1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: Besitzer von Macs werden…
  6. Thema

Wo sind eigenlich die ganzen Apple Freaks....

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Wo sind eigenlich die ganzen Apple Freaks....

    Autor: Teut 06.08.12 - 13:22

    Es ist so geil. Da ist ein Crash auf MacOSX eine News wert!!! Würde man das bei MS machen seit XP wäre das Internet voll gespammed von Windows Crash News!

  2. Re: Wo sind eigenlich die ganzen Apple Freaks....

    Autor: samy 06.08.12 - 13:43

    Teut schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist so geil. Da ist ein Crash auf MacOSX eine News wert!!! Würde man das
    > bei MS machen seit XP wäre das Internet voll gespammed von Windows Crash
    > News!

    Belege?? Ich hab z.B. noch nie gehört dass Leute aus Windows ausgeloggt wurden.. Un das Chrashes/Probleme/Bugs unter OS X geringer sind als unter Windows ist schlicht falsch...

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  3. Re: Wo sind eigenlich die ganzen Apple Freaks....

    Autor: schueppi 06.08.12 - 13:46

    Was für eine bescheuerte Bemerkung. OSX ist auf die Hardware abgestimmt und dürfte auf aktuellen Äpfeln keinen Fehler machen. Das ist genau wie bei den Kunden. Der eine ist zufrieden, der andere Meckert über Windows. Beim näheren Hinsehen steht aber beim ersten ein HP Elite Tower und beim anderen ein Acer oder gar ein vom 12 Jährigem Sohn zusammengestöpselter Rechner. Fakt ist: Beide Systeme machen Fehler. Aber bei Windows sind es weit mehr Hardwarebedingte Fehler.

  4. Re: Wo sind eigenlich die ganzen Apple Freaks....

    Autor: Geistesgegenwart 06.08.12 - 13:51

    tunnelblick schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ja, das keymapping ist so selten bescheuert... aber hauptsache, es ist
    > anders. alt+l für @? alt+7 für |? warum?

    Weil Apple sich damals entschieden hat, das @ auf alt+i zu legen BEVOR es ein @ auf IBM Tastaturen gab. du solltest lieber IBM anmeckern, warum die nicht den Shortcut von Apple übernommen haben.

    Nicht vergessen das die Apple Keyboard ayouts teilweise bis zum Apple II zurückreichen. Und einfach nur zu einem Zeitpunkt X zu sagen "Weil IBM ein anderes Keyboard layout verwendet und inzwischen aber marktführer ist, verarschen wir unsere Bestandskunden und kopieren das Layout von IBM" ist verständlicherweise nicht drin.

  5. Re: Wo sind eigenlich die ganzen Apple Freaks....

    Autor: Dennis81 06.08.12 - 13:55

    Ich kann nur sagen, dass ich seitdem ich wieder einen Mac nutze 99% meiner Zeit produktiv arbeiten kann, während ich unter Windows oft stundenlang merkwürdige Probleme googlen durfte.
    Ganz nebenbei starte ich meinen Rechner nur alle paar Wochen mal neu und habe trotzdem nie Probleme bei der Gescheindigkeit oder irgendwelche Abstürze. Das war unter Wimdows undenkbar.

  6. Re: Wo sind eigenlich die ganzen Apple Freaks....

    Autor: Phreeze 06.08.12 - 13:55

    ozelot012 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    vor allem die Druckereinrichtung,
    > ohne die Software des Herstellers zu laden, sprechen Bände

    da laufen keine 5HP Maschinen mit :D

    Drucken kann man dann damit, aber beidseitig, heften, tackern, folderformat, drucken per password etc. sicher nicht ;)

    schwarzweiss text drucken ist nicht die ganze Welt

  7. Re: Wo sind eigenlich die ganzen Apple Freaks....

    Autor: tunnelblick 06.08.12 - 13:59

    Geistesgegenwart schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tunnelblick schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ja, das keymapping ist so selten bescheuert... aber hauptsache, es ist
    > > anders. alt+l für @? alt+7 für |? warum?
    >
    > Weil Apple sich damals entschieden hat, das @ auf alt+i zu legen BEVOR es
    > ein @ auf IBM Tastaturen gab. du solltest lieber IBM anmeckern, warum die
    > nicht den Shortcut von Apple übernommen haben.

    wieso alt+i? alt+l ist es doch. und wo hast du das her, dass es das *vorher* schon so gab?

