Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › App: AppGratis von Rausschmiss…

Apple will Benachrichtigungen ohne Details?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Apple will Benachrichtigungen ohne Details?

    Autor: Anonymer Nutzer 10.04.13 - 10:17

    "ohne dabei Details zu nennen. Genau dieses Vorgehen empfehle Apple Entwicklern."

    Was soll das denn? Die scheinen den Sinn und Zweck von Benachrichtigungen nicht verstanden zu haben als sie das Konzept von Android übernommen haben.

  2. Re: Apple will Benachrichtigungen ohne Details?

    Autor: Lord Gamma 10.04.13 - 10:35

    Apple möchte kein direktes Marketing/Werbung in den Benachrichtigungen. Dass man diese Details, dass es Werbung ist, nun einfach nicht in die Push-Nachricht reinschreibt, obwohl der Zweck der Nachricht dennoch Werbung ist, reicht offensichtlich nicht.

  3. Re: Apple will Benachrichtigungen ohne Details?

    Autor: Anonymer Nutzer 10.04.13 - 10:41

    > Dass man diese Details, dass es Werbung ist, nun einfach nicht in die
    > Push-Nachricht reinschreibt, obwohl der Zweck der Nachricht dennoch Werbung
    > ist, reicht offensichtlich nicht.

    _Manchmal_ reicht es nicht... so wie ich den Artikel verstanden habe.

  4. Re: Apple will Benachrichtigungen ohne Details?

    Autor: AndyMt 10.04.13 - 11:33

    Versuchsperson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Dass man diese Details, dass es Werbung ist, nun einfach nicht in die
    > > Push-Nachricht reinschreibt, obwohl der Zweck der Nachricht dennoch
    > Werbung
    > > ist, reicht offensichtlich nicht.
    >
    > _Manchmal_ reicht es nicht... so wie ich den Artikel verstanden habe.
    Völlig willkürlich eben. Ich weiss schon, warum ich nie das Risiko eingehen werte iOS Apps zu entwickeln.

  5. Re: Apple will Benachrichtigungen ohne Details?

    Autor: JanZmus 10.04.13 - 12:35

    Versuchsperson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "ohne dabei Details zu nennen. Genau dieses Vorgehen empfehle Apple
    > Entwicklern."
    >
    > Was soll das denn? Die scheinen den Sinn und Zweck von Benachrichtigungen
    > nicht verstanden zu haben als sie das Konzept von Android übernommen haben.

    Ich persönlich bin darüber sehr, sehr froh, dass es KEINE Werbe-Benachrichtigungen unter iOS gibt und selbst wenn eine App das machen würde, könnte ich die Benachrichtigungen einzeln für diese App deaktivieren. Demnach finde ich, Apple hat die Benachrichtigungen nicht nur von Android übernommen, sondern auch noch wesentlich verbessert.

  6. Re: Apple will Benachrichtigungen ohne Details?

    Autor: Lord Gamma 10.04.13 - 12:51

    Unter Android kann man die Benachrichtigungen auch für einzelne Apps deaktivieren. Auch nachträglich und auch obwohl diese vor der Installation darauf hinweisen, indem sie eine Berechtigung dafür fordern.

  7. Re: Apple will Benachrichtigungen ohne Details?

    Autor: bastie 10.04.13 - 13:00

    Lord Gamma schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unter Android kann man die Benachrichtigungen auch für einzelne Apps
    > deaktivieren. Auch nachträglich und auch obwohl diese vor der Installation
    > darauf hinweisen, indem sie eine Berechtigung dafür fordern.

    Wusste ich noch gar nicht! Wie geht das?

  8. Re: Apple will Benachrichtigungen ohne Details?

    Autor: JanZmus 10.04.13 - 13:06

    Lord Gamma schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unter Android kann man die Benachrichtigungen auch für einzelne Apps
    > deaktivieren. Auch nachträglich und auch obwohl diese vor der Installation
    > darauf hinweisen, indem sie eine Berechtigung dafür fordern.

    Zu dem Zeitpunkt, als Apple die Mitteilungen von Android für iOS übernommen hat, ging das nicht. Apple hat dieses Verbesserung (in meinen Augen) also eingeführt und Android hat diese dann übernommen.

  9. Re: Apple will Benachrichtigungen ohne Details?

    Autor: Anonymer Nutzer 10.04.13 - 13:11

    > > Unter Android kann man die Benachrichtigungen auch für einzelne Apps
    > > deaktivieren.

    > Wusste ich noch gar nicht! Wie geht das?

    In den Einstellungen unter "Applikationen" die entsprechende App heraussuchen und anklicken. Auf der sich dann öffnenden Seite den Haken bei "Benachrichtigungen" entfernen.

  10. Re: Apple will Benachrichtigungen ohne Details?

    Autor: zirpl 10.04.13 - 13:25

    <klugscheiss>
    Apple hat Push-Notifications nicht von Android übernommen. Sie wurden am 17.3.2009 mit iOS 3 vorgestellt. Das Android-Pendant C2DM gibt es seit Android 2.2, also Mai 2010.
    </klugscheiss>

  11. Re: Apple will Benachrichtigungen ohne Details?

    Autor: Anonymer Nutzer 10.04.13 - 13:33

    > > Apple hat Push-Notifications nicht von Android übernommen. Sie wurden am
    > 17.3.2009 mit iOS 3 vorgestellt. Das Android-Pendant C2DM gibt es seit
    > Android 2.2, also Mai 2010.

    1) Es geht nicht um "Push-Notifications".

    2) Die Notification-Bar existiert seit der allerersten Version von Android. Auf meinem G1, das damals mit V1.1 ausgeliefert wurde, war es auf jeden Fall schon vorhanden.

