1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › App Store: Apple verbannt…
  6. Th…

Selber schuld.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Wenn man sich nicht an Regeln hält...

    Autor: Fragile Heart 02.06.10 - 15:32

    Dann definiere doch mal bitte Desktopersatz ...

  2. Re: Sehe ich auch so!

    Autor: titrat 02.06.10 - 15:32

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Welche Entwickler sind das denn und was haben die entwickelt?

    google ist Dein Freund.

    > Kann ich wieder träumen? :-D

    Nur wenn Du eine Furz-App entwickelst :-)

  3. Re: Selber schuld.

    Autor: Himmerlarschundzwirn 02.06.10 - 15:33

    Peitsche und Peitsche!

    Was habt ihr denn für nen sadistischen Chef? :-D

  4. Re: Sehe ich auch so!

    Autor: Himmerlarschundzwirn 02.06.10 - 15:36

    titrat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > google ist Dein Freund.

    Ja super! Nach was sollte ich da googeln? iPhoneApp-Entwickler mit Ferrari-Fuhrpark oder was? :-P


    > Nur wenn Du eine Furz-App entwickelst :-)

    Ist das wörtlich zu nehmen? So eine Art Furzkissen gibt es sicher noch nicht für's iPhone. Nur die Frage, wie man das realisiert. Über den Touchscreen geht's ja nicht. Hat das Ding eigentlich einen Lagesensor? :-D Und ist es nicht vielleicht doch ein Desktop-Ersatz? :-) Fragen über Fragen...

  5. Re: Sehe ich auch so!

    Autor: HabeHandy 02.06.10 - 15:46

    Beulchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Je mehr ich von Apples App Store höre desto mehr frage ich mir warum da ein
    > Entwickler mit mehr als einer Hirnzelle überhaupt noch eine Zeile Code für
    > schreibt.

    Im Appstore kann man für dinge die im Web Kostenlos sind Geld verlangen. (Siehe die ganzen Apps von Webseitenbetreibern)

  6. Re: Sehe ich auch so!

    Autor: iFart 02.06.10 - 15:48

    http://social.venturebeat.com/2008/12/23/iphone-fart-app-pulls-in-nearly-10000-a-day/

  7. Re: Sehe ich auch so!

    Autor: Himmerlarschundzwirn 02.06.10 - 15:52

    Mist!

  8. Re: Sehe ich auch so!

    Autor: titrat 02.06.10 - 15:59

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mist!

    Etwas realistischer:

    http://www.newsweek.com/2009/10/05/striking-it-rich-is-there-an-app-for-that.html

  9. Re: Wenn man sich nicht an Regeln hält...

    Autor: AndyMt 02.06.10 - 16:06

    Fragile Heart schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann definiere doch mal bitte Desktopersatz ...
    Genau DAS ist das Problem: Bei Apple weiss man inzwischen nicht mehr so genau wie nun diese Regeln ausgelegt werden.

    Eine Slideshow in der Informationen aus anderen Quellen angezeigt werden ist also schon ein Desktopersatz? Wer denkt denn an so was? Wenn man daraus andere Apps starten könnte - ja DANN wärs für MICH ein Desktopersatz.

    Ich lass die Finger davon - da entwickle ich evtl. lieber Android Apps (wenn ich mich mal mit mobilen Apps beschäftigen sollte), da kann ich sogar selbst über die verwendete Programmiersprache entscheiden.

  10. Re: Selber schuld.

    Autor: cvbncn 02.06.10 - 16:28

    Vermutlich hat sich Apple gedacht: "Gute Idee, so eine Diashow-Software. Jungs, macht mal sowas, ich schmeiß' die Konkurrenz schon mal raus, dann müssen alle unser Produkt nehmen. Hehe!"

  11. Re: Selber schuld.

    Autor: Lalalaaaaaa 02.06.10 - 16:31

    Apple erlaubt kein Desktop Ersatz. Oh Mann. Steve "IT-Hitler" Jobs wie er leibt und lebt.

  12. Re: Sehe ich auch so!

    Autor: Applechecker 02.06.10 - 16:37

    Und dann erzählte uns Steve Jobs noch mal was von Niveau und Verantwortung für unseren Nachwuchs. Wenn dass das Niveau eines Apple-Users ist und die Werte die er gerne mitgeben möchte, dann ist mein bisheriges Bild von ihm noch viel zu positiv gewesen.

