Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android L: Keine Updates für…

Also auf meinem Nexus 4 habe ich

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Also auf meinem Nexus 4 habe ich

    Autor: TheSniperFan 21.07.14 - 13:31

    KitKat schon deinstalliert da ich nur noch mit L unterwegs war.

    Hatte erstmal beide drauf (Dual Boot), aber nachdem L erstmal ordentlich lief, konnte ich nicht wieder zurück.
    Bis auf Opera laufen bei mir so weit alle Apps die ich auch unter KK benutzt hatte.

    Das Design gefällt (mir persönlich) sehr gut und ART macht in L einen riesen Unterschied im Vergleich zu Dalvik und ART bei KitKat.

    Ich finde es zwar schade das da nicht geupdated wird, aber L läuft bei mir ohnehin sauber. Da kann ich das verkraften.

  2. Re: Also auf meinem Nexus 4 habe ich

    Autor: Pwnie2012 21.07.14 - 13:36

    woher hast du die L Gapps und Play Services?

  3. Re: Also auf meinem Nexus 4 habe ich

    Autor: wp 21.07.14 - 13:48

    Pwnie2012 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > woher hast du die L Gapps und Play Services?


    Meinst du die neuen?
    Sonst kann Ich die xda nur ans Herz legen. Top seite

  4. Re: Also auf meinem Nexus 4 habe ich

    Autor: TheSniperFan 21.07.14 - 14:17

    Also ich würde strengstens empfehlen keine Gapps Pakete mit der L-Preview zu benutzen.
    Die Preview für das Nexus 4 hat die Gapps schon direkt mit eingebaut weshalb das ohnehin überflüssig wäre.

    Außerdem würde ich die Version "Beta 3 Preview 5" empfehlen. Die späteren haben einen neuen Kernel der noch nicht 100%-ig rund zu laufen scheint.

    Ich wäre bereit hier eine Noob-Sichere Anleitung zu posten wie man KitKat und L dualbootet, falls jemand Interesse hat und sich nicht komplett sicher ist wie das zu machen ist.

  5. Re: Also auf meinem Nexus 4 habe ich

    Autor: capprice 21.07.14 - 14:47

    Also ich wäre für so ne Anleitung dankbar. Hab zwar schon alle möglichen ROMs und Handys geflasht, aber an Dualboot hab ich mich nie getraut.

  6. Re: Also auf meinem Nexus 4 habe ich

    Autor: fesfrank 21.07.14 - 15:23

    ich halte es wie beim bäcker, halbfertiges brot kann kaufen wer will, ich nicht

  7. Re: Also auf meinem Nexus 4 habe ich

    Autor: TheSniperFan 21.07.14 - 16:42

    fesfrank schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich halte es wie beim bäcker, halbfertiges brot kann kaufen wer will, ich
    > nicht
    Was aber wenn das halbfertige besser schmeckt als das ferige? ;)

    capprice schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich wäre für so ne Anleitung dankbar. Hab zwar schon alle möglichen
    > ROMs und Handys geflasht, aber an Dualboot hab ich mich nie getraut.
    Gut, ich gehe mal davon aus das du folgendes hast:

    Ein halbwegs aufgeladenes Nexus 4
    Einen PC mit funktionierenden Treibern, adb und fastboot
    USB Kabel
    Zeit

    Vorbereitung des Geräts:
    Wenn man mehrere Android Versionen parallel installiert, hat man immer eine "Haupt-ROM". Diese ROM ist besonders wichtig da der Kernel "kexec-hardboot" Unterstützung haben muss um die anderen ROMs zu starten.

    Da es unzählige Kombinationen aus ROMs und Tools gibt, werde ich mich hier auf die Beschränken, die ich genutzt hatte.
    Kurz bevor ich endgültig zu L geswitched bin, habe ich diverse aktuelle ROMs getestet (PA, CM, MIUI, OmniROM).
    Solltest du auf Stock Android sein, oder einfach nur eine andere ROM in Betracht ziehen (wenn sie gut ist), empfehle ich dir OmniROM.


    Zu Allererst brauchen wir eine Sache: Speicherplatz.
    Folglich solltest du für die Installation ein paar GB frei machen wenn nötig. Musik, Videos, Photos oder das Kartenmaterial vom Offline-Navi kann man später wieder auf das Gerät packen.
    3GB sollten ausreichen.

