Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: 4K-Filme in iTunes laufen…

Nicht mal auf Macs..

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nicht mal auf Macs..

    Autor: SchmuseTigger 21.09.17 - 20:51

    Würde ich mir als Apple Kunde echt verarscht vorkommen. Ich meine gibt doch 4k/5k Macs? Und die können dann die Filme nicht abspielen?

  2. Re: Nicht mal auf Macs..

    Autor: JarJarThomas 21.09.17 - 21:42

    Der Grund ist, soweit man weiss, lizenzrechtlich. Auf dem AppleTV sind die Filme sicher, deswegen sind die Medienfirmen einverstanden sie zu dem günstigen Preis zu verkaufen.

    Auf dem Mac oder PC wären sie nicht sicher, daher wollen sie nicht dass diese dort angesehen werden. Alternativ wäre der Preis für 4K Filme wohl 15$ mehr gewesen

  3. Re: Nicht mal auf Macs..

    Autor: Tamashii 21.09.17 - 23:52

    Beim Leihen der Filme könnte ich das ja noch verstehen, aber wenn ich einen Film KAUFE, dann will ich auch entscheiden wie ich den wo sehe.
    Ein Film, der nur über EINEN Abspieler funktioniert ist nichts mehr wert wenn ATV zB. mal nicht mehr unterstützt werden sollte - das ist lächerlich.
    Ich dachte, Apple wäre über sowas hinaus, aber da hab ich wohl zu viel erwartet...

  4. Re: Nicht mal auf Macs..

    Autor: mfreier 22.09.17 - 00:58

    Tamashii schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Beim Leihen der Filme könnte ich das ja noch verstehen, aber wenn ich einen
    > Film KAUFE, dann will ich auch entscheiden wie ich den wo sehe.
    > Ein Film, der nur über EINEN Abspieler funktioniert ist nichts mehr wert
    > wenn ATV zB. mal nicht mehr unterstützt werden sollte - das ist
    > lächerlich.
    > Ich dachte, Apple wäre über sowas hinaus, aber da hab ich wohl zu viel
    > erwartet...

    Dir ist schon klar, dass es unter Umständen nicht in Apples Händen liegt, da eine gewisse Filmindustrie da was gegen hat?
    Mich würde es nicht wundern wenn Apple hier die Qual der Wahl hatte
    D.h. entweder nur auf Apple TV 4k oder eben gar keine 4k Filme..
    Die Filmindustrie sieht das eben nicht so wie du und möchte eben nicht, dass du mit den gekauften Filmen tun und lassen kannst was du willst bzw. Filme überall abspielen kannst wo du willst.
    Weiterhin wird es sehr unwahrscheinlich sein, dass das Apple TV 4k irgendwann nicht mehr unterstützt wird ohne adäquaten Ersatz.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.09.17 01:01 durch mfreier.

  5. Re: Nicht mal auf Macs..

    Autor: Eheran 22.09.17 - 07:05

    >dass es unter Umständen nicht in Apples Händen liegt

    Unrealistisch wenn man die Marktmacht usw. bedenkt. Die sind keine kleine Bude/Startup.

  6. Re: Nicht mal auf Macs..

    Autor: Sybok 22.09.17 - 07:09

    mfreier schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tamashii schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Beim Leihen der Filme könnte ich das ja noch verstehen, aber wenn ich
    > einen
    > > Film KAUFE, dann will ich auch entscheiden wie ich den wo sehe.
    > > Ein Film, der nur über EINEN Abspieler funktioniert ist nichts mehr wert
    > > wenn ATV zB. mal nicht mehr unterstützt werden sollte - das ist
    > > lächerlich.
    > > Ich dachte, Apple wäre über sowas hinaus, aber da hab ich wohl zu viel
    > > erwartet...
    >
    > Dir ist schon klar, dass es unter Umständen nicht in Apples Händen liegt,
    > da eine gewisse Filmindustrie da was gegen hat?

    Die Filmindustrie hat da erstmal nichts dagegen, Netflix darf 4K auch am PC anbieten. Das geht zwar (auf Grund des Kopierschutzes) nur mit sehr neuen Geräten, aber das wäre bei Apple nun auch nichts Neues.

    Apple wird eher die Kosten drücken wollen (für sich, versteht sich).

    > Mich würde es nicht wundern wenn Apple hier die Qual der Wahl hatte
    > D.h. entweder nur auf Apple TV 4k oder eben gar keine 4k Filme..
    > Die Filmindustrie sieht das eben nicht so wie du und möchte eben nicht,
    > dass du mit den gekauften Filmen tun und lassen kannst was du willst bzw.
    > Filme überall abspielen kannst wo du willst.
    > Weiterhin wird es sehr unwahrscheinlich sein, dass das Apple TV 4k
    > irgendwann nicht mehr unterstützt wird ohne adäquaten Ersatz.

