Ein weiterer Grund ist, dass viele Menschen nach sehr kurzer Zeit schon auf neuere Geräte umsteigen. Hat man also eine ROM für ein spezielles Gerät gemacht, gehen einem einfach die Nutzer aus, weil alle umsteigen. Will man also seine ROM noch auf anderen Modellen zum Laufen bekommen, dann braucht man nochmals ungeheuer viel Zeit.

    Selbst wenn die ROM fertig ist, braucht sie immer noch unglaublich viel Zeit, die keiner hat. Daher geben die Custom ROM Hersteller einfach auf.

    Ich persönlich mag Custom ROMS und bin mit einem alten Galaxy S3 sehr zufrieden. Jedoch muss ich auch bald auf ein neueres Gerät umsteigen, weil es einfach keine aktuellen ROMS mehr für das S3 gibt, welches Sicherheitsupdates ausliefert. Android 4.4.4 (Kitkat) ist glaub der letzte Stand.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart
  2. über Mittelstandstrainer GmbH, Region Süd­schwarz­wald
  3. IMD Institut für Medizinische Diagnostik GmbH, Berlin-Steglitz
  4. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 219,90€
  2. (u. a. SanDisk SSD Plus 1 TB für 99€ + Versand oder Marktabholung)
  3. 339€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Verschlüsselung: Die meisten Nutzer brauchen kein VPN
Verschlüsselung
Die meisten Nutzer brauchen kein VPN

VPN-Anbieter werben aggressiv und preisen ihre Produkte als Allheilmittel in Sachen Sicherheit an. Doch im modernen Internet nützen sie wenig und bringen oft sogar Gefahren mit sich.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Security Wireguard-VPN für MacOS erschienen
  2. Security Wireguard-VPN für iOS verfügbar
  3. Outline Digitalocean und Alphabet-Tochter bieten individuelles VPN

Google: Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an
Google
Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an

GDC 2019 Google streamt nicht nur so ein bisschen - stattdessen tritt der Konzern mit Stadia in direkte Konkurrenz zur etablierten Spielebranche. Entwickler können für ihre Games mehr Teraflops verwenden als auf der PS4 Pro und der Xbox One X zusammen.
Von Peter Steinlechner


    Uploadfilter: Voss stellt Existenz von Youtube infrage
    Uploadfilter
    Voss stellt Existenz von Youtube infrage

    Gut zwei Wochen vor der endgültigen Abstimmung über Uploadfilter stehen sich Befürworter und Gegner weiter unversöhnlich gegenüber. Verhandlungsführer Voss hat offenbar kein Problem damit, wenn es Plattformen wie Youtube nicht mehr gäbe. Wissenschaftler sehen hingegen Gefahren durch die Reform.

    1. Uploadfilter SPD setzt auf Streichung von Artikel 13
    2. Uploadfilter Koalition findet ihren eigenen Kompromiss nicht so gut
    3. Uploadfilter Konservative EVP will Abstimmung doch nicht vorziehen

    1. DSGVO: Zeitenwechsel im Datenschutz
      DSGVO
      Zeitenwechsel im Datenschutz

      Mehr Sanktionen, weniger Beratungen. Das droht, wenn die Politik die Datenschutz-Aufsichtsbehörden weiterhin personell und finanziell zu knapp hält. Die bayerische Datenschutzaufsichtsbehörde hat für den Standort Bayern jetzt eine drastische Kursänderung angekündigt.

    2. Valve: Steam bekommt neue Bibliothek und Veranstaltungshinweise
      Valve
      Steam bekommt neue Bibliothek und Veranstaltungshinweise

      GDC 2019 Alden Kroll und Kollegen von Valve haben die neue Bibliothek und Veranstaltungshinweise auf Steam vorgestellt - und, fast noch wichtiger, für das Gaming Network des Unternehmens geworben.

    3. Wochenrückblick: Wikipedia schwärzt, Nvidia schwafelt, Google schtreamt
      Wochenrückblick
      Wikipedia schwärzt, Nvidia schwafelt, Google schtreamt

      Golem.de-Wochenrückblick Auf der Straße, am Telefon und im Netz wird gegen Artikel 13 protestiert. Google enthüllt seinen Game-Streaming-Service. Und Nvidia bleibt große Neuerungen schuldig.


    1. 10:00

    2. 09:26

    3. 09:02

    4. 19:12

    5. 18:32

    6. 17:59

    7. 17:15

    8. 16:50