    Im Folgenden gehe ich davon aus das du OmniROM nutzt
    Lade den MultiROM Manager aus dem Playstore herunter.
    Nach Starten der App, wählst du auf der "Install/Update" Karte die Optionen für die aktuellen MultiROM- und Recovery-Versionen aus. Wähle hier keinen Kernel aus!

    Als nächstes brauchen wir einen kompatiblen Kernel. Ich habe die kostenlose Version des Franco Kernels benutzt.

    Nach erfolgreicher Installation sollten, MultiROM, TWRP mit MultiROM Unterstützung und ein Kernel mit "kexec-hardboot" Patch laufen.

    Ersteres siehst du am Auswahlmenü für ROMs wenn du bootest.
    Zweiteres siehst du in der Recovery die dann "MultiROM TWRP" im Titel stehen hat.
    Letzteres siehst du im MultiROM Manager.


    Installieren von L als Zweitsystem
    Lade dir die gewünschte Version vom L-Port herunter und packe sie auf deinen internen Speicher. Ich empfehle "Beta 3 Preview 5". Von dem was man so im Forum liest, haben die späteren einige Probleme wegen des neuen Kernels.

    Reboote in die Recovery:
    Advanced/MultiROM/Add ROM
    ROM Type: Android
    Share kernel with internal ROM: Don't share
    Install to: Internal Memory

    Wähle danach die .zip-Datei aus und installiere sie.

    Bitte bedenke das das erste Starten der L Preview teils über eine halbe Stunde dauert. Bei mir waren es damals ca 35 Minuten. Das Geräte sollte während dessen an einer Stromquelle angeschlossen sein.

    Das wars! Ich hoffe das hilft dir weiter.

  8. Re: Also auf meinem Nexus 4 habe ich

    Autor: capprice 21.07.14 - 17:22

    Vielen Dank für die Anleitung!
    ich werde mir das heute Abend mal angucken

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Veridos GmbH, München
  2. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Ilmenau
  3. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  4. T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Berlin, Dresden, Jena, Leipzig oder Rostock

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. ASUS ZenFone 3 (ZE552KL) 64 GB für 129€ + Versand)
  2. für 50,96€ mit Code: Osterlion19


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Echo Wall Clock im Test: Ach du liebe Zeit, Amazon!
    Echo Wall Clock im Test
    Ach du liebe Zeit, Amazon!

    Die Echo Wall Clock hat fast keine Funktionen und die funktionieren auch noch schlecht: Amazons Wanduhr ist schon vielen US-Nutzern auf den Zeiger gegangen - im Test auch uns.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Amazon Echo Link und Echo Link Amp kommen mit Beschränkungen
    2. Echo Wall Clock Amazon verkauft die Alexa-Wanduhr wieder
    3. Echo Wall Clock Amazon stoppt Verkauf der Alexa-Wanduhr wegen Technikfehler

    Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
    Fitbit Versa Lite im Test
    Eher smartes als sportliches Wearable

    Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
    Von Peter Steinlechner

    1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
    2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
    3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

    1. Joe Armstrong: Erlang-Erfinder ist gestorben
      Joe Armstrong
      Erlang-Erfinder ist gestorben

      Der Informatiker Joe Armstrong gilt als Erfinder der Programmiersprache Erlang und war Experte für verteilte und fehlertolerante Systeme. Armstrong erlag nun den Folgen einer Lungenerkrankung.

    2. Tchap: Forscher gelingt Anmeldung im Regierungschat Frankreichs
      Tchap
      Forscher gelingt Anmeldung im Regierungschat Frankreichs

      Kurz nach dem Start ist es einem Sicherheitsforscher gelungen, sich unberechtigt bei der Whatsapp-Alternative der französischen Regierung anzumelden. Der Forscher fand weitere vermeintliche Fehler, die laut den Entwicklern der Matrix-Software aber keine sind.

    3. Facebook, Instagram, Whatsapp: Sri Lanka blockiert nach Anschlägen Social Media
      Facebook, Instagram, Whatsapp
      Sri Lanka blockiert nach Anschlägen Social Media

      Nach den Anschlägen in Sri Lanka wird in dem Land der Zugriff auf Messenger-Dienste wie Whatsapp oder Social-Media-Plattformen wie Facebook blockiert. Das soll die Verbreitung von Falschinformationen verhindern.


    1. 12:06

    2. 11:32

    3. 11:08

    4. 12:55

    5. 11:14

    6. 10:58

    7. 16:00

    8. 15:18