1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android-Fragmentierung: Google…

warum wird altes + unsicheres Android nicht zwangsabgeschaltet?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. warum wird altes + unsicheres Android nicht zwangsabgeschaltet?

    Autor: pk_erchner 08.05.19 - 15:36

    oder zumindest die Nutzer informiert?

    MacOS oder XP konnte das ja auch ganz gut

  2. Re: warum wird altes + unsicheres Android nicht zwangsabgeschaltet?

    Autor: quineloe 08.05.19 - 16:21

    Vielleicht weil man dann funktionierende Hardware wegwerfen kann?

    Klimakillen ist nicht okay.

    Verifizierter Top 500 Poster!

  3. Re: warum wird altes + unsicheres Android nicht zwangsabgeschaltet?

    Autor: randya99 08.05.19 - 19:02

    Weil es nicht unbedingt unsicher ist. Die Apps erhalten schließlich noch Updates.

    Die neuste Version von Firefox kannst du mit Skript/Adblocker auch gefahrlos auf XP verwenden, falls sie da noch läuft.

  4. Re: warum wird altes + unsicheres Android nicht zwangsabgeschaltet?

    Autor: narfomat 08.05.19 - 19:09

    klar, nen betriebssystem, fuer dessen nutzung ich eine unbefristete lizenz mit dem geraet zusammen kaeuflich erworben habe, "abschalten"... aber sonst gehts dir noch gut oder wie? echt ne gute trollidee, lol ^^

  5. Re: warum wird altes + unsicheres Android nicht zwangsabgeschaltet?

    Autor: nolonar 08.05.19 - 22:15

    Ich denke, die meisten Kunden werden nicht begeistert sein, wenn sie alle 2 Jahre ein neues Gerät kaufen müssten.

  6. Re: warum wird altes + unsicheres Android nicht zwangsabgeschaltet?

    Autor: FreiGeistler 09.05.19 - 07:19

    Update != Upgrade.
    Auch ältere Versionen bekommen Sicherheitspachtches. Zumindest die ersten 2 Jahre und bei LineageOS.
    Ja, kennt man von Windows so nicht.

  7. Re: warum wird altes + unsicheres Android nicht zwangsabgeschaltet?

    Autor: Harddrive 09.05.19 - 09:47

    Gegenfrage: Warum supportet man die Betriebssysteme nicht wenigstens 10 Jahre mit Sicherheitsupdates? Weshalb soll ich ein 5 Jahre altes Tablet wegschmeissen, nur weil der Support eingestellt wurde, obwohl es immer meinen Bedarf zum Surfen voll und ganz deckt? Ich denke, es gibt schon genug unnötigen Elektroschrott auf der Welt, es muss nicht noch mehr dazu kommen.

  8. Re: warum wird altes + unsicheres Android nicht zwangsabgeschaltet?

    Autor: DWolf 09.05.19 - 10:22

    Weil das Arbeit für Hersteller bedeutet, aus der sie keinen Gewinn ziehen können.
    Lieber das aktuelle System auf neuer Hardware für 1000¤+ verkaufen.
    Oder 30 verschiedene Smartphones im Angebot haben wovon 25 schon bei kauf Elektroschrott sind, siehe Discounter Smartphones.

    Ich bin zu Custom Roms übergegangen wenn die Lebenszeit des OS am Ende ist. Klar nicht für jeden was. Aber so läuft auf meinem Oneplus2 immerhin Android 9 mit aktuellsten Sicherheitsupdates und der Akku hält auch länger als mit Original-OS.

    Von "unsicheren" Geräten zwangsabschalten halt ich nix, das wäre Sabotage. Unsicher ist hier auch schwammig definiert. Nicht jeden Scheiß installieren, Hirn anschalten bevor man in Messengern/Mail Links oder Anhänge anklickt/öffnet, Whatsapp, Youtube und das System läuft kaum Gefahr übernommen zu werden. Grundskepsis ist das Zauberwort.
    Wer aktuellen "sicheren" Systemen blind und naiv vertraut läuft genauso Gefahr sich was einzufangen.

    Ich muss keine alten Autos fahren, ich will.

  9. Re: warum wird altes + unsicheres Android nicht zwangsabgeschaltet?

    Autor: JTR 09.05.19 - 12:39

    Stimmt bei Windows sind es meist 10 Jahre und nicht lächerliche 2 Jahre.

  10. Re: warum wird altes + unsicheres Android nicht zwangsabgeschaltet?

    Autor: JTR 09.05.19 - 12:40

    Es würde reichen, wenn Google sie aus dem Playstore aussperren würde. Das würde eine Flutwelle von Reklamationen bei den Hersteller auslösen, warum keine Updates bereits gestellt würden und evt. Wunder bewirken.

