Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android: Marshmallow erreicht…

Vorschlag zur Verbesserung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vorschlag zur Verbesserung

    Autor: Mixermachine 09.06.16 - 12:25

    Die Geräte die spätestens nach 3 Monaten (Google Release) kein Update bekommen dürfen von dem Benutzer mit einer alternativen ROM !ohne! Garantieverlust geflasht werden.
    Das wird zwar nur einige Nutzer betreffen aber so bald ein Leiter "unkalkulierbare Verluste" sieht werden sicher die ein oder anderen Updates schneller kommen.

    Build nicer stuff

  2. Re: Vorschlag zur Verbesserung

    Autor: Lala Satalin Deviluke 09.06.16 - 12:27

    Mein Vorschlag wäre: Android darf vom Hersteller nur per zusätzlichen, deinstallierbaren Apps angepasst werden. Updates kommen von Google direkt.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  3. Re: Vorschlag zur Verbesserung

    Autor: Mixermachine 09.06.16 - 12:37

    Darauf hoffe ich auch...
    Leider sind die Anpassungen von manchen Herstellern so tief, dass das recht schwierig wird.
    Das ist wohl aber auch gewollt.
    Die Hersteller wollen eine Abhängigkeit.
    Sonst könnte man auf ein Samsung das HTC Paket spielen, usw.

    Build nicer stuff

  4. Re: Vorschlag zur Verbesserung

    Autor: SoniX 09.06.16 - 12:37

    Das wird nicht viel helfen. Für die wenigsten Handys gibts alternative ROMs und das gefrickel will sich auch kaum jemand antun.

  5. Re: Vorschlag zur Verbesserung

    Autor: Lala Satalin Deviluke 09.06.16 - 12:44

    Mixermachine schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Darauf hoffe ich auch...
    > Leider sind die Anpassungen von manchen Herstellern so tief, dass das recht
    > schwierig wird.
    > Das ist wohl aber auch gewollt.
    > Die Hersteller wollen eine Abhängigkeit.
    > Sonst könnte man auf ein Samsung das HTC Paket spielen, usw.

    Das kann man simpel verhindern.

    Die HTC-Album-App ist auch im App-Store, lässt sich aber nur auf HTC-Geräten installieren.

    Grüße vom Planeten Deviluke!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.06.16 12:55 durch Lala Satalin Deviluke.

  6. Re: Vorschlag zur Verbesserung

    Autor: Siciliano 09.06.16 - 12:58

    Sehe ich auch so. Da hat man drei Tage lang das Telefon eingerichtet und dann soll ich nach 3 Monaten alles von vorne machen? Nein, danke! ;-)

    Google muss eine Lösung finden, wie wenigstens alle Kunden die Sicherheitspatches bekommen, egal vom Alter und Modell des Gerätes.

  7. Re: Vorschlag zur Verbesserung

    Autor: unbuntu 09.06.16 - 13:12

    Siciliano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Google muss eine Lösung finden, wie wenigstens alle Kunden die
    > Sicherheitspatches bekommen, egal vom Alter und Modell des Gerätes.

    Aus Sicht von Google müssen sie das gar nicht. Sie sind Monopolist und Alternativen gibt es nicht, warum also was ändern?

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  8. Re: Vorschlag zur Verbesserung

    Autor: Siciliano 09.06.16 - 13:44

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aus Sicht von Google müssen sie das gar nicht. Sie sind Monopolist und
    > Alternativen gibt es nicht, warum also was ändern?

    Der holländische Konsumentenschutz ist daran eine Klage diesbezüglich einzureichen...

    Betrifft aber in erster Linie die Samsung Geräte
    https://www.golem.de/news/verbraucherschuetzer-samsung-wegen-fehlender-android-updates-verklagt-1601-118610.html



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.06.16 13:51 durch Siciliano.

  9. Re: Vorschlag zur Verbesserung

    Autor: SoniX 09.06.16 - 13:56

    Naja, Google kann da nicht viel tun.

    Sie beheben Sicherheitslücken und veröffentlichen die Patches.

    Wenns die Hersteller es aber nicht gebacken bekommen die zu nehmen, in Ihre veränderten Systeme zu portieren und freizugeben kann Google da wenig machen.

    Es liegt ja an den einzelnen Herstellern dass diese das System so derart verbiegen und die Updateroutinen auf deren eigenen Server umleiten. Da kann Google Updates rausgeben ohne Ende wenn mein Samsunghandy bei Samsung keine findet weil Samsung sie nicht übernimmt.

  10. Re: Vorschlag zur Verbesserung

    Autor: FreiGeistler 09.06.16 - 17:05

    > dürfen von dem Benutzer mit einer alternativen ROM !ohne! Garantieverlust geflasht werden.
    Da machen die Hersteller nicht mit. Die haben den Verzögerungsgrund ja draufgehauen.
    Am sinnvollsten wäre m.E. wenn google den Core patchen könnte und Hersteller/Vertreiber könnten Version und Userland separat updaten. Google vieleicht über den Android-Security Service oder so. Und Samsung&co über Playstore Updates und eigene Mechanismen.
    Google (Alphabet) könnte ja über die Open Handset Alliance Druck ausüben?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf
  3. Giesecke+Devrient Mobile Security GmbH, München
  4. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

  1. Deutsche Glasfaser: Was passiert, wenn Glasfaser 1 GBit/s auch liefern muss
    Deutsche Glasfaser
    Was passiert, wenn Glasfaser 1 GBit/s auch liefern muss

    Wenn ein Dorf plötzlich ein Drittel der Bandbreite des DE-CIX ausnutzen würde, müsste sich auch der FTTH-Anbieter Deutsche Glasfaser etwas einfallen lassen. Etwa eine 2.000-Gigabit-Standleitung.

  2. WD Black SN750: Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
    WD Black SN750
    Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte

    Die WD Black SN750 ist eine verbesserte Version der bekannten WD Black 3D: Die Geschwindigkeit der NVMe-SSD steigt, die Kapazität wurde verdoppelt und ein Kühler verhindert frühes Drosseln bei langer Last.

  3. Konsolen-SoC: AMDs Gonzalo hat acht Zen-Kerne und Navi-GPU
    Konsolen-SoC
    AMDs Gonzalo hat acht Zen-Kerne und Navi-GPU

    Ein als Gonzalo entwickelter Chip für eine kommende Spielekonsole von wahrscheinlich Microsoft oder Sony basiert auf einem Zen-Octacore und nutzt eine Navi 10 genannte Grafikeinheit.


  1. 18:04

  2. 15:51

  3. 15:08

  4. 14:30

  5. 14:05

  6. 13:19

  7. 12:29

  8. 12:02