    3) Push-Notifications gibt es auch schon seit Anfang von Android. Nur für den Anwendungsprogrammierer wurden sie erst später zugänglich!

  12. Re: Apple will Benachrichtigungen ohne Details?

    Autor: bastie 10.04.13 - 13:39

    Versuchsperson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In den Einstellungen unter "Applikationen" die entsprechende App
    > heraussuchen und anklicken. Auf der sich dann öffnenden Seite den Haken bei
    > "Benachrichtigungen" entfernen.

    Ah, cool, danke.

  13. Re: Apple will Benachrichtigungen ohne Details?

    Autor: zirpl 10.04.13 - 18:28

    > 1) Es geht nicht um "Push-Notifications".

    Doch, es geht im Artikel um Push-Notifications. Der Thread-Starter bezog sich in seinem Zitat auf einen Absatz in dem es genau darum geht. In Bezug darauf schreibt er, Apple hätte das Benachrichtigungssystem von Android übernommen, ohne es zu verstehen. Genau das stimmt eben nicht.


    > 2) Die Notification-Bar existiert seit der allerersten Version von Android.
    > Auf meinem G1, das damals mit V1.1 ausgeliefert wurde, war es auf jeden
    > Fall schon vorhanden.

    Das mag schon sein, hat aber mit Push Notifications überhaupt nichts zu tun.


    > 3) Push-Notifications gibt es auch schon seit Anfang von Android. Nur für
    > den Anwendungsprogrammierer wurden sie erst später zugänglich!

    Tatsächlich? Quelle? Bei Push-Notifications ergeben doch überhaupt erst Sinn, wenn Sie beliebigen Anwendungen getriggert werden können. Abgesehen davon ist Android seit 21.10.2008 verfügbar und Apples Push Notifications wurden erstmals am 9.6.2008 der Öffentlichkeit vorgestellt. Der ursprüngliche Zweck war übrigens Hintergrundprozesse in in vielen Fällen unnötig zu machen und dadurch Energie zu sparen.

    Im Grunde ist es aber komplett Sausage. ;-)

    Edit: typo



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.04.13 18:29 durch zirpl.

  14. Re: Apple will Benachrichtigungen ohne Details?

    Autor: Anonymer Nutzer 10.04.13 - 18:51

    > Doch, es geht im Artikel um Push-Notifications. Der Thread-Starter bezog
    > sich in seinem Zitat auf einen Absatz in dem es genau darum geht. In Bezug
    > darauf schreibt er, Apple hätte das Benachrichtigungssystem von Android
    > übernommen, ohne es zu verstehen. Genau das stimmt eben nicht.

    Ich bin der Threadstarter! Und ich bezog mich auf die von Apple nicht erlaubten Benachrichtigungen im Notification Center. Dort ist Werbung immer illegal... egal ob der Inhalt über Netz kam (push) oder von der APP selbst generiert.
    >
    > > 2) Die Notification-Bar existiert seit der allerersten Version von
    > Android.
    > > Auf meinem G1, das damals mit V1.1 ausgeliefert wurde, war es auf jeden
    > > Fall schon vorhanden.
    >
    > Das mag schon sein, hat aber mit Push Notifications überhaupt nichts zu
    > tun.

    Ich weiß.

    >
    > > 3) Push-Notifications gibt es auch schon seit Anfang von Android. Nur
    > für
    > > den Anwendungsprogrammierer wurden sie erst später zugänglich!
    >
    > Tatsächlich? Quelle? Bei Push-Notifications ergeben doch überhaupt erst
    > Sinn, wenn Sie beliebigen Anwendungen getriggert werden können. Abgesehen
    > davon ist Android seit 21.10.2008 verfügbar und Apples Push Notifications
    > wurden erstmals am 9.6.2008 der Öffentlichkeit vorgestellt. Der
    > ursprüngliche Zweck war übrigens Hintergrundprozesse in in vielen Fällen
    > unnötig zu machen und dadurch Energie zu sparen.

    Der Mechanismus war intern vorhanden um Updates zu triggern, Talk-Meldungen auszuliefern usw.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Porsche Consulting GmbH, Stuttgart, Berlin, Frankfurt am Main, Hamburg, München
  2. Medion AG, Essen
  3. Landkreis Märkisch-Oderland, Seelow
  4. operational services GmbH & Co. KG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-12%) 52,99€
  2. 12,99€
  3. 3,99€
  4. 39,99€ (Release am 3. Dezember)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

  1. Streaming: Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen
    Streaming
    Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen

    Insidern zufolge könnte der Bieterwettstreit um die Streaming-Rechte der Zeichentrickserie South Park bis zu 500 Millionen US-Dollar erreichen. Netflix soll sein Angebot bereits zurückgezogen haben. Auch Apple will wohl nicht mitbieten - was am jüngsten Verbot der Sendung in China liegen soll.

  2. Google: Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft
    Google
    Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft

    Googles Street View ist in Deutschland bisher kaum verfügbar, das Bildmaterial ist veraltet und Häuser sind oft verpixelt. Grund ist der Vorabwiderspruch gegen die Anzeige von Häusern, den viele Besitzer in Anspruch nahmen. Google lässt nun prüfen, ob neue Aufnahmen ohne Vorabwiderspruch möglich sind.

  3. Datenschutz: Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
    Datenschutz
    Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

    Behörden in Deutschland haben im bisherigen Jahresverlauf häufiger auf Konten von Bürgern zugegriffen als im Vorjahreszeitraum. Dem Bundesdatenschutzbeauftragten gefällt das nicht - er fordert eine Überprüfung der rechtlichen Grundlage.


  1. 15:12

  2. 14:18

  3. 13:21

  4. 12:56

  5. 11:20

  6. 14:43

  7. 13:45

  8. 12:49