1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android-Alternativen: Wo…

Kennt jemand...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kennt jemand...

    Autor: FF-AntiK 20.12.16 - 13:51

    ... ein custom ROM, das so gut wie blank ist:
    so wenig Software wie nur möglich vorinstalliert und vorallem keine GApss oder sonstiges Google-Tracking Framework gedönse?

    Bin schon ewig auf der Suche und werde fast wahnsinnig, weil man überall im Netz Artikel darüber findet, wie man sich den Google-Dreck aufs Handy holt und nicht wie man ihn am saubersten los wird =(

  2. Re: Kennt jemand...

    Autor: A4tW 20.12.16 - 14:11

    Ist zwar selbst keine Minimal-ROM, aber CyanogenMod kommt zumindest ohne Gapps aus.

  3. Re: Kennt jemand...

    Autor: TrollNo1 20.12.16 - 14:38

    Wie wärs mit AOSP? Viel blanker wirst dus kaum bekommen

  4. Re: Kennt jemand...

    Autor: bofhl 20.12.16 - 14:43

    FF-AntiK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... ein custom ROM, das so gut wie blank ist:
    > so wenig Software wie nur möglich vorinstalliert und vorallem keine GApss
    > oder sonstiges Google-Tracking Framework gedönse?
    >
    > Bin schon ewig auf der Suche und werde fast wahnsinnig, weil man überall im
    > Netz Artikel darüber findet, wie man sich den Google-Dreck aufs Handy holt
    > und nicht wie man ihn am saubersten los wird =(

    Dann darfst du dich aber nicht wundern, wenn nur einige wenige Programme darauf korrekt funktionieren! Denn selbst die Nachbauten von GApps sind fehlerhaft und verursachen immer wieder einige "Eigenarten" (nennen wir es mal so..)

  5. Re: Kennt jemand...

    Autor: Jolla 20.12.16 - 14:45

    FF-AntiK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... ein custom ROM, das so gut wie blank ist:
    > so wenig Software wie nur möglich vorinstalliert und vorallem keine GApss
    > oder sonstiges Google-Tracking Framework gedönse?
    >
    > Bin schon ewig auf der Suche und werde fast wahnsinnig, weil man überall im
    > Netz Artikel darüber findet, wie man sich den Google-Dreck aufs Handy holt
    > und nicht wie man ihn am saubersten los wird =(

    Wie wäre es mit einem iPhone?

    SCNR

  6. Re: Kennt jemand...

    Autor: bofhl 20.12.16 - 14:57

    Jolla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ..
    >
    > Wie wäre es mit einem iPhone?

    Da kann man gleich beim Original-ROM bleiben - da ersetzt man einen 'Tracker' durch einen anderen ;-))

  7. Re: Kennt jemand...

    Autor: NotAlive 20.12.16 - 15:09

    Soziemlich jede Custom Rom ist vorerst ohne Gapps. Die müssen meist Nachinstalliert oder beim Setup ausgewählt werden. CM, Skydragon, ViperOne sind zum Beispiel solche. (hatte ich auf meinem alten HTC M8)

  8. Re: Kennt jemand...

    Autor: Legacyleader 20.12.16 - 15:18

    Bei jeder ROM (außer die Stock Roms der Hersteller a la Sense und co) sindkeine GAPPS dabei! Diese musst du aktiv selbst flashen. Ich benutze Ressurection Remix und benutze nur Microsoft Services und APKs lade ich von Apkmirror

  9. Re: Kennt jemand...

    Autor: Truster 20.12.16 - 16:49

    Richtig. Aus Lizenzrechtlichen Gründen dürfen die Gapps nicht im custom ROM stecken.

  10. Re: Kennt jemand...

    Autor: DerSkeptiker 20.12.16 - 17:32

    bofhl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann darfst du dich aber nicht wundern, wenn nur einige wenige Programme
    > darauf korrekt funktionieren! Denn selbst die Nachbauten von GApps sind
    > fehlerhaft und verursachen immer wieder einige "Eigenarten" (nennen wir es
    > mal so..)


    Kommt immer auf die Nutzung an und ich meine, User welche auf Datensparsamkeit achten, werden diverse Apps die zu stark von den gapps abhängig sind nicht installieren. Ich nutze beispielsweise microG für GMS (Messenger Push Nachrichten) und um Location Backends mit offline Funktion nutzen zu können. Somit muss ich mich nicht tracken lassen. :) Bisher keine Probleme damit gehabt. Bei mir gibt es höchstens System Tools mit denen ich Android etwas tunen kann (z.B. xposed framework, xprivacy, Adaway, Flashfire, TB, etc). Theming und diese ganzen Spielereien brauche ich nicht. Zur Zeit gibt es eine ROM welche mich brennend interessiert, CopperheadOS! Leider aktuell nur für Nexus Geräte verfügbar, aber diesen Ansatz einer Custom ROM finde ich viel interessanter als diverse Click-Bunti ROM's mit unzähligen Funktionen. Momentan beschäftige ich mich mit dem Linux Teil von Android und wie man eine ROM portieren kann. Vieleicht schaffe ich es, CopperheadOS auf mein Oneplus 3T zu portieren. Mal sehen. ;)

  11. Re: Kennt jemand...

    Autor: codeworkx 20.12.16 - 18:45

    http://www.replicant.us ist wohl das am meisten offene System das man finden kann. Jedoch werden kaum Geräte unterstützt und die Entwicklung hängt Jahre hinterher.
    Ist quasi das ROM mit dem grünen Daumen.