  11. Re: warum wird altes + unsicheres Android nicht zwangsabgeschaltet?

    Autor: FreiGeistler 09.05.19 - 12:51

    pk_erchner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > oder zumindest die Nutzer informiert?
    >
    > MacOS oder XP konnte das ja auch ganz gut

    Wieder so ein Windows Update&Upgrade&Features-Updater...
    Du, ich habe zuhause noch ein Ubuntu 14.4 LTS von 2014, das bekommt noch bis 2022 Sicherheitsupdates.
    Sowas gibts auch bei Android.

  12. Re: warum wird altes + unsicheres Android nicht zwangsabgeschaltet?

    Autor: Stefan1200 09.05.19 - 12:54

    Harddrive schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gegenfrage: Warum supportet man die Betriebssysteme nicht wenigstens 10
    > Jahre mit Sicherheitsupdates? Weshalb soll ich ein 5 Jahre altes Tablet
    > wegschmeissen, nur weil der Support eingestellt wurde, obwohl es immer
    > meinen Bedarf zum Surfen voll und ganz deckt? Ich denke, es gibt schon
    > genug unnötigen Elektroschrott auf der Welt, es muss nicht noch mehr dazu
    > kommen.

    Wenn ich mich recht erinnere, liefert Google sogar noch Sicherheitsupdates für Android 5 und jünger. Diese kommen aber nach spätestens 3 Jahren nicht mehr bei den Geräten an, da die Hersteller kein Geld mehr in sehr alte Geräte stecken möchten.

    TS3 Server Bot oder andere Programme gesucht? Den JTS3ServerMod und vieles andere gibt es unter http://www.stefan1200.de

  13. Re: warum wird altes + unsicheres Android nicht zwangsabgeschaltet?

    Autor: nolonar 09.05.19 - 19:15

    FreiGeistler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieder so ein Windows Update&Upgrade&Features-Updater...
    > Du, ich habe zuhause noch ein Ubuntu 14.4 LTS von 2014, das bekommt noch
    > bis 2022 Sicherheitsupdates.
    > Sowas gibts auch bei Android.

    Ja, aber der Hersteller muss diese Updates erst freigeben, bevor man sie installieren kann.
    Das machen die meisten aber nicht.

    Mein Xperia XZ hat im Jahr seit Release von Android 8 vielleicht gerade mal 2 Sicherheitsupdates erhalten, und seit dem nichts.

    Es ist ja schön und gut, wenn Google ältere Android Versionen noch unterstützt, aber solange die meisten Benutzer diese Updates nie zu Gesicht kriegen, ist das bedeutungslos.

  14. Re: warum wird altes + unsicheres Android nicht zwangsabgeschaltet?

    Autor: Lalande 13.09.19 - 19:04

    Weil nur Idioten ein teures Produkt kaufen, dessen unnötiges, vorzeitiges Lebensende schon vorprogrammiert ist.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SysTec Systemtechnik und Industrieautomation GmbH, Glessen (Nähe Köln)
  2. KION Group AG, Frankfurt am Main
  3. Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin
  4. Endress+Hauser InfoServe GmbH+Co. KG, Freiburg im Breisgau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. externe SSD 500 GB für 89,99€, externe Festplatte 6 TB für 99,00€ externe Festplatte 8...
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  2. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+
  3. Galaxy Z Flip Samsung stellt faltbares Smartphone im Folder-Design vor

  1. Unix: NetBSD 9.0 unterstützt ARMv8 und ARM-Server
    Unix
    NetBSD 9.0 unterstützt ARMv8 und ARM-Server

    Mit der neuen Version 9.0 von NetBSD haben die Entwickler des freien Betriebssystems den Hardware-Support nach eigenen Angaben signifikant verbessert. Dazu gehören unter anderem die Unterstützung für ARM-Server und viele SoC aus Bastelplatinen. Das Team integriert zudem viele Sicherheitsfunktionen.

  2. Netcologne: Lokaler Netzbetreiber klagt gegen Vodafone-Unitymedia
    Netcologne
    Lokaler Netzbetreiber klagt gegen Vodafone-Unitymedia

    Netcologne will sich mit dem bundesweiten Kabelnetz von Vodafone nicht abfinden und kämpft beim Gericht der Europäischen Union dagegen. Der Glasfaserausbau werde durch deren Marktmacht behindert, sagte der Firmenchef.

  3. Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
    Generationenübergreifend arbeiten
    Bloß nicht streiten

    Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.


  1. 13:05

  2. 12:23

  3. 12:02

  4. 11:32

  5. 11:15

  6. 11:00

  7. 10:19

  8. 09:20