Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android-Verbreitung: Oreo legt…

Android-Verbreitung: Oreo legt so langsam zu wie Nougat

99,7 Prozent aller im Einsatz befindlichen Android-Geräte sind veraltet. Das liegt daran, dass sich auch Oreo nur sehr langsam verbreitet. Im Vergleich zu Nougat ist keine Besserung erkennbar. Sechs Jahre alte Android-Versionen haben einen höheren Anteil als Oreo.

Anzeige

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Weshalb ist es nicht so..... 2

    PatrickSchlegel | 15.11.17 21:25 19.11.17 21:23

  2. Android update 8

    PatrickSchlegel | 15.11.17 09:02 16.11.17 10:06

  3. Das liegt daran, dass sich auch Oreo nur sehr langsam verbreitet. 1

    HubertHans | 15.11.17 19:18 15.11.17 19:18

  4. Updates tatsächlich wichtig oder Panikmache? 3

    Bozzy | 15.11.17 12:46 15.11.17 17:11

  5. nur so eine Idee 1

    Palerider | 15.11.17 16:17 15.11.17 16:17

  6. Alt aber immer noch unterstützt 1

    Bozzy | 15.11.17 12:49 15.11.17 12:49

  7. es liegt daran ... 10

    ML82 | 15.11.17 08:54 15.11.17 12:42

  8. Veraltet? Quatsch! 5

    schap23 | 15.11.17 11:05 15.11.17 12:34

  9. Niedriges API Level hilft BB10 und SailfishOS 1

    Wahrheitssager | 15.11.17 11:37 15.11.17 11:37

  10. Eigentlich kann sich Google das auch sparen 5

    BiGfReAk | 15.11.17 09:10 15.11.17 10:49

  11. Deswegen werde ich meinem Handy wohl auch niemals vertrauen 2

    GnomeEu | 15.11.17 09:21 15.11.17 09:30

  12. Wie soll es auch besser werden? 1

    Slurpee | 15.11.17 08:58 15.11.17 08:58

Neues Thema Ansicht wechseln



Anzeige
Stellenmarkt
  1. OBI Group Holding SE & Co.KGaA, Köln
  2. sedApta advenco GmbH, Gießen
  3. Deutsche Hypothekenbank AG, Hannover
  4. prismat, Dortmund

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,99€
  2. (-58%) 24,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. DFKI Forscher proben robotische Planetenerkundung auf der Erde
  2. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Indiegames-Rundschau: Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor
Indiegames-Rundschau
Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  3. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler

  1. Open Access: Konkurrenten wollen FTTH-Ausbau mit der Telekom
    Open Access
    Konkurrenten wollen FTTH-Ausbau mit der Telekom

    Viele Netzbetreiber wollen zusammen mit der Deutschen Telekom einen Glasfaser-Ausbau im Open-Access-Modell. Doch der Übergang vom Kupfer der Telekom auf Glas ist strittig.

  2. Waipu TV: Produkte aus Werbeblock direkt bei Amazon bestellen
    Waipu TV
    Produkte aus Werbeblock direkt bei Amazon bestellen

    Der Fernsehstreamingdienst Waipu TV geht einen neuen Weg bei Fernsehwerbung. Auf Amazons Fire-TV-Geräten werden in der Werbepause Kauf-Links zu Amazon eingeblendet. Mit einem Knopfdruck auf der Fernbedienung wird das beworbene Produkt bestellt.

  3. Darpa: US-Militär will Pflanzen als Schadstoffsensoren einsetzen
    Darpa
    US-Militär will Pflanzen als Schadstoffsensoren einsetzen

    Robust, unauffällig und einfach einzusetzen: Die Darpa will Pflanzen genetisch so manipulieren, dass sie als Sensoren eingesetzt werden. Die natürlichen Sensoren sollen beispielsweise Bomben, biologische, chemische oder radioaktive Kampfstoffe erkennen.


  1. 14:39

  2. 14:24

  3. 12:56

  4. 12:30

  5. 11:59

  6. 11:51

  7. 11:45

  8. 11:30