Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android: Oreo verbreitet sich…

Warum auch ein Update einspielen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum auch ein Update einspielen?

    Autor: Anonymer Nutzer 17.04.18 - 09:59

    Ich hatte damals glaub Android 4 oder 5. War alles gut kam toll mit zurecht. Dann kam 6, die Hälfte meiner settings ging nicht mehr so wie ich das wollte.

    Zwischendurch hab ich gerootet, und da Google nicht mag wenn man Administrator ist, bekomme ich jetzt garkeine Updates mehr. Ausser ich verbringe nen abend damit guides zu lesen und GB an images runterzuladen. Von Seiten, wo ich nicht weiß ob ich denen vertrauen kann oder nicht.

    Nach 3 Jahren wurde dann sowieso der Support für mein Gerät komplett eingestellt.
    Da Lob ich mir dann doch lieber die Update Politik vom verhassten Microsoft Windows.

  2. Re: Warum auch ein Update einspielen?

    Autor: RaZZE 17.04.18 - 10:15

    GnomeEu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hatte damals glaub Android 4 oder 5. War alles gut kam toll mit
    > zurecht. Dann kam 6, die Hälfte meiner settings ging nicht mehr so wie ich
    > das wollte.

    Du wirst halt alt mein Freund. Der ganze neu modische Kram ist eh Quatsch

  3. Re: Warum auch ein Update einspielen?

    Autor: Jan_van_Heer 17.04.18 - 10:17

    Custom Roms sind eigentlich nicht so schwer zu verstehen. Wenn man es schon geschafft hat, sein Phone zu rooten, sollte es nicht mehr schwer sein.

    Am Besten:
    - Unlocked bootloader (klar, Garantie verfällt, aber nach 2 Jahren ist die ja eh dahin)
    - TWRP Recovery installieren
    - Custom Rom von XDA Developers laden
    - Opengapps flashen (google apps)
    - Root Solution wie Magisk oder SuperSu
    - fertig.

    Mal ganz grob. Einlesen lohnt sich. Denn dann hat man auch meistens ein Handy mit aktuellen Sicherheitspatches.

  4. Re: Warum auch ein Update einspielen?

    Autor: logged_in 17.04.18 - 10:18

    Der Unterschied zu Microsoft Windows ist der, dass es nicht ein Dell Windows, Samsung Windows, Huawei Windows, Asus Windows, usw... gibt, wo dann jeden Monat die ganzen Unternehmen erstmal ihr OS wieder anpassen muss, bevor es freigegeben wird. Ich kann mir schon vorstellen, zu wie vielen Bootloops es kommen würde, und wie stinksauer alle auf MS wären. Das würde dann auch so Enden, dass MS monatliche Updates rausbringt, so wie Google es grad tut, und alle anderen wohl eher selten eins bekommen.

    Die 3-4-Jahres Updatepolitik pro Google-Handy ist mir auch zu kurz. 3 für Versionssprünge und 5-6 für Sicherheitsupdates wären was gutes, die allerwenigsten werden ihr Smartphone länger als 5 Jahre behalten wollen.

    Früher hatte ich auch immer gerootet, da das Standard-OS nichts erlaubte. Inzwischen bin ich schon zu müde dazu, immer, wie Du sagst, guides zu lesen und GB an images runterzuladen, es war eine nette Zeit und eine nette Erfahrung, und es kann auch sein, dass ich irgendwann mal auf LineageOS umsteige. Aber Android 8.x läuft gut, es ist ein schönes OS. Das meiste funktioniert so, wie man es sich erwartet. Da muss man mal abwarten wie sich die Sache mit den Administrator-Apps entwickelt, denn wenn Tasker so gut wie nichts mehr machen kann, dann schaue ich mich nach einem anderen ROM um.

  5. Re: Warum auch ein Update einspielen?

    Autor: Bouncy 17.04.18 - 12:02

    Jan_van_Heer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Custom Roms sind eigentlich nicht so schwer zu verstehen. Wenn man es schon
    > geschafft hat, sein Phone zu rooten, sollte es nicht mehr schwer sein.
    >
    > Am Besten:
    > - Unlocked bootloader (klar, Garantie verfällt, aber nach 2 Jahren ist die
    > ja eh dahin)
    > - TWRP Recovery installieren
    > - Custom Rom von XDA Developers laden
    > - Opengapps flashen (google apps)
    > - Root Solution wie Magisk oder SuperSu
    > - fertig.
    Ja das ist natürlich alles ganz einfach. Entschuldige, aber das ist schon sehr dreist, so elitär daherzureden. "Einlesen" ist immer schnell gesagt, wenn man nicht jedes einzelne Wort nachschauen muß. Ziemlich herabschauend.

