Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android-Alternativen: Wo sind…

Es wird...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Es wird...

    Autor: nr69 20.12.16 - 12:17

    ...immer ein paar Fricker geben, die sich irgendwelche ROM-Sachen auf die Phones einspielen. Aber wir sind nun schon ein paar Jährchen weiter, wo die Hersteller eben am System gearbeitet haben. Es ist schlicht einfach nicht mehr nötig für solchen Firlefanz. Nur noch ein paar Hartgesottene und Bastler werden sowas in ihrer Freizeit als letzte Herausforderung ansehen.

    Ebenso wie beim ähnlich Fall unter iOS mit dem Jailbreak. Früher vielleicht noch war es notwendig, wenn man die eine oder andere Funktion haben wollte. Aber heute ist sind die Systeme recht ausgereift. Mobile Systeme sollten auch mobile Systeme bleiben, ohne sie zu überlasten.

  2. Re: Es wird...

    Autor: DonPanda 20.12.16 - 12:19

    Tschuldige, aber du kannst wohl ein Jailbreak verbunden mit Cydia kaum mit einer custom Rom vergleichen.

  3. Re: Es wird...

    Autor: Eierspeise 20.12.16 - 12:57

    Klar kann er das. Er kann Custom Roms auch mit nem eitrigen Furunkel vergleichen. Auch da wirds Parallelen geben :)

  4. Re: Es wird...

    Autor: Trockenobst 20.12.16 - 16:12

    nr69 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hersteller eben am System gearbeitet haben. Es ist schlicht einfach nicht
    > mehr nötig für solchen Firlefanz. Nur noch ein paar Hartgesottene und
    > Bastler werden sowas in ihrer Freizeit als letzte Herausforderung ansehen.

    Ich sehe ein Google-freies Android nicht als "letzte Herausforderung". Ich sehe das als Referenz für ein selbstbestimmte digitale Existenz.

    Mit Here für Karten und einem Jabber Client kann ich in meinem kleinen Bekanntenkreis sehr gut mit meinem Dualsim Chinaklopper Handy leben, auf dem kein einziger Google Service läuft.

  5. Re: Es wird...

    Autor: Crossfire579 20.12.16 - 16:31

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nr69 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hersteller eben am System gearbeitet haben. Es ist schlicht einfach
    > nicht
    > > mehr nötig für solchen Firlefanz. Nur noch ein paar Hartgesottene und
    > > Bastler werden sowas in ihrer Freizeit als letzte Herausforderung
    > ansehen.
    >
    > Ich sehe ein Google-freies Android nicht als "letzte Herausforderung". Ich
    > sehe das als Referenz für ein selbstbestimmte digitale Existenz.
    >
    > Mit Here für Karten und einem Jabber Client kann ich in meinem kleinen
    > Bekanntenkreis sehr gut mit meinem Dualsim Chinaklopper Handy leben, auf
    > dem kein einziger Google Service läuft.


    Und ich hätte gerne ein Motorfreies Auto.

  6. Re: Es wird...

    Autor: menno 20.12.16 - 16:47

    Gibt's in jedem Spielzeugladen.

  7. Re: Es wird...

    Autor: Crossfire579 20.12.16 - 19:46

    menno schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt's in jedem Spielzeugladen.


    Nur leider kann man damit nicht fahren... Ähnlich wie man nicht mit einem Googlefreien Android arbeiten kann.

    PS @Trockenobst: Kauf dir doch ein Spycrapsoft Windows Mobile 10 Handy.

  8. Re: Es wird...

    Autor: unbuntu 20.12.16 - 20:58

    Warum nimmt man dann Android, wenn man ein googlefreies Smartphone haben will? Ich installier ja auch kein DOS, wenn ich nen Windows-freien PC haben will.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  9. Re: Es wird...

    Autor: menno 20.12.16 - 21:07

    Crossfire579 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > menno schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Gibt's in jedem Spielzeugladen.
    >
    > Nur leider kann man damit nicht fahren... Ähnlich wie man nicht mit einem
    > Googlefreien Android arbeiten kann.

