1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › App Store: Apple verbannt…

@Golem: Berichterstattung oder IMHO des Autors?!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. @Golem: Berichterstattung oder IMHO des Autors?!

    Autor: iGolem4Ever 02.06.10 - 15:31

    Beides geht nicht! Denn alleine schon im ersten Absatz befindet sich eine Schlussfolgerung des Autors, die unmöglich nachzuweisen ist und auf reinr Vermutung basiert: Investitionen können NICHT MEHR herein geholt werden. Wie bitte? Eine Software kann nicht umstrukturiert werden, um auf anderen Geräten zu laufen? Es gibt ABSOLUT KEINE Worst-Case Szenarien? Was sind das bitte für Unternehmer?!

    Weiterhin macht Golem Steve Jobs PERSÖNLICH verantwortlich. Apple ist aber eine Firma mit äußerst dynamischen Prozessen innerhalb des Unternehmens.

    Ich könnte noch so weiter machen, aber hier wäre das Perlen vor die Sau. Einmal mehr zeigt sich, dass Blogautoren mit Journalismus wenig am Hut haben. Noch dazu bei Golem.de

    Ob Apples Entscheidung nun richtig ist, steht auf einem anderen Blatt. So ganz kann ich das nicht nachvollziehen. Die Entscheidung klingt erst einmal blödsinnig. Aber wie so oft steckt meist mehr dahinter ...

  2. Re: @Golem: Berichterstattung oder IMHO des Autors?!

    Autor: sdfjk 02.06.10 - 15:49

    Wieso biste dann noch hier?

  3. Re: @Golem: Berichterstattung oder IMHO des Autors?!

    Autor: DinoDino 02.06.10 - 16:15

    iGolem4Ever schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Beides geht nicht! Denn alleine schon im ersten Absatz befindet sich eine
    > Schlussfolgerung des Autors, die unmöglich nachzuweisen ist und auf reinr
    > Vermutung basiert: Investitionen können NICHT MEHR herein geholt werden.
    > Wie bitte? Eine Software kann nicht umstrukturiert werden, um auf anderen
    > Geräten zu laufen? Es gibt ABSOLUT KEINE Worst-Case Szenarien? Was sind das
    > bitte für Unternehmer?!
    >
    > Weiterhin macht Golem Steve Jobs PERSÖNLICH verantwortlich. Apple ist aber
    > eine Firma mit äußerst dynamischen Prozessen innerhalb des Unternehmens.
    >
    > Ich könnte noch so weiter machen, aber hier wäre das Perlen vor die Sau.
    > Einmal mehr zeigt sich, dass Blogautoren mit Journalismus wenig am Hut
    > haben. Noch dazu bei Golem.de
    >
    > Ob Apples Entscheidung nun richtig ist, steht auf einem anderen Blatt. So
    > ganz kann ich das nicht nachvollziehen. Die Entscheidung klingt erst einmal
    > blödsinnig. Aber wie so oft steckt meist mehr dahinter ...


    Na dich will ich mal sehen wie du objectiv-c in java einfach mal so umwandelst. Nicht nur zwei verschieden sprachen sondern auch noch dazu zwei verschiedene programmierkonzepte die hinter sowas stehen.
    Bitte keine ratschläge geben wenn man sich nicht mit dem thema auskennt.

  4. Re: @Golem: Berichterstattung oder IMHO des Autors?!

    Autor: Applefanboi 02.06.10 - 16:17

    eine Applefanboi :-D
    und wieder einer der keine Ahnung von Entwicklung hat YMMD :-D

  5. Re: @Golem: Berichterstattung oder IMHO des Autors?!

    Autor: EgoTroubler 02.06.10 - 17:03

    jep - viele Fanboys und wenig Entwickler (wie bei Windows) dabei ist ja alles so einfach... ;-)

  6. Re: @Golem: Berichterstattung oder IMHO des Autors?!

    Autor: iGolem4Ever 02.06.10 - 17:03

    Und haufenweise IT-Profis, die Null Ahnung vom Business haben. Was interessiert mich die Code-Seite? Dafür habe ich Programmier-Sklaven, wenn nötig. Aber wer sein Businessmodell auf ein einziges Produkt stellt, sollte nicht schreien, wenn das dann nicht funktioniert. Wobei ich nicht glaube, dass die Firma keinen Plan b für ihr Produkt hat. Golem berichtet mal wieder falsch. Bislang kommt von Golem dazu ja auch nix. Aber für ein Aufreger-Thema für IT-Trolle reichts ja.

    @Golem: Wie wäre es mal mit einer Stellungnahme?!

