1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › App Store: Apple verbannt…

Wer Apple kauft kauft Zensur

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer Apple kauft kauft Zensur

    Autor: adayfs 04.06.10 - 08:58

    Die sind ja noch weit schlimmer als es Microsoft jemals war. Da lobe ich mir doch das gute Linux. Damit ist das nicht passiert.

  2. Re: Wer Apple kauft kauft Zensur

    Autor: Matte 05.06.10 - 11:28

    Hallo an Alle,

    ich muss mal eine Lanze für Apple brechen -- endlich gibt es eine Firma die Gewalt , Sex und Diskriminierung aus Ihren Systemen fernhält, übrigen für wen hat eigentlich linus torwald das Internet und die freien Systeme verfügbar gemacht doch nicht für solche abgefahrenen Typen sondern für Information auf wissenschaftlichen Ebnen. Ich wünsche mir das noch mehr Softwarefirmen die Strategie von Apple übernehmen und den ganzen Schund aus den elektronischen Medien verbannen.
    Hey Leute schaut Euch doch nur mal euren E Briefkasten an oder versucht mal seriös eine Suchmaschine zu benutzen was da alles für Schund angezeigt wird. Viele wollen das nicht aber keiner macht richtig was dagegen außer Apple, die sind auf dem richtigen Weg. Übrigens eine Empfehlung an die Politik nicht ist leichter sich mit dem DENIC oder anderen Firmen in Verbindung zu setzen und per Gesetz die Internetseiten zu löschen . Ja sie haben es richtig vernommen einfach löschen , das ist das Einzigste was hilft.

    Matte

  3. Re: Wer Apple kauft kauft Zensur

    Autor: Behemoth 05.06.10 - 19:12

    Ja, ganz recht, es fehlt eine starke Hand, die für Ordnung sorgt, denn der dumme Endverbaucher ist ja nicht im Stande, das, was er nicht möchte, weg zu klicken...
    Wir brauchen einen....

    @ Matte - einen "Einzigsten" gibt es nicht. Fünf. Setzen.

  4. Re: Wer Apple kauft kauft Zensur

    Autor: Ralphy 05.06.10 - 20:58

    "endlich gibt es eine Firma die Gewalt , Sex und Diskriminierung aus Ihren Systemen fernhält"...Ach ja, schliesslich ist das ja alles, was apple zensiert....Übrigens wären diese Informationen nicht im Netz, wenn die nachfrage nicht bestehen würde. Dazu ist es schlicht und einfach NICHT möglich, pornografische Inhalte und Gewalt aus dem Internet zu entfernen, für das ist das Netz zu gross und zu wenig kontrollier bar. Und Apple(eingentlich keine Firma, dies ist sache der Politik) ist kein Robin Hood der Gegenwart, wie wir wissen ist Apple was Hardwareherstellung anbelangt nicht so Rosig(Kinderarbeit, Unterbezahlung). Ich möchte nicht nur Apple beschuldigen, doch die Freiheitskämpferrolle passt NICHT!

    "übrigen für wen hat eigentlich linus torwald das Internet und die freien Systeme verfügbar gemacht doch nicht für solche abgefahrenen Typen sondern für Information auf wissenschaftlichen Ebnen"
    1. Danke, aber es gibt nicht nur Nerds, welche Linux nutzen.
    2. Seit wann hat Linus Torwald das Internet erfunden?
    3. Ehm, Linux wurde unter anderem entwickelt, weil Unix zu teuer war und sich Mr. Torwald nicht vorstellen konnte auf einem Mac oder einem Windows zu arbeiten...Aber klar, der Privatanwender stand nicht im Zentrum und tut es heute auch nicht primär. ABER projekte wie ubuntu sorgen ja gerade für das und untauglich ist der Kernel ja nicht für Privatanwender...

    "Hey Leute schaut Euch doch nur mal euren E Briefkasten an oder versucht mal seriös eine Suchmaschine zu benutzen was da alles für Schund angezeigt wird"
    1. "Bing" bietet eine FREIWILLIGE zensur für Porno an.
    2. Wer bestimmt was zensiert wird und WER KONTROLLIERT APPLE UND CO DABEI?
    3. Hab kein Spam Problem bei Gmail
    4. Wer auf seriösen setiten surft und das Internet als INFORMATIONSQUELLE verwendet hat einfach kein Pornoproblem weil z.B. wikipedia keine Pornowerbung hat. Wer auf grauen Seiten wie z.B. Kino.to surft zahlt den Preis des Porno. Dazu gibt es z.B. Firefox addons, mit denen man das Werbeproblem auch weniger hat...

    Bitte: Weder Apple noch sonst irgend eine Firma hat wirklich gute Absichten, denn das wäre aus Wirtschaftlicher sicht einfach zu doof...