  13. Re: Sehe ich auch so!

    Autor: Venty 02.06.10 - 16:59

    Kann ich mir jetzt nicht vorstellen. Bestes Beispiel: "Angry Birds" gibts fuers iPhone und iPad, aber auch fuer Maemo. Jedenfalls habbich das hier auf meinem Nokia N900 laufen und es sieht genauso aus, wie auf den Applegeraeten.

  14. Re: Sehe ich auch so!

    Autor: ahnungslos 02.06.10 - 17:04

    MZ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jein.
    > Apple verbietet die Entwicklung für Apple-Produkte mit Entwicklungstools,
    > mit denen man auch für andere Geräte entwickeln kann.
    > Als Firma stehst du also vor der Wahl doppelt zu entwickeln, oder aber für
    > die zur Zeit leider angesagten Apple-Geräte nicht zu entwicklen, und dir
    > somit viel Geld entgehen zu lassen.

    Mit welchen Tools kann man denn tatsächlich außer für Apple noch für was anderes entwickeln? Ich hab jetzt nicht die ultimative Ahnung von Apple-Kram, aber meine Firma hat extra Macs gekauft, damit wir Objective-C nutzen können, da wir keine andere Möglichkeit gefunden haben. Wobei ich dieses Verbot in den Vertragsbedingungen auch nicht finden kann.

  15. Re: Sehe ich auch so!

    Autor: AndyMt 02.06.10 - 17:09

    ahnungslos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MZ schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Jein.
    > > Apple verbietet die Entwicklung für Apple-Produkte mit
    > Entwicklungstools,
    > > mit denen man auch für andere Geräte entwickeln kann.
    > > Als Firma stehst du also vor der Wahl doppelt zu entwickeln, oder aber
    > für
    > > die zur Zeit leider angesagten Apple-Geräte nicht zu entwicklen, und dir
    > > somit viel Geld entgehen zu lassen.
    >
    > Mit welchen Tools kann man denn tatsächlich außer für Apple noch für was
    > anderes entwickeln? Ich hab jetzt nicht die ultimative Ahnung von
    > Apple-Kram, aber meine Firma hat extra Macs gekauft, damit wir Objective-C
    > nutzen können, da wir keine andere Möglichkeit gefunden haben. Wobei ich
    > dieses Verbot in den Vertragsbedingungen auch nicht finden kann.
    Natürlich gibts sowas nicht - warum sollte jemand so eine Umgebung entwickeln, wenn er genau weiss, dass sie niemand benutzen darf?

    Der Passus mit den Programmiersprachen wurde hier in einer News mal genannt, bin jetzt aber zu bequem zum suchen.

  16. Re: Sehe ich auch so!

    Autor: AndyMt 02.06.10 - 17:12

    Venty schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann ich mir jetzt nicht vorstellen. Bestes Beispiel: "Angry Birds" gibts
    > fuers iPhone und iPad, aber auch fuer Maemo. Jedenfalls habbich das hier
    > auf meinem Nokia N900 laufen und es sieht genauso aus, wie auf den
    > Applegeraeten.
    Das ist sehr wohl ein grosser Aufwand. Evtl. haben die intern sowas gebastelt, das ihnen z.B. aus einem Pseudocode jeweils etwas für die einzelnen Platformen generiert. Wenn Apple davon wüsste würden sie die App bestimmt verbieten. Aber solange man still hält und niemandem was sagt...

    Falls man sowas "von Hand" machen möchte... viel Spass, selbst einfache Apps werden schnell mal ein paar 1000 Code Zeilen gross.

  17. Re: Wenn man sich nicht an Regeln hält...

    Autor: knalli 02.06.10 - 17:12

    Naja, hab ich auch erst gedacht.

    http://www.groundhog.com.au/myframe/instructions.html
    Tatsächlich sieht mir das nach mehr als "nur einer" Slideshow aus.

    ergo: dumme Regel von Apple; aber die Entwickler haben es wohl auch echt drauf ankommen lassen. Denn *die* Regel wusste sogar ich als Nicht-iPhone-Entwickler.

  18. Re: Sehe ich auch so!

    Autor: genervter Leser 02.06.10 - 17:22

    Leider doch... Apple verbietet die Verwendung von Frameworks die eine Entwicklung auf mehreren Plattformen erlauben. Das steht in den kürzlich abgeänderten AGBs des iPhone-Developer-Kits.