  7. Re: @Golem: Berichterstattung oder IMHO des Autors?!

    Autor: Darth Blutwurst 02.06.10 - 17:10

    iGolem4Ever schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und haufenweise IT-Profis, die Null Ahnung vom Business haben. Was
    > interessiert mich die Code-Seite?

    Wenn du für Entwicklung Geld ausgeben würdest, würdest du zumindest wissen wollen, wofür eigentlich.

    > Dafür habe ich Programmier-Sklaven, wenn
    > nötig.

    Du hast gar nichts, denke ich. :)

    > Aber wer sein Businessmodell auf ein einziges Produkt stellt, sollte
    > nicht schreien, wenn das dann nicht funktioniert.

    Von mir aus kann jeder schreien, solange er will - hauptsache ich höre das nicht. :)

  8. Re: @Golem: Berichterstattung oder IMHO des Autors?!

    Autor: AndyMt 02.06.10 - 17:17

    iGolem4Ever schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und haufenweise IT-Profis, die Null Ahnung vom Business haben. Was
    > interessiert mich die Code-Seite? Dafür habe ich Programmier-Sklaven, wenn
    > nötig. Aber wer sein Businessmodell auf ein einziges Produkt stellt, sollte
    > nicht schreien, wenn das dann nicht funktioniert. Wobei ich nicht glaube,
    > dass die Firma keinen Plan b für ihr Produkt hat.
    Die Apple Jungs hatten ganz am Anfang in ihrer Garage in den 70ern auch keinen "Plan-B" und ebenfalls nur ein Businessmodell das auf einem einzigen Produkt basierte. Sklaven hatten sie auch keine (auch nicht in China wie heute), eher waren sie vermutlich Sklaven ihrer Geldgeber (Banken).

    Und jetzt?

  9. Re: @Golem: Berichterstattung oder IMHO des Autors?!

    Autor: AntiiGolem4Ever 02.06.10 - 17:38

    Golem Berichtet sehr wohl richtig. Apple hat so mal wieder ohne Grund den Zensurstift angesetzt. Was dazu führt, dass es wieder mehr Arbeitslose gibt ... und ne Firma den Ruin findet ...

  10. Re: @Golem: Berichterstattung oder IMHO des Autors?!

    Autor: iLOLROFLLOL 02.06.10 - 20:25

    Und was hat das Eine jetzt mit dem Anderen zu tun?! Mal abgesehen davon, dass Du hier die Pionierzeit des Comnputerzeitalters mit heutigen Verhältnissen vergleichst. Was kompletter Schwachsinn ist.

    Aber damals hatten beide Steves immerhin etwas vorzuweisen: Ein Studium, eine gut gehende Garagenfirma und sehr viel Unternehmergeist. Wie so viele aus der Zeit. Heute will man ja am liebsten mit ein paar Zeilen Code und einem tollen Namen am liebsten schon Millionär werden. Ich sage nur: Internet-Seifenblase. All ihr BWL-Studenten, vereinigt eich - auf der Titanic ... :-)))

  11. Re: @Golem: Berichterstattung oder IMHO des Autors?!

    Autor: AntiAntiPro 02.06.10 - 20:26

    Du weißt natürlich bescheid. Du hast das Wissen und die Macht und hast den Durchblick. :D ...

  12. Re: @Golem: Berichterstattung oder IMHO des Autors?!

    Autor: blub 02.06.10 - 20:51

    iLOLROFLLOL schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und was hat das Eine jetzt mit dem Anderen zu tun?! Mal abgesehen davon,
    > dass Du hier die Pionierzeit des Comnputerzeitalters mit heutigen
    > Verhältnissen vergleichst. Was kompletter Schwachsinn ist.

    stimmt, heute gibt es keine pioniere mehr... O-o

    >
    > Aber damals hatten beide Steves immerhin etwas vorzuweisen: Ein Studium,
    > eine gut gehende Garagenfirma und sehr viel Unternehmergeist. Wie so viele
    > aus der Zeit.

    ich frage mich was aus mark zuckerberg geworden waere wenn er seine facebook app bei apple eingestellt haette. die app waere garantiert verboten worden (datensammlung). da hat er ja nochmal glueck gehabt.

