1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › App Store: Apple verbannt…

Sektenbewegung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sektenbewegung

    Autor: Anonymer Nutzer 02.06.10 - 15:42

    Apple sollte allmählich zu einem Fall für den Verfassungsschutz werden.

    Ich habe schon von mehreren gehört dass Apple hier teils willkürlich Entscheidungen trifft. Gerade für kleinere Unternehmen, welche häufig auch nur aus einer Person bestehen, sind hier komplette Existenzen bedroht. Diese verlassen auf auf den Erfolg ihres Produktes und sind auch, wegen fehlenden finanziellen Background, gewissermaßen davon abhängig.

    Der Nachteil wenn man für Apple entwickeln möchte. Allerdings war dies auch absehbar, und für mich ein Grund weshalb ich meinen Mac im Keller in der Kiste stehen hab.

  2. Re: Sektenbewegung

    Autor: Himmerlarschundzwirn 02.06.10 - 15:46

    Verfassungsschutz?

    Man könnte über Wettbewerbsschutz reden aber Verfassungsschutz?

    Die Verfassung schützt dich vor Verletzung deiner Rechte durch den Staat. Nicht mehr und nicht weniger.

  3. Re: Sektenbewegung

    Autor: Anonymer Nutzer 02.06.10 - 16:01

    dazu gehören auch Sekten. Und wenn ich mir die Leute so anschaue welche beim iPad vorm Apple-Store standen... na ja^^

    Die Einschränkungen seitens Apple fangen nicht erst beim OS an, sondern schon bei der Hardware! Durchaus eine Überlegung wert und auch relativ Ernst gemeint von mir. Es geht heir ja auch nicht nur um den Wettbeweb,auch wenn es diesbezüglich mittlerweile genügend Argumente gibt.

    PS: Ich unterstelle keinem Apple-User dumm zu sein! Das ist bei Tom Cruise auch nicht der Fall.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.06.10 16:03 durch firehorse.

  4. Re: Sektenbewegung

    Autor: Rosetan 02.06.10 - 16:28

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Verfassungsschutz?
    >
    > Man könnte über Wettbewerbsschutz reden aber Verfassungsschutz?
    >
    > Die Verfassung schützt dich vor Verletzung deiner Rechte durch den Staat.
    > Nicht mehr und nicht weniger.


    Das hängt heutzutage zusammen.
    Wer rettet denn die firmen am ende mit steuergeldern?

    Da hat der staat einfach die Pflicht schon vorher aktiv zu werden.
    Und apple handelt absolut diktatorisch,da ist ne Beobachtung durch den verfasungsschutz gar nicht so verkehrt.

    Gibt viel harmlosere die vom Verfassungsschutz beobachtet werden.

  5. Re: Sektenbewegung

    Autor: Wilbert Z. 02.06.10 - 16:32

    firehorse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > PS: Ich unterstelle keinem Apple-User dumm zu > sein! Das ist bei Tom Cruise
    > auch nicht der Fall.

    Du kennst das Video mit Cruise?
    Also das, wo er unbefangen über Scientology redet?

  6. Re: Sektenbewegung

    Autor: Anonymer Nutzer 03.06.10 - 01:30

    Rosetan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt viel harmlosere die vom Verfassungsschutz beobachtet werden.

    hmmm... meinste den Studenten, der für seine Arbeit den Islam studierte? :)

    Es ist schon wirklich krank wohin sich diese - wohl nicht unsere - Gesellschaft entwickelt.

  7. Re: Sektenbewegung

    Autor: Anonymer Nutzer 03.06.10 - 01:48

    Gesehen (vor langer Zeit) und ziemlich bescheuert was der sich da zusammen prappelt. Das bedeutet allerdings nicht dass der Mann dumm ist. Er versucht nur seiner Sekte gerecht zu werden und wer es Glaubt der wird seelig oder halt arm.

    Eine gewisse Ähnlichkeit zu einer Sekte haben allerdings schon viele in jobs Auftreten gesehen. Nun kann man natürlich sagen "Jobs ist nicht Apple", allerdings wäre das dann so als wenn man behaupten täte, die Banker hätten von den Zertifikaten nichts gewusst.

    Deren handeln war zwar auch dumm, allerdings hier wohl eher aus Gier. Denn Warnungen gab es dazu auch schon. Selbst innerhalb der Ratingsagenturen, welche diese mit tripple A (+AAA)Klassifizierten.
    Das handeln oder die Reaktionen auf die Gegenstimmen waren allerdings die gleichen wie immer oder derweil mit Apple und seinen Apps vergleichbar: Weg mit denen/damit! Das hat schon etwas mit vorsetztlicher Handlung/Betrug/Einschüchterung/Unterdrückung zu tun.

    Allerdings glaube ich nicht mehr an unseren oder irgendeinen Verfassungsschutz oder irgendeine Behörde. Die stecken alle bis zum Hals mit in der Scheisse oder vergreifen sich "Verfassungsmäßig"(*) nur an Schwächere/das schwächste Glied in einer Kette.

    * Sakasmus. Vorsicht!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen, Hamburg
  2. Deloitte, Düsseldorf
  3. ITEOS, verschiedene Standorte
  4. über duerenhoff GmbH, Lahr

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.699€ (Bestpreis mit Saturn, Vergleichspreis 1.939€)
  2. (aktuell u. a. Netzteile von be quiet! zu Bestpreisen)
  3. 47€
  4. (u. a. NieR Automata für 13,99€ und PSN Card 25 Euro [DE] für 21,99€ - Bestpreise!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Fitnesstracker im Test: Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4
Fitnesstracker im Test
Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

Alle kosten um die 30 Euro, haben ähnliche Funktionen - trotzdem gibt es bei aktuellen Fitnesstrackern von Aldi, Honor und Xiaomi spürbare Unterschiede. Als größte Stärke des Geräts von Aldi empfanden wir kurioserweise eine technische Schwäche.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Acer und Vatikan präsentieren smarten Rosenkranz
  2. Apple Watch Series 5 im Test Endlich richtungsweisend
  3. Suunto 5 Sportuhr mit schlauem Akku vorgestellt

  1. Gesichtserkennung: US-Firma baut heimlich Datenbank mit Milliarden Fotos auf
    Gesichtserkennung
    US-Firma baut heimlich Datenbank mit Milliarden Fotos auf

    Während automatisierte Gesichtserkennung auch in den USA umstritten ist, nutzen Behörden seit einiger Zeit eine enorme Datenbank für die Fahndung nach Verdächtigen. Die Nutzer wissen nichts vom Einsatz ihrer Bilder.

  2. Trotz Protesten: Tesla unterschreibt Kaufvertrag für Gigafactory
    Trotz Protesten
    Tesla unterschreibt Kaufvertrag für Gigafactory

    Der Tesla-Vorstand hat den Kauf eines Grundstücks für den Bau einer Autofabrik bei Berlin besiegelt. Doch in Grünheide befürchten Anwohner, dass ihnen die Fabrik für Elektroautos im trockenen Brandenburg buchstäblich das Wasser abgräbt.

  3. Künstliche Intelligenz: EU erwägt Verbot von Gesichtserkennung
    Künstliche Intelligenz
    EU erwägt Verbot von Gesichtserkennung

    Die EU-Kommission könnte der Bundesregierung einen Strich durch die Rechnung machen. Zumindest vorübergehend könnte der Einsatz automatisierter Systeme zur Gesichtserkennung verboten werden.


  1. 21:57

  2. 16:54

  3. 15:09

  4. 12:52

  5. 21:04

  6. 15:08

  7. 13:26

  8. 13:16