1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › App Store: Apple verbannt…

Diktatur durch Apple

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Diktatur durch Apple

    Autor: fuslwusl 02.06.10 - 17:59

    Es spricht nichts gegen eine Qualitätskontrolle der Apps - aber eine willkürliche Zensur von Apps ist sicher kein innovativer Ansatz. Was passiert mit den Entwicklern, deren Apps aus dem Store geflogen sind - sie suchen sich ein Betriebssystem, auf dem Sie Ihre Ideen auch anbieten dürfen. Hier ist Android hoffentlich die Rettung - denn hier regelt der Markt alles ganz demokratisch. Schrott bekommt schlechte Bewertungen und fliegt ganz alleine raus und die innovativen und nützlichen Tools werden gut bewertet und landen auf den ersten Plätzen. Hier wird Apple hoffentlich bald spüren was passiert, wenn man alles beherrschen will, ohne ihre wichtigsten Leute zu Respektieren - die Entwickler und die Konsumenten. Wer sagt denn, dass die User diese Apps nicht gern gemocht hätten - siehe Diashow-Software My Frame. Diktatur hat keine Zukunft - es lebe die Freiheit! Hoffentlich nimmt Diktator Steve sich das bald zu Herzen und dreht nicht komplett durch vor Größenwahn (auf die Kindereien mit Adobe und Google brauch ich da wohl nicht näher eingehen)

  2. Re: Diktatur durch Apple

    Autor: Tekl 03.06.10 - 01:54

    Im aktuellen Fall ist Android keine Lösung, da Australier dort noch kein Geld verdienen dürfen: http://shiftyjelly.wordpress.com/2010/06/01/sentence-first-verdict-afterwards/

    --
    Tekl

  3. Stimmt

    Autor: Apfellhose 03.06.10 - 08:04

    Android hat noch einigen Raum für Verbesserungen.

    Allerdings hat Android nicht den Fehler im System, sondern im Detail.
    Das ist der Unterschied zu iPhone, iPad, iPod.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  2. Knauf Gips KG, Iphofen bei Würzburg
  3. Stadtverwaltung Bretten, Bretten
  4. Deutsches Rotes Kreuz Landesverband Rheinland-Pfalz, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,99€
  2. (-75%) 9,99€
  3. (-15%) 29,74€
  4. 39,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Autohersteller Maserati will Elektroautos mit besonderem Sound ausstatten
  2. Elektroauto-Prämie Regierung liefert Brüssel erste Daten zu neuem Umweltbonus
  3. Zulieferprobleme Audi will E-Tron-Produktion in Brüssel kürzen

Computerlinguistik: Bordstein Sie Ihre Erwartung!
Computerlinguistik
"Bordstein Sie Ihre Erwartung!"

Ob Google, Microsoft oder Amazon: Unternehmen befinden sich im internationalen Wettlauf um die treffendsten Übersetzungen. Kontext-Integration, Datenmangel in kleinen Sprachen sowie fehlende Experten für Machine Learning und Sprachverarbeitung sind dabei immer noch die größten Hürden.
Ein Bericht von Maja Hoock

  1. OpenAI Roboterarm löst Zauberwürfel einhändig
  2. Faceapp Russische App liegt im Trend und entfacht Datenschutzdebatte

Magenta-TV-Stick im Test: Android-TV-Stick gleicht Magenta-TV-Schwächen nicht aus
Magenta-TV-Stick im Test
Android-TV-Stick gleicht Magenta-TV-Schwächen nicht aus

Eine bequeme Nutzung von Magenta TV verspricht die Telekom mit dem Magenta-TV-Stick. Wir haben uns die Hardware angeschaut und dabei auch einen Blick auf Magenta TV geworfen. Der Dienst hat uns derzeit noch zu viele Schwächen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

  1. Bundesverwaltungsgericht: Linksunten bleibt verboten
    Bundesverwaltungsgericht
    Linksunten bleibt verboten

    Die linke Medienplattform linksunten.indymedia.org bleibt verboten. Das Bundesverwaltungsgericht hat eine entsprechende Klage gegen das Verbot als unbegründet abgewiesen.

  2. China: Huawei weist Bericht zu Geheimdienstzusammenarbeit zurück
    China
    Huawei weist Bericht zu Geheimdienstzusammenarbeit zurück

    Seit Dezember soll es ein geheimes Papier des Auswärtigen Amts geben, das mit US-Quellen eine Zusammenarbeit Huaweis mit dem chinesischen Staatsapparat belegt. Doch das passt nicht zu den Aussagen britischer Geheimdienste und der Bundesregierung.

  3. Zehntes Jubiläum: Auch Microsoft hat das erste iPad überrascht
    Zehntes Jubiläum
    Auch Microsoft hat das erste iPad überrascht

    In einem ausführlichen Bericht blickt der ehemalige Windows-Chef Steven Sinofsky auf das erste iPad zurück. Die Medien und die Branche selbst ahnten vor zehn Jahren nicht, was für ein Produkt es letztlich sein sollte und dass es überhaupt nicht den damaligen Vorstellungen entsprach.


  1. 20:51

  2. 18:07

  3. 17:52

  4. 17:07

  5. 14:59

  6. 14:41

  7. 14:22

  8. 14:01