    > Nicht vergessen das die Apple Keyboard ayouts teilweise bis zum Apple II
    > zurückreichen. Und einfach nur zu einem Zeitpunkt X zu sagen "Weil IBM ein
    > anderes Keyboard layout verwendet und inzwischen aber marktführer ist,
    > verarschen wir unsere Bestandskunden und kopieren das Layout von IBM" ist
    > verständlicherweise nicht drin.

    ja, wenn dem denn nun auch genau so ist/war. im übrigen sehe ich bis auf die äpfelchen-taste nicht wirkliche unterschiede zu einem normalen keyboard - auf wikipedia ist sogar zu erkennen, dass "@" auf der 2 als alternatives zeichen ist.

  8. Re: Wo sind eigenlich die ganzen Apple Freaks....

    Autor: tunnelblick 06.08.12 - 13:59

    wann hast du das letzte mal windows benutzt?

  9. Re: Wo sind eigenlich die ganzen Apple Freaks....

    Autor: Geistesgegenwart 06.08.12 - 14:01

    > Fakt ist: Beide Systeme machen Fehler. Aber bei Windows sind es weit mehr
    > Hardwarebedingte Fehler.

    Richtig.

    Fakt ist aber auch, dass es genauso wie für Windows auch auf OS X Programme gibt, die sich tief im System verankern, an Kernelmodulen rumschrauben oder startskripte verändern. Ich hatte z.B mal ein buggy Parallels 6, das verursachte andauern Systemabstürze. Erst ein Update hat da geholfen. Da kann Apple allerdings nichts für.

    Auch gibt es mittlerweile "Adware/Crapware/Malware" für OS X, die sich als System Cleaner, Apptuner oder Performancetweaker oder mit sonstigen bescheurten Namen tarnen - wie unter Windows halt auch.

    Es ist nicht nur die Hardwarekonfiguration die man testen muss, sondern die Softwarekonfiguration von Drittanbietern - und das gestaltet sich unter OS X ähnlich schwierig.

    P.S: .0 releases sind eigentlich nie ausgereift. Ich erwarte ähnlihc Probleme auch beim Windows 8 release, wird dann eben ein paar Tage bis wochen später gelöst. Und bei Linux ist das auch nicht anders, ich muss mir nurmal anschauen wieviel Updates bei Ubuntu 12.04 LTS schon raus sind - das 12.04.1 wird nicht lange auf sich warten lassen.

  10. Re: Wo sind eigenlich die ganzen Apple Freaks....

    Autor: original registriert 06.08.12 - 14:02

    > Weil Apple sich damals entschieden hat, das @ auf alt+i zu legen BEVOR es
    > ein @ auf IBM Tastaturen gab.

    alt-i ist übrigens das hier: ⁄

  11. Re: Wo sind eigenlich die ganzen Apple Freaks....

    Autor: JayDevlin 06.08.12 - 14:04

    Geistesgegenwart schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil Apple sich damals entschieden hat, das @ auf alt+i zu legen BEVOR es
    > ein @ auf IBM Tastaturen gab. du solltest lieber IBM anmeckern, warum die
    > nicht den Shortcut von Apple übernommen haben.

    Ab MacOS 9 ist es Alt+l. Davor war es unter Alt+Shift+1 zu finden.

  12. Re: Wo sind eigenlich die ganzen Apple Freaks....

    Autor: tunnelblick 06.08.12 - 14:05

    danke für den informierten post.

  13. Re: Wo sind eigenlich die ganzen Apple Freaks....

    Autor: Webcruise 06.08.12 - 14:09

    eine Maustaste?? Keine Ahnung und dumm rumlabern. Bin vor 2 1/2 Jahren umgestiegen und bin Glücklich über die "Ende zu Ende Lösung" weil es funktioniert. Man muss sich auf die Datenbankbasierende Lösung einlassen. Viele versuchen den Mac umzubiegen was natürlich Probleme verursachen kann.