    Hm.
    CM 13 ohne Google Apps.
    Was ich brauche, kommt von F-Droid. (na ja, und ein eApp direkt von der Herstellerseite, hüstel)
    Navi
    Mail
    Sufrfen
    IMs
    Musik
    Fotos
    Kalender
    Aufgaben
    Webradio
    Simple Sportapp

    Ich bin zufrieden. Etwas nützlicher als ein Tretauto.
    Bin ich vermessen, wenn ich behaupte, dass Du noch niemals ein googlefreies Androidphone in der Hand, geschweige genutzt hast?

    > PS @Trockenobst: Kauf dir doch ein Spycrapsoft Windows Mobile 10 Handy.

  10. Re: Es wird...

    Autor: Stepinsky 20.12.16 - 23:22

    nr69 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber wir sind nun schon ein paar Jährchen weiter, wo die
    > Hersteller eben am System gearbeitet haben. Es ist schlicht einfach nicht
    > mehr nötig für solchen Firlefanz.
    Ach ja, welcher Hersteller liefert dir monatliche Sicherheitsupdates?

    > Nur noch ein paar Hartgesottene und
    > Bastler werden sowas in ihrer Freizeit als letzte Herausforderung ansehen.
    nein, Leute die auf Datensicherheit Wert legen.

    > Mobile Systeme sollten
    > auch mobile Systeme bleiben, ohne sie zu überlasten.
    Hä? Diesen Satz versteht man nicht. Was willst du uns sagen?

    Bisher hatte ich noch auf jedem Gerät so viel Bloatware drauf, dass erst ein Custom ROM gezeigt hat, wie schnell das Gerät tatsächlich ist.
    Paradebeispiel ist mein Galaxy Note: erst durch Custom ROMs stieg die Akkulaufzeit, das Gerät wurde deutlich flüssiger bedienbar und es lief endlich stabil. Das hat das Original-ROM alles nicht geschafft. Und ich habe jeden Monat den neuesten Sicherheits-Patchlevel von Google auf dem Gerät. Samsung hat schon seit vier Jahren selbst krasseste Sicherheitslücken (Stagefright) nicht mehr gefixt.

    Wenn dich es nicht stört, dass dein Smartphone nicht sicher ist - dein Bier (na ja, und das deiner gespeicherten Kontakte). Custom ROMs sind definitiv kein Firlefanz. *Kopfschüttel*

  11. Re: Es wird...

    Autor: nr69 20.12.16 - 23:46

    Wenn du dich unter Android heutzutage immer noch mit so einem mit Verlaub gesagt Schnullibulli herumschlagen musst, weil die Hersteller es nicht gebacken bekommen, dann hast du dir das falsche Gerät gekauft.

    Ich habe im Übrigen kein Android-Gerät. Sowas soll mir erspart bleiben. Und wenn du das Thema Bloatware schon ansprichst. Unter iOS gibt's die auch mit den vorinstallierten Apps. Aber diese kann man nutzen. ;-) Wem die nicht gefällt, kann man sie zumindest unter iOS 10 ausblenden lassen.

  12. Re: Es wird...

    Autor: Neuro-Chef 20.12.16 - 23:48

    Crossfire579 schrieb:
    > Ähnlich wie man nicht mit einem Googlefreien Android arbeiten kann.
    Manche Apps (konkret fällt mir nur Signal ein) funktionieren nicht ohne Google Services, aber für viele gibt es brauchbare Alternativen.

    Was auch immer du dir unter "Arbeiten" vorstellst..

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « - Vollkommen Irrer

    ಠ_ಠ

  13. Re: Es wird...

    Autor: Crossfire579 21.12.16 - 00:30

    Neuro-Chef schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Crossfire579 schrieb:
    > > Ähnlich wie man nicht mit einem Googlefreien Android arbeiten kann.
    > Manche Apps (konkret fällt mir nur Signal ein) funktionieren nicht ohne
    > Google Services, aber für viele gibt es brauchbare Alternativen.
    >
    > Was auch immer du dir unter "Arbeiten" vorstellst..