    Wenn du etwas funktionierendes willst wirst du um offizielle CyanogenMod Builds kaum herum kommen. Vorausgesetzt du besitzt eines der offiziell unterstützten Geräte.

  12. Re: Kennt jemand...

    Autor: Crossfire579 20.12.16 - 19:49

    Man munkelt dass Windows Mobile ohne Google auskommt...


    Dafür ist es halt von Microsoft :DD

  13. Re: Kennt jemand...

    Autor: zenker_bln 20.12.16 - 20:16

    FF-AntiK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... ein custom ROM, das so gut wie blank ist:
    > so wenig Software wie nur möglich vorinstalliert und vorallem keine GApss
    > oder sonstiges Google-Tracking Framework gedönse?

    Installier dir ein Cyanogenmod und lass GApps weg!
    Wo wäre da das Problem?

  14. Re: Kennt jemand...

    Autor: bofhl 21.12.16 - 12:15

    DerSkeptiker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bofhl schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dann darfst du dich aber nicht wundern, wenn nur einige wenige Programme
    > > darauf korrekt funktionieren! Denn selbst die Nachbauten von GApps sind
    > > fehlerhaft und verursachen immer wieder einige "Eigenarten" (nennen wir
    > es
    > > mal so..)
    >
    > Kommt immer auf die Nutzung an und ich meine, User welche auf
    > Datensparsamkeit achten, werden diverse Apps die zu stark von den gapps
    > abhängig sind nicht installieren. Ich nutze beispielsweise microG für GMS
    > (Messenger Push Nachrichten) und um Location Backends mit offline Funktion
    > nutzen zu können. Somit muss ich mich nicht tracken lassen. :) Bisher

    Das microG-Project ist nicht schlecht - hat aber dennoch einige Probleme. Wobei GmsCore durchaus schon als echter Ersatz für Googles Services genutzt werden kann.

    > keine Probleme damit gehabt. Bei mir gibt es höchstens System Tools mit
    > denen ich Android etwas tunen kann (z.B. xposed framework, xprivacy,
    > Adaway, Flashfire, TB, etc). Theming und diese ganzen Spielereien brauche

    Einige der von dir genannten Tools benötigen durchaus die originalen Google-Services um korrekt zu laufen - nutzt man aber diese Funktionalität in den Apps nicht, sollte alles ok sein ;-))

    > ich nicht. Zur Zeit gibt es eine ROM welche mich brennend interessiert,
    > CopperheadOS! Leider aktuell nur für Nexus Geräte verfügbar, aber diesen
    > Ansatz einer Custom ROM finde ich viel interessanter als diverse
    > Click-Bunti ROM's mit unzähligen Funktionen. Momentan beschäftige ich mich
    > mit dem Linux Teil von Android und wie man eine ROM portieren kann.
    > Vieleicht schaffe ich es, CopperheadOS auf mein Oneplus 3T zu portieren.
    > Mal sehen. ;)

    Ich denke mal, dass es leichter wäre die Änderungen wie PAX und OpenBSD malloc sowie Hardened C standard lib von CopperheadOS direkt im Sourcecode von OxygenOS nach zu ziehen (einiges ist ja bereits im Code vorhanden)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Admin / Windows-Admin (w/m/d)
    profiforms gmbh, Leonberg
  2. Stabsstelle Prozess- und Qualitätsentwicklung der Schulen (m/w/d)
    Institut für soziale Berufe Stuttgart gGmbH, Stuttgart
  3. Software Developer Frontend (m/f/d)
    Advantest Europe GmbH, Duisburg
  4. Data Solution Engineer (m/w/d)
    BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 68,99€ (versandkostenfrei)
  2. 33,49€
  3. 30,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Chorus im Test: Action im All plus galaktische Grafik
Chorus im Test
Action im All plus galaktische Grafik

Schicke Grafik und ein sprechendes Raumschiff: Chorus von Deep Silver entpuppt sich beim Test als düsteres und spannendes Weltraumspiel.
Von Peter Steinlechner

  1. Chorus angespielt Automatischer Arschtritt im All

OneXPlayer 1S im Test: Die Über-Switch
OneXPlayer 1S im Test
Die Über-Switch

Mit schnellem Prozessor, viel RAM und integrierter Intel-GPU soll der OneXPlayer zum stärksten Spiele-Handheld werden. Das klappt zumindest teilweise.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Gaming-Handheld Onexplayer Mini soll das Steam Deck ausstechen
  2. PC Mini-Notebook GPD Pocket 3 startet bei Indiegogo
  3. Laptops Das Topton L4 ist ein Mini-Notebook mit Trackpoint

3D-Druck-Messe Formnext 2021: Raus aus der Nische
3D-Druck-Messe Formnext 2021
Raus aus der Nische

3D-Druck wird immer schneller, schöner und effizienter. Die Technologie ist dabei, die Produktion zu revolutionieren und in unseren Alltag einzuziehen.
Ein Bericht von Elias Dinter

  1. Youtube Selbstgebauter 3D-Drucker arbeitet kopfüber
  2. 3D-Druck Das erste europäische Haus aus dem 3D-Drucker ist fertig
  3. Fleisch-Alternativen Ein Osterbraten im Drucker