    Imho eine Schande, dass sich auf dem Sektor der Custom ROMs nicht endlich mal etwas in Richtung Benutzerfreundlichkeit tut, etwa All-in-One-Installer, OTA-Installer oder einfach die Möglichkeit, über beliebige ROMs beliebige andere ROMs drüberzubügeln.

    Ist in anderen Bereichen das selbstverständlich, wenn ich Android x86 auf meinem Windows-PC haben will starte ich eine EXE, klicke auf "mach drauf" und kann es beim nächsten Reboot schon auswählen. Easy. Der Hansel auf dem Mac hat es ähnlich leicht, mit zwei Klicks ist das gesamte OS gewechselt. Und Android Blubb kann nichtmal einfach gegen Android Bla ausgetauscht werden. Erklär das mal einem User. Völlig absurde Situation.

    > Denn dann hat man auch meistens ein Handy mit aktuellen Sicherheitspatches.
    Jaja, ich hab jetzt Resurrection Remix drauf, das seit Dezember keine Patches mehr bekommt, weil der Maintainer keinen Bock mehr hat. Jetzt zöger ich den Wechsel hinaus weil es Stunden dauert auf ein anderes ROM zu wechseln, weil man erstmal eins suchen muß, weil Modem nicht passt, der Bootloader nicht passt, das Recovery zu alt ist, etc. Mit dem Wechsel auf Oreo kann man sich das alles dann wieder antun, samt Backup und Restore.


    Nee, Custom ROMs sind definitv nicht die Lösung...

  6. Re: Warum auch ein Update einspielen?

    Autor: Phantom 17.04.18 - 17:22

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jan_van_Heer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Custom Roms sind eigentlich nicht so schwer zu verstehen. Wenn man es
    > schon
    > > geschafft hat, sein Phone zu rooten, sollte es nicht mehr schwer sein.
    > >
    > > Am Besten:
    > > - Unlocked bootloader (klar, Garantie verfällt, aber nach 2 Jahren ist
    > die
    > > ja eh dahin)
    > > - TWRP Recovery installieren
    > > - Custom Rom von XDA Developers laden
    > > - Opengapps flashen (google apps)
    > > - Root Solution wie Magisk oder SuperSu
    > > - fertig.
    > Ja das ist natürlich alles ganz einfach. Entschuldige, aber das ist schon
    > sehr dreist, so elitär daherzureden. "Einlesen" ist immer schnell gesagt,
    > wenn man nicht jedes einzelne Wort nachschauen muß. Ziemlich
    > herabschauend.
    >
    > Imho eine Schande, dass sich auf dem Sektor der Custom ROMs nicht endlich
    > mal etwas in Richtung Benutzerfreundlichkeit tut, etwa
    > All-in-One-Installer, OTA-Installer oder einfach die Möglichkeit, über
    > beliebige ROMs beliebige andere ROMs drüberzubügeln.
    >
    > Ist in anderen Bereichen das selbstverständlich, wenn ich Android x86 auf
    > meinem Windows-PC haben will starte ich eine EXE, klicke auf "mach drauf"
    > und kann es beim nächsten Reboot schon auswählen. Easy. Der Hansel auf dem
    > Mac hat es ähnlich leicht, mit zwei Klicks ist das gesamte OS gewechselt.
    > Und Android Blubb kann nichtmal einfach gegen Android Bla ausgetauscht
    > werden. Erklär das mal einem User. Völlig absurde Situation.
    >
    > > Denn dann hat man auch meistens ein Handy mit aktuellen
    > Sicherheitspatches.
    > Jaja, ich hab jetzt Resurrection Remix drauf, das seit Dezember keine
    > Patches mehr bekommt, weil der Maintainer keinen Bock mehr hat. Jetzt zöger
    > ich den Wechsel hinaus weil es Stunden dauert auf ein anderes ROM zu
    > wechseln, weil man erstmal eins suchen muß, weil Modem nicht passt, der
    > Bootloader nicht passt, das Recovery zu alt ist, etc. Mit dem Wechsel auf
    > Oreo kann man sich das alles dann wieder antun, samt Backup und Restore.
    >
    > Nee, Custom ROMs sind definitv nicht die Lösung...



    Galaxy A5 (2015) per USB an PC.
    In den Download Modus.
    ODIN am Pc starten und dort die "TWPR-Datei" auswählen und auf das Handy laden.
    Dann per Tastenkombination ins Recovery und eine ZIP installieren.

    Dann hat man auch noch seine alten Daten.
    Modem musste ich bis jetzt nie "anfassen".
    Alle Roms LineageOS RR oder AICP laufen mit dem was man auf dem Handy hat.


    Das einzige Problem sind die Sicherheits Updates.
    Diese sind aber trotzdem aktueller als die von Samsung.
    5.5.2017 vs. ××.02.2018



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.04.18 17:23 durch Phantom.

  7. Re: Warum auch ein Update einspielen?

    Autor: kazhar 17.04.18 - 20:03

    Entschuldige, wenn ich jetzt etwas harsch klinge...