    Ich mache neben Standardsachen, Foto, Video was einen Heidenspaß macht.

    Perfekt ist OSX natürlich nicht aber für mich besser als alles was ich bisher verwendet habe. WICHTIG! Gesamtlösung beachten und nicht bestimmte HW oder SW zum Vergleich aussuchen. Ich meine vom Mobiltelefon über PC bis hin zum TV eine tolle Sache.

    Viele Grüße,

  14. Re: Wo sind eigenlich die ganzen Apple Freaks....

    Autor: BLi8819 06.08.12 - 14:11

    Was soll daran einfacher sein?
    Und einfacher als was?

    Ich nutzt Windows 7 und Linux (derzeit Ubuntu 12.04).
    Wenn ich bei meinen Kollege OS X anschaue, sehe ich keine großen Unterschiede. Es ist halt anders. Einfacher würde ich es ab nicht nennen.

    Allerdings fand ich es amüsant, als mein Kollege eine geschweifte Klammer machen sollte und erst googlen musst um raus zu finden wie das geht.
    Warum die alternativen Belegungen nicht einfach auf die Tastatur gedruckt werden erschließt sich mir nicht. Eine andere Tastenbelegung ist ja legitim. Aber die könnte dann wenigstens auf der Tastatur auch aufgedruckt sein.
    Naja. Aber das ist ne Kleinigkeit. Fast schon unwichtig.

    Ich sehe in OS X, Windows und einigen Linuxen gleichwertige Systeme. Alle habe so ihre Macken.

  15. Re: Wo sind eigenlich die ganzen Apple Freaks....

    Autor: Peter Brülls 06.08.12 - 14:28

    rabatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Peter Brülls schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Aber wozu baucht man auf einem mac einen Backslasg
    >
    > Man sieht du programmierst nicht. ;-)


    Pardon, ich hätte schreiben sollen „der normale Benutzer“.

    Von einem Programmierer erwarte ich, dass er er das binnen Minuten eigenständig herausfindet und sich dann merkt.

  16. Re: Wo sind eigenlich die ganzen Apple Freaks....

    Autor: Webcruise 06.08.12 - 15:13

    Ja, ist alle gleichwertig und somit Geschmakssache. Wenn ich jedoch das Gesamtbild betrachte ändert sich das schnell.

    Beispiele:
    - ich mach ne Einkaufsliste auf dem Mac ( Notizen) und die wird im Mobil gesynct
    - oder ne SMS auf den Mac schicken
    - oder Fotos übers iPad auf den TV schicken die vorher mit dem iphone geschossen habe
    - oder jegliche Software über einen Mausklick updaten
    - Oder ein cooles video (mit iMovie) in 10 Minuten machen
    - oder eine videopräsentation meiner Fotos als Video in 10 Min verschicken
    - eine CD rippen und danach unterwegs die Musik gestreamt auf den TV oder Mobiltelefon anhören (iTunes Match)
    - oder echte inkrementelles Backup im Generationenprinzip auf extere Medien machen
    - mein ipad und iphosne automatisch (d.h. Liegen beide in der Tasche und sind ausgeschaltet) zu backuppen

    Ja, das geht technisch auch mit anderen Herstellern aber nicht so elegant und einfach. Selbst innerhalb einer Firma arbeiten die Abteilungen gegeneinander. Siehe Samsung, tolle TV's tolle Mobiltelefone tolles Android und dann kommt Apple um die Ecke und bringt den iTV raus wo dann alles vernetzt ist mit Siri, Apple TV, Browser und und und.

    Die müssen besser zusammenarbeiten...

    Viele Grüße,

  17. Re: Wo sind eigenlich die ganzen Apple Freaks....

    Autor: petergriffin 06.08.12 - 15:19

    ozelot012 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > samy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es ist einfach so, dass OS X genausoviele Probleme hat wie jedes andere
    > > System und auch nicht viel einfacher ist als andere Systeme.. Aber das
    > > zuzugeben würde ja bedeuten zuzugeben dasss die Sprüche "its magic",
    > "its
    > > easys" etc. nur Luftnummern sind...
    >
    > Oh doch, OSX ist sehr viel einfacher in der Handhabung, aber vor allem in
    > der Konfiguration.
    >
    > Wenn du damit mal gerarbeitet hättest, wüsstest du das auch. Durch die
    > logische Handhabung, gibt es weniger Anwenderfehler.

