Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: Aperture verliert wegen…

Soll er doch einfach wechseln...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Soll er doch einfach wechseln...

    Autor: kingstyler001 31.05.12 - 09:21

    .. und aufhören zu heulen.

  2. Re: Sollen sie sich doch einfach einen anständigen...

    Autor: keiner 31.05.12 - 09:35

    kingstyler001 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > .. und aufhören zu heulen.

    Sollen sie sich doch einfach einen anständigen PC ins Zimmer stellen und aufhören zu heulen.

    Fans fordern neues Mac-Pro-Modell von Apple
    https://www.golem.de/news/facebook-petition-fans-fordern-neues-mac-pro-modell-von-apple-1205-92132.html

  3. Re: Sollen sie sich doch einfach einen anständigen...

    Autor: XHess 31.05.12 - 10:05

    Sollen Sie doch aufhören zu flamen und was sinnvolles schreiben!

    LGX

    --
    Always look on the bright side of life!

  4. Re: Sollen sie sich doch einfach einen anständigen...

    Autor: burzum 31.05.12 - 10:18

    XHess schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sollen Sie doch aufhören zu flamen und was sinnvolles schreiben!

    So unrecht haben beide nicht. Wer droht aber nicht handelt ist inkonsequent.

    Und statt zu jammern und Apple zu zeigen das sie mich an den Eiern haben würde ich einfach direkt einen Windows PC kaufen. Arbeiten kann man mit beiden Geräten und Systemen sehr gut.

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.

  5. Re: Sollen sie sich doch einfach einen anständigen...

    Autor: Brainfreeze 31.05.12 - 10:36

    burzum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So unrecht haben beide nicht. Wer droht aber nicht handelt ist
    > inkonsequent.

    Bei einer Drohung lässt man seinem Gegenüber ja auch erstmal etwas Zeit, darauf zu reagieren. Erst wenn dann immer noch nichts passiert, sollte man natürlich auch handeln.

    > Und statt zu jammern und Apple zu zeigen das sie mich an den Eiern haben
    > würde ich einfach direkt einen Windows PC kaufen. Arbeiten kann man mit
    > beiden Geräten und Systemen sehr gut.
    Vorher würde mich ja erstmal interessieren, wie hoch der Aufwand ist, die Bilddatenbank mit 480.000 Fotos zu Lightroom zu migrieren.

  6. Re: Sollen sie sich doch einfach einen anständigen...

    Autor: _4ubi_ 31.05.12 - 10:37

    burzum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > XHess schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sollen Sie doch aufhören zu flamen und was sinnvolles schreiben!
    >
    > So unrecht haben beide nicht. Wer droht aber nicht handelt ist
    > inkonsequent.

    HÄ ? Macht es denn Sinn zu drohen, nachdem man gehandelt hat ?

    >
    > Und statt zu jammern und Apple zu zeigen das sie mich an den Eiern haben
    > würde ich einfach direkt einen Windows PC kaufen. Arbeiten kann man mit
    > beiden Geräten und Systemen sehr gut.

    Bei 480.000 Bildern ist ein Wechsel wohl sehr mit Kosten und Arbeit verbunden.
    Und da er sogar Trainer und Autor auf diesem Gebiet ist (damit wohl sein Geld verdient), sollte ein vorschneller Wechsel wohl gut überlegt sein.

  7. Re: Soll er doch einfach wechseln...

    Autor: Avalanche 31.05.12 - 10:49

    Du stellst Dir das ziemlich einfach vor. 480.000 Bilder sind schon ein ziemlich großer Lock-in Effekt.

  8. Re: Sollen sie sich doch einfach einen anständigen...

    Autor: ad (Golem.de) 31.05.12 - 10:52

    Brainfreeze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------


    > Vorher würde mich ja erstmal interessieren, wie hoch der Aufwand ist, die
    > Bilddatenbank mit 480.000 Fotos zu Lightroom zu migrieren.


    Das dürfte schon enorm sein. Lightroom besitzt zwar einen simplen Datei-Importmechanismus, aber der zieht nur die Bilder ein, geht aber nicht auf Aperture-spezifische Ordner, etc. ein.

    Bourne schreibt:

    "So if I can get my arms around the fact that I need to move almost 480,000 images and that I need to be able to master a new workflow involving referenced rather than managed files, I’m going to switch [...]"

    Mit freundlichen Grüßen

    ad (Golem.de)

  9. Re: Soll er doch einfach wechseln...

    Autor: m9898 31.05.12 - 11:05

    Avalanche schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du stellst Dir das ziemlich einfach vor. 480.000 Bilder sind schon ein
    > ziemlich großer Lock-in Effekt.


    Command A -> Command Shift E -> Ordner auswählen -> bei 480.000 Bildern erst mal zwei bis drei Stunden warten -> In Lightroom Importieren.
    Also, soooooooooooo schwehr ist das ja nicht...

  10. Re: Sollen sie sich doch einfach einen anständigen...

    Autor: MacGT 31.05.12 - 11:09

    burzum schrieb:

    > Und statt zu jammern und Apple zu zeigen das sie mich an den Eiern haben
    > würde ich einfach direkt einen Windows PC kaufen. Arbeiten kann man mit
    > beiden Geräten und Systemen sehr gut.