    >Heute will man ja am liebsten mit ein paar Zeilen Code und
    > einem tollen Namen am liebsten schon Millionär werden. Ich sage nur:
    > Internet-Seifenblase. All ihr BWL-Studenten, vereinigt eich - auf der
    > Titanic ... :-)))

    wer das will und eine gute idee hat kann das auch noch heute. aber ich bezweifele dass es auf dem weg des apple appstore funktioniert. der einzige gewinner da ist apple selbst. popelwebshop installiert und dann als zwischenhaendler an allem und jedem verdienen. einfacher gehts nicht. bis.. ja bis die leute aufwachen und einen alternative shop finden, der bessere konditionen hat. dann steht man ploetzlich ohne eigene produkte da und guckt dumm.

    wenn die firma valve mit der steamplattform einigermassen intelligent ist werden die ihr angebot ebenfalls ausweiten und musik, film und sonstige software oder apps fuer andere plattformen verkaufen.

  13. Re: @Golem: Berichterstattung oder IMHO des Autors?!

    Autor: Phonk2000 02.06.10 - 21:03

    Ich bin persönlich der Auffassung, es handelt sich bei allen vorhergehenden Beiträgen um die Absonderung von einem einzigen Menschen. Von einer Person möchte ich nicht behaupten weil das angesichts der Varianz der Aussagen doch eher nicht anzunehmen ist. Vielmehr vermute ich so etwas wie eine multiple Persönlichkeit. Die sitzt immer nur vor dem Bildschirm und liest die vorangegangenen Beiträge und denkt sich dann "So ein Depp..." antwortet erbost mit seinem großen Fachwissen und dann kommt die nächste Persönlichkeit aus dem Unterbewusstsein hervorgekrochen...
    Ingesamt kann man also davon ausgehen, dass es eigentlich nur einen Beitragschreiber auf Golem gibt, manchmal trollt er sich dann zu Heise oder gibt sich an besonders schlechten Tagen auf Chip selber Hilfestellung zu kleinen Computerproblemchen.
    So jetzt nehm ich auch brav wieder meine Medizin.

  14. Re: @Golem: Berichterstattung oder IMHO des Autors?!

    Autor: iPocher 02.06.10 - 23:45

    Warte, mir fällt gleich ganz spontan was dazu ein ... Ah: Vollidiot!

  15. Re: @Golem: Berichterstattung oder IMHO des Autors?!

    Autor: iLOLROFLLOL 02.06.10 - 23:49

    Tja, wenn das alles so popelig einfach ist, warum machst Du es dann nicht besser? Ich finds echt fantastisch, wie schnell unsere sogenannte Gesellschaft mit Kritik aufwartet. Geht es aber dann ans Eingemachte und es heißt, die Ärmel hochzukrempeln, fallen den Betroffenen auf einmal tausend Gründe ein, warum das grad so doch nicht funktioniert. Vor allen in IT-Foren trifft man dann auch die größten Sprücheklopfer, die nicht müde werden, die ganz großen der Branche mit Häme, Neid und (teils ja sogar angebrachter) Kritik zu bedecken. Begegnet man solchen Individuen dann mal in freier Wildbahn, steckt meist nicht viel dahinter. Und oft genug ist der Anblick dann nur noch bemitleidenswert ... ;-))

  16. Re: @Golem: Berichterstattung oder IMHO des Autors?!

    Autor: iAntiROFLanboi 03.06.10 - 00:10

    iGolem4Ever schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wobei ich nicht glaube,
    > dass die Firma keinen Plan b für ihr Produkt hat. Golem berichtet mal
    > wieder falsch. Bislang kommt von Golem dazu ja auch nix.

    Aha. Ich glaube nicht an Aspekt XY der im Artikel Z steht. Da muss Golem natürlich offiziell Stellung nehmen. Und wenn nicht, dann fühle ich mich bestätigt. Der Tag ist gerettet.

  17. Re: @Golem: Berichterstattung oder IMHO des Autors?!

    Autor: blub 03.06.10 - 00:20

    iLOLROFLLOL schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tja, wenn das alles so popelig einfach ist, warum machst Du es dann nicht
    > besser? Ich finds echt fantastisch, wie schnell unsere sogenannte
    > Gesellschaft mit Kritik aufwartet.

    natuerlich, es verbietet sich jegliche kritik, wenn man es nicht besser machen kann. haaalllooo... dann darfst DU dich warscheinlich ueber gar nichts mehr im leben beschweren.

    >Begegnet man solchen Individuen dann mal
    > in freier Wildbahn, steckt meist nicht viel dahinter.

    ich sag dir das auch ins gesicht. damit habe ich keine probleme.

    >Und oft genug ist der
    > Anblick dann nur noch bemitleidenswert ... ;-))

    achja, fuer apple user ist ja die optik das wichtigste...

