1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android-Fragmentierung: Google…

90 Prozent STARK veraltet

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 90 Prozent STARK veraltet

    Autor: Paedow 08.05.19 - 17:28

    Das ist ja wohl ein Witz! Klar und das Samsung Galaxy S9 ist auch stark veraltet, ist immerhin schon ein ganzes Jahr alt! Wenn ich sowas lese oder höre muss ich kotzen. Ich habe ein 3 Jahre altes Samsung Tablet mit Android 6 und ich kann damit alles machen was auch mit dem neuesten Phone mit Android 9 geht (Fehlende Senoren etc. ausgenommen). Als stark veraltet würde ich zum Beispiel ein iPhone 5 sehen, welches nicht mehr mit iOS 10 funktioniert und deshalb nicht mehr alle Apps installieren kann...

  2. Re: 90 Prozent STARK veraltet

    Autor: FroZenViper 08.05.19 - 17:58

    Wenn es um Betriebssystemversionen geht, dann geht es meist auch nicht darum was man damit machen kann, sondern oft um Sicherheitslücken. Manche Sicherheitslücken sind dann schon länger bekannt und wurden geschlossen (andere Sicherheitslücken sind dafür offen). Wie realitätsnah diese Angst ist lasse ich an der Stelle offen.

  3. Re: 90 Prozent STARK veraltet

    Autor: hyperlord 10.05.19 - 08:45

    Ja, wobei man da auch nochmal differenzieren muss, denn die Sicherheitsupdates gibt es ja nicht nur für die jeweils neueste OS-Version, sondern in der Regel auch für einige ältere Versionen (Das gilt natürlich nicht für OS-Versionen, die aus dem Support-Zeitfenster rausgefallen sind).
    Und viele Dinge können bei Android auch direkt von Google aktualisiert werden über den Play-Store, so dass für Korrekturen u.U. gar kein Systemupdate notwendig ist - in der Hinsicht wird mit Android Q noch mehr möglich sein (dafür muss man aber auch erstmal Q haben :-)).

    Am Ende des Tages bleibt es leider dabei, dass alle Mobiltelefone über kurz oder lang keine Updates mehr kriegen - Apple bietet für die meisten Geräte zwar einen längeren Softwaresupport an, aber auch da ist nach 4-5 Jahren Schluß. Es ist schade, dass man nicht wie im PC-Bereich spätestens dann auf eine freie Alternative wechseln kann.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, München
  2. über Allgeier Experts Pro GmbH, Bremen
  3. DESY Deutsches Elektronen Synchrotron, Zeuthen
  4. über duerenhoff GmbH, Gerlingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 477€ (Vergleichspreis ca. 525€)
  2. 589€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Amazon-Geräte im Angebot, Thrustmaster T300 RS GT Edition für 259€, T300 RS GT Edition...
  4. 79€ (Bestpreis mit Saturn. Vergleichspreis über 100€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Verschlüsselung: Ist die Crypto AG wirklich Geschichte?
Verschlüsselung
Ist die Crypto AG wirklich Geschichte?

Der Fall der Crypto AG wirbelt in der Schweiz immer noch Staub auf. In Deutschland hingegen ist es auffallend still.
Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Schweizer Crypto AG Wie BND und CIA eine Verschlüsselungsfirma hackten
  2. Bundesverfassungsgericht Was darf ein deutscher Auslandsgeheimdienst?
  3. Gerichtsverfahren Bundesregierung verteidigt Auslandsspionage des BND

Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. Coronavirus Funktion zur Netflix-Drosselung war längst geplant
  2. Coronakrise China will Elektroautoquote vorübergehend lockern
  3. Corona-Krise Palantir könnte Pandemie-Daten in Europa auswerten

Indiegames-Rundschau: Einmal durchspielen in 400 Tagen
Indiegames-Rundschau
Einmal durchspielen in 400 Tagen

Im Indiegame The Longing warten wir 400 Tage in Echtzeit, in Broken Lines kämpfen wir im Zweiten Weltkrieg und Avorion schickt uns ins Universum.
Von Rainer Sigl

  1. A Maze Berliner Indiegames-Festival sucht Unterstützer
  2. Spielebranche Überleben in der Indiepocalypse
  3. Ancestors im Test Die Evolution als Affenzirkus