    Was heißt schon arbeiten? Mails abrufen, surfen im Web, Dokumente aus der Cloud
    bearbeiten...
    Ich sehe nur, dass es wenige wirkliche alternativen zu den GAPPS gibt die ich täglich nutze. Selber schon ausprobiert ohne GAPPS auszukommen, IMHO für Leute die ihr Handy häufiger nutzen nicht möglich. Meistens sind die nicht Gapps von der Performance, dem Interface oder schlicht der Syncronisation mit anderen Diensten Mist. Naja, ist mir egal ob ihr euer Handy lieber ohne gapps nutzt oder nicht, kann das Datenschutzargument auch Nachvollziehen und es ist klar, dass nicht jeder seine Daten Google in die Hände werfen will.
    Um so komischer finde ich es nun, zu argumentieren dass man bei Apple Datenschutzmäßig besser aufgehoben wäre. Habe diese Aussage hier schon häufiger gelesen aber noch nie konkrete Vergleiche dazu gesehen...

  14. Re: Es wird...

    Autor: das_mav 21.12.16 - 00:39

    Nur leider kann man damit nicht fahren... Ähnlich wie man nicht mit einem
    > Googlefreien Android arbeiten kann.

    Und wie das geht. Mache ich auf meinem Privaten Smartphone seit ca. 4 Jahren.

    Auf dem Beruflichen DARF ich halt die GoogleDienste nicht entfernen, aber zwischen kann und darf liegt glücklicherweise noch ungefähr ein halbes Universum.

  15. Re: Es wird...

    Autor: Neuro-Chef 21.12.16 - 01:04

    Crossfire579 schrieb:
    > Was heißt schon arbeiten? Mails abrufen, surfen im Web, Dokumente aus der
    > Cloud bearbeiten...
    Hmm, Cloudkrams und Dokumentenbearbeitung benutze ich tatsächlich nicht, im wesentlichen Messenger und bedarfsweise mal Browser und Navi, wenn man von Telefonie/SMS/Musik/Kamera absieht.

    > Um so komischer finde ich es nun, zu argumentieren dass man bei Apple
    > Datenschutzmäßig besser aufgehoben wäre. Habe diese Aussage hier schon
    > häufiger gelesen aber noch nie konkrete Vergleiche dazu gesehen...
    Verstehe ich auch nicht, ist doch das gleiche in ..äääh.. weiß?^^

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « - Vollkommen Irrer

    ಠ_ಠ

  16. Re: Es wird...

    Autor: Trockenobst 21.12.16 - 02:48

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum nimmt man dann Android, wenn man ein googlefreies Smartphone haben
    > will?

    Zeig mir die aktuellen Tools wie Kartenmaterial, von mir aus gelegentlich Videochat oder sonstige Tools für ein anderes Betriebssystem das eben so nicht nach Hause telefoniert und nicht auf Cloud angewiesen ist?

    Der goldene Käfig von IOS ist mir schlicht zu teuer, meint 5" Dualsim hat mich gerade mal 220¤ gekostet.

  17. Re: Es wird...

    Autor: Trockenobst 21.12.16 - 02:54

    Crossfire579 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und ich hätte gerne ein Motorfreies Auto.

    Android ist nicht gleich Google Play Services.
    Aptoide drauf, gut ist.

    https://github.com/microg
    http://repo.xposed.info/module/xeed.xposed.dngmod

    Straßenmaterial offline ohne Google Services oder Account
    http://osmand.net/

    Das einzige was nervt ist der Fakt, dass man dies alles selbst
    machen muss und Google es einem sehr schwer macht seine
    Apps zu entfernen. In einigen Nougat ROMs sind die Apps als
    Systemtreiber definiert (vielleicht auch als Fehler) und da muss
    man schon durch sehr viele Reifen springen um es loszuwerden.