    Was soll daran unwahrscheinlich sein? Heutzutage?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.09.17 07:11 durch Sybok.

  7. Re: Nicht mal auf Macs..

    Autor: slead 22.09.17 - 07:43

    ist doch egal ob man die 4k filme auf einem 5k iMac (als Beispiel) anschauen kann oder nicht.
    die sagen vom anfang an schon das es nicht geht (egal ob nicht gewollt oder gekonnt...was auch immer). wer damit ein problem hat der sollte besagte hardware nicht kaufen.

  8. Re: Nicht mal auf Macs..

    Autor: Trollversteher 22.09.17 - 09:42

    >Die Filmindustrie hat da erstmal nichts dagegen, Netflix darf 4K auch am PC anbieten. Das geht zwar (auf Grund des Kopierschutzes) nur mit sehr neuen Geräten, aber das wäre bei Apple nun auch nichts Neues.

    Hat Netflix denn auch aktuelle Blockbuster Kinofilme in 4K im Programm?

    >Apple wird eher die Kosten drücken wollen (für sich, versteht sich).

    Naja, dafür haben sie die Kosten für AppleTV Nutzer drastisch gesenkt, indem sie *jeden* gekauften HD-Film, den es auch in 4K gibt kostenlos auf 4K upgraden - ich vermute, das ganze ist erst mal ein Lockangebot, um die Leute dazu zu bringen neue Apple TVs zu kaufen, später wird das vermutlich auch für Mac und PC freigeschaltet.

  9. Re: Nicht mal auf Macs..

    Autor: Gormenghast 22.09.17 - 09:46

    slead schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die sagen vom anfang an schon das es nicht geht

    Im Golem-Artikel stand was von "Kleingedruckten" und "Supportforum".
    Aber es stimmt schon: wer sich exklusiv auf ein Gerät eines einzigen Herstellers einläßt, dürfte entsprechendes Problembewusstsein haben und sich seiner Sache sicher sein.

    Für mich persönlich wäre das nichts, da ich mich ungerne einsperren lasse - immerhin wird die Hemmschwelle zu einem anderen Anbieter zu wechseln mit jedem Kauf größer.

  10. Re: Nicht mal auf Macs..

    Autor: daarkside 22.09.17 - 09:50

    mfreier schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------------
    > Weiterhin wird es sehr unwahrscheinlich sein, dass das Apple TV 4k
    > irgendwann nicht mehr unterstützt wird ohne adäquaten Ersatz.

    Und der Ersatz ist dann ein neuer AppleTV, der kann dann zwar 8k, aber ich will evtl zu diesem Zeitpunkt zufrieden bei 4k bleiben.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr
  2. State Street Bank International GmbH, München
  3. Transgourmet Deutschland GmbH & Co. OHG, Mainz, Riedstadt
  4. Deloitte, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. (-73%) 10,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

  1. Spieleklassiker: Mafia digital bei GoG erhältlich
    Spieleklassiker
    Mafia digital bei GoG erhältlich

    Wer bisher den ersten Mafia-Teil mit einem aktuellen Windows-Betriebssystem am PC spielen wollte, benötigte eine spezielle DVD- oder die nicht mehr verfügbare Steam-Version. Bei GoG gibt es nun eine DRM-freie Ausgabe des Spieleklassikers, wenngleich einzig in Englisch und ohne die stimmungsvolle 30er-Jahre-Musik.

  2. Air-Berlin-Insolvenz: Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen
    Air-Berlin-Insolvenz
    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

    Die Air-Berlin-Pleite sorgt gezwungenermaßen für ein Umdenken in der Verwaltung. Statt teurer und nun auch langwieriger Dienstreisen per Zug sollen die Beamten mehr Videokonferenzen abhalten. Unumstritten ist der Einsatz von modernen Kommunikationsmethoden jedoch keineswegs.

  3. Fraport: Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen
    Fraport
    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

    Die R+V-Versicherung und Fraport testen auf dem Gelände Flughafen Frankfurt einen kleinen autonomen Elektrobus, der nicht etwa auf einem abgesperrten Gelände, sondern auf einer belebten Straße fährt. Dabei handelt es sich allerdings nicht um eine öffentliche Straße.


  1. 17:14

  2. 16:25

  3. 15:34

  4. 13:05

  5. 11:59

  6. 09:03

  7. 22:38

  8. 18:00