    Und ehrlich, ICH will bestimmen was ich nicht sehen will und was ich sehe. Und das ist meine Freiheit, welche ich mir nicht nehmen lasse!

    Ralph

  5. Re: Wer Apple kauft kauft Zensur

    Autor: chosenkys 07.06.10 - 15:12

    Matte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hallo an Alle,
    >
    > ich muss mal eine Lanze für Apple brechen -- endlich gibt es eine Firma die
    > Gewalt , Sex und Diskriminierung aus Ihren Systemen fernhält, übrigen für
    > wen hat eigentlich linus torwald das Internet und die freien Systeme
    > verfügbar gemacht doch nicht für solche abgefahrenen Typen sondern für
    > Information auf wissenschaftlichen Ebnen. Ich wünsche mir das noch mehr
    > Softwarefirmen die Strategie von Apple übernehmen und den ganzen Schund aus
    > den elektronischen Medien verbannen.
    > Hey Leute schaut Euch doch nur mal euren E Briefkasten an oder versucht mal
    > seriös eine Suchmaschine zu benutzen was da alles für Schund angezeigt
    > wird. Viele wollen das nicht aber keiner macht richtig was dagegen außer
    > Apple, die sind auf dem richtigen Weg. Übrigens eine Empfehlung an die
    > Politik nicht ist leichter sich mit dem DENIC oder anderen Firmen in
    > Verbindung zu setzen und per Gesetz die Internetseiten zu löschen . Ja sie
    > haben es richtig vernommen einfach löschen , das ist das Einzigste was
    > hilft.
    >
    > Matte


    Linus Torwald? <3
    Wenn du schon einen auf cool machen willst, dann google doch erst wie der Herr wirklich heißt :-)

  6. Re: Wer Apple kauft kauft Zensur

    Autor: chosenkys 07.06.10 - 15:15

    Und was hat Torvalds mit'm Internet zutun? :-(

  7. Könnte aber Kult werden

    Autor: Blork 07.06.10 - 15:17

    adayfs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die sind ja noch weit schlimmer als es Microsoft jemals war. Da lobe ich
    > mir doch das gute Linux. Damit ist das nicht passiert.


    Wie der Trabbi. Kann auch wenig, sah immer gleich aus und man musste lange drauf warten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ConceptPeople consulting gmbh, Hamburg
  2. Studierendenwerk Hamburg Anstalt des öffentlichen Rechts, Hamburg
  3. dSPACE GmbH, Wolfsburg
  4. Hochschule Albstadt-Sigmaringen, Albstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
  3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

Energiewende: Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
Energiewende
Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

Wasserstoff ist wichtig für die Energiewende. Er kann als Treibstoff für Brennstoffzellenautos genutzt werden und gilt als sauber. Seine Herstellung ist es aber bislang nicht. Karlsruher Forscher haben nun ein Verfahren entwickelt, bei dem kein schädliches Kohlendioxid entsteht.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Brennstoffzelle Deutschland bekommt mehr Wasserstofftankstellen
  2. Energiewende Hamburg will große Wasserstoff-Elektrolyseanlage bauen

  1. I am Jesus Christ: Mit dem Jesus-Simulator die Wiederauferstehung schaffen
    I am Jesus Christ
    Mit dem Jesus-Simulator die Wiederauferstehung schaffen

    In I am Jesus Christ sollen PC-Spieler aus der Ich-Perspektive als Sohn Gottes antreten, Gutes tun und gegen Satan kämpfen können. Unklar ist derzeit unter anderem, ob das Programm rechtzeitig zu Weihnachten fertig wird.

  2. Dorothee Bär: Daten von Kindern sollen im Internet besser geschützt werden
    Dorothee Bär
    Daten von Kindern sollen im Internet besser geschützt werden

    Deutschlands Digital-Staatsministerin Dorothee Bär will Kinder im Internet besser schützen: Persönliche Daten sollen nicht mehr für die Erstellung von Nutzerprofilen oder zu Werbezwecken verwendet werden dürfen. Die FDP hält ein Verbot für kontraproduktiv.

  3. Mobilität: E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen
    Mobilität
    E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen

    Bislang gibt es keine offiziellen Zahlen dazu, wie viele Unfälle in Deutschland durch Fahrer von E-Scootern verursacht wurden. Das soll sich demnächst ändern; erste Zwischenbilanzen zeigen, dass bei Unfällen mit den Tretrollern die Verursacher meist deren Fahrer sind.


  1. 17:28

  2. 15:19

  3. 15:03

  4. 14:26

  5. 13:27

  6. 13:02

  7. 22:22

  8. 18:19