Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: 4K-Filme in iTunes laufen…

Nicht mal auf Macs..

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nicht mal auf Macs..

    Autor: SchmuseTigger 21.09.17 - 20:51

    Würde ich mir als Apple Kunde echt verarscht vorkommen. Ich meine gibt doch 4k/5k Macs? Und die können dann die Filme nicht abspielen?

  2. Re: Nicht mal auf Macs..

    Autor: JarJarThomas 21.09.17 - 21:42

    Der Grund ist, soweit man weiss, lizenzrechtlich. Auf dem AppleTV sind die Filme sicher, deswegen sind die Medienfirmen einverstanden sie zu dem günstigen Preis zu verkaufen.

    Auf dem Mac oder PC wären sie nicht sicher, daher wollen sie nicht dass diese dort angesehen werden. Alternativ wäre der Preis für 4K Filme wohl 15$ mehr gewesen

  3. Re: Nicht mal auf Macs..

    Autor: Tamashii 21.09.17 - 23:52

    Beim Leihen der Filme könnte ich das ja noch verstehen, aber wenn ich einen Film KAUFE, dann will ich auch entscheiden wie ich den wo sehe.
    Ein Film, der nur über EINEN Abspieler funktioniert ist nichts mehr wert wenn ATV zB. mal nicht mehr unterstützt werden sollte - das ist lächerlich.
    Ich dachte, Apple wäre über sowas hinaus, aber da hab ich wohl zu viel erwartet...

  4. Re: Nicht mal auf Macs..

    Autor: mfreier 22.09.17 - 00:58

    Tamashii schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Beim Leihen der Filme könnte ich das ja noch verstehen, aber wenn ich einen
    > Film KAUFE, dann will ich auch entscheiden wie ich den wo sehe.
    > Ein Film, der nur über EINEN Abspieler funktioniert ist nichts mehr wert
    > wenn ATV zB. mal nicht mehr unterstützt werden sollte - das ist
    > lächerlich.
    > Ich dachte, Apple wäre über sowas hinaus, aber da hab ich wohl zu viel
    > erwartet...

    Dir ist schon klar, dass es unter Umständen nicht in Apples Händen liegt, da eine gewisse Filmindustrie da was gegen hat?
    Mich würde es nicht wundern wenn Apple hier die Qual der Wahl hatte
    D.h. entweder nur auf Apple TV 4k oder eben gar keine 4k Filme..
    Die Filmindustrie sieht das eben nicht so wie du und möchte eben nicht, dass du mit den gekauften Filmen tun und lassen kannst was du willst bzw. Filme überall abspielen kannst wo du willst.
    Weiterhin wird es sehr unwahrscheinlich sein, dass das Apple TV 4k irgendwann nicht mehr unterstützt wird ohne adäquaten Ersatz.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.09.17 01:01 durch mfreier.

  5. Re: Nicht mal auf Macs..

    Autor: Eheran 22.09.17 - 07:05

    >dass es unter Umständen nicht in Apples Händen liegt

    Unrealistisch wenn man die Marktmacht usw. bedenkt. Die sind keine kleine Bude/Startup.

  6. Re: Nicht mal auf Macs..

    Autor: Sybok 22.09.17 - 07:09

    mfreier schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tamashii schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Beim Leihen der Filme könnte ich das ja noch verstehen, aber wenn ich
    > einen
    > > Film KAUFE, dann will ich auch entscheiden wie ich den wo sehe.
    > > Ein Film, der nur über EINEN Abspieler funktioniert ist nichts mehr wert
    > > wenn ATV zB. mal nicht mehr unterstützt werden sollte - das ist
    > > lächerlich.
    > > Ich dachte, Apple wäre über sowas hinaus, aber da hab ich wohl zu viel
    > > erwartet...
    >
    > Dir ist schon klar, dass es unter Umständen nicht in Apples Händen liegt,
    > da eine gewisse Filmindustrie da was gegen hat?

    Die Filmindustrie hat da erstmal nichts dagegen, Netflix darf 4K auch am PC anbieten. Das geht zwar (auf Grund des Kopierschutzes) nur mit sehr neuen Geräten, aber das wäre bei Apple nun auch nichts Neues.

    Apple wird eher die Kosten drücken wollen (für sich, versteht sich).

    > Mich würde es nicht wundern wenn Apple hier die Qual der Wahl hatte
    > D.h. entweder nur auf Apple TV 4k oder eben gar keine 4k Filme..
    > Die Filmindustrie sieht das eben nicht so wie du und möchte eben nicht,
    > dass du mit den gekauften Filmen tun und lassen kannst was du willst bzw.
    > Filme überall abspielen kannst wo du willst.
    > Weiterhin wird es sehr unwahrscheinlich sein, dass das Apple TV 4k
    > irgendwann nicht mehr unterstützt wird ohne adäquaten Ersatz.

    Was soll daran unwahrscheinlich sein? Heutzutage?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.09.17 07:11 durch Sybok.

