Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android: Whatsapp-Testabo wird…

Lasst WhatsApp links liegen

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lasst WhatsApp links liegen

    Autor: denta 20.11.12 - 11:40

    Nicht wegen der 80 Cent!

    Sondern:
    - weil sie den Datenschutz mit Füßen treten
    - weil sie die Kommunikation lange nicht abgesichert haben
    - weil sie pfuschen, und kaum 24 Stunden nach der Pressemitteilung über die Verschlüsselung, selbige gekanckt ist
    - weil sie den kostenlosen Zeitraum eigenmächtig verkürzen (vgl. Foren)
    - gekündigte Konten werden nicht gelöscht, obwohl die auf der Website genannten Verfahren verwendet wurden

    Ich würde so einer Firma keine Kreditkarten- und/oder Kontodaten von mir anvertrauen.

    Da zählt auch kein noch so bequemes System und noch so geringe Kosten.

    Gebt Pfuschern keine Chance!

  2. Re: Lasst WhatsApp links liegen

    Autor: BITTEWAS 20.11.12 - 13:25

    Korrekt! +1! Like! Kloppt es einfach in die Tonne und registriert euch lieber einen Account bei einem freien Jabber-Server! --> http://bit.ly/SbySJJ <--

  3. Re: Lasst WhatsApp links liegen

    Autor: 4x 20.11.12 - 14:41

    na mal sehen wie viele von meinen Kontakten bei einem freien Jabberserver sind...

  4. Re: Lasst WhatsApp links liegen

    Autor: BITTEWAS 20.11.12 - 15:21

    4x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > na mal sehen wie viele von meinen Kontakten bei einem freien Jabberserver
    > sind...

    Bei mir 120 inkl. Kollegen.

  5. Re: Lasst WhatsApp links liegen

    Autor: dawidw 20.11.12 - 16:44

    denta schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich würde so einer Firma keine Kreditkarten- und/oder Kontodaten von mir
    > anvertrauen.

    Öhm, bekommen die denn wirklich deine Kreditkartendaten, wenn man über einen Store bezahlt?

    @BITTEWAS: Wieso verbreitest du hier so oft Links zu LTGTFY?!

  6. Re: Lasst WhatsApp links liegen

    Autor: ryazor 20.11.12 - 17:31

    Hast du einen XMPP-Client mit Push parat? Ich kenne da neben WA nur Gtalk...

  7. Re: Lasst WhatsApp links liegen

    Autor: 4x 20.11.12 - 17:44

    Ah, und was bringt MIR das?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Brabbler Secure Message and Data Exchange Aktiengesellschaft, München
  2. T-Systems International GmbH, München, Leinfelden-Echterdingen
  3. GESTRA AG, Bremen
  4. I.T.E.N.O.S. International Telecom Network Operation Services GmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 47,99€
  2. (-50%) 19,99€
  3. 7,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Asus B9440 im Test: Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
Asus B9440 im Test
Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
  1. ROG-Event in Berlin Asus zeigt gekrümmtes 165-Hz-Quantum-Dot-Display und mehr

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Tesla gewährt rückwirkend Supercharger-Gratisnutzung
  2. Elektroautos Merkel hofft auf Bau von Batteriezellen in Deutschland
  3. Strategische Entscheidung Volvo setzt voll auf Elektro und trennt sich vom Diesel

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. id Software "Global Illumination ist derzeit die größte Herausforderung"
  2. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)

  1. Service: Telekom verspricht kürzeres Warten auf Techniker
    Service
    Telekom verspricht kürzeres Warten auf Techniker

    Nur noch wenige Stunden auf den Telekom-Techniker warten, das würde der Telekom-Chef gerne versprechen. Doch er traut sich noch nicht so richtig.

  2. BVG: Fast alle U-Bahnhöfe mit offenem WLAN
    BVG
    Fast alle U-Bahnhöfe mit offenem WLAN

    Der Ausbau des BVG-WLAN ist fast fertiggestellt. Rund 10.000 Nutzer seien gleichzeitig in dem drahtlosen Netzwerk aktiv, Tendenz steigend.

  3. Android-Apps: Rechtemissbrauch ermöglicht unsichtbare Tastaturmitschnitte
    Android-Apps
    Rechtemissbrauch ermöglicht unsichtbare Tastaturmitschnitte

    Zwei Funktionen für Android-Apps können einfach missbraucht werden, um Nutzereingaben mitzulesen oder sogar weitere bösartige Apps zu installieren - ohne Wissen oder Zutun des Anwenders. Google hat bereits reagiert.


  1. 12:31

  2. 12:15

  3. 11:33

  4. 10:35

  5. 12:54

  6. 12:41

  7. 11:44

  8. 11:10