1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › App: AppGratis von Rausschmiss…

Verhalten sich Prüfer des AppStore launisch nach Gutsherrenart?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Verhalten sich Prüfer des AppStore launisch nach Gutsherrenart?

    Autor: IceRa 10.04.13 - 10:38

    Je nach Laune und Luftdruck mal so und mal so?
    Wenn ja, dann ist DAS das eigentliche Problem.
    Wieso kann eine App von einem Mitarbeiter gutgeheissen werden und beim nächsten fliegt sie raus? Reden die Typen nicht miteinander? Ist Apple - die sonst so militärisch strikt die Verkaufsstellen einheitlich und deren Personal an der absurd kurzen Leine halten - nicht fähig, eine einheitlich konsistente Behandlung ein und derselben App im Store über ein paar Monate hinweg zu garantieren?


    Gruss, Ice

  2. Re: Verhalten sich Prüfer des AppStore launisch nach Gutsherrenart?

    Autor: Lord Gamma 10.04.13 - 10:57

    Ja, und sie können es sich leisten, das gegenüber Entwicklern so zu handhaben, denn Apple hat die zahlungsfreudigsten Nutzer.

  3. Re: Verhalten sich Prüfer des AppStore launisch nach Gutsherrenart?

    Autor: the_spacewürm 10.04.13 - 11:10

    Lord Gamma schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, und sie können es sich leisten, das gegenüber Entwicklern so zu
    > handhaben, denn Apple hat die zahlungsfreudigsten Nutzer.


    ... die es auch noch toll finden, dass Apple so agiert.

  4. Re: Verhalten sich Prüfer des AppStore launisch nach Gutsherrenart?

    Autor: Luke321 10.04.13 - 14:01

    Naja was sollen sie denn machen?
    Bei den Hundertausenden an Apps wird es halt eine Abteilung mit ein paar Mitarbeitern geben, die sich darum kümmern.
    Die Apps werden gleichmäßig verteilt und dann entscheidet der mitarbeiter. Kann sich ja nicht jeder prüfer vorher mit Tim Cook persönlich besprechen...

    Dass einer dann mal nen schlechten Tag hat oder unfair bewertet sollte nicht vorkommen, tut es aber halt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.04.13 14:01 durch Luke321.

  5. Re: Verhalten sich Prüfer des AppStore launisch nach Gutsherrenart?

    Autor: Codemonkey 10.04.13 - 14:56

    Ich hatte nie Probleme, aber ich mach ja auch nichts Diskussionswürdiges.
    Im Vergleich zu PS3, XBOX oder Nintendo ist das was Apple an Regeln hat und vom Entwickler verlangt ein Witz.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Autohaus Heisel GmbH, Merzig
  2. Netlution GmbH, Mannheim
  3. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  4. Simovative GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


DSGVO: Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail
DSGVO
Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail

Die Kommunen tun sich weiter schwer mit der Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung. Manche verstehen unter Daten-Verschlüsselung einen abschließbaren Raum für Datenträger.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Digitale Versorgung Viel Kritik an zentraler Sammlung von Patientendaten
  2. Datenschutz Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
  3. Verschlüsselung Regierungen wollen Backdoors in Facebook für Untersuchungen

Nitrokey und Somu im Test: Zwei Fido-Sticks für alle Fälle
Nitrokey und Somu im Test
Zwei Fido-Sticks für alle Fälle

Sie sind winzig und groß, sorgen für mehr Sicherheit bei der Anmeldung per Webauthn und können gepatcht werden: Die in Kürze erscheinenden Fido-Sticks von Nitrokey und Solokeys machen so manches besser als die Konkurrenz von Google und Yubico. Golem.de konnte bereits vorab zwei Prototypen testen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. iOS 13 iPhone bekommt Webauthn per NFC
  2. Webauthn unter Android ausprobiert Dropbox kann, was andere nicht können

Red Dead Redemption 2 für PC angespielt: Schusswechsel mit Startschwierigkeiten
Red Dead Redemption 2 für PC angespielt
Schusswechsel mit Startschwierigkeiten

Die PC-Version von Red Dead Redemption 2 bietet schönere Grafik als die Konsolenfassung - aber nach der Installation dauert es ganz schön lange bis zum ersten Feuergefecht in den Weiten des Wilden Westens.

  1. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 belegt 150 GByte auf PC-Festplatte
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 erscheint für Windows-PC und Stadia
  3. Rockstar Games Red Dead Online wird zum Rollenspiel

  1. 7.000 Arbeitsplätze: Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen
    7.000 Arbeitsplätze
    Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen

    Elon Musk kündigte bei der Verleihung des Goldenen Lenkrads an, dass Tesla seine erste europäische Gigafactory in Brandenburg südöstlich von Berlin bauen wird. In der Hauptstadt selbst soll ein Design- und Entwicklungszentrum entstehen.

  2. US-Sanktionen: Doppeltes Gehalt für Huawei-Beschäftige im Oktober
    US-Sanktionen
    Doppeltes Gehalt für Huawei-Beschäftige im Oktober

    Huawei belohnt die Beschäftigten für ihre Energie und den Widerstand, die sie gegen den US-Boykott entwickeln. Die Teams, die den Schaden minimieren, können sich zusätzlich über 285 Millionen US-Dollar freuen.

  3. Telefónica Deutschland: Drittes 5G-Netz in Berlin gestartet
    Telefónica Deutschland
    Drittes 5G-Netz in Berlin gestartet

    Jetzt hat auch die Telefónica Deutschland ein 5G-Netz in Berlin eingeschaltet. Doch es ist nur ein kleines Campusnetz.


  1. 23:10

  2. 19:07

  3. 18:01

  4. 17:00

  5. 16:15

  6. 15:54

  7. 15:21

  8. 14:00