  7. Re: Nicht mal auf Macs..

    Autor: slead 22.09.17 - 07:43

    ist doch egal ob man die 4k filme auf einem 5k iMac (als Beispiel) anschauen kann oder nicht.
    die sagen vom anfang an schon das es nicht geht (egal ob nicht gewollt oder gekonnt...was auch immer). wer damit ein problem hat der sollte besagte hardware nicht kaufen.

  8. Re: Nicht mal auf Macs..

    Autor: Trollversteher 22.09.17 - 09:42

    >Die Filmindustrie hat da erstmal nichts dagegen, Netflix darf 4K auch am PC anbieten. Das geht zwar (auf Grund des Kopierschutzes) nur mit sehr neuen Geräten, aber das wäre bei Apple nun auch nichts Neues.

    Hat Netflix denn auch aktuelle Blockbuster Kinofilme in 4K im Programm?

    >Apple wird eher die Kosten drücken wollen (für sich, versteht sich).

    Naja, dafür haben sie die Kosten für AppleTV Nutzer drastisch gesenkt, indem sie *jeden* gekauften HD-Film, den es auch in 4K gibt kostenlos auf 4K upgraden - ich vermute, das ganze ist erst mal ein Lockangebot, um die Leute dazu zu bringen neue Apple TVs zu kaufen, später wird das vermutlich auch für Mac und PC freigeschaltet.

  9. Re: Nicht mal auf Macs..

    Autor: Gormenghast 22.09.17 - 09:46

    slead schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die sagen vom anfang an schon das es nicht geht

    Im Golem-Artikel stand was von "Kleingedruckten" und "Supportforum".
    Aber es stimmt schon: wer sich exklusiv auf ein Gerät eines einzigen Herstellers einläßt, dürfte entsprechendes Problembewusstsein haben und sich seiner Sache sicher sein.

    Für mich persönlich wäre das nichts, da ich mich ungerne einsperren lasse - immerhin wird die Hemmschwelle zu einem anderen Anbieter zu wechseln mit jedem Kauf größer.

  10. Re: Nicht mal auf Macs..

    Autor: daarkside 22.09.17 - 09:50

    mfreier schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------------
    > Weiterhin wird es sehr unwahrscheinlich sein, dass das Apple TV 4k
    > irgendwann nicht mehr unterstützt wird ohne adäquaten Ersatz.

    Und der Ersatz ist dann ein neuer AppleTV, der kann dann zwar 8k, aber ich will evtl zu diesem Zeitpunkt zufrieden bei 4k bleiben.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  3. DIgSILENT GmbH, Gomaringen
  4. Horváth & Partners Management Consultants, München, Hamburg, Berlin, Frankfurt, Stuttgart, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


360-Grad-Kameras im Vergleich: Alles so schön rund hier
360-Grad-Kameras im Vergleich
Alles so schön rund hier
  1. USB-C DxO zeigt Ansteckkamera für Android-Smartphones
  2. G1 X Mark III Erste Kompaktkamera mit APS-C-Sensor von Canon
  3. Ozo Nokia hat keine Lust mehr auf VR-Hardware

E-Ticket Deutschland bei der BVG: Bewegungspunkt am Straßenstrich
E-Ticket Deutschland bei der BVG
Bewegungspunkt am Straßenstrich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

LG 32UD99-W im Test: Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
LG 32UD99-W im Test
Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
  1. Android-Updates Krack-Patches für Android, aber nicht für Pixel-Telefone
  2. Check Point LGs smarter Staubsauger lässt sich heimlich fernsteuern

  1. GTA 5: Goldener Revolver für Red Dead Redemption 2 versteckt
    GTA 5
    Goldener Revolver für Red Dead Redemption 2 versteckt

    Es gibt die erste Extrawaffe für Red Dead Redemption 2: Nicht Vorbesteller, sondern findige Konsolenspieler können einen goldenen Revolver im Onlinemodus von GTA 5 freispielen und ihn dann später auch im Wild-West-Spektakel von Rockstar Games verwenden.

  2. Geldwäsche: EU will den Bitcoin weniger anonym machen
    Geldwäsche
    EU will den Bitcoin weniger anonym machen

    Mit dem Kampf gegen Terrorismusfinanzierung begründet die EU neue Maßnahmen, durch die etwa Bitcoin-Verkaufsplattformen die Identität ihrer Kunden besser überprüfen müssen.

  3. Soziale Medien: Facebook-Forscher finden Facebook problematisch
    Soziale Medien
    Facebook-Forscher finden Facebook problematisch

    Schlechte Laune, aber auch ernsthafte Erkrankungen wie Depressionen: Forscher von Facebook haben sich zu den Risiken des Netzwerks für die geistige Gesundheit geäußert. Wer den Gefahren entgehen möchte, müsse ihrer Meinung nach nicht abschalten - sondern besonders aktiv sein.


  1. 14:17

  2. 13:34

  3. 12:33

  4. 11:38

  5. 10:34

  6. 08:00

  7. 12:47

  8. 11:39