  18. Re: @Golem: Berichterstattung oder IMHO des Autors?!

    Autor: iLOLROFLLOL 03.06.10 - 01:05

    Nein, die Usability. Und Kritik muss angebracht sein. Eine Firma gleich zu verdammen, weil sie einzelne Apps bei über 100.000 genehmigten Apps verbietet, ohne die näheren Hintergründe wirklich zu kennen, hat nichts mit Kritik zu tun. Und das Verbot noch lange nichts mit Zensur.

    Aber ich bezweifle, dass Du Deine Freiheit(en) überhaupt zu schätzen weißt ...

  19. Re: @Golem: Berichterstattung oder IMHO des Autors?!

    Autor: roffel 03.06.10 - 01:07

    Oh, ich vergaß. Im Zweifelsfall ist Golem ja ein sehr sauber recherchierender Berichterstatter. Solange es der eigenen Meinung gefällt und das Ego streichelt. Wenn nicht, ist Golem wieder blöd.

    Reichlich kindisch, oder?! ...

  20. Re: @Golem: Berichterstattung oder IMHO des Autors?!

    Autor: Tekl 03.06.10 - 01:48

    Aus dem gleichen Grund wie alle hier:
    http://xkcd.com/386/

    --
    Tekl

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Oststeinbek
  2. finanzen.de, Berlin
  3. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  4. Bayerische Landesärztekammer, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. BenQ 24,5 Zoll Monitor für 99,00€, Sharkoon PureWriter Tastatur 59,90€, Lenovo IdeaPad...
  2. 99,00€ (Bestpreis!)
  3. (aktuell u. a. Sharkoon Shark Zone M51, Astro Gaming C40 TR Gamepad für 169,90€, QPAD MK-95...
  4. (u. a. Tropico 6 - El Prez Edition für 21,99€, Minecraft Xbox One für 5,99€ und Red Dead...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

Holo-Monitor angeschaut: Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild
Holo-Monitor angeschaut
Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild

CES 2020 Mit seinem neuen 8K-Monitor hat Looking Glass Factory eine Möglichkeit geschaffen, ohne zusätzliche Hardware 3D-Material zu betrachten. Die holographische Projektion wird in einem Glaskubus erzeugt und sieht beeindruckend realistisch aus.
Von Tobias Költzsch und Martin Wolf

  1. UHD Alliance Fernseher mit Filmmaker-Modus kommen noch 2020
  2. Concept One ausprobiert Oneplus lässt die Kameras verschwinden
  3. Alienware Concept Ufo im Hands on Die Switch für Erwachsene

Open Power CPU: Open-Source-ISA als letzte Chance
Open Power CPU
Open-Source-ISA als letzte Chance

Die CPU-Architektur Power fristet derzeit ein Nischendasein, wird aber Open Source. Das könnte auch mit Blick auf RISC-V ein notwendiger Befreiungsschlag werden. Dafür muss aber einiges zusammenkommen und sehr viel passen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Open Source Monitoring-Lösung Sentry wechselt auf proprietäre Lizenz
  2. VPN Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store
  3. Picolibc Neue C-Bibliothek für Embedded-Systeme vorgestellt

  1. Rainbow Six Siege: Ubisoft verklagt DDoS-Anbieter
    Rainbow Six Siege
    Ubisoft verklagt DDoS-Anbieter

    Seit Monaten gibt es DDOS-Angriffe gegen Rainbow Six Siege, nun klagt Ubisoft gegen einen Anbieter. Der offeriert das Lahmlegen der Server ab 150 Euro, offenbar stecken auch Deutsche hinter den Attacken.

  2. Facebook-Urteil: Gericht erkennt "Drecks Fotze" nun doch als Beleidigung an
    Facebook-Urteil
    Gericht erkennt "Drecks Fotze" nun doch als Beleidigung an

    Im September entschied das Berliner Landgericht, dass die Grünen-Politikerin Renate Künast Aussagen wie "Drecks Fotze" hinnehmen müsse. Nun hat es seine ursprüngliche Entscheidung widerrufen, da sich die Kommentare auf ein Fake-Zitat bezogen hatten.

  3. Fastfood: Werbeschlacht der Lieferdienste kostete 780 Millionen Euro
    Fastfood
    Werbeschlacht der Lieferdienste kostete 780 Millionen Euro

    Der zugespitzte Konkurrenzkampf auf dem deutschen Markt für Fastfood-Lieferungen war für den Werbemarkt gut. Deutschland sei laut Delivery Hero aber generell "kein guter Markt" für Essenslieferdienste.


  1. 17:16

  2. 17:01

  3. 16:47

  4. 16:33

  5. 15:24

  6. 15:09

  7. 15:05

  8. 15:00