  18. Re: Es wird...

    Autor: throgh 21.12.16 - 03:09

    nr69 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...immer ein paar Fricker geben, die sich irgendwelche ROM-Sachen auf die
    > Phones einspielen. Aber wir sind nun schon ein paar Jährchen weiter, wo die
    > Hersteller eben am System gearbeitet haben. Es ist schlicht einfach nicht
    > mehr nötig für solchen Firlefanz. Nur noch ein paar Hartgesottene und
    > Bastler werden sowas in ihrer Freizeit als letzte Herausforderung ansehen.
    >
    > Ebenso wie beim ähnlich Fall unter iOS mit dem Jailbreak. Früher vielleicht
    > noch war es notwendig, wenn man die eine oder andere Funktion haben wollte.
    > Aber heute ist sind die Systeme recht ausgereift. Mobile Systeme sollten
    > auch mobile Systeme bleiben, ohne sie zu überlasten.

    Ausgereifte Systeme? Okay: Moment wann war nochmals der letzte Hinweis auf Androidlücken? Und unter ausgereift verstehe ich beispielsweise ein System, welches auch offen für Modifikationen verbleibt und nicht bei erstbester Gelegenheit entweder keine Aktualisierung mehr bekommt oder aber als obsolet definiert wird - besseres Gerät / Hardware erschienen beispielsweise.

    Das was du als "Firlefanz" bezeichnest würde ich als absolut notwendig erachten, mit Wertschätzung von Datenschutz beispielsweise ist es nur bedingt weit her auf den Gerätschaften. Aber wie eh und je: Ist ja alles Firlefanz und etwas für Frickler. Nur aufpassen, dass man bitte nicht vom hohen Ross fällt. Die Wegstrecke nach unten ist nicht gerade gering! ;-) Na dann spielt mal schön mit den überteuerten Geräten, die dann bei nächstbester Gelegenheit wieder ausgetauscht werden ... na huch, doch nicht so ausgereift? Was für eine Überraschung.

    GNU/Linux: Eine Wahlfreiheit zu haben ist besser als sich der reinen Bequemlichkeit hinzugeben, auch wenn das nicht immer einfach ist!

    Kein Freund von Schubladen, nimmt aber gern Hafermilch und Kekse, sofern er in eine Solche gestopft werden soll. Danke vorab dann!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.12.16 03:11 durch throgh.

  19. Re: Es wird...

    Autor: TheConen 21.12.16 - 10:22

    Die Antwort auf alle hier genannten Probleme: Sailfish OS

    Ein echtes Linux-System, null Bloatware (ich kann sogar beim initialen Setup auswählen, welche der Standard-Apps wie Mail, Kalender etc. ich überhaupt haben will), monatliche Updates, keine Datenkrake und die Fähigkeit, neben nativen auch Android-Apps auszuführen.

    Habe das System 3 Jahre lang produktiv genutzt und kann sagen, dass mir noch kein besseres System begegnet ist - da stinken iOS, Android und Windows Mobile gegen ab (und ja, ich habe sie alle drei benutzt). Allein das Multitasking ist einfach unglaublich gut, das kriegt kein anderes System aktuell so hin - mit Android 7 kann man gerade mal zwei Anwendungen parallel benutzen. Die UI ist das innovativste und intuitivste, was ich im Mobile-Bereich bis jetzt gesehen habe. Einziges Problem: Es gibt noch nicht so wirklich viele Geräte mit Sailfish OS, das Jolla Phone ist mittlerweile 3 Jahre alt und "Out of Stock", das Jolla C und das Jolla Tablet waren auch nur für einen kleinen Personenkreis zugänglich, und das Intex Aqua Fish gibts nur in Indien. Bin deswegen jetzt erstmal zu nem OnePlus 3T gewechselt (OnePlus hat meiner Meinung nach noch eines der besseren Androids), sobald es aber neue, aktuelle Geräte mit Sailfish OS gibt, werde ich wieder zu Sailfish OS wechseln.