  19. Re: Sehe ich auch so!

    Autor: Tingelchen 02.06.10 - 17:24

    Also um mal ein bekanntes zu nennen, verweise ich nur auf die diversen Flash Compiler, die Flash Anwendungen direkt in ein natives iPad/Phone umgewandelt haben (kein Flash Player nötig). Wurden aller verboten. Nur als Beispiel ;)


    Ach so ja... gcc gibt es im übrigen für mehrere Platformen und läst sich simpel in diverse Umgebungen einblenden. Als nächstes wäre da Qt, das gleich auf diversen Platformen läuft. Oder für eine Entwicklungsumgebung, KDevelop.

    Du siehst, es gibt durchaus diverse Möglichkeiten ;) Alternativ wäre es aber auch möglich einfach mit Java, Ruby oder anderen "Web"-Sprachen Applikationen zu entwicklen. Die laufen dann schlicht im Browser ;)

  20. Re: Wenn man sich nicht an Regeln hält...

    Autor: ExAppleuser 02.06.10 - 17:25

    Sorry, aber selbst wenn das ein Desktop Ersatz sein soll. Ich lasse mir von Apple doch nicht vorschreiben, wie meine User-Experience aussieht. Das ist wie, als würde mir Apple vorschreiben, dass ich früh um 6 aufstehen soll und Abends um 10 ins Bett. Glücklicherweise ist Apple ein globales Unternehmen, sonst würde Stevie noch auf den kranken Gedanken kommen. Und die Fanboys ju8beln dann wieder, weil von 10-6 bleiben die Server aus. (Strom und Traffic sparen)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Stuttgart
  3. Stadt Tuttlingen, Tuttlingen
  4. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau / Pfalz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 129,99€ (mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 129,99€ (mit Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Film: Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten
Film
Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten

Drachen löschen die Menschheit fast aus, Aliens löschen die Menschheit fast aus, Monster löschen die Menschheit fast aus: Das Jahr 2020 ist in Spielfilmen nicht gerade heiter.
Von Peter Osteried

  1. Alien Im Weltall hört dich keiner schreien
  2. Terminator: Dark Fate Die einzig wahre Fortsetzung eines Klassikers?
  3. Gemini Man Überflüssiges Klonexperiment

Holo-Monitor angeschaut: Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild
Holo-Monitor angeschaut
Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild

CES 2020 Mit seinem neuen 8K-Monitor hat Looking Glass Factory eine Möglichkeit geschaffen, ohne zusätzliche Hardware 3D-Material zu betrachten. Die holographische Projektion wird in einem Glaskubus erzeugt und sieht beeindruckend realistisch aus.
Von Tobias Költzsch und Martin Wolf

  1. UHD Alliance Fernseher mit Filmmaker-Modus kommen noch 2020
  2. Alienware Concept Ufo im Hands on Die Switch für Erwachsene
  3. Galaxy Home Mini Samsung schraubt Erwartungen an Bixby herunter

  1. Beschlagnahmt: Webseite bietet 12 Milliarden Zugangsdaten an
    Beschlagnahmt
    Webseite bietet 12 Milliarden Zugangsdaten an

    Betreiber verhaftet, Domain und Server beschlagnahmt: Die Webseite Weleakinfo.com hat im großen Stil mit Zugangsdaten gehandelt, die aus mehr 10.000 Datenlecks gestammt haben sollen.

  2. Bürogebäude Karl: Apple baut Standort in München deutlich aus
    Bürogebäude Karl
    Apple baut Standort in München deutlich aus

    Apple wird seine Aktivitäten in München offenbar deutlich ausbauen und auch ein neues Bürogebäude beziehen, das Platz für 1.500 Beschäftigte bietet. In München betreibt Apple bereits das Bavarian Design Center mit 300 Mitarbeitern.

  3. Seehofer: 5G-Netz ohne Huawei kurzfristig nicht machbar
    Seehofer
    5G-Netz ohne Huawei kurzfristig nicht machbar

    Bundesinnenminister Horst Seehofer spricht sich "gegen globale und pauschale Handelsbeschränkungen" aus. In Bezug auf Huawei wurde er noch deutlicher.


  1. 15:08

  2. 13:26

  3. 13:16

  4. 19:02

  5. 18:14

  6. 17:49

  7. 17:29

  8. 17:10