    Ich arbeite Beruflich sehr viel auf OSX, aber das was du schreibst ist unsinn.
    Die Konfiguration ist zwar definitiv einfacher, bietet aber oft nur die hälfte der Einstellungsmöglichkeiten im vergleich zu Windows. Mausgeschwindigkeit ist so ein Punkt wo man schnell an die von Apple festgelegten Grenzen kommt. Wenn man die hälfte weg lässt ist ja klar das es einfacher ist.

    In der Handhabung ist OSX allerdings kein stück intuitiver oder besser als Windows. Manche sachen sind in OSX besser manche in Windows ich persönlich komme mit Windows besser klar, jeder wie er will.

  18. Re: Wo sind eigenlich die ganzen Apple Freaks....

    Autor: blackout23 06.08.12 - 15:31

    Ich weiß noch wie ich 2007 bei einem Freund auf ner LAN Party war und einer stolz sein MacBook mitgebracht hat. Beim Versuch die IP Addresse für den Switch zu nehmen ist das Ding schonmal komplett eingefroren. Das lange Gesicht hättet ihr sehen sollen. :D

    Denke auch, man sollte intuitiv nicht mit "anders" verwechseln. Klar, wenn überall die Kindersicherung drin ist, damit man bloss nicht zu viel am System ändern kann sieht's übersichtlicher aus. Für ein Poweruser ist das aber sicher nicht "intuitiv".

  19. Re: Wo sind eigenlich die ganzen Apple Freaks....

    Autor: Webcruise 06.08.12 - 15:36

    Du bist ja ein Freund...

    Und postest das auch noch im Internet.

    Nicht sehr nett, oder?

    Hört sich eher nach schademfrohen Neid an...

  20. Re: Wo sind eigenlich die ganzen Apple Freaks....

    Autor: JanZmus 06.08.12 - 15:42

    rabatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wenn man ein @ dort tippt wo man bei
    > einer normalen Tastatur tippt, schließt sich die Anwendung. Total intuitiv
    > dieses System!

    Es IST intuitiver, denn "command + q" steht für "quit", also quasi "ich möchte ein command abschicken, und zwar quit". Das hatte ich nach EINEM mal anwenden intus. Wofür soll denn bitte "Alt + F4" stehen? Und "alt + slash (7)" ist auch intuitiv, denn es sagt ja "den alternativen slash bitte".

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei, Stuttgart
  2. ITDZ Berlin über Kienbaum Consultants International GmbH, Berlin
  3. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  4. Qualitus GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. KFA2 GeForce RTX 3090 SG OC 24GB für 1.790,56€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. EU warnt: Phishing mit Coronahilfen trifft vor allem T-Online-Nutzer
    EU warnt
    Phishing mit Coronahilfen trifft vor allem T-Online-Nutzer

    Die Betrüger fälschen die E-Mail-Absender und geben sich als EU-Mitarbeiter aus. Die EU-Kommission kritisiert mangelnden Schutz bei der Telekom.

  2. Konsole: Sony verbaut in PS5 mindestens drei Lüftermodelle
    Konsole
    Sony verbaut in PS5 mindestens drei Lüftermodelle

    Die eigene Playstation 5 ist flüsterleise - und trotzdem gibt's im Netz das Gejammer über den Geräuschpegel? Dafür könnte es Gründe geben.

  3. Großbritannien: Huawei-Bann kostet Steuerzahler 280 Millionen Euro
    Großbritannien
    Huawei-Bann kostet Steuerzahler 280 Millionen Euro

    Die britische Regierung will nach dem Ausschluss von Huawei ab 2027 den Wettbewerb wiederherstellen. Die Kosten der Netzbetreiber sind erheblich höher als 280 Millionen Euro.


  1. 18:50

  2. 18:38

  3. 17:55

  4. 17:00

  5. 16:38

  6. 16:12

  7. 15:53

  8. 15:31