Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android-ROMs: AOKP ist zurück

App Ops auf dem OnePlus

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. App Ops auf dem OnePlus

    Autor: SchmuseTigger 09.03.15 - 14:46

    Und ich würde das in jedem Fall eine Chance geben. Weil das ist für mich die Kernfunktion die CM hat die ich nicht vermissen will.

  2. Re: App Ops auf dem OnePlus

    Autor: Robert.Mas 09.03.15 - 16:20

    Was spricht dagegen sich AppOps aus dem Playstore zu installieren und sich damit nicht die Romauswahl einzuschränken?

    (https://play.google.com/store/apps/details?id=com.findsdk.apppermission)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.03.15 16:20 durch Robert.Mas.

  3. Re: App Ops auf dem OnePlus

    Autor: Anonymer Nutzer 09.03.15 - 16:44

    Robert.Mas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was spricht dagegen sich AppOps aus dem Playstore zu installieren und sich
    > damit nicht die Romauswahl einzuschränken?

    Lollipop

  4. Re: App Ops auf dem OnePlus

    Autor: Robert.Mas 09.03.15 - 17:01

    Tzven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Robert.Mas schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was spricht dagegen sich AppOps aus dem Playstore zu installieren und
    > sich
    > > damit nicht die Romauswahl einzuschränken?
    >
    > Lollipop

    Aha, ich zitiere mal aus der Beschreibung:

    "Support Android 5.0" (was ich übrigens auch bestätigen kann)

    Nächster Versuch mit einem validen Grund bitte ;)

  5. Re: App Ops auf dem OnePlus

    Autor: Anonymer Nutzer 09.03.15 - 17:22

    Robert.Mas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tzven schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Robert.Mas schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Was spricht dagegen sich AppOps aus dem Playstore zu installieren und
    > > sich
    > > > damit nicht die Romauswahl einzuschränken?
    > >
    > > Lollipop
    >
    > Aha, ich zitiere mal aus der Beschreibung:
    >
    > "Support Android 5.0" (was ich übrigens auch bestätigen kann)
    >
    > Nächster Versuch mit einem validen Grund bitte ;)



    Installiere dir mal den OS Monitor (oder Network Connections) und überprüfe über einen längeren Zeitraum ob das auch wirklich für alle Apps
    funktioniert. Die Berechtigungsdetails lassen eigentlich darauf schließen,dass die App eigentlich überhaupt nichts kann.

  6. Re: App Ops auf dem OnePlus

    Autor: Robert.Mas 09.03.15 - 17:26

    Tzven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Installiere dir mal den OS Monitor (oder Network Connections) und überprüfe
    > über einen längeren Zeitraum ob das auch wirklich für alle Apps
    > funktioniert. Die Berechtigungsdetails lassen eigentlich darauf
    > schließen,dass die App eigentlich überhaupt nichts kann.

    Die App hat root Zugriff, sie kann alles...
    Wird übrigens auch bei xda in vielen Threads empfohlen.

    (Ich will gar nicht so patzig klingen, wie ich das gerade tue btw. ;-) )



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 09.03.15 17:31 durch Robert.Mas.

  7. Re: App Ops auf dem OnePlus

    Autor: DerSkeptiker 09.03.15 - 21:12

    Sch*** auf App Ops! The one and only ist für mich xPrivaxy. ;)

  8. Re: App Ops auf dem OnePlus

    Autor: Robert.Mas 10.03.15 - 09:19

    Oder AppSettings, wenn man gleichezeitig auch noch ein paar andere Dinge appspezifisch festelegen will :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BavariaDirekt, München
  2. S. Siedle & Söhne Telefon- und Telegrafenwerke OHG, Furtwangen im Schwarzwald
  3. DRÄXLMAIER Group, Garching
  4. Neoskop GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 199,90€
  2. 344,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Carver Elektro-Kabinenroller als Dreirad mit Neigetechnik
  2. Versicherung Fahrer von teuren Elektroautos häufig in Unfälle verwickelt
  3. Elektroauto Neuer Chevrolet Bolt fährt 34 km weiter

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

  1. IT: Welches Informatikstudium passt zu mir?
    IT
    Welches Informatikstudium passt zu mir?

    In der Informatik gibt es sehr viele Studiengänge, die auch noch ähnlich klingen. Was muss ich für welches Studium können und was bringt mir das beruflich?

  2. Apple: Mitarbeiter hörten bis zu 1.000 Siri-Schnipsel am Tag
    Apple
    Mitarbeiter hörten bis zu 1.000 Siri-Schnipsel am Tag

    Bevor Apple die Auswertung von Siri-Sprachdateien gestoppt hat, mussten Mitarbeiter in Irland teilweise bis zu 1.000 Audio-Schnipsel pro Schicht auswerten. Meist handelte es sich nur um Sprachkommandos, manchmal waren aber auch persönliche Informationen darunter.

  3. ISS: Sojus-Kapsel mit Roboter an Bord bricht Andockmanöver ab
    ISS
    Sojus-Kapsel mit Roboter an Bord bricht Andockmanöver ab

    Eine Sojus-Kapsel mit dem russischen Testroboter Fedor an Bord konnte nicht wie geplant an die ISS andocken - wegen eines Problems des automatisierten Andocksystems des Stationsmoduls. Ein zweiter Versuch ist bereits geplant.


  1. 07:40

  2. 14:15

  3. 13:19

  4. 12:43

  5. 13:13

  6. 12:34

  7. 11:35

  8. 10:51