  20. Re: Es wird...

    Autor: miauwww 21.12.16 - 10:37

    TheConen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Antwort auf alle hier genannten Probleme: Sailfish OS
    >
    > Ein echtes Linux-System, null Bloatware (ich kann sogar beim initialen
    > Setup auswählen, welche der Standard-Apps wie Mail, Kalender etc. ich
    > überhaupt haben will), monatliche Updates, keine Datenkrake und die
    > Fähigkeit, neben nativen auch Android-Apps auszuführen.
    >
    > Habe das System 3 Jahre lang produktiv genutzt und kann sagen, dass mir
    > noch kein besseres System begegnet ist - da stinken iOS, Android und
    > Windows Mobile gegen ab (und ja, ich habe sie alle drei benutzt). Allein
    > das Multitasking ist einfach unglaublich gut, das kriegt kein anderes
    > System aktuell so hin - mit Android 7 kann man gerade mal zwei Anwendungen
    > parallel benutzen. Die UI ist das innovativste und intuitivste, was ich im
    > Mobile-Bereich bis jetzt gesehen habe. Einziges Problem: Es gibt noch nicht
    > so wirklich viele Geräte mit Sailfish OS, das Jolla Phone ist mittlerweile
    > 3 Jahre alt und "Out of Stock", das Jolla C und das Jolla Tablet waren auch
    > nur für einen kleinen Personenkreis zugänglich, und das Intex Aqua Fish
    > gibts nur in Indien. Bin deswegen jetzt erstmal zu nem OnePlus 3T
    > gewechselt (OnePlus hat meiner Meinung nach noch eines der besseren
    > Androids), sobald es aber neue, aktuelle Geräte mit Sailfish OS gibt, werde
    > ich wieder zu Sailfish OS wechseln.


    Wobei halt Jolla immer noch die GUI closed hält, und bei den Lizenzen zu unflexibel ist. Denn ohne Lizensierung kann man nur community ports nutzen, und denen fehlt die Möglichkeit, Android Apps zu nutzen. Bestes Beispiel dafür ist Fairphone 2, wo es einiges Interesse an einer offiziellen Unterstützung gibt, aber es passiert da bislang nichts.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  3. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  4. thyssenkrupp AG, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion
  2. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  3. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant

People Mover: Rollende Kisten ohne Fahrer
People Mover
Rollende Kisten ohne Fahrer

CES 2019 Autonome People Mover sind ein Trend auf den Messeständen der Mobilitätsanbieter in Las Vegas. Neue Sensor-Generationen senken die Kosten und vereinfachen die Fertigung der Shuttlebusse ohne Fahrer.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Mobilität Überrollt von Autos
  2. Streaming-Lautsprecher Google Assistant für ältere Sonos-Modelle geplant
  3. Dell Latitude 7400 im Hands on Starkes Business-2-in-1 mit knackigem Preis

Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  2. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor
  3. Turing-Grafikkarte Nvidia plant Geforce RTX 2060

  1. Zu hohe Kosten: Tesla stellt Empfehlungsprogramm ein
    Zu hohe Kosten
    Tesla stellt Empfehlungsprogramm ein

    Teslas Kundenempfehlungsprogramm, bei dem Tesla-Besitzer Freunden einen Code geben können, um sechs Monate lang kostenlos über das Supercharger-Netzwerk aufzuladen, endet am 1. Februar.

  2. Verzicht auf Diesel: Volvo baut Elektrobagger und E-Radlader
    Verzicht auf Diesel
    Volvo baut Elektrobagger und E-Radlader

    Volvo will bis Mitte 2020 eine Reihe von elektrischen Kompaktbaggern und Radladern auf den Markt bringen und die Entwicklung neuer Modelle mit Dieselmotor einstellen.

  3. Graswang: Ein Dorf in Bayern will keinen Mobilfunkmast
    Graswang
    Ein Dorf in Bayern will keinen Mobilfunkmast

    Zuerst hatten die Bürger sich über die schlechte Mobilfunkversorgung beschwert. Nun will die Telekom bauen, doch die Mehrheit in Graswang will das nicht.


  1. 07:39

  2. 07:14

  3. 19:23

  4. 19:11

  5. 18:39

  6. 18:27

  7. 17:43

  8. 16:51