    Warum sollte er? Abgesehen davon, dass es Lightroom auch für OSX gibt, könnte er Windowssoftware auch auf seinem Mac nutzen, wenn er will sogar unter OSX. Wozu also den Computer wechseln?

  11. Re: Soll er doch einfach wechseln...

    Autor: 0mega 31.05.12 - 11:27

    m9898 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Avalanche schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Du stellst Dir das ziemlich einfach vor. 480.000 Bilder sind schon ein
    > > ziemlich großer Lock-in Effekt.
    >
    > Command A -> Command Shift E -> Ordner auswählen -> bei 480.000 Bildern
    > erst mal zwei bis drei Stunden warten -> In Lightroom Importieren.
    > Also, soooooooooooo schwehr ist das ja nicht...

    Achja, und die ganzen Ordner und Tags sind auch in fünf Minuten erledigt oder wie?

  12. na vielleicht sollte er sich auch mal von irgendwas trennen...

    Autor: fratze123 31.05.12 - 11:29

    die meisten bilder hat er bestimmt einmal gebraucht und dann nie wieder. :)

  13. Re: na vielleicht sollte er sich auch mal von irgendwas trennen...

    Autor: poeppisoft 31.05.12 - 12:44

    ... ich bin letztens mit 38.000 Bildern von Acdsee pro zu Aperture gewechselt. Ich kann nur sagen, soetwas mach ich nicht wieder. Mal davon abgesehen, dass die RAW-Workflows logischerweise komplett verloren sind, dauerte es Tage, bis ich aus den eingebeteten Schlagworten wieder Alben gebildet hatte.

  14. Re: Soll er doch einfach wechseln...

    Autor: LK378 31.05.12 - 13:59

    wenn keines der beiden programme eine import und export funktion sollte man beide fortwerfen. solange man wenigsten eine eine einfache tabelle aus dem programm bekommt könnte man ein transformations script schreiben was die arbeit für ihn von selbst erledigen würde.

  15. Re: Soll er doch einfach wechseln...

    Autor: ad (Golem.de) 31.05.12 - 15:43

    LK378 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wenn keines der beiden programme eine import und export funktion sollte man
    > beide fortwerfen. solange man wenigsten eine eine einfache tabelle aus dem
    > programm bekommt könnte man ein transformations script schreiben was die
    > arbeit für ihn von selbst erledigen würde.


    Natürlich besitzen die Programme Import- und Exportfunktionen, aber nicht für das jeweilige Konkurrenzprodukt, so dass auch nicht alle Eigenarten abgebildet werden. Klar, Adobe könnte natürlich noch einen Schritt weitergehen und ein solches Importprogramm entwickeln ;)

    Mit freundlichen Grüßen
    ad (golem.de)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Josef Kränzle GmbH & Co. KG, Illertissen
  2. AWO gemeinnützige Gesellschaft für soziale Einrichtungen und Dienste in Nordhessen mbH, Kassel
  3. Kisters AG, Oldenburg
  4. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 2,49€
  3. 3,99€
  4. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bandlaufwerke als Backupmedium: Wie ein bisschen Tetris spielen
Bandlaufwerke als Backupmedium
"Wie ein bisschen Tetris spielen"

Hinter all den modernen Computern rasseln im Keller heutzutage noch immer Bandlaufwerke vor sich hin - eine der ältesten digitalen Speichertechniken. Golem.de wollte wissen, wie das im modernen Rechenzentrum aussieht und hat das GFZ Potsdam besucht, das Tape für Backups nutzt.
Von Oliver Nickel


    Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
    Nuki Smart Lock 2.0 im Test
    Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

    Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
    Ein Test von Ingo Pakalski


      IT-Forensikerin: Beweise sichern im Faradayschen Käfig
      IT-Forensikerin
      Beweise sichern im Faradayschen Käfig

      IT-Forensiker bei der Bundeswehr sichern Beweise, wenn Soldaten Dienstvergehen oder gar Straftaten begehen, und sie jagen Viren auf Militärcomputern. Golem.de war zu Gast im Zentrum für Cybersicherheit, das ebenso wie die IT-Wirtschaft um guten Nachwuchs buhlt.
      Eine Reportage von Maja Hoock

      1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
      2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
      3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

      1. Videostreaming: Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden
        Videostreaming
        Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden

        Der Videostreamingmarkt in Deutschland wächst weiter. Vor allem Netflix und Amazon Prime Video profitieren vom Zuwachs in diesem Bereich.

      2. Huawei: Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen
        Huawei
        Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen

        Besitzer von Huawei-Smartphones sollten keine Werbung mehr auf dem Sperrbildschirm sehen. Der chinesische Hersteller hatte kürzlich Werbebotschaften auf seinen Smartphones ausgeliefert - ungeplant.

      3. TV-Serie: Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite
        TV-Serie
        Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite

        Der Pay-TV-Sender Sky hat die Serie Chernobyl in der Schweiz mit Untertiteln ausgestrahlt, die von einer Fan-Community erstellt wurden. Wie die inoffiziellen Untertitelspur in die Serie gelangt ist, ist unklar.


      1. 12:24

      2. 12:09

      3. 11:54

      4. 11:33

      5. 14:32

      6. 12:00

      7. 11:30

      8. 11:00