1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › App Store: Apple macht alle Apps…

Logischer Schritt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Logischer Schritt

    Autor: Lord Gamma 26.10.12 - 12:15

    Wer ein so teures Gerät kauft, gibt gerne auch mehr für Apps aus. Die zwei bis drei Euro gibt man dann gerne aus, denn sonst hätte man das viele Geld für das Gerät ja weitestgehend unnötig ausgegeben.
    Da ist es definitiv sinnvoll, die Kunden intensiver zu melken.

  2. Re: Logischer Schritt

    Autor: user487 26.10.12 - 12:25

    ist auch genau richtig was Apple macht.

    Außerdem müssen die Apps ja jetzt auf Retina Auflösung programmiert werden und mehr Pixel kosten mehr Geld :-))

  3. Re: Logischer Schritt

    Autor: shazbot 26.10.12 - 12:27

    Oder vielleicht will Apple ja auch seine "Erwartungen" erfüllen da ja der Jahresgewinn hinter den Erwartungen war, obwohl es überall Zuwachs gab:
    [www.spiegel.de]
    lol

    Vorsicht! Dieser Post ↑↑↑ enhält mit hoher Wahrscheinlichkeit meine eigene Meinung.

  4. Re: Logischer Schritt

    Autor: jeegeek 26.10.12 - 12:29

    So lange die Kunden bereit sind die Preise zu zahlen ist es doch okay diese zu erhöhen...

    Grüße

  5. Re: Logischer Schritt

    Autor: neTix84 26.10.12 - 12:49

    @user487
    Weil das Geld ja auch den Entwicklern zu gute kommt... Aufwachen.
    Die Arbeit haben vll. die Entwickler, die mehr Einnahmen gehen an Apple.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.10.12 12:49 durch neTix84.

  6. Re: Logischer Schritt

    Autor: a user 26.10.12 - 13:40

    user487 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ist auch genau richtig was Apple macht.
    >
    > Außerdem müssen die Apps ja jetzt auf Retina Auflösung programmiert werden
    > und mehr Pixel kosten mehr Geld :-))

    das sollte der entwickler gefälligst selbst entscheiden und sich nciht von apple den preis diktieren lassen.

  7. Re: Logischer Schritt

    Autor: Accolade 26.10.12 - 13:52

    jeegeek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So lange die Kunden bereit sind die Preise zu zahlen ist es doch okay diese
    > zu erhöhen...
    >
    > Grüße

    So siehts aus. Die Apple Lemminge haben, wie es scheint überdurchschnittlich viel Geld. Von dem her kann man sie ruhig überdurchschnittlich viel Zahlen lassen. Ich würde es noch Teurer machen. Somit ist es noch Exclusiver und die Apple Kunden haben dadurch noch mehr das Gefühl etwas besonderes zu sein.

  8. Re: Logischer Schritt

    Autor: neTix84 26.10.12 - 18:02

    Wie gesagt, von dem Geld sehen die Entwickler eh nichts...
    Wenn die App Vorher 0,79¤ gekostet hat und jetzt von Apple auf 0,89¤ angehoben hat steckt sich Apple auch die 0,10¤ ein.

    Vor allem stellt es Sie jetzt teilweise vor Probleme.
    Entweder Sie verzichten auf Geld und nehmen eine Preiskategorie unter der alten und machen Verlust um die Kunden nicht zu verärgern oder die Preiskategorie darüber und verärgern Kunden und müssen es vor diesen rechtfertigen.

    Die Erhöhungen sind ja nicht über nur 0,10¤ sondern teilweise auch mehrere ¤`s.

    Gerade Zeitungsanbieter haben Probleme, da jetzt die digitale Version teurer ist als die Print Ausgabe.
    a user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > user487 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ist auch genau richtig was Apple macht.
    > >
    > > Außerdem müssen die Apps ja jetzt auf Retina Auflösung programmiert
    > werden
    > > und mehr Pixel kosten mehr Geld :-))
    >
    > das sollte der entwickler gefälligst selbst entscheiden und sich nciht von
    > apple den preis diktieren lassen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BHS-Sonthofen GmbH, Sonthofen
  2. Analytik Jena GmbH, Jena
  3. Versicherungskammer Bayern Versicherungsanstalt des öffentlichen Rechts, München
  4. Stadt Erlangen, Erlangen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 379€ (Vergleichspreis 471,26€)
  2. 379€ (Vergleichspreis 471,26€)
  3. 99€ (Bestpreis)
  4. 389€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de