1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › App Store: Apple verbannt…

Wir alle wissen doch

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wir alle wissen doch

    Autor: gtr 02.06.10 - 15:51

    wozu man Diashow-Software verwendet! Klar dass Apple sowas nicht zulassen kann.

    Das bedeutet aber auch dass iPhone udn iPad den klassichen PC/das Notebook doch nicht verdrängen werden. Denn gew***st wird immer.

  2. Re: Wir alle wissen doch

    Autor: Himmerlarschundzwirn 02.06.10 - 15:53

    Wer benutzt denn bitte noch Bilder?

    Achso... die ham ja kein Flash :-D

  3. Früher

    Autor: wer8 02.06.10 - 16:01

    als das Internet noch jung war. Ich kann mich noch erinnern wie man mit dem 14.4-Modem zugeguckt hat wie sich zeilenweise Bilder von Naomi Campbell (u. a.) aufgebaut haben. Viel ausgefallenere Wünsche konnten die meisten Seiten gar nicht bieten, als bekannte Bildquellen...

    Wie die Zeit vergeht.

  4. Re: Wir alle wissen doch

    Autor: AndyMt 02.06.10 - 16:01

    gtr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wozu man Diashow-Software verwendet! Klar dass Apple sowas nicht zulassen
    > kann.
    >
    > Das bedeutet aber auch dass iPhone udn iPad den klassichen PC/das Notebook
    > doch nicht verdrängen werden. Denn gew***st wird immer.
    Tja - auf die Idee bin ich noch gar nicht gekommen, dass Apple unter Anderem diese App wegen potentieller Nutzung zur Ansicht von "verwerflichen" Bildern verbannt. Da muss man erst mal drauf kommen! Wobei - dann müssten sie das IPhone selbst ja gleich ebenfalls verbannen, weil dort kann man ja irgendwelche Bilder ebenfalls anschauen - ohne zusätzliche Apps. Oder?

    Ich versteh Apple nicht mehr... Mein Mac Mini ist das letzte Apple Gerät und der wird in diesen Tagen durch ein Windows 7 Notebook ersetzt. Schade ich war wirklich mal sowas wie ein "Apple-Fan". Aber so nicht!

  5. Re: Wir alle wissen doch

    Autor: gtr 02.06.10 - 16:14

    Mein aktuelles Subnotebook ist ein Convertibel mit Windows 7. Mein Powerbook war mein letzter Mac. Ich hatte zwischenzeitlich mal ein Macbook Pro, war aber nicht zufrieden. Also ging es zurück zum Händler. Dann gab es nur Macbooks mit Glossy, also hab ich mich lieber in der PC-Welt umgeschaut nach einem neuen Gerät. Gut inzwischen bietet Apple wieder laptops mit matten Bildschirmen, aber dafür hat sich der ganze Fokus inzwischen so sehr auf iPhone/iPad/Mini-Apps/Filme-Musik-Verkaufen verlagert, dass ich vermutlich erstmal weiterhin fern von Apple bleibe.

  6. Re: Wir alle wissen doch

    Autor: AndyMt 02.06.10 - 16:18

    Hier im Büro haben von einigen Leuten nach Ablauf ihrer Mobilfunkverträge statt eines neuen IPhones ein Android Gerät genommen. Ich hoffe es werden noch mehr.

    Als Software-Entwickler ist man Apple mit Haut und Haar ausgeliefert. Das werde ich bestimmt nie mitmachen. Im Desktopbereich konnte man das bisher noch recht "ungestraft" machen, da man nur Marginalien an Marktpotential vergab. Bei Smartphones sieht das im Moment noch anders aus.

    Deshalb verzichte ich im Moment ganz drauf, bzw. evtl. wirds mit Android noch was. Da nervt mich aber auch schon, dass man einen GoogleMail Account benötigt um in den Market reinzukommen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Tübingen, Tübingen
  2. Würth Industrie Service GmbH & Co. KG, Bad Mergentheim, Großraum Würzburg
  3. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main
  4. Paracelsus-Kliniken Deutschland GmbH & Co. KGaA, Osnabrück (Home-Office)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 94,90€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Alien 1 - 6 Collection inkl. Alien-Ei für 126,99€, Ash vs. Evil Dead 1 - 2 + Figur für...
  3. (u. a. Stronghold Crusader 2 für 2,99€, WoW Gamecard Prepaid 30 Tage für 12,49€, FIFA 20 PC...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

Grünheide: Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich
Grünheide
Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich

Es gibt gute Gründe, die Elektromobilität nicht nur unkritisch zu bejubeln. Einige Umweltverbände und Klimaaktivisten machen im Fall der Tesla-Fabrik in Grünheide dabei aber keine besonders gute Figur.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Gigafactory Berlin Der "Tesla-Wald" ist fast gefällt
  2. Grünheide Tesla darf Wald weiter roden
  3. Gigafactory Grüne kritisieren Grüne Liga wegen Baumfällstopp für Tesla

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

  1. Everspin ST-MRAM: 256-MBit-Chips für Arcade-Automaten und Smart-Meter
    Everspin ST-MRAM
    256-MBit-Chips für Arcade-Automaten und Smart-Meter

    Auf die 1-GBit-Versionen für Datacenter folgen kleinere Modelle für Industrie und Internet der Dinge: Der magnetische Speicher von Everspin hat eine sehr lange Haltbarkeit und benötigt nicht dauerhaft Strom.

  2. Wikileaks: Worum es im Fall Assange nun geht
    Wikileaks
    Worum es im Fall Assange nun geht

    Geheimnisverrat, Leben in der Isolation, Anklage in den USA, Foltervorwürfe: Die Auslieferungsanhörung von Wikileaks-Gründer Julian Assange beginnt. Im Artikel beantworten wir die wichtigsten Fragen.

  3. Zahlungsabwickler: Protest gegen Massenentlassungen bei Paypal Deutschland
    Zahlungsabwickler
    Protest gegen Massenentlassungen bei Paypal Deutschland

    Die Beschäftigten von Paypal Deutschland wollen den Abbau von über 300 Arbeitsplätzen nicht hinnehmen. Die Jobs sollen an andere Standorte oder an externe Partner gehen.


  1. 22:10

  2. 18:08

  3. 18:01

  4. 17:07

  5. 16:18

  6. 15:59

  7. 14:36

  8. 14:14