1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple - Ankündigung einer…

ich fände es gut, wenn die sachen billiger werden

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ich fände es gut, wenn die sachen billiger werden

    Autor: ichichich 19.01.10 - 16:27

    denn die apples sind wirklich gute rechner, haben wir in der arbeit und da stürzt nie was ab. für mich als praktikant leider unerschwinglich. 900 euro für das kleinste macbook? das geht einfach nicht.

    habe es aber immerhin zu einem (bei ebay ersteigerten) ipod touch geschafft, und somit bin ich nun auch wohl ein apple fanboy.

  2. Re: ich fände es gut, wenn die sachen billiger werden

    Autor: gehtnich 19.01.10 - 16:31

    Apple-Produkte können nicht billiger werden. Das ist gegen die Lifestyle-Ideologie, die dahinter steckt. Nur was teuer ist, ist auch wirklich gut.

    Schade eigentlich...

  3. Re: ich fände es gut, wenn die sachen billiger werden

    Autor: gelöscht 19.01.10 - 16:34

    wie soll man sich denn sonst auch vom proletariat abheben? :(

  4. Re: ich fände es gut, wenn die sachen billiger werden

    Autor: HD user 19.01.10 - 16:34

    Ich arbeite auf einem Windows PC mit XP... zuhause hab ich einen Rechner mit Windos7.

    Bei mir stürzen die auch nie ab...

    meistens liegts an vermurksten einstellungen und schlecht programmierten Programmen von Drittanbietern wenn das System instabil wird.

    Ob man einen Windows PC oder einen Aplle kauft würde ich von den Programmen abhängig machen die man verwenden will...
    Wenn man in der Grafikerbranche ist oder auser surfen office zeugs etc nicht viel mit dem Rechner machen will, dann wird man wohl mit OSX zufrieden sein, wenn du in anderen Branchen damit "arbeiten" oder Spielen willst, nimm Windows...

    Der hauptvorteil von Windows ist dass man es auf jedem selbst zusammengebauten PC installieren kann... -> Viel schneller und viel billiger als nen Apple rechner...

  5. Re: ich fände es gut, wenn die sachen billiger werden

    Autor: oni 19.01.10 - 16:34

    ichichich schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > denn die apples sind wirklich gute rechner, haben wir in der arbeit und da
    > stürzt nie was ab. für mich als praktikant leider unerschwinglich. 900 euro
    > für das kleinste macbook? das geht einfach nicht.

    Und? Ein vergleichbares Vaio oder Thinkpad kostet auch 900 Euro oder mehr.

    Macbooks sind keine Medions oder Acer.

  6. Re: ich fände es gut, wenn die sachen billiger werden

    Autor: gehtnich 19.01.10 - 16:35

    Mercedes-Stern draufnageln. Ansonsten fällt mir auch nichts weiter ein ;-)

  7. Re: ich fände es gut, wenn die sachen billiger werden

    Autor: gelöscht 19.01.10 - 16:36

    inwiefern vergleichbar? das sony teuer ist, weil es sony ist, weiss jeder. aber macbooks mit thinkpads zu vergleichen, puh... ich vergleich auch keinen eeepc mit nem macbook o.O

  8. Re: ich fände es gut, wenn die sachen billiger werden

    Autor: oni 19.01.10 - 16:45

    tunnelblick schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > inwiefern vergleichbar? das sony teuer ist, weil es sony ist, weiss jeder.
    > aber macbooks mit thinkpads zu vergleichen, puh... ich vergleich auch
    > keinen eeepc mit nem macbook o.O

    Die Verarbeitung entspricht aktuellen Thinkpads. Und dann gibt es da noch Schmankerl wie das besonders gute trackpad oder Magnetstecker.

    EEEPC ist wieder eine andere Klasse.

  9. Re: ich fände es gut, wenn die sachen billiger werden

    Autor: ichichich 19.01.10 - 17:48

    danke für eure antworten, aber ich finde apple einfach schon mal wegen der nicht vorhandenen viren und spyware super.

    freund hat sich neuen pc gekauft, quad core mit 2,6 ghz, 8 gb ram, norton antivirus 360 drauf und zonelabs firewall, das ding schleiht vor sich hin!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Specialist Cloud Smart Services (w/m/d)
    TRUMPF Laser GmbH, Schramberg
  2. IT Business Analyst/IT Projektmanager (m/w/d)
    MLF Mercator-Leasing GmbH & Co. Finanz-KG, Schweinfurt
  3. Senior-Berater:in Projektmanagement (m/w/d)
    parameta Projektmanagement GmbH, Erding
  4. SAP-Anwendungsbetreuer Inhouse FI/HR (m/w/d)
    Österreichisches Verkehrsbüro AG, Wien (Österreich)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 13,29€
  2. (u. a. Forza Horizon 5 (Windows PC oder Xbox One / Series X|S Download Code) für 45,99€, PSN...
  3. (u. a. Assassin's Creed Valhalla für 27,99€, Dragonball Z Kakarot für 16,99€, This War of...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ohne Google, Android oder Amazon: Der Open-Source-Großangriff
Ohne Google, Android oder Amazon
Der Open-Source-Großangriff

Smarte Geräte sollen auch ohne die Cloud von Google oder Amazon funktionieren. Huawei hat mit Oniro dafür ein ausgefeiltes Open-Source-Projekt gestartet.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Internet der Dinge Asistenten wie Alexa und Siri droht EU-Regulierung

Kult-Anime startet bei Netflix: Realversion von Cowboy Bebop ist ein wilder Genre-Mix
Kult-Anime startet bei Netflix
Realversion von Cowboy Bebop ist ein wilder Genre-Mix

Die Realverfilmung des mehr als 20 Jahre alten Anime Cowboy Bebop bleibt der Vorlage treu, modernisiert sie jedoch in absolut gelungener Art und Weise.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. Stranger Things und Marvel Netflix kauft deutsches Visual-Effects-Studio
  2. Streaming HBO erwog die Übernahme von Netflix
  3. Mehr Transparenz Netflix veröffentlicht wöchentliche Ranglisten im Netz

Halo Infinite angespielt: Der grüne Typ ist wieder da
Halo Infinite angespielt
"Der grüne Typ ist wieder da"

Lustig kreischende Aliens, eine offene Welt und vertraute Waffen: Golem.de hat als Master Chief die Kampagne von Halo Infinite angespielt.

  1. Microsoft Kampagne von Halo Infinite vorgestellt
  2. Steam Microsoft verrät Systemanforderungen für Halo Infinite
  3. Microsoft Halo Infinite erscheint im Dezember 2021