    Es ist ein verdammtes Telefon.
    Die paar Apps die ich will/brauche haben zu laufen und das wars. Was da unter der Haube werkelt tangiert mich nicht.

    Genau so denkt ein nicht gerade kleiner Teil der Nutzer. Die Wenigsten sind Spielkinder, die gerne Logikpuzzles lösen (welches Roottool kann mit meiner Version, wie kriege ich meinen Bootloader freigeschaltete,...)

  8. Re: Warum auch ein Update einspielen?

    Autor: logged_in 17.04.18 - 22:11

    Das eigentliche Problem liegt darin, dass das keine reale Lösung ist. Für uns ist das machbar, aber meinem Vater und meiner Mutter so ein Handy zu geben, und dann erwarten, dass die das selbst machen, ist keine Lösung.

    Und darin liegt das Problem. Die Teile müssen so funktionieren, dass diejenigen, für die das Handy nur ein Werkzeug ist, mit dem man telefoniert, WhatsApp't, navigiert, hier und da mal eine Webseite aufruft, dies auch tun können, ohne sich um die Innereien kümmern zu müssen.

    Es wird ja auch nicht von jedem Autofahrer erwartet, dass er einen Ölwechsel machen kann. Da gibt's die, die das können, und wissen wie einfach so was sein kann.

    Ein iPhone klatscht man denen in die Hand und es wird nie mehr erwartet, dass man was extra für die upgraden muss.

  9. Re: Warum auch ein Update einspielen?

    Autor: Bouncy 18.04.18 - 09:25

    Phantom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Galaxy A5 (2015) per USB an PC.
    > In den Download Modus.
    > ODIN am Pc starten und dort die "TWPR-Datei" auswählen und auf das Handy
    > laden.
    > Dann per Tastenkombination ins Recovery und eine ZIP installieren.
    >
    > Dann hat man auch noch seine alten Daten.
    > Modem musste ich bis jetzt nie "anfassen".
    > Alle Roms LineageOS RR oder AICP laufen mit dem was man auf dem Handy hat.
    >
    > Das einzige Problem sind die Sicherheits Updates.
    > Diese sind aber trotzdem aktueller als die von Samsung.
    > 5.5.2017 vs. ××.02.2018
    Du hast es erkannt, von der Beschreibung rede ich doch - haarsträubend kompliziert, obwohl dein Gerät noch eines der einfacheren ist. Das geht einfach gar nicht, das ist ein Unding...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Leipzig, München, Rheinbach
  2. Allianz Global Benefits, Stuttgart, München
  3. über duerenhoff GmbH, München
  4. KW-Commerce GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-40%) 23,99€
  2. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)
  3. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)
  4. (-80%) 3,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

WLAN-Standards umbenannt: Ein Schritt nach vorn ist nicht weit genug
WLAN-Standards umbenannt
Ein Schritt nach vorn ist nicht weit genug

Endlich weichen die nervigen Bezeichnungen für WLANs chronologisch sinnvollen. Doch die Wi-Fi Alliance sollte noch einen Schritt weiter gehen.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Wi-Fi 6 WLAN-Standards werden für besseres Verständnis umbenannt
  2. Wifi4EU Fast 19.000 Kommunen wollen kostenloses EU-WLAN
  3. Berlin Bund der Steuerzahler gegen freies WLAN

  1. Berlin: Colt will Glasfaser nicht mit der Telekom ausbauen
    Berlin
    Colt will Glasfaser nicht mit der Telekom ausbauen

    Der Netzbetreiber Colt will offenbar keine Partnerschaft mit der Deutschen Telekom. Doch beide wollen Glasfaser in Berlin ausbauen.

  2. Mikrotik: Hacker sichert 100.000 Router ohne Zustimmung ab
    Mikrotik
    Hacker sichert 100.000 Router ohne Zustimmung ab

    Trotz Updates klafft eine Sicherheitslücke in Hundertausenden Mikrotik-Routern. Ein Hacker nimmt sich dieser an: Er dringt ungefragt in die Router ein und schließt die Lücke. Die Aktion ist umstritten.

  3. 60-GHz-WLAN: Qualcomm kündigt 802.11ay-Chips an
    60-GHz-WLAN
    Qualcomm kündigt 802.11ay-Chips an

    Mit den QCA64x1/QCA64x8-Familien hat Qualcomm erste Logikbausteine für 60-GHz-WLAN nach dem 802.11ay-Standard veröffentlicht. Damit sollen 10 GBit/s für 4K-Video- oder Virtual-Reality-Streaming erzielt werden, allerdings gilt das nur, wenn keine Wände das Signal blocken.


  1. 17:09

  2. 16:53

  3. 16:23

  4. 16:10

  5. 15:54

  6. 15:30

  7